Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Fly & Forget

Nena Tramountani

Die Soho-Love-Reihe (1)

(197)
(141)
(9)
(0)
(2)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Eigentlich bin ich kein Fan von Stickern auf Büchern , aber hier gehört eindeutig ein dicker, roter !Vorsicht verdammt Gefühlvoll! rauf. Durch Social Media bin ich auf die Soho-Love Reihe und Nena Tramountani aufmerksam geworden und nach dem Lesen des ersten Bandes kann ich den Hype absolut nachvollziehen. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht ganz so leicht. Es ist sehr Gefühlsgeballt am Anfang. Man wird direkt ins kalte Wasser geworfen und mit Livs Chaos konfrontiert. Es passt definitiv zur Geschichte und besonders zu den Charakteren , war mir persönlich aber teilweise auch einfach to much. Weder Liv , noch Noah waren mir am Anfang sonderlich sympathisch und das war großartig! Denn so hatten sie Zeit sich zu entfalten, sich wirklich zu zeigen und ihre Geschichte zu erzählen. Und ich habe ihnen so gerne zugehört. Ich mochte die Stimmung im Buch, wie sie sich von Seite zu Seite verändert, es wird leichter und nimmt doch nicht an Gefühl ab. Besonders zum lächeln gebracht haben mich vielen kleinen nerdigen Anspielungen oder Zitate. Ich habe mich übrigens auf den ersten Satz verliebt. Und zwar in Matilda . Für mich ist sie der perfekte Nebencharakter und ich kann es kaum erwarten ihre Geschichte zu lesen, vor allem weil ich sie mir mit Anthony , den man auch schon gut kennen lernt , so gar nicht vorstellen kann. Ich freue mich schon drauf mich überraschen zu lassen.

Lesen Sie weiter

In "Fly&Forget" geht es um die Journalismus-Studentin Liv, die nach einer gescheiterten Beziehung überraschend eine WG findet. Doch einer der Mitbewohner ist Noah, ihr ehemaliger bester Freund, der sie vor drei Jahren verlassen hatte. Um sich an ihm zu rächen, schreibt sie einen Artikel darüber, wie man einen Herzensbrecher bekehrt, doch ihre Gefühle machen ihr einen Strich durch die Rechnung. Es gibt so viele wunderschöne Cover und dieses gehört auf jeden Fall mit dazu. Die Farben passen gut zueinander und auch der Titel passt in gewisser Weise zur Geschichte. Es ist ein Buch mit Suchtgefahr! Der Schreibstil ist mitreißend und sehr vielfältig. Sowohl humorvoll, als auch emotional und tiefgründig an manchen Stellen. Sobald man in die Geschichte reingefunden hat, fliegt man nur so durch die Seiten. Der Aufbau der Handlung war zwar wie bei anderen NA-Büchern relativ gleich, aber das hat mir nichts ausgemacht. Vieles war vorhersehbar, aber hin und wieder gab es auch ein paar Überraschungen, was mir sehr gut gefallen hat. Das Buch wird im Wechsel in Livs und Noahs Perspektive erzählt. Beide Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Besonders Liv. Ich habe am Anfang befürchtet, dass sie etwas zu naiv ist, doch sie hat mich positiv überrascht. Sie ist mutig, zielstrebig und unglaublich stark. Definitiv jemand, der nicht so schnell aufgibt, aber auch jemand, der sich seinen Fehlern bewusst ist und daraus lernt. Noah wirkte dagegensein kühl und verschlossen. Aber mit manchen Taten hat er sich schließlich doch in mein Herz geschlichen, obwohl mir er Übergang zwischen Badboy und dem "netten Noah" etwas zu schnell ging. Trotzdem habe ich mich immer auf jedes Kapitel aus seiner Sicht gefreut und wollte ihn näher kennenlernen. Die anderen WG-Mitbewohnerinnen sind auch der Hammer! Beide haben so ein weiches Herz. Vor allem auf Matildas Geschichte freue ich mich riesig, weil sie so interessant ist. FAZIT: Es ist ein schönes Wohlfühlbuch für zwischen durch, wobei man richtig schnell durch die Seiten rasen kann und den Alltag vergisst. Die Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen und obwohl das Buch für mich ein paar kleine Mängel hat, ist es definitiv eine Empfehlung!

