Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Fly & Forget

Nena Tramountani

Die Soho-Love-Reihe (1)

(206)
(149)
(9)
(0)
(2)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Emotionaler NA-Liebesroman

Von: Marie

26.10.2021

Ein turbulenter, teilweise chaotischer, aber immer emotionaler NA-Liebesroman voll wunderschöner Freundschaften und gemütlicher Atmosphäre in den (größtenteils) schönsten Ecken Londons. Begonnen hat das Buch bereits vor dem ersten Kapitel: nämlich mit einer tollen Playlist, die ich während des Lesens dann auch oft gehört habe. Der Schreibstil war die ganze Zeit über schön flüssig, locker und leicht und hat total Lust auf eine Reise nach London gemacht. Auch wenn es in diesem Buch um Liv ging, haben mir die anderen beiden weiblichen Charaktere irgendwie von Anfang an besser gefallen, vor allem Matilda habe ich direkt geliebt. Allerdings klang Livs Kleidungsstil super toll und inspirierend! Ihren Kleiderschrank inklusive Inhalt hätte ich gerne. Noah und Liv sind beide sehr launische, emotionale Charaktere, was es mir teilweise schwer gemacht hat, ihre Handlungen nachzuvollziehen und das Ganze zu verstehen. Ihre Gefühle sind dafür jedoch stets greifbar, so echt und so laut. Vor allem der letzte Konflikt in der erzählten Geschichte war zwar irgendwie vermeidbar und wurde für das ganze veranstaltete Drama (von beiden Seiten aus) dann doch sehr schnell aufgelöst und abgehandelt, alles in allem hat mir die 2. Hälfte aber dennoch ein bisschen besser gefallen als die erste. Was ich wirklich mit Abstand am besten fand, waren die Freundschaften zwischen den Charakteren. Sowohl das Dreiergespann aus Liv, Matilda und Briony hatte ich spätestens seit ihrem gemeinsamen Serienabend (🔍🕵🏻‍♂️) ins Herz geschlossen und eine Bromance wie die zwischen Noah und Tony habe ich bisher in noch keinem anderen Buch so erlebt. Aber ich habe es absolut geliebt! Ich bin jetzt unfassbar gespannt auf die anderen beiden Teile der Soho-Love-Reihe und kann „Fly & Forget“ an Liebhaber:innen von New Adult Romance auf jeden Fall weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter

Ich habe letztens Fly&Forget beendet und ich werde auf jeden Fall alle weiteren Bände lesen! Ich mochte Liv und alle Mitglieder der WG so gerne und ich hab mich immer total Wohl gefühlt, wenn Szenen in oder mit der WG vorkamen. An einigen Stellen hat es sich etwas gezogen und diese Längen waren etwas unnötig und natürlich waren wieder einige Klischees drin aber ich mochte es irgendwie trotzdem total. Ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichten der beiden anderen Mädchen aus der WG! :)

Lesen Sie weiter

Ich habe mich sofort in das Cover verliebt und schon nach den ersten paar Seiten war ich gefesselt. Die Geschichte von Liv und Noah hat mich sehr berührt. Ich mochte die beiden von Anfang an. Liv ist sehr taff und ehrgeizig, aber es ist ihr immer schwerer gefallen, Beziehungen zu ihren Mitmenschen aufzubauen, die nicht nur an der Oberfläche kratzten. Von klein an hatte sie Sprache und Literatur vergöttert und statt Nachzudenken, schrieb sie. Doch nach einem schlimmen Ereignis verschaffte das Schreiben ihr keinen Seelenfrieden und es versetzte sie auch nicht mehr in Euphorie. „Es stellte sich heraus, dass Liebeskummer nicht erträglicher dadurch wurde, dass man ihn zum zweiten Mal durchlebte…“ Noah war mir zuerst ein Rätsel… Ein eiskalter Badboy, aber auch verloren. Rennt vor der Vergangenheit davon und hält die Leute auf Abstand. Er war mürrisch und arrogant, und das hat mich in den Wahnsinn getrieben! Aber hinter der Fassade versteckt sich ein großes Herz! Sind die beiden füreinander bestimmt: Sie stehts auf der Hut, vorsichtig, er spontan und stehts auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer ?! Wird er alles auf den Kopf stellen oder alles wieder zurechtrücken? Findet es heraus, es lohnt sich! Fazit: Es geht um Sehnsucht, Liebe, Trauer, Neuanfang, Eifersucht, Verzweiflung, Ängsten und ganz viel Freundschaft. Die Mischung aus Humor, Drama und Unterhaltung war genau perfekt. Ich bin sehr auf die weiteren Bände gespannt, obwohl mir die Geschichte an der ein oder anderen Stelle doch zu vorhersehbar war.

