Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
It's now

Janina Kugel

(16)
(9)
(3)
(1)
(0)
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)

interessantes Thema

Von: michi

20.11.2021

mit interessanten Themen coolem Inhalt und gerne Kaufs Empfehlung sowie dem Ersuchen mehr solche gute und Hilfreiche Bücher;)

Lesen Sie weiter

Gut lesbar, aber mit blinden Flecken

Von: Sören Tomasek

14.05.2021

Eins vorweg: Mir hat die Lektüre Spaß gemacht und Frau Kugel hat mit den meisten Beobachtungen Recht, erklärt sie anschaulich und macht Mut, Dinge nicht hinzunehmen, nur weil andere sagen, sie wären nicht zu ändern. Aber ich habe dann doch zwei Anmerkungen zum Inhalt: Die Perspektive eines Vorstandsmitglieds in einem DAX-Konzern ist eine besondere. Frau Kugel spricht das hin und wieder an und man merkt beim Lesen, dass sie durchaus Verständnis für andere Lebenssituationen hat, aber trotzdem bleibt die Beschreibung von Gesellschaft immer aus dieser Perspektive. Das ist natürlich Stärke und Schwäche zugleich, fiel mir aber vor allem auf, weil der Buchtitel zwar nahelegt, es ginge um das Ändern der bestehenden Regeln im Arbeitsleben. Sie spricht auch immer wieder an, dass Familie und Arbeit vereinbarer werden sollten - hinterfragt dabei aber nicht, dass ihr eigener Weg mit einigen Modifikationen der ganz klassische Karriereweg eines Managers ist. Nur eben als Frau. Dass man hinterfragen könnte, vielleicht sollte, warum es eine auch von ihr als Argument herangezogene Zwangsläufigkeit gibt, dass Auszeiten für Familie und Kinder zwangsläufig Einschränkungen der eigenen Karriereplanung bedeuten. Da hätte ich mir mehr gewünscht. Schwerer wiegt in meinen Augen, dass das WIRKLICH drängende Frage, an der wir die notwendigen Änderungen im Arbeiten ausrichten müssen, nämlich der Klimawandel, erst auf Seite 151 auftaucht. Und da auch nicht als entscheidendes Problem, sondern als Symptom für das Bedürfnis vieler Menschen, sich in Entscheidungsprozesse einbringen zu wollen. Auch hier verschenkt das Buch eine Möglichkeit, die im Titel eigentlich angelegt ist. Aber trotz der Einschränkungen macht die anschauliche Erzählweise mir persönlich großes Vergnügen, der Argumentation zu folgen. Es bleibt immer unverkrampft und mit einem kleinen Augenzwinkern, nie mit erhobenem Zeigefinger. Es ist kein Ratgeber und kein Aufruf zur Revolution - dafür gäbe es Schätzings "Die Welt retten" - sondern ist eine gelungene Beschreibung einer individuellen Wahrnehmung der Arbeitswelt, die zum Nachdenken, etwas anders machen und vermutlich ja auch ganz gewollt zum Widerspruch einlädt.

Lesen Sie weiter

Habe mir mehr versprochen

Von: Isador

25.04.2021

In ihrem Buch "It's now" beschreibt die Autorin Janina Kugel, ehemalige Siemens-Personalvorständin, die Erfahrungen aus ihrem Arbeitsleben. Sie konnte in ihrer Führungsrolle sehr viele Menschen und somit auch sehr viele verschiedene Arbeitsstile und Unternehmenskulturen kennenlernen. In 10 Kapiteln geht sie auf die einzelnen Aspekte der Arbeitswelt ein, wie zum Beispiel Künstliche Intelligenz, Diversity, Management oder, ganz aktuell, Corona. Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen. In großen Teilen hatte ich das Gefühl, dass die Autorin sich innerhalb der Kapitel keine Struktur geschaffen hat, sondern sich während des Schreibens treiben ließ und somit hin und her gesprungen ist, so wie es ihr gerade in den Sinn kam. Das Ganze wurde ab und zu gewürzt mit persönlichen Anekdoten, die mal mehr, mal weniger hilfreich waren. Viel Neues konnte ich während des Lesens nicht lernen, was aber vielleicht auch an meinem beruflichen Hintergrund liegt. Sehr gut gefallen haben mir dann aber die Kapitel 9 - Management und 10 - Zeit für mutige Veränderungen. Diese Kapitel haben mich dann letztendlich doch noch etwas mit dem Buch versöhnt und mich zum Nachdenken angeregt. Empfehlen würde ich das Buch Lesern, die sich bisher noch nicht mit den Interna der aktuellen Arbeitswelt befasst haben, für andere, die in ihrem Berufsleben damit befasst sind, lohnt sich meiner Ansicht nach die Lektüre nicht wirklich.

Lesen Sie weiter