Lesen Sie weiter

Toller Auftakt einer neuen Reihe

Von: Hannah

11.09.2021

Mit Fly & Forget ist Nena Tramountani ein toller Auftakt der Soho-Love-Reihe gelungen. Die Geschichte von Liv und Noah ist total schön geschrieben und es wird abwechselnd die Geschichte aus beiden Sichtweisen erzählt. Der Schreibstil hat mir ebenfalls sehr gefallen und das Buch lässt sich flüssig und total angenehm lesen. Man erfährt auch viel über die Vergangenheit und Charakterzüge der einzelnen Personen. Gerade bei der langjährigen Freundschaft von Liv und Noah finde ich das sehr wichtig. Dadurch lässt sich vieles besser nachvollziehen. Die WG mit Matilda und Briony hatte für mich eine super kuschelige Stimmung und immer wieder witzige Momente. Generell war während der Geschichte aber von allen Emotionen etwas dabei. Leider kam für mich das Ende etwas zu überstürzt. Etwas ausführlicher hätte es mir besser gefallen, vor allem da es im Buch häufiger hin und her geht und es sich von den schöneren Momenten im Laufe der Geschichte nicht so sehr unterschieden hat. Die Kapitellänge war für mich persönlich etwas zu lang, aber das ist ja Geschmackssache. Insgesamt hatte ich viele schöne Momente mit dem Buch und freue mich schon auf den zweiten Teil der Reihe 😊 Inhalt: Journalismus-Studentin Liv steht vor den Scherben ihrer Beziehung und kann dem Schicksal nicht genug danken, als sie im teuren London überraschend eine WG findet. Doch dann begegnet sie dem einzigen männlichen Mitbewohner und ihr Herz setzt einen Schlag aus: Noah ist kein Fremder, sondern ihr ehemaliger bester Freund. Der sie im Stich ließ, als sie ihn am dringendsten brauchte. Und den sie nach drei Jahren Funkstille kaum wiedererkennt. Aus ihrem Seelenverwandten ist ein unverschämt attraktiver Aufreißer geworden. Als Liv die Chance bekommt, sich für all den Schmerz an Noah zu rächen, zögert sie nicht: Sie schreibt einen Artikel für die Collegezeitung, wie man einen Herzensbrecher bekehrt – und Noah ist ihr Testobjekt. Allerdings hat sie diese Rechnung ohne ihre sorgfältig verdrängten Gefühle gemacht …

Lesen Sie weiter

Der Schreibstil hat mich total überzeugt. Die Protagonisten fand ich wirklich toll, auch wenn mir Liv schonmal etwas auf die Nerven gegangen ist. Sie hat im verlauf der Geschichte so viel an Stärke gewonnen und andersherum hat Noah gezeigt, dass hinter seiner Fuckboy Fassade, jemand steckt der sehr viel Tiefgang hat. Es hat mir gut gefallen, wie die Nebencharaktere dargestellt wurden, auch dass man ganz Klar die charakteristischen Unterschiede erkennen konnte. Ich würde sofort mit in die WG ziehen, ihr Zusammenhalt und Unterstützung waren einfach so schön. Der beste Freund von Noah, Anthony ist eine sehr starke Persönlichkeit, die ihm die ganze Zeit zur Seite steht und war irgendwie mein liebster Charakter. Für mich war die Geschichte von Anfang an sehr spannend und blieb es bis zum Schluss, obwohl manche Dinge vorhersehbar waren, hat es dem Buch kein Abbruch getan. Es wurde ja auch schon zwischendurch Band zwei etwas angeteasert. Ich kann es kaum abwarten wie es zwischen Matilda und Anthony weitergeht. Danke an das Bloggerportal und den Penguinverlag für das Rezensionsexemplar

Lesen Sie weiter

Ich mochte das Buch. Ich fand die Geschichte sehr interessant, da ich einige Aspekte nicht erwartet hatte. Daran das sich zwei ehemalige Freunde wieder treffen ist jetzt ja nichts so besonders, aber mir hat die WG einfach sehr gut gefallen. Es war gut und kreativ gestaltet. Die Charaktere möchte ich auch, auch wenn ich fand das vorallem Noah teilweise überreagiert hat. Trotzdem fand ich das sie irgendwie einzigartig waren, was wohl besonders an den verschienenden Studiengängen lag, da sie so gut zu den Charakteren gepasst haben. Briony und Matilda habe ich geliebt und freue mich schon sehr auf ihre Geschichten! 😍 Der Schreibstil hat mir auch gut gefallen, aber die Kapitel waren sehr lang, was mich irgendwie gestört hat. Deshalb würde ich einen Punkt abziehen, auch wenn das jetzt vielleicht nicht jeden stört.😄 Geschichte: 5/5⭐ Charaktere: 5/5⭐ Schreibstil: 5/5⭐ Sonstiges: 3/5⭐

Lesen Sie weiter

Super spannend

Von: Izzy2303

03.09.2021

Ich habe das Buch verschlungen. Es war super beschrieben und ich fand die Handlung toll. Die Charaktere sind mir von Anfang an ans Herz gewachsen und ich habe mit ihnen gefiebert, gelitten und gelebt. Gerne mehr davon!

