Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Unsere Erde braucht dich! - Was du tun kannst, um Müll zu vermeiden

Philip Bunting

(14)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 14,00 [D] inkl. MwSt. | € 14,40 [A] | CHF 20,50* (* empf. VK-Preis)

Tolles Buch für kleine Umweltschützer

Von: Ellinor

24.05.2022

Ich habe das Gefühl, dass die meisten Kinder von Natur aus die Umwelt schützen wollen. So war das zumindest bei mir und meine Kinder sind dort nicht anders. Wir sprechen viel über dieses Thema und lese auch immer wieder Bücher dazu. Ein sehr empfehlenswertes Buch für Kindergarten- und Grundschulkinder ist Unsere Erde braucht dich von Philip Bunting. Es geht um das Thema Müll: anschaulich wird erklärt, warum es in der Natur keinen Müll gibt, wie wir selber Müll vermeiden können, wie Müll getrennt wird etc. Die Texte sind sehr gut verständlich geschrieben. Besonders gut gefallen haben mir die Illustrationen. Sie sind wunderschön farbenfroh und vor allem stellen sie Kinder verschiedener Hautfarben und Kulturen dar, sodass sich jeder angesprochen fühlt. Das Buch hat mir sehr gefallen und ich kann es breit empfehlen: nicht nur für den privaten Gebrauch, sondern auch für Kindergärten, Schulen etc.

Lesen Sie weiter

Ich finde schon bei den Kleinsten sollte das Thema Umweltschutz in den Alltag mit eingebunden werden. Oft hat man nicht auf alle Fragen eine Antwort. Da sind Bücher, wie >Unserer Erde braucht dich - Was du tun kannst, um Müll zu vermeiden< von Philip Bunting aus dem Penguin Junior Verlag eine prima Unterstützung. Hier wird Umweltschutz für Kinder einfach und anschaulich erklärt. Mit tollen Bildern und verständlichen Texten wird erklärt was für Müll und wo der ganze Müll entsteht. Es gibt einen Zeitstrahl, an dem verdeutlicht wird, wie lange verschiedene Müllarten zum Verrotten benötigen. Außerdem werden die kleinen WeltenentdeckerInnen mit dem Müll auf Müllreise geschickt. Es geht zur Müllhalde, zum Recycling, in die Umwelt und auf die Müllreise Wiederverwendung. Natürlich werden auch tolle Tipps, wie Müll vermieden werden kann. Dieses Kindersachbuch ist eine sehr anschaulich und kindlich dargestellte, (aber) kurze Einführung in das komplexe Thema unseres Umgangs mit Abfall. Der renommierte Autor und Illustrator Philip Bunting möchte die Kleinsten unter uns auf positive, ermutigende Weise mit den Zusammenhängen bekannt machen, die für jedes Lebewesen auf unserer Erde von höchster Bedeutung sind. Jeder Einzelne kann "nur" einen kleinen Beitrag leisten. Aber wir sind fast 8 Milliarden Menschen auf der Erde. Wenn jeder Müll vermeidet, macht das doch einen riesigen Unterschied. Die Gestaltung des Buches ist aich sehr gelungen. Es ist abwechslungsreich und überhaupt nicht langweilig. Im Gegenteil, es macht richtig Spaß durch dieses bunt illustrierte Sachbuch zu blättern und darin zu schmökern. Außerdem handelt es sich hier um ein klimaneutrales Druckprodukt. Kleine Anmerkung: Zu Beginn gehen wir in die Zeit unserer Ururururur-Oma zurück, in der es noch keinen Müll gab und alles wieder zu etwas Neuem wurde. Auch die mausetote Ururururur-Oma, die auf ihrer zuvor weg geschmissenen Bananeschale ausrutscht und liegen bleibt. Dort zusammen mit der Bananenschale verrottet und zu einer neuen Bananenpalme wird. Dies sollte vielleicht nur Kindern vorgelesen werden, die diese "witzige" Darstellung schon verstehen. Und vielleicht hätte man den Apfelrest und Apfelbaum als Beispiel wählen können, statt der Bananenschale und -palme. Das Wegwerfen einer Bananenschale stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und eine Bananenschale kann durchaus sehr lange und nicht nur vier Wochen, wie ein paar Seiten später dargestellt, zum Verrotten brauchen.

