Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Like Fire We Burn

Ayla Dade

Die Winter-Dreams-Reihe (2)

(83)
(59)
(8)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

In „Like Fire We Burn“ von Ayla Dade geht es um Aria, die in ihre Heimat Aspen zurückkehrt, um ihrer Mutter mit ihrem B&B zu helfen. Womit Aria aber nicht gerechnet hat, sind ihre wieder aufkommenden Gefühle für ihren Ex-Freund Wyatt, der sie vor zwei Jahren so sehr verletzt hat, dass sie überstürzt aus Aspen geflohen ist. Kann sich Aria diesmal vor ihren Gefühlen für Wyatt schützen? Genau wie der erste Teil der „Winter-Dreams-Reihe“, hat mir auch dieser Band wieder sehr gut gefallen, auch wenn er für mich nicht ganz an den ersten Teil rankommen konnte. Aria mochte ich als Hauptprotagonistin auf Anhieb sehr gerne. Ihre Gedanken und Gefühle, besonders ihre Zerrissenheit und ihre Melancholie, aufgrund ihrer Erinnerungen und Gefühle zu Wyatt, wurden sehr gut beschrieben, sodass ich mich gut in sie hineinversetzen konnte. Auch Wyatt finde ich als Protagonisten sehr sympathisch, wobei ich manche seiner Handlungen nicht nachvollziehen konnte und nur ein großes 'Warum?' in meinem Kopf herumschwirrte. Es wurden, wie auch schon im ersten Band, wieder einige ernste Themen behandelt, wobei hier vor allem Wyatt betroffen war und ich ihn das ein oder andere Mal gerne in den Arm genommen hätte. Die Themen wurden meiner Meinung nach gut beschrieben, dennoch hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin diese Themen etwas weiter vertieft und auf sie eingeht, statt sie nur anzukratzen. Außerdem hat mir in diesem Teil die Offenheit und die Kommunikation der Protagonisten gefehlt, die mir im ersten Band so ausgesprochen gut gefallen hat, jedoch ist es, der Situation von Aria und Wyatt geschuldet, verständlich, dass die beiden nicht direkt zu Beginn wieder aufeinander zugehen. Trotzdem hätte ich mir gerade zum Ende des Buches hin gewünscht, dass die beiden mehr miteinander sprechen. Die Autorin hat hier mit Aspen ein wunderschönes Setting erschaffen, dass für mich zu einem richtigen Wohlfühlort geworden ist. Auch in diesem Buch lernen wir wieder einige neue Ecken Aspens kennen, insbesondere da Aria und Wyatt beide dort aufgewachsen sind und schon eine gemeinsame Vergangenheit mit gemeinsamen Orten dort haben. Ich habe mich sehr gefreut die verschiedenen Bewohner Aspens wieder zu treffen, insbesondere die Interaktionen mit Paisley und Knox, den Hauptprotagonisten aus dem ersten Band, mochte ich wirklich sehr. Da noch einige Fragen zu anderen Charakteren offen geblieben sind, freue ich mich umso mehr, auf die weiteren Teile der „Winter-Dreams-Reihe“! Eine große Empfehlung für dieses absolute Wohlfühlbuch! 4⭐️

Lesen Sie weiter

Das Buch ist aus der Sicht von der jungen Frau Aria und dem Eishockeyspieler Wyatt geschrieben und hat mich schon beim herzzerreißenden Vorwort der Autorin gepackt. 🥰 Ayla Dades einzigartiger Schreibstil hat sich vom Band 1 zu 2 sehr schön weiter entwickelt und und hat mich erneut von der kuschligen Atmosphäre und dem traumhaften Setting überzeugt. ❄️ Die beiden Protagonisten, die wir bereits im Band 1 flüchtig kennen gelernt haben, konnten mich mit einer Tiefe überraschen, die ich nicht erwartet habe. Die starke und mitreißende Stimmung zwischen den beiden, das Knistern und Klirren von Emotionen hat mich nur so durch die Seiten fliegen lassen. 😍 Das Buch behandelt die Story mit einer Zerbrochenheit und Liebe, berührt mit heilenden Worten und bringt Wertschätzung auf jeder Seite zum Ausdruck. So oft haben mich Aria und Wyatt zum Lachen gebracht, zum Weinen und schockiert die Seite umblättern lassen. 😂 Mein einiger Kritikpunkt ist die mangelnde, oder besser gesagt nicht existente, Kommunikation der beiden, die mich fast wahnsinnig gemacht hat. 🙈 Fazit: Alles in allem ist die Geschichte wunderschön und schmerzhaft realistisch, voller Erinnerungen, Sehnsüchte, alter Narben und der flackernden Flamme der Hoffnung. ❤️ Auch wenn es leider kein Highlight geworden ist, liebe ich es so sehr und empfehle dieses Buch daher von Herzen mit verdienten 5/5🌟.