Lesen Sie weiter

‼️ Achtung mögliche Spoiler ‼️ Hinter jedem Menschen und seinem Verhalten steckt eine Vergangenheit, die ihn in den Abgrund stürzen lässt. Dieser Satz passt unglaublich gut zu Liv und Noah. Denn beide haben mit ihrer Vergangenheit und einem großen Verlust zu kämpfen. Der Schreibstil von Nena ist sehr angenehm und fesselnd, sodass ich gar nicht gemerkt habe wie viele Seiten ich doch eigentlich schon gelesen hatte. Die Geschichte wird aus der Sicht von Liv und Noah erzählt, wodurch man einen rundum Blick hatte und sich in beide Protagonisten sehr gut hineinversetzten konnte. Noah und Liv haben absolut mein Herz gestohlen. Anfangs hatte ich Angst, dass Liv sich zu sehr in ihrem Schmerz verliert, aber das war nicht der Fall. Sie kämpft um Noah und kommt ihm und sich selbst Stück für Stück näher und entwickelt sich weiter. Sie lernt, dass Verdrängen einen nicht weiter bringt und es sich für die Liebe zu kämpfen lohnt. Noah verhält sich wie ein F*ckboy, lässt keinen an sich und seine Gefühle ran. Aber dies ist nur seine Strategie dem Schmerz und dem Leid zu entkommen, dem er seit den verheerenden Ergebnissen des Abschlussballes ausgesetzt ist. Seine Welt wird allerdings auf den Kopf gestellt als Liv plötzlich in seine WG einzieht. Auch er entwickelt sich weiter und lernt, dass er den Schmerz zulassen muss, um die Geschehnisse zu verarbeiten. Noah und Liv sind zwei tiefgründige Protagonisten, die nicht besser hätten zusammen passen können. Man merkt ihre tiefe Verbundenheit von Beginn an, was sie umso authentischer wirken ließ. Ihre beiden Mitbewohnerinnen Matilda und Briony haben mich auch überzeugt. Sie sind einfach tolle Freundinnen. Die beiden sind nicht nur einfache Nebencharakter, sondern ein Stück ihrer Geschichten wird in diesem Band schon angerissen. Daher ist meine Neugierde groß herauszufinden, was es mit der Dreiecksbeziehung zwischen Matilda, Briony und Tony auf sich hat. Fly & Forget ist eine tiefgründige und emotionale Geschichte, die mich überzeugen konnte. Das Ende hätte allerdings noch etwas mehr ausgebaut werden können und das Buch sollte eine Triggerwarnung enthalt. Deshalb ist es kein Highlight geworden.