Lesen Sie weiter

🤍 Hi Friends *werbung Ich hab hier noch ein richtig cooles Buch für euch. 🌍 Unsere Erde braucht dich ! 🌍 Von @penguinjunior_verlag Und Autor/ Illustrator Philip Bunting Was du tun kannst, Um Müll zu vermeiden Ein Leitfaden zur Müllvermeidung schon für kleine Umweltschützer. Das ist doch mal eine Aussage. Und ich bin froh das ich dieses Thema mit meinen Kids ganz bewusst im Alltag bespreche und versuche umzusetzen so gut es geht. Wusstest du, dass jeder Mensch auf der Erde jährlich eine Tonne Müll produziert? Das ist so viel, wie ein ausgewachsenes Nilpferd wiegt! Dieses Kinderbuch steckt voller interessanter Fakten. In vielen Schritten wird hier den Kindern sehr anschaulich und verständlich das Thema Müllvermeidung näher gebracht und erklärt wie man schon im kleinen zu Hause anfangen kann die Umwelt zu schützen. Die Kinder lernen Hintergründe kennen, warum es so wichtig ist sich auch selber um die Umwelt zu kümmern und es werden auch so super tolle Ideen geliefert was aus Müll auch zu Hause entstehen kann. So lernen schon die kleinsten super schnell wie Umweltschutz funktioniert und das es auch Spaß machen kann selber mit anzupacken. Ein super Buch mit wieder so einer wichtigen Botschaft & absolutem Mehrwert für Große und Kleine, zum selber lesen oder auch angucken und gemeinsamen lesen/ vorlesen. Absolut empfehlenswert Die Illustration ist wieder mal super schön und kindgerecht. Für mehr Einblicke einfach mal rüber swipen, oder direkt bei @penguinjunior_verlag vorbei schauen.

Lesen Sie weiter

Beim Stöbern der Verlagsvorschau ist mir direkt das Buch in die Augen gesprungen, da ich gerne solche Bücher für meine Cousinen kaufe, weil ich meist die Botschaften und die Werte die vermittelt werden als wichtig empfinde. Das Buch legt uns den Umweltschutz, Müllvermeidung und die Nachhaltigkeit näher. Das Besondere an dem Buch ist, dass es halt wirklich für Kinder geeignet ist und sie somit spielend einfach die wichtigsten Grundlagen und Dinge darüber kennenlernen dürfen. Das Buch ist kein Roman, sondern eher wie ein Sachbuch aufgebaut nur halt auch wirklich kindgerecht. Die Beispiele die dort aufgelistet sind, sind wirklich sehr einfach und schlicht. Dadurch haben die Kinder die Chance wirklich zu verstehen worauf es an kommt und wie sie ihren Beitrag schon im Kindesalter leisten können. Es werden u.a. auch die verschiedenen Abfälle wie: Plastik-, Papier-, Biomüll aufgelistet und anhand kleinere Beispiele erläutert. Schön ist es auch, dass hier der Müllkreislauf dargestellt wird, wie Müll entsteht, was damit passiert etc. Anhand wunderschönen detailierten und kindgerechten Illustrationen wird einem eine ganze Menge erklärt und die Kinder haben wirklich großen Spaß daran, weil die Zeichnungen sehr gut aufgenommen werden. ________________ Fazit Für mich hat Philip Bunting mit “Unsere Erde braucht dich! – Was du tun kannst, um Müll zu vermeiden” ein wirklich gutes kindgerechtes Buch gezaubert, was anhand von detailierten Illustrationen die Thematik schön unterstreicht. Die Sprache ist einfach und gut verständlich, so das auch junge Kinder ab 5 Jahren sicherlich ihre Freude haben und einiges dazu lernen können. Fazit meiner Cousine (5 Jahre) Das Buch hat mir gut gefallen, weil ich nun jede Menge dazu gelernt habe. Ich weiß nun wie Müll entsteht und was man damit macht. Ich versuche ab jetzt auch ein bisschen darauf zu achten. Am schönsten waren die Zeichnungen.