Lesen Sie weiter

Mein Leseindruck: Ich hatte dieses Buch gar nicht auf dem Schirm bis meine Freundin Lisa von Die Bücherfee mir bei Whatsapp ein Bild schickte inklusive Klappentext und mir richtig vorgeschwärmt davon, sodass meine Neugier geweckt war und ich mir sagte "Das muss ich unbedingt lesen!". Zu Beginn erlebe ich Liv in einem sehr schmerzvollen Moment da ihr langjähriger Freund josh sich von ihr trennt und sie dadurch praktisch auf der Straße steht. Und eine neue Bleibe zu finden ist sehr sehr schwer mit einem mittleren Budget. Total kaputt und verheult landet sie in der Bibliotheks-Toilette. Dort begegnet sie Mathilda und diese erzählt ihr so mir nichts dir nichts, dass in ihrer WG rein zufällig gerade ein Zimmer frei geworden ist. Zuviele Zufälle passieren einfach recht schnell und dann läuft es mal nicht so toll. Rückblickend betrachtet kann man über solche Dinge hinwegsehen, denn ansich ist diese Geschichte einfach Zucker für die Seele, auch wenn etwas Tiefgang mit drinsteckt. Der Einstieg ins Buch gefiel mir sehr leicht und normalerweise brauche ich für solche dicken Bücher in diesem Genre 4-5 Tage, doch mit der Geschichte selbst hat es einige Zeit gedauert bis ich mich darin zurechtfand und wohlfühlte. Das Schicksal meint es einfach nicht gut mit der Protagonistin und so geht es schon recht schnell ziemlich expressiv zu und sorgt für jede Menge Brisanz und Gefühlschaos. Bei den ersten Seiten geht es schon recht hitzig zu, sodass man automatisch in das ganze Geschehen reingezogen wird und nicht mehr aufhören kann. Die Verbindungen und Geschehnisse bei denen die Charaktere miteinander zu tun haben haben dazu geführt letztendlich, dass ich überzeugt wurde. Etwas anderes als ich bisher in dem Genre gelesen habe. Das Überraschende darin ist, dass sich Liv und einer der anderen Mitbewohner bereits kennen, sogar allerbeste Freunde und Seelenverwandte waren. Doch sie haben sich schon seit etlichen Jahren nicht mehr gesehen und die Frage nach dem warum es dazu kam steht sehr stark im Raum. Für dies alles herauszufinden musste ich mich auf eine abenteuerliche Reise begeben, die sehr stark in die Tiefe geht und sehr viele Emotionen mit sich brachte. Ich war wie gefesselt davon und es fiel mir wirklich schwer das Buch aus der Hand zu legen. Wechselte zwischen Hörbuch und Print. Liv ist ja Journalismus-Studentin und sollte einen besonderen Artikel schreiben, der mit Noah zu tun hatte und wie er wohl reagieren könnte, wenn er davon Wind bekam. Während sie ihn schrieb machte ich mir schon Sorgen darüber, da sehr viel Drama auch damit verbunden war. Brenzlige Situationen hat die Autorin recht undramatisch und vorsichtig behandelt da es auch ernste Themen waren. Richtig packende Geschichte, wo alles in Frage stellt und die Frage auch im Raum noch steht, ob sie wieder zueinander finden und was aus ihnen beiden wird. Die Charaktere wirkten auf mich recht vielfältig und bunt gemischt. Verschiedene Wesenszüge, die jeden von ihnen zu etwas einzigartigem machem. Der Schreibstil der Autorin ist auch etwas ganz besonderes, denn die Art wie sie schreibt ist packend, fesselnd, mitreißend, sodass man sofort drin ist in der Geschichte selbst. Die Wortwahl, wie sie Dinge angeht und wie sie diese beschreibt, erzeugte für mich einen recht angenehmen, lockeren Lesefluss und ist null klischeehaft. Alles wirkte so lebendig und echt. Mein Fazit: Fly and Forget ist für mich eine absolute Leseempfehlung, da es alles hat, was ein Buch in diesem Genre mit sich bringen muss. Herzschmerz, Spannung, Emotionen, Schicksale und den absoluten Wohlfühlfaktor schlechthin. Freue mich schon auf den nächsten Band, wo es um zwei andere Protagonisten gehen wird.

Lesen Sie weiter

Wunderschöner Auftakt

Von: Maily

28.08.2021

„Fly & Forget“ ist der erste Band der Soho-Love-Reihe von Nena Tramountani. Die Geschichte rund um Liv und Noah konnte mich von der ersten Seite an komplett in ihren Bann ziehen. Ich war sofort in der Geschichte und hatte schöne Lesestunden mit dem Buch. Liv fand ich von Anfang an sehr sympathisch und Noah ist mir von Seite zu Seite mehr ans Herz gewachsen. Beide Charaktere haben ihre Ecken und Kanten und machen im Laufe der Geschichte eine Charakterentwicklung durch. Besonders fand ich auch die Nebencharaktere Matilda, Briony und Anthony super, auf deren Geschichten ich mich schon sehr freue. Auch das Setting in London sowie auch das WG-Thema fand ich toll. Dadurch wurde der Geschichte ein gewisser Flair verliehen und man hat sich während dem Lesen sehr wohl gefühlt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und fand auch die Rückblicke in die Vergangenheit passend. Der Wechsel der Sichtweisen zwischen Liv und Noah war sehr gut und hat die Charaktere noch authentischer gemacht. Allgemein war die Geschichte an manchen Stellen sehr emotional und berührend. Ich habe mit Liv und Noah von Anfang bis Ende mitgefiebert und fand die Lovestory einfach wunderschön. Einziger Kritikpunkt ist das Drama kurz vor dem Ende der Geschichte. Dieses war für meinen Geschmack etwas zu drastisch. Insgesamt war das Buch für mich ein absolutes Lesehighlight und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band 🥰 Bewertung: 4,5/5 ⭐️

Lesen Sie weiter