Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
It's now

Janina Kugel

(6)
(6)
(1)
(0)
(0)
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)

Mut machen! Du schaffst es

Von: aspisheimer

05.05.2021

Von Anfang an wird klar, was sie mit ihrem Buch erreichen will: sie will gerade Frauen (aber auch Mitglieder der LGBT+ Community und selbstverständlich auch gehandicapte Menschen) bestärken, Mut machen, inspirieren um "neue Wege zu gehen, denn es ist gar nicht so schwer". Liest man sich ihren Lebenslauf durch, so könnte man meinen, sie hätte es mit ihren Qualifikationen und Abschlüssen ja sowieso einfach gehabt, doch mit dem Buch wird klar, dass sie gerade als Frau (noch dazu in einem Technikkonzern!) immer wieder mit Vorurteilen und Stigmata zu kämpfen hatte und der Kampf für (Frauen- und Gleichberechtigungs-)Rechte längst noch nicht ausgefochten ist. Deswegen hat sie in der Corona Pandemie auch dieses Buch geschrieben, meines Erachtens zur richtigen Zeit. Denn auch wenn es zur Zeit in unserer modernen Welt nach außen den Eindruck macht, als sei die (Arbeits-)Welt in Deutschland ja längst bereit für Frauen / LGBT Mitglieder / gehandicapte Personen an der Spitze so ist dem nicht so. So beleuchtet Kugler in ihren Kurzaufsätzen von ca 20 Seiten pro Kapitel diverse Themen wie Kinder und Karriere, künstliche Intelligenzen, Generationen und Diversity und ihre Auswirkungen auf das Arbeitsleben bzw - die -Welt und gibt mit ihren teilweise kühnen Thesen Verbesserungsvorschläge und um es in ihren Worten zu sagen: Input wie es besser gemacht werden könnte. Eigentlich auf eine traurige Weise faszinierend, dass viele Arbeitgeber Kuglers Thesen vermutlich als gewagt bezeichnen würden, dabei sind sie teilweise doch gar nicht so revolutionär sondern schon bekannt und in anderen Ländern schon wesentlich mehr durch und umgesetzt worden. Da hat Deutschland und seine Arbeitgeber noch einiges zu lernen! So finde ich ist "Its now" ein Lehrwerk für beide Gruppen: Individuen UND Unternehmen. Schön finde ich, dass Kugler einen wirklich leicht zu lesenden Stil hat und fast komplett auf Manager-Slang verzichtet. Das Lesen hat mir aufgrund ihres charismatischen Schreibstils (Erzählungen aus der ich Perspektive, teilweise mit privaten und emotionalen Erzählungen aus Kuglers Familie verfeinert, Fragestellungen, die direkt an den Leser gerichtet sind) Freude gemacht. Kugler ist, wie ich nicht nur in diesem Buch sondern auch in ihren Talks fest gestellt habe, eine wirklich eine einnehmende Persönlichkeit, der man das Buch und ihren Wunsch nach veränderten Regeln auch wirklich abnimmt. Da sie ihrem Job nach (und vermutlich auch ihrem weiteren Werdegang nach!)einen Einfluss auf all das Gesagte hat, würde ich mir wünschen, dass sie auch selbst tatsächlich danach handelt und den Stein ins Rollen bringt. Den Anstoß hat sie mit "Its now" schon mal gemacht und gerne gebe ich dem Buch vier von fünf Sternen.

Lesen Sie weiter

Mut-machendes und motivierendes Buch

Von: Bücherwurm2020

01.05.2021

Janina Kugel, ehemaliges Mitglied des Siemens-Vorstands, berichtet in Ihrem Buch „It’s now - Leben, führen, arbeiten – Wir kennen die Regeln, jetzt ändern wir sie“ über Ihre bisherigen Erfahrungen im Berufsalltag. Sie hinterfragt und kritisiert dabei alle bisherigen, althergebrachten ausgesprochenen und unausgesprochenen Regeln der Arbeitswelt und zeigt damit auf, was mit ein bisschen Mut und Fleiß alles erreicht werden kann. Sie scheut dabei auch nicht den Vergleich mit anderen Ländern oder völlig neuen Ansätzen und Denkweisen und legt damit einen Grundstein für die zukünftige agile und flexible Arbeitswelt. Dabei verdeutlicht Sie allerdings auch, dass eine höhere Flexibilität, z.B. für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sowie eine erfolgreiche Karriere lediglich mit einem hohen Maß an Eigeninitiative und Fleiß erreichbar ist. Sie fordert damit nicht nur sich selber viel ab, sondern verlangt auch von der Gesellschaft die Bereitschaft für lebenslängliches Lernen und die Offenheit für Neues für eine erfolgreiche und vor allem zukunftsfähige Wirtschaft. Meiner Meinung nach ist dieses Buch, aufgrund des lockeren Schreibstils, sehr gut zu lesen und macht Mut Veränderungen im Arbeitsleben anzugehen und Veränderungen nicht zu scheuen, sondern diese interessiert anzugehen. Zudem ist es auch ein freundlicher „Tritt in den Hintern“ sich nicht als „ausgelernt“ abzustempeln, sondern auch selbst aktiv zu werden und weiterzulernen und sich pro-aktiv weiterzubilden.