Lesen Sie weiter

Kannst du dich noch an die Zeit erinnern als es keinen Müll auf unserem Planeten gab? Nein?! Ich leider auch nicht. Denn diese Zeit liegt schon ganz schön lange zurück. Vor ein paar hundert Jahren, als die industrielle Revolution begann und neue Stoffe entstanden, die nicht in der Natur vorkamen, da begann auch unser aller Müllproblem. Wusstest du dass jede*r Einzelne von uns jährlich ca.1 Tonne Müll erzeugt? Das ist ungefähr so viel, wie ein kleines Nilpferd wiegt. Was alles zu diesem Haufen Müll gehört? - Plastik - Papier - Essensreste - Glas - kaputte Dinge - Metall Und weißt du auch wie lange es dauert bis dieser Müll abgebaut wird? Bei Essensresten ist die Zeitspanne ziemlich absehbar, aber bei Plastik und Glas spricht man da schon von tausenden, ja sogar Millionen Jahren! Zum Glück gibt es da wiederverwertbaren Müll, der recycelt werden kann. Aber der Rest? Der landet auf Mülldeponien und wird verbrannt. Die schädlichen Gase die dabei entstehen sind echt gefährlich für unsere Erde und sorgen dafür dass es auf dieser viel zu warm wird. Hui, das spricht auf alle Fälle dafür, sich mit dem Thema Müll auseinander zu setzen. Hilfreich dabei ist das heutige Buch. "Unsere Erde braucht dich! Was du tun kannst, um Müll zu vermeiden" von Philip Bunting @philip.bunting erschienen bei @penguinjunior_verlag Erklärt wird hier auf kindgerechte Weise, anschaulich und leicht, woher der Abfall kommt, wo er landet und was jede*r tun kann um ihn zu vermeiden und unsere wunderschöne Erde zu schützen. Ohne erhobenen Zeigefinger, sondern mit viel Einfühlungsvermögen und wirklich humorvollen, kunterbunten Illustrationen zeigt der Autor alle Facetten des Themas Müll auf. Kinderleicht umzusetzende Projekte hat er aber auch dabei. Ein Gemüsebeet im Eierkarton anlegen z. B. oder einen gut angelegten Kompost bauen. Außerdem motiviert er viel öfter über dieses wichtige Thema zu sprechen und gibt Tipps aktiv im Umweltschutz zu werden. Das Buch ist ein rundum gelungenes Werk und sollte in keinem Buchregal fehlen, spricht es Kinder doch auf Augenhöhe an. Vielen Dank an @bloggerportal und @penguinjunior_verlag für dieses wertvolle Buch.,

Lesen Sie weiter

Nie war das Thema Umweltschutz größer als in den letzten Jahren. Tausende von jungen Menschen sind bei Fridays for Future auf die Straße gegangen und haben für die Umwelt und ihre Zukunft demonstriert. Doch wie kann man Kindern im Kindergarten oder in der Grundschule an dieses Thema heranführen und zeigen was sie tun können, um weniger Müll zu produzieren und somit unseren Planeten zu schützen? Das Buch „Unsere Erde braucht dich! – Was du tun kannst, um Müll zu vermeiden“ ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet und macht genau das. Durch wenig Text, aussagekräftige Bilder und kindgerechte Erklärungen zeigt das Buch unter anderem, wie der Müll entsteht, wie Recycling und Kompostieren funktioniert und was ein jeder dazu beitragen kann weniger Müll zu produzieren. Mit nützlichen Tipps werden die Kinder dazu angeregt selbst etwas beizutragen. Zum Beispiel ein Gemüsebeet im Eierkarton anzubauen. Dabei erkennen die Kinder den Prozess und verstehen, wie und was passiert. So lernen die Kinder Verantwortung zu übernehmen und sich um die Pflanzen zu kümmern damit man am Ende das Gemüse ernten und essen kann. Ganz im Sinne des Umweltschutzes wurden bei der Illustration natürliche Farben verwendet. Die Bilder sind groß und einfach gehalten. Der Schreibstiel ist so gestaltet, dass er immer die Kinder anspricht und sie somit auffordert selbst was zu bewirken. Manchmal findet man auch recht lustige Anmerkungen wieder, damit die Kinder animiert werden sich Gedanken zu machen, Größenverhältnisse zu begreifen und zu verstehen, was damit gemeint ist. Darüber hinaus arbeitet das Buch mit Vielfalt und Diversität. So werden verschiedene Kulturen dargestellt, was dadurch geschieht, dass Kinder mit unterschiedlichen Hautfarben gezeigt und verschiedene Generationen abgebildet werden. Es vermittelt den Kindern, dass es auf der ganzen Welt und in jeder Generation Müll gibt und es nicht nur sie allein betrifft. Ich bin absolut begeistert von dem Buch. Lange habe ich kein Buch mehr gesehen, was von der Ersten bis zur letzten Seite so gut durchdacht ist wie dieses. Jede Seite ist so gut erarbeitet, dass selbst Erwachsene noch was lernen können. Es eignet sich also nicht nur für Projekte in Kindergärten und Schulen, sondern auch für den Alltag in Familien.