Lesen Sie weiter

Emotional, realistisch, packend

Von: linasbookjournal

05.10.2021

Für mich war die Geschichte rund um Noah & Liv so viel mehr als die typische NA Geschichte. Die Handlung war teilweise sehr unvorhersehbar und es haben sich Dinge ereignet, von denen ich niemals gedacht hätte, dass sie passieren können oder in die Geschichte passen würden. Das Gesamtbild war einfach nur stimmig: die Nebencharaktere wurden in die Story eingebunden und nicht nur mal eben so am Rande (nein, ihre Geschichten wurden direkt mit eingebunden) und ich habe besonders Matilda und Briony ins Herz geschlossen und bin gespannt, wie ihre Geschichten in den Folgebänden weiter ausgearbeitet werden. Aber auch Tony hat mein Interesse geweckt und sein Charakter war sehr interessant. Die Tiefgründigkeit kam auch nicht zu kurz. Wichtige Themen wurden aufgefasst, in die Story eingearbeitet und behandelt. Es hat mir auch sehr gut gefallen, dass ernste Themen im Leben von Liv und Noah eine Rolle spielen und die Handlung nicht nur oberflächlich beschrieben wurde und nicht nur die Beziehung der beiden im Vordergrund stand, sondern auch hintergründig einiges passiert ist, womit man niemals gerechnet hat. Besonders bei diesem Buch hat mir gefallen, dass man aus der Sicht von Liv und aus der Sicht von Noah Kapitel liest, weil sonst vieles nicht verständlich gewesen wäre, aber so hatte mein Einblick in die Gedankengänge und Emotionen beider Protagonisten. Das Ende ging mir persönlich dann etwas zu schnell, was aber auch nicht weiter dramatisch ist, aber ich hätte es schön gefunden, wenn der Konflikt etwas vertieft worden wäre. Insgesamt ein super schönes Buch!

Lesen Sie weiter

Zuallererst mal das Cover, was mir leider nicht so wirklich gefällt… ich finds irgendwie was langweilig und finde es hat auch nichts mit der Story zu tun. Die Story allerdings hat mich umgeworfen! Es ist mein erstes Buch der Autorin und ihr Schreibstil ist so schön, dass ich direkt in die Story reingekommen bin. Dazu dann diese Charaktere… anfangs fand ich Liv ehrlich gesagt was komisch, aber sie war ja total neben der Spur. Die Entwicklung, die Liv im Laufe der Geschichte durchgemacht hat, hat mir sehr gut gefallen. Das selbe gilt für Noah, er ist für mich außerdem totales Bookboyfriendmaterial 😍 Matilda hat mich gekillt, ich fand sie und ihre Art soooo lustig! Freue mich auch total auf Teil zwei. Briony war zuckersüß, sie hab ich direkt in mein Herz geschlossen. Mich verwirrt nur diese ganze Sache mit Anthony, aber dazu werde ich denke ich mehr in Teil zwei erfahren. Was mir dann allerdings nicht so gut gefallen hat, war das Ende. Auf den letzten 50 Seiten ging auf einmal alles so schnell! Das hätte man ruhig noch was ausführlicher darstellen können… Ach ja und Tränen hatte ich auch in den Augen! Für mich ein grandioser Auftakt einer NA-Reihe und eine absolute Leseempfehlung! 4,5/5 ⭐️

Lesen Sie weiter

Rezension "Fly and Forget" - Nena Tramountani Inhalt: Liv studiert Journalismus an der UCL in London. Eigentlich ist ihr Leben total in Ordnung, bis ihr Freund Josh plötzlich Schluss macht und sie aus der Wohnung schmeißt. Und dann läuft es auch noch mit dem Studentenmagazin "Newsflash" nicht gut, und da Liv den letzten Artikel, den sie schreiben sollte, total versaut hat, fliegt sie beinahe aus dem Team. Da steht sie nun, ohne Wohnung und weiß nicht wohin. Als sie dann aber überraschenderweise eine WG mitten in London findet, die für Liv wirklich in Frage kommen würde, begegnet sie Noah, dem Freund aus ihrer Kindheit, welcher sie verlassen hat, als sie verletzt wurde. Nur ist dieser überhaupt nicht mehr wie früher, sondern ein attraktiver Aufreißer geworden, der bei seinen zwei Mitbewohnerinnen Briony und Matilda überhaupt nicht beliebt ist. Erst kann Liv es nicht glauben und ist unglaublich wütend auf ihn, dann aber beschließt sie, Noah als ihr Testobjekt für ihren nächsten Artikel zu benutzen, wodurch alles anders kommt, als gedacht und Liv muss sich fragen, wie sie zu ihren Gefühlen steht. Meine Meinung: Was ein tolles Buch! Ich wollte es schon so lange lesen, da ich es so oft auf Bookstagram gesehen und nur Gutes gehört habe. Auch das Cover war ein Grund, da ich es echt schön gestaltet finde und es auch super zum Inhalt passt. Die Geschichte ist wirklich gut durchdacht und die Charaktere passen sehr gut zusammen. Ich fand Matilda echt cool mit ihrer frechen und fordernden Art und freue mich deshalb schon total auf Band 2. Und Liv ist natürlich auch echt cool beschrieben worden, ich mochte es, dass sie nicht zu selbstbewusst war, sich aber trotzdem immer zusammengerissen und gekämpft hat, für das, was sie wollte. Sie ist ein starker Charakter und ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und habe mit ihr gefühlt. Noah war echt schlimm am Anfang und ich habe mich ein bisschen über ihn gewundert und aufgeregt, aber durch die wechselnden Erzählperspektiven konnte man ihn dann auch besser verstehen. Ich fand die Entwicklung, die Noahs und Livs "Beziehung" gemacht hat sehr gut beschrieben und nachvollziehbar, allerdings fand ich es zwischendrin teilweise ein bisschen langweilig, da es an manchen Stellen nicht so gezogen hat. Vielleicht lag es einfach daran, dass ich gleichzeitig noch zwei andere Bücher gelesen habe, aber meiner Meinung nach, hätten manche Stellen ein bisschen kürzer beschrieben sein können. Insgesamt aber trotzdem sehr gelungen und eine klare Leseempfehlung! 4/5🌟