Lesen Sie weiter

Yes we can!

Von: Franziska

29.04.2021

Sie ist 51, schwarz, alleinerziehende Mutter, hat bei einer internationalen Beratungsfirma gearbeitet und war Personalvorständin bei Siemens, arbeitet jetzt in Aufsichtsräten mit. Das Buch ist locker geschrieben und liest sich sehr gut. Es ist nicht belehrend, da Janina Kugel auch offen von eigenen Erfahrungen berichtet, Konsequenzen ihrer eigenen Entscheidungen aufzeigt und tolerant gegenüber anderen Lebensentwürfen ist. Aber die Botschaft ist klar: Die Welt verändert sich ständig, Globalisierung, ... und Umweltschutz führen zu neuen Rahmenbedingungen und die Veränderungen durch den technischen Fortschritt nehmen unaufhaltsam weiter zu, erfolgen schneller und führen zu Disruptionen. Die Auswirkungen sind überall - global wie vor Ort - sichtbar und spürbar. Firmen und "alte" Technologien sind nicht mehr wettbewerbsfähig und verschwinden vom Markt, neue Technologien öffnen Chancen für neue Prozesse, Produkte, Wertschöpfung und Märkte. Janina Kugel ist Optimistin, sie sieht die Chancen und plädiert dafür die Herausforderungen anzunehmen und Weichen frühzeitig zu stellen. Sie vertritt engagierte Führung und offene Kommunikation, die ermöglichen und ausprobieren lässt und baut auf internationale, diverse Teams (verschiedenste Nationalitäten, religiösen, ... sexuellen Neigungen, unterschiedliche Fähigkeiten), die weitgehend eigenverantwortlich arbeiten und bessere Ergebnisse ermöglichen. Sie macht klar, dass die Aus- und Weiterbildung ein lebenslanger Prozess ist und nicht nach dem Schulabschluss endet. Jede*r Einzelne kann zur Zukunftsgestaltung, zur Veränderung der Welt, der Firma oder der Schule einen Beitrag leisten. Sie macht Mut, den eigenen Beitrag hierzu zu leisten. Yes we can!

Lesen Sie weiter

Food for thought

Von: Lila

27.04.2021

Ein sehr aktuelles Buch von der ehemaligen Siemens-Vorständin, das auch immer wieder auf die Arbeitswelt während der Corona-Krise eingeht und aufzeigt, in welchen Bereichen Deutschland sehr unflexibel ist bzw. den Anschluss verloren hat und trotz guter Vorsätze sich nicht zu bewegen scheint oder Veränderung erst gar nicht gewünscht ist. In den hinteren Kapiteln habe ich etwas die Aufmerksamkeit verloren, ebenso finde ich einige Passagen bzgl. Personalabbau etwas schwierig und knapp gehalten. Ein lesenswertes Buch, das nebenbei auch sehr interessante Einblicke in die Karriere der Autorin gibt.

Lesen Sie weiter

Janina Kugel - Itś now

Von: Jana

27.04.2021

Die Arbeitswelt im heutigen Zeitalter gestaltet sich vielfälter als noch in der Generation unserer Eltern oder Großeltern. Neue Technologien sind hinzugekommen, es wird darüber gesprochen, Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz einzusetzen und über neue Arbeitszeitmodelle nachzudenken. Genau mit diesen und anderen Themen rund um die heutigen Arbeitssituationen beschäftigt sich das Buch von Janina Kugel - Itś now - . Frau Kugel war jahrelang Vorständin bei Siemens. Auf Geschäftsreisen und in Außendienststellen ihrer Firma in der Welt unterwegs, mit Kollegen aus allen Erdteilen, erfuhr und sammelte sie Eindrücke des sich wandelnden Arbeitsumfeldes. Sie wirft die Fragen auf, ob es wirklich gut ist, weniger zu arbeiten für das gleiche Gehalt, wie Mütter mit kleinen Kindern den Wiedereinstieg in das Berufsleben erfolgreich meistern und ob Künstliche Intelligenz Arbeitsplätze raubt. Ein gesondertes Kapitel widmet sie dem Thema Corona, um dort zu beleuchten, was während der Pandemie im Arbeitsalltag verbessert oder belassen werden konnte. Dieses Buch ist in seinen Theatiken sehr umfangreich. Frau Kugel beleuchtet verschiedene Themen von mehreren Seiten, zeigt auf, wie die Arbeitswelt sich in der Zukunft ihrer Meinung nach gestalten könnte. Sie geht dabei auch gesondert auf die Rolle der Frau als Chefin und als Arbeitnehmerin und Mutter ein, da Frauen bis heute einen anderen Stellenwert als Männer in Betrieben innehaben. Itś Now ist in leicht verständlicher Form verfasst. Ich habe es mit Interesse gelesen und hatte eine große Lesefreude, denn das Buch ist nicht einfach ein statisches Sachbuch, sondern durch das Einbinden eigener Erfahrungen wird das Thema Arbeit sehr lebendig dargestellt. Ich empfehle es allen Menschen, die "vorbereitet sein möchten" auf das was in der Zukunft zu erwarten sein könnte. Und vor allen Dingen besonders Frauen, die sich einen Plan machen möchten, wie sie ihren Arbeitsalltag ab heute gestalten wollen.