Lesen Sie weiter

„Like Fire We Burn“ von Ayla Dade aus dem Penguin Verlag, wurde am 10.Januar.2022 veröffentlicht.  Schaut euch dieses wunderschöne Cover an. Band 1 und 2 sehen so toll zusammen im Regal aus, ich bin ganz verliebt. Im 2. Band der 'Winter-Dreams'-Reihe geht es um Aria und Wyatt. Endlich wieder in Aspen! 😍 Beide Protagonisten verbindet eine gemeinsame Vergangenheit, eine Liebesgeschichte wie aus einem Roman, doch das Ende war die Hölle. Ich liebe diese Reihe, diese Geschichten, dieses Setting und diese Protagonisten. Man hatte wirklich das Gefühl, ein Teil der Geschichte zu sein und alles mitzuerleben, so real hat es gewirkt. Ich habe jede Seite genossen, auch ihre Zerrissenheit, ihren inneren Kampf.. Der Schreibstil ist einzigartig und spannungsgeladen. Sie hat es geschafft, dass ich von Beginn an, in ihrer Welt gefangen war und ich konnte die Gefühlswelt der einzelnen Protagonisten super nachvollziehen. Es fliegen zwischen den Charakteren regelrecht die Funken, auch wenn sie es versuchen zu verhindern. Ich habe jede Zeile gefühlt und mich in dieser Welt sehr wohl gefühlt. Sie schafft es einfach immer einen mit ihren Schreibstil so einzunehmen, das man die Geschichte gar nicht mehr verlassen möchte. Ich bin vernarrt in die Atmosphäre des Romans, in die Kulisse des Buches. Ich liebe es wie die Autorin die ganzen Details beschreibt, dass man glaubt selbst dort zu sein. Eine großartige Fortsetzung mit intensiven Emotionen. Ich bin absolut begeistert von diesem Buch, und freue mich auf Band 3 und 4.

Lesen Sie weiter

Verzaubernde Geschichte

Von: Chantal

05.04.2022

Jetzt habe ich es endlich geschafft das Buch zu lesen und ich muss sagen das ich mich etwas von anderen, nicht ganz so positiven, Meinungen hab beeinflussen lassen allerdings finde ich die geschichte von Aria und Wyatt so unglaublich schön, sie hat mich gleich nach den ersten paar Seiten verzauberte und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der hand legen 😍🥺 ich gebe dem buch genauso wie like snow we fall eine absolute lese empfehlung und ich freue mich schon auf die weiten Teile die @ayladade vor einiger zeit angekündigt hat wovon ich total überrascht war hab damit gar nicht gerechnet 😍🥺

Lesen Sie weiter

Die Story zwischen Aria Moore und Wyatt Lopez konnte mich so sehr mitreißen. Ich habe dieses Buch einfach nur verschlungen und mich nach Like Snow We Fall einfach nur richtig drauf gefreut! Die Geschichte zwischen Aria und Wyatt hatte eine komplett andere Dynamik als zwischen Knox und Paisley, was mich positiv überrascht hat. Ich liebe einfach dieses Kleinstadt-Feeling in Aspen, man hat sich in diesem Buch als Leser total willkommen gefühlt, ein bisschen wie nach Hause kommen. Aria kehrt nach 2 Jahren Pause nach Aspen zurück, um ihre kranke Mutter im B&B zu unterstützen. Sie ist lieb, einfühlsam und ein Charakter den ich sofort ins Herz geschlossen habe. Wyatt hat man in Like Snow We Fall als verantwortungslosen Partylöwen/Eishockeystar kennengelernt. Band 2 knüpft allerdings ein Jahr später an und in diesem Jahr hat Wyatt als Charakter einen kompletten Wandel durchlaufen. Er musste lernen Verantwortung zu tragen und für seine kleine Schwester da zu sein. Es liegen 2 Jahre zwischen der Trennung von Aria und Wyatt und keiner der beiden ist je darüber hinweg gekommen, denn sie waren alles füreinander, die Luft die sie zum atmen brauchten! Man merkt einfach die Entwicklung der Charaktere und auch der Autorin in ihrem Schreibstil! Genau deswegen liebe ich das Lesen so sehr!