Lesen Sie weiter

Wir sind große Fans der Sachbücher von Philip Bunting! Mit lustigen und liebenswerten Illustrationen und ganz viel Wortwitz schafft er es wie kaum ein anderer, Sachwissen auf eine überaus amüsante Art und Weise zu vermitteln. Nun ist mit „Unsere Erde braucht dich! Was du tun kannst, um Müll zu vermeiden“ ist nun eines zu einem Thema erschienen, das den Alltag von uns allen betrifft. Die allermeisten von uns hinterlassen einfach zu viel Müll, das ist leider so. Ein Umdenken, sowohl bei den Firmen als auch den Privathaushalten, kommt aber so langsam! Auch Kinder haben ein gutes Gespür dafür, was vermeidbarer Müll ist. Mit diesem wundervollen Sachbuch kann das Thema nochmal genauer beleuchtet werden. Man startet mit einem Vergleich von früher und heute. In der Natur wird alles, was an Müll anfällt (z.B. Bananenschale) wieder zersetzt und in den Kreislauf des Lebens überführt. Wir schaffen es dagegen heute, pro Person pro Jahr fast eine Tonne Müll zu erzeugen, der nicht so einfach wieder verschwindet. Es wird genau erklärt, warum Müll schädlich für unsere Erde ist und geschaut, welcher Müll zuhause im Alltag von jedem von uns anfällt. Ist die Bananenschale, die wir in den Biomüll werfen, schon nach 4 Wochen abgebaut, so bleibt uns die Plastikgabel im schlimmsten Fall bis zu 1000 Jahre erhalten. Deswegen ist es überaus wichtig, dass jeder Müll an den passenden Platz gelangt und geschaut wird, dass möglichst viel recycelt wird. Nach diesen Erklärungen folgen fünf Tipps, was man persönlich tun kann, um den Problemen entgegen zu wirken. Einkäufe sollten gut überlegt sein und Einweg – Plastik sollte man möglichst gar nicht mehr kaufen. Tauschen und reparieren ist oft eine gute Alternative zum Neukauf. Und auch aus Biomüll kann man noch eine Menge gewinnen (Kompost!). Zuletzt bleibt der Apell an die Kinder, sich einzumischen, laut zu werden und wo immer es geht darauf hinzuweise, wie man unnötigen Müll vermeiden kann. Denn die Erde braucht jede helfende Hand! Schon auf der erste Seite müssen sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder über den herrlichen (manchmal leicht schwarzen) Humor herzlich lachen. Die Themen „Müll und Müllvermeidung“ sind äußerst anschaulich, lebensnah und kinderecht aufbereitet. Die Kinder können sich gut in den dort gegebenen Beispielen wieder finden und verstehen schnell, wo das Problem liegt. Das Buch kommt ohne erhobenen Zeigefinger aus. Sachlich werden verschiedene Fakten dargelegt und Vorschläge unterbreitet, was man alternativ tun kann. Bunting schafft es, komplexe Vorgänge auf das passende Niveau hinunter zu brechen, ohne dass es banal wirkt. Durch dieses Buch können schon Kinder ab ca. 5 Jahren verstehen, wie wichtig es ist, sich für die Umwelt einzusetzen. Auch wird deutlich, dass schon kleine Schritte eine Menge bewirken können. Ein ganz wunderbares Kindersachbuch – auch noch für das Grundschulalter.

Lesen Sie weiter

Wusstest du, dass jeder Mensch auf der Erde jährlich eine Tonne Müll produziert? Das ist so viel, wie ein ausgewachsenes Nilpferd wiegt! Dieses Kinderbuch steckt voller interessanter Fakten. Angefangen bei der Müllproduktion, über das Recycling bis hin zur Müllvermeidung. Da es in der Natur keinen Müll gibt und dieser erst durch die Menschen und deren Erfindungen, zum Beispiel dem Stahl, Beton oder Plastik, anfing, ist es auch an uns Menschen, uns Gedanken darüber zu machen, was mit den Dingen geschieht, die wir wegwerfen. Vorallem auch, wohin wir ihn werfen, denn ein Gummistiefel benötigt fünzig Jahre, ein Plastikstrohhalm sogar zweihundertfünfzig Jahre bis er vollständig abgebaut ist. Umso mehr sollte auch Mülltrennung und Recycling geachtet werden. Leider ist vielen nicht bewusst, dass eine Plastiktüte, achtlos ins Meer geworfen, für eine Schildkröte das Todesurteil sein, wenn diese sie mit einer Qualle verwechselt und aufisst. Um für eine bessere, gesündere und sauberere Umwelt zu sorgen, müssen wir alle etwas tun, denn auch viele kleine Taten können etwas großes bewirken! Philip Bunting hat sich in diesem Buch der Erde und deren Gesundheit gewidmet, denn gerade die vielen Müllberge haben größere Auswirkungen auf die Welt, als wir uns vorstellen können. Mit vielen Fakten, die in kindgerechter Sprache formuliert sind und noch mehr lustigen Illustrationen, ist das Buch einfach perfekt! Es informiert und fordert zugleich auf, selbst etwas zu tun! Meine fünfjährige Tochter und mein zehnjähriger Sohn sind beide große Fans des Buches. Durch die vielen Illustrationen ist es spannend anzuschauen und kann auch ohne das Lesen der Texte verstanden werden. Schon beim ersten Anschauen hatten meine Kinder viele Ideen, wie wir noch weniger Müll produzieren können, aber auch, was wir schon richtig machen und der Erde etwas Gutes tun. Somit bekommt dieses Kindersachbuch eine klare Leseempfehlung von mir!

Lesen Sie weiter