Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Angelfall - Tage der Dunkelheit

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Kaum hat Penryn ihre kleine Schwester Paige aus dem Hauptquartier der Engel in San Francisco befreit, wird diese erneut entführt. Und so muss sich Penryn in den rauchenden Trümmern der Stadt erneut auf die Suche nach Paige machen. Dabei findet sie heraus, welch finstere Pläne die Engel wirklich verfolgen. Ihre letzte Hoffnung ist der gefallene Engel Raffe, der jedoch vor der schwierigsten Entscheidung seines Lebens steht: Soll er auf sein Herz hören und Penryn helfen, oder soll er versuchen, seine Flügel zurückzubekommen?


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Sonja Rebernik-Heidegger
Originaltitel: World After
Originalverlag: Skyscape
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-31748-2
Erschienen am  09. Januar 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein genialer Zwischenband und ich bin soooo neugierig wie es weitergeht...

Von: Ruby-Celtic

07.12.2020

Schon am ersten Band hat man gemerkt, dass die Autorin hier einen sehr düstere, beängstigende und spannende Reihe geschaffen hat. Sie sorgt dafür, dass man als Leser mehr als nur einmal Gänsehaut bekommt, an seine Grenzen stößt und teilweise regelrecht schockiert ist. Der zweite Band hängt sich direkt ans Ende des ersten, sodass wir mit erleben wie Penryn so langsam wieder zurückkommt und sich bewegen kann. Gemeinsam mit ihr gehen wir weiter ins Rebellencamp und erleben so einige unschöne, traurige und schockierende Dinge. Wir sehen wie Menschen einander misstrauen, wie veränderte Personen abgeschottet und ausgeschlossen werden und wie gekämpft wird ohne einander Rückendeckung zu geben. Jeder ist auf sich aus und das zeigt sich auch in diesem Bereich wieder. Nachdem Paige, Penryns Schwester abermals entführt oder abgehauen ist versucht Penryn gemeinsam mit ihrer Mutter und einer neuen Verbündeten diese aufzufinden und gerät dabei immer weiter in die Machenschaften der Engel. Wir und Penryn erfahren immer mehr davon, was geplant ist wie grausam tatsächlich vorgegangen wird und was für Möglichkeiten tatsächlich noch offen stehen. Die Autorin schafft es weiterhin ihre Düsternis mit in die Geschichte zu verankern ohne die komplette Hoffnung herauszunehmen. Sie schafft immer wieder kleine Punkte, an welchen man sich festhalten kann. Es ist grausam, beängstigend und hoffnungslos aufgebaut und dennoch gibt es immer wieder ganz kleine Lichtblicke, die alles erhellen. Insgesamt wieder ein starker, gefühlsbetonter, interessanter und aufklärender zweiter Band der aber gleichzeitig noch so viel mehr Fragen aufwirft. Besonders schön finde ich es, nachdem Penryn und Raffe wieder aufeinander treffen. Es sind trotz der schlimmen Situation wieder ein paar Szenen der Leichtigkeit dabei, die das Herz höher schlagen lassen und dem Leser eine kleine Pause und wieder einmal Hoffnung geben. Ich bin unheimlich gespannt darauf, wie die Autorin es weiterführen wird. Es kann nur noch spektakulärer werden. Meine Spannung liegt sehr weit oben wie es zu Ende geführt wird, was wir noch erleben werden und was aus Penryn, Paige, ihrer Mutter und Rafe werden wird. Aber auch einige andere Charaktere sind noch von Bedeutung und ich hoffe darauf, dass wir auch hier noch etwas erwarten dürfen. Mein Gesamtfazit: Mit „Angelfall – Tage der Dunkelheit“ hat Susan EE einen starken, düsteren, mitreisenden und passenden zweiten Band ihrer Reihe geschaffen. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt, wollte unbedingt mehr wissen und konnte mir alles manchmal leider zu genau vorstellen. Sie schafft es mich regelrecht in den Bann zu ziehen und bin total neugierig darauf, wie es zum Abschluss kommen wird.

Lesen Sie weiter

die Story geht weiter, leider fast ohne Raffe

Von: Caröchen

13.11.2018

Inhalt Penryn muss sich erneut auf die Suche nach ihrer Schwester machen und auch Raffe ist verschwunden. Als die beiden sich wieder begegnen, muss er sich entscheiden. Wählt er seine Flügel, oder setzt er alles für eine Menschentochter aufs Spiel? Eigene Meinung Nach dem Ende von Band eins gibt es nur eine kurze Verschnaufpause und schon geht es wieder rasant weiter. Diesmal müssen wir ziemlich lange ohne Raffe auskommen, was zwar zur Geschichte gepasst hat, ich aber sehr schade fand, weil ich ihn total ins Herz geschlossen habe. Seine Art ist einfach eine Bereicherung für diese Reihe. Mir hat der zweite Band auch gut gefallen, allerdings hängt er ein bisschen hinter dem ersten her. Einerseit wegen Raffe und andererseits fand ich die Ungeheuer total komisch. Die haben in mir ein unangenehmes Gefühl ausgelöst, das ich nicht näher beschreiben kann. Vielleicht haben sie mir auch schlichtweg nicht richtig gefallen. Und die Rolle von Penryns Mutter hat sich mir immer noch nicht erschlossen. Was soll das? Teilweise wird sie nur kurz von den Charakteren erwähnt, als ob Susan Ee den Leser daran erinnern wollen würde, dass da ja noch so eine Verrückte rumläuft. Schön ist aber, dass wir mehr zu Raffes und Penryns Beziehung erfahren, in Band eins waren das ja eher nur Spekulationen. Die Motivation und Ziele der Engel werden ebenfalls sehr deutlich und auch Paige tritt mehr in den Vordergrund. Fazit Trotz meiner Kritik bin ich sehr gespannt, wie es im letzten Band weiter geht und ob Raffe seine heißersehnten Flügel wieder bekommt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Susan Ee war zunächst Anwältin, bevor sie beschloss, ihre Leidenschaft für die Literatur zu ihrem Beruf zu machen. Sie studierte Kreatives Schreiben in Stanford und Clarion West und arbeitet nun als Autorin und Filmemacherin. Sie lebt in San Francisco, Kalifornien.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin