Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Player

Vi Keeland

(49)
(19)
(0)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Einfach nur toll

Von: Mein Bücherchaos

04.11.2018

Nachdem mir "Bossman" von der Autorin bereits so unglaublich gut gefiel, musste natürlich auch ihr neustes Buch "Player" bei mir einziehen und gleich gelesen werden. Es handelt sich wieder um einen Einzelband, in den man beim Lesen so richtig abtauchen und die Handlung einfach genießen kann. Der Schreibstil der Autorin war auch dieses Mal wieder sehr einnehmend und führte mich sehr unterhaltsam durch diese tolle Geschichte. Geschrieben wurde diese aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Emerie und Drew. Beide waren mir sofort unglaublich sympathisch und so musste ich sie einfach in mein Herz schießen. Auch ihre Kabbelei waren sehr unterhaltsam und so habe ich beim Lesen des Öfteren gelacht und geschmunzelt. Ich liebe es, wenn bei Büchern (auch bei Erotikbüchern) der Humor nicht verloren geht und sich die Hauptcharaktere necken und gerne auch mal ärgern. Aber das Buch hat auch seine ernsten Seiten und so gibt es nach und nach kleine Rückschauen in Drews Vergangenheit, die ihm leider nicht so wohlgesonnen war. Gerade diese haben mich noch mehr an den Seiten kleben lassen. Ich musste einfach unbedingt wissen, was genau geschehen ist und ob ich beim raten richtig liege. Auch das Ende empfinde ich als sehr rund und ich kann definitiv damit leben (sogar mehr als gut) und schreie schon nach dem nächsten Buch der Autorin. Denn sie ist auf meiner Leiter definitiv ein Stück höher gerutscht und ich hoffe sehr, dass bald etwas erscheinen wird und dieses Buch mich dann auch wieder so überzeugen kann. "Player" ist ein richtig toller Erotikroman. Er bietet so viel mehr als Sex und Liebe, denn das Buch geht tiefer und zeigt auch mal Schattenseiten, die es im Leben auch geben kann. Aber auch der Humor kam bei den Protagonisten nicht zu kurz und ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin, die mich hoffentlich auch wieder begeistern werden.

Lesen Sie weiter

Mit jedem Buch was ich von Vi Keeland lese, verliebe ich mich mehr in Vi Keeland! Nachdem ich Touchdown und Bossman schon unglaublich toll fand, konnte ich es kaum erwarten endlich Player zu lesen! Und was soll ich euch sagen? Es ist ebenfalls unglaublich toll! Emerie Rose ist hoffnungsvoll, gutgläubig und hoffnungslos romantisch! Sie ist gerade erst nach New York gezogen und will dort ihre Praxis als Paartherapeutin eröffnen. Sie kann es kaum glauben das sie die perfekten Räumlichkeiten für ein Schnäppchen ergattern konnte und freut sich auf ihre ersten Sitzungen! Doch plötzlich steht Drew in ihrem Büro und behauptet es sei sein Büro! Drew Jagger ist DER Scheidungsanwalt New Yorks! Er glaubt nicht an Beziehungen, diese enden eh alle mit einer Scheidung. Doch nach einer Geschäftsreise trifft er in seinem Büro auf Emerie. Diese glaub an das Gute in jeder Beziehung und behauptet auch noch das er in ihr Büro eingebrochen ist! Zwei Protagonisten die nicht unterschiedlichere Meinungen zu Beziehung haben könnten! Dazu kommen die Umstände ihres ersten Treffens! Doch die beiden schaffen es irgendwie ein Team und freunde zu werden, vielleicht auch mehr!? Emery war mir sofort sympathisch! Mit ihrer Tollpatschigkeit und ihrer Gutgläubigkeit kann man sie nur mögen! Obwohl sie ein wenig naiv ist schlägt sie sich Drew gegenüber wirklich gut! Sie schafft es seine Welt zu erschüttern. Drew ist ein knallharter Anwalt! Scheidungen sind sein Spezialgebiet, seine Klienten sind jedoch nur Männer. Nachdem ich das mitbekommen habe, habe ich mich kurz gefragt was er bitte für ein frauenfeindliches Ar***loch ist. Doch diesen Gedanken habe ich sehr schnell verworfen! Wenn man seine Geschichte kennenlernt, versteht man ihn auch! Er ist in Wirklichkeit ein liebevoller Mann, der einfach nur sehr verletzt wurde. Nachdem Drew Emery dazu einlädt einen Raum in seinen Räumlichkeiten für ihre Praxis zu nutzen, schaffen die beiden es irgendwie ein Team zu werden und arbeiten sehr schnell Hand in Hand. Dabei kommt es immer wieder zu lustigen und süßen Momenten zwischen den beiden. Es hat einfach Spass gemacht die beiden zu erleben! Dieses Buch zu lesen war eine einzige Freude! Natürlich darf ein bisschen Drama und ein wenig Spannung nicht fehlen. Es wäre ja auch langweilig, wenn alles zu perfekt wäre. So habe ich sehr mit den beiden mitgefiebert. Der Schreibstil von Vi Keeland ist so richtig schön leicht und luftig! Es macht Spass ihre Charaktere kennen zulernen und sie zu erleben! Das Cover finde ich sehr schön und passend. Ich freue mich schon auf viele weitere Bücher von Vi Keeland! Fazit: Player macht einfach Spass und Lust auf mehr Vi Keeland!