Lesen Sie weiter

Ein Anstoß für Veränderung?!

Von: Steinbock29

26.04.2021

Wir leben alle in einer sich verändernden Arbeitswelt – wahrscheinlich sogar so rasant wie nie zuvor. Plötzlich ist von Diversität, Veränderung, Vereinbarkeit, Weiterbildung, etc die Rede. Dabei habe ich doch in meinem Beruf „ausgelernt“ – aber hat man das wirklich? Nein, sagt Janina Kugel, die als Personalerin bei Siemens und dort auch im Vorstand tätig war. Janina Kugel berichtet aus der ICH-Perspektive ihre Haltung u. a. zu den Themen: Veränderung, Kind und Karriere, Flexibilität in der Arbeitswelt, künstliche Intelligenz, Corona, Diversität, etc. Dabei bringt sie eigene berufliche und persönliche Erfahrungen mit ein. Der Schreibstil gefällt mir gut, er ist erklärend ohne gehobene Managementsprache. Sie bringt zahlreiche Beispiele, wie sie z. B. das Thema Diversität bei Siemens eingebracht hat (ich sag nur Wagen auf dem Christopher Street Day) und mit welchen Widerständen sie zu kämpfen hatte. Ihre Worte regen mich zum Nachdenken an. Sie untermauert ihre Aussagen mit Fakten. Hier konnte ich mein Wissen erweitern. Es freut mich, wenn ich aus einem Buch auch immer etwas mitnehmen kann. Der Umgang mit dem Thema Diversität und Mut zur Veränderung hat mich am meisten angesprochen. Ich bin sicher, dass ich den Input von ihr in meiner beruflichen Welt integrieren kann.

Lesen Sie weiter

Habe mir mehr versprochen

Von: Isador

25.04.2021

In ihrem Buch "It's now" beschreibt die Autorin Janina Kugel, ehemalige Siemens-Personalvorständin, die Erfahrungen aus ihrem Arbeitsleben. Sie konnte in ihrer Führungsrolle sehr viele Menschen und somit auch sehr viele verschiedene Arbeitsstile und Unternehmenskulturen kennenlernen. In 10 Kapiteln geht sie auf die einzelnen Aspekte der Arbeitswelt ein, wie zum Beispiel Künstliche Intelligenz, Diversity, Management oder, ganz aktuell, Corona. Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen. In großen Teilen hatte ich das Gefühl, dass die Autorin sich innerhalb der Kapitel keine Struktur geschaffen hat, sondern sich während des Schreibens treiben ließ und somit hin und her gesprungen ist, so wie es ihr gerade in den Sinn kam. Das Ganze wurde ab und zu gewürzt mit persönlichen Anekdoten, die mal mehr, mal weniger hilfreich waren. Viel Neues konnte ich während des Lesens nicht lernen, was aber vielleicht auch an meinem beruflichen Hintergrund liegt. Sehr gut gefallen haben mir dann aber die Kapitel 9 - Management und 10 - Zeit für mutige Veränderungen. Diese Kapitel haben mich dann letztendlich doch noch etwas mit dem Buch versöhnt und mich zum Nachdenken angeregt. Empfehlen würde ich das Buch Lesern, die sich bisher noch nicht mit den Interna der aktuellen Arbeitswelt befasst haben, für andere, die in ihrem Berufsleben damit befasst sind, lohnt sich meiner Ansicht nach die Lektüre nicht wirklich.

Lesen Sie weiter

Ich wusste nicht so wirklich, was mich erwarten wird als ich das Buch in den Händen hielt. Doch ich habe es schnell bis zum Ende gelesen und hätte auch noch weitergelesen - gerne. Es ist geschrieben, dass man es als Normalo auch verstehen kann. Und ich werde mir den einen und anderen Anreiz aus dem Buch ziehen. Tolle Frau, toll geschriebenes Buch! Sie nimmt die Leser an die Hand und man legt das Buch zur Seite und denkt: JA, wir Frauen können das.

Lesen Sie weiter