Lesen Sie weiter

In Fly & Forget geht es um die Journalismus-Studentin Liv, die sich nach dem Ende ihrer Beziehung plötzlich in einer schicken WG in London Soho wiederfindet. Zwei Mitbewohnerinnen und ein Mitbewohner. Und wie es das Schicksal nun mal will, ist es ausgerechnet Noah, ihr ehemaliger Bester Freund. Als Liv ihn am dringendsten gebraucht hätte, verschwand er einfach so aus ihrem Leben. Jetzt, drei Jahre später steht Noah plötzlich wieder vor ihr und ist kaum wiederzuerkennen. Kalt, aber immer noch unfassbar attraktiv. Wie passend, dass Liv derzeit nach einer Versuchsperson für ihren neuen Artikel sucht und sich somit gleichzeitig an Noah rächen kann. Doch da hat Liv die Rechnung ohne ihre Gefühle gemacht… Der Schreibstil von Nena Tramountani ist direkt, wütend, hilflos und ist einfach passend zu Livs derzeitiger Gefühlslage. Dementsprechend merkt man die mood swings sofort, da die Worte, die Sätze, jede einzelne Seite mit Liv und Noah wächst, versteht, vergibt und heilt. Liv ist zerbrechlich und gleichzeitig so stark. Aber vielleicht liegt es eben genau daran. Das Leben hat sie gebrochen und nahm ihr gleich zwei Herzensmenschen. Verlassen zu werden ist immer schwer, aber verlassen zu werden, wenn man es am aller wenigsten erwartet, von der Person, von der man es am aller wenigsten erwartet, zum am wenigsten passenden Zeitpunkt ist grausam. Kein Abschied, ohne Worte ist Noah einfach verschwunden. Er hat es für sie getan oder war der Gedanke zu egoistisch? Zu einfach? Weil Noah ihr nicht wehtun wollte, ging er und riss Liv damit ihr sowieso schon holpriges, angeknackstes Herz gänzlich heraus. Drei Jahre später stehen sie plötzlich und unerwartet wieder voreinander. Sind sie darüber hinweg? Von außen mag es zunächst danach aussehen, dabei haben Liv und Noah keinen Tag nicht an den jeweils anderen gedacht, sich vorwürfe gemacht und Antworten auf tausende von Fragen gesucht. Sie nähern sich einander wieder, lassen alte Gefühle aufleben und lernen was es heißt zu verstehen und zu verzeihen. Das Leben ist zu kostbar, um seine Energie damit zu verschwenden einen Groll auf jemanden zu hegen. Liv und Noah lehren uns, dass es wichtig ist unser Herz zu öffnen und über unsere eigenen Perspektiven hinaus die Welt auch mal aus den Augen der anderen zu sehen. Für mich ist Fly & Forget eine moderne Version des Filmes „Wie werde ich ihn los in 10 Tagen?“ und demnach auch absolut Lesenswert. Von mir 4/5 Sternen.

Lesen Sie weiter