Lesen Sie weiter

Wohlig warm wie Kaminfeuer

Von: Snow_booklove

23.03.2022

Wohlig warm wie knisterndes Kaminfeuer. Like Fire we Burn ist der zweite Teil der Winter- Dreams- Reihe von Ayla Dade . Nach dem der Leser im erste Teil Paisley & Knox kennenlernen durfte geht es im zweiten Teil nun um Knox besten Freund Wyatt und Aria. Zwei Jahre und mehrere Meilen trennten die beiden, nach einem Vorfall. Der ihre Beziehung in die Brüche gingen lies. Doch nach dem Aria nach Aspen zurückkehrt um ihrer kranken Mutter im B&B auszuhelfen. Merkt sie das ihrer Gefühle für Wyatt mit voller Wucht wieder aufflammen. Und das obwohl er der angehende Eishockystar sie damals so stark verletzt hat. Als Wyatt notgedrungen ins B&B ziehen muss, scheint es für Aria unmöglich ihm aus dem weg zugehen. Und das obwohl sie jemand neues kennengelernt hat. Schaffen es die beiden sich einander wieder anzunähern oder gewinnt die neue liebe ? Vielleicht ist es ja so etwas wie Freundschaft möglich, wer weiß. Ich muss sagen, ich persönlich habe Like Snow we fall und damit den ersten Teil der Winter- Dreams- Reihe geliebt. Deswegen habe ich mich auch sehr darauf gefreut den zweiten Teil ebenfalls lesen zu dürfen. Allerdings war ich ein wenig enttäuscht, von dem Buch. Im erstenTeil habe ich die Mischung aus dem nachempfinden des Leben in Aspens und den beiden Protagonisten geliebt. Mit Aria und Wyatt wurde ich nicht so richtig warm. Ich fand dieses hin und her der beiden sehr schwierig. Ich konnte zwar die Gefühle und auch den Umgang mit dem ganzen sehr gut nachvollziehen. Trotzdem empfand ich persönlich Aria als eine anstrengende Protagonistin. Weil ich das Gefühl hatte das man bei ihr nie etwas richtig machen konnte. Trotzdem liebe ich den Schreibstil der Autorin sehr. Auch das Setting Aspens finde ich toll. Mein Fazit für dieses buch ist. Ein bisschen mehr Gefühle und ein bisschen weniger Dramen, dann wäre es perfekt. Deswegen gebe ich dem Buch 4/5 ⭐️

Lesen Sie weiter

Ach das war wieder sooo schön! Eine zauberhafte, berührende und zugleich spannende Geschichte! Wenn man „Like snow we fall“ gelesen hat weiß man, dass Aria und Wyatt sich getrennt haben. Als Leser spürt man jedoch die Zerrissenheit. Man hat das Gefühl, dass die beiden nicht miteinander aber auch nicht ohneeinander können. Aria ist zu tief verletzt und liebt Wyatt dennoch. Wyatt ist mit der Situation, der Vergangenheit und den Verletzungen völlig überfordert. Schon ein wenig Herzschmerz wenn man das so liest. Doch ich fand es stimmig und habe mitgelitten und mitgefiebert. Zum Setting muss ich nichts mehr sagen oder? Man kann sich bildlich alles so gut vorstellen. Die Nebencharaktere waren toll und einige hat man auch noch besser als in Band 1 kennengelernt. Den Schreibstil fand ich im ersten Teil schon wundervoll, hier jedoch nochmal poetischer und einen tacken besser. Nur das Ende war mir dann doch ein wenig zu kurz. Vielleicht weil ich weiter in diesem Setting bleiben wollte 

Lesen Sie weiter

Verschneite Fortsetzung

Von: book.n.cats

22.03.2022

Das Cover ist wieder so schön und passt nicht nur perfekt zum Titel sondern auch zum ersten Band😍 Der Schreibstil war wieder flüssig und bildreich und brachte mich zurück ins verschneite Aspen. Ich liebe das Setting und es hat mich auf ein Neues verzaubert - ich musste es auch einfach googlen und würde am liebsten sofort hinfliegen😂😍🏔️ Die Geschichte wird aus den Perspektiven von Aria und Wyatt geschrieben, wodurch wir ihre Gedankengänge miterleben dürfen. Anfangs hatte ich meine Schwierigkeiten mit den Gedankengängen der Protagonistin, da sie sich öfter wiederholten und ein wenig abgehackt waren. Doch als die Handlung zum Laufen kam, hatte ich mich daran gewöhnt und die Seiten flogen nur so dahin. Leider wurde ich mit den beiden Protagonisten nicht richtig warm und auch wenn mir Wyatt mit seiner Vergangenheit wirklich leid tat, verzeiht es meiner Meinung nach nicht, dass man jemanden betrügt. Außerdem war mir Wyatts Verhalten manchmal zu viel und ich konnte Arias Handlungen nicht immer nachvollziehen. Dafür konnten mich aber die Nebencharaktere wieder für sich gewinnen und Knox zusammen mit Paisley aus einer anderen Perspektive zu erleben, gefiel mir mega gut! Auch Harper fand ich in diesem Band viel sympathischer, da man ein wenig hinter ihre kalte Fassade blicken konnte☺️ Trotz meiner Kritikpunkte habe ich das Buch innerhalb eines Tages gelesen, da ich die Buchidee wirklich toll fand und habe viel Spaß gehabt, neue Orte die Charaktere in Aspen (besser) kennenzulernen🥰

Lesen Sie weiter