Lesen Sie weiter

Emerie Rose ist Psychologin und versucht Paaren wieder auf den rechten Weg zu helfen und freut sich auf einen eigenen Neuanfang in New York. Ein traumhaftes Büro hat sie bereits gefunden und freut sich, sich immer mehr einrichten zu können. Naja, bis plötzlich dieser Einbrecher in ihrem Büro steht und sie zu Tode erschreckt. Allerdings ist dieser besagte „Einbrecher“ der eigentliche Besitzer dieses Büros... Scheidungsanwalt Drew Jagger kommt nichtsahnend von seinem Urlaub zurück und findet sein Büro besetzt vor. Die junge Frau, die er überaus attraktiv findet, versucht ihn tatsächlich zu vermöbeln und amüsiert ihn nun umso mehr. Leider ist Emerie einem Betrüger aufgesessen und hat ein vermietetes Büro gemietet, bar und ohne Vertrag. Drew ist so nett und begleitet sie zur Polizei um Anzeige zu erstatten und die Dinge nehmen ihren Lauf. Drew, der sonst nur Frauen für eine Nacht sucht und alles nur unverbindlich will, schlägt ihr nach kurzer Zeit vor, dass Büro zu teilen. Ist er verrückt? Nach und nach lernen die zwei sich besser kennen und streiten eigentlich jede Minute. Die Ansichten der beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, doch neben den ganzen Streitereien, gibt es auch eine Verbindung zwischen ihnen und die Streitereien nehmen ihren Lauf. Ich habe dieses Buch sehr, sehr gerne gelesen und bin froh, dass es mir über das Bloggerportal ermöglicht wurde! Danke! Die Story zwischen Drew und Emerie ist einfach nur herrlich und man ist die ganze Zeit am schmunzeln, entweder weil sie sich mal wieder streiten oder Drew einfach unverschämt ist! Er belauscht Sitzungen von Emerie und macht sich über ihre Ratschläge lustig und ändert Sprüche von ihr, ich konnte nicht mehr. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch richtig gut gefallen, ich konnte das Buch so flüssig lesen und plötzlich wurde es neben diesen ganzen Frotzeleien der beiden auch noch emotional und ernst. Wenn Kinder im Spiel sind, werden selbst die härtesten Kerle butterweich und leiden... Ich glaube gerade deshalb mag ich dieses Buch so gerne... Dieses ganze Spiel zwischen Drew und Emerie ist herrlich und schön mitzuerleben, aber dann kommen plötzlich auch andere Seiten der beiden zum Vorschein und man leidet mit. Dies hat mich wirklich überrascht, denn ich hatte mit so etwas nicht gerechnet! Ich denke ich muss mir mal die anderen Bücher der Autorin auch genauer anschauen ;-)

Lesen Sie weiter

Nachdem mich "Bossman" von Vi Keeland bestens unterhalten hat, war mir gleich klar, dass ich mir ihr neues Buch "Player" nicht engehen lassen kann! Auch der Klappentext klingt wieder verlockend! Und entgegen allen Erwartungen, dass man eventuelle einen Liebesroman ohne Tiefgang vorgesetzt bekommt, schafft es Vi Keeland wieder einmal, eine Romanze mit einer geballten Ladung an Emotionen zu liefern! Das Cover weist definitiv Parallelen zu "Bossman" auf, obwohl die Bücher in keinerlei Beziehung zueinander stehen! Die gesamte Außengestaltung wirkt alles in allem sehr stimmig, was mir supergut gefällt! Um was geht es? Die Paartherapeutin Emerie Rose fällt aus allen Wolken, als sie feststellt, dass sie über den Tisch gezogen wurde. Ihr traumhaftes neues Büro entpuppt sich als das Büro des renomierten Scheidungsanwaltes Drew Jagger. Emerie wurde von einem Betrüger reingelegt, der ihr Drews Büro als ihres vermietet hat. Doch anstatt Emerie sofort vor die Tür zu setzen, ist Drew extrem angetan von der attraktiven Rothaarigen und macht ihr ein Angebot, das sie nur schwer ausschlagen kann: Emerie darf - bis sie ein neues Büro gefunden hat - bei ihm bleiben ... Mit Emerie Rose bekommt man zwar eine etwas tollpatschige, aber umso liebenswertere Protagonistin vorgesetzt! Obwohl sie teilweise eine waschechte Chaotin ist, besitzt sie eine starke Persönlichkeit und lässt sich von Drew Jagger, der gelegentlich gerne mal einen Streit vom Zaun bricht, nicht unterkriegen. Der smarte Scheidungsanwalt ist nicht nur verdammt attraktiv, sondern auch noch äußerst charmant. Doch unter all seinem Sarkasmus versteckt er einen weichen Kern und eine Vergangenheit, die mich von Anfang an in ihren Bann ziehen konnte! Ich habe gerade die Seiten, die den Leser über Drews Verganenheit aufklären, geradezu verschlungen! Die Dynamik zwischen den beiden Protagonisten ist einfach nur genial! Die schlagfertigen und pointierten Dialoge zwischen Emerie und Drew sind nicht nur unterhaltsam und lustig, sondern versprühen auch einen gewissen Charme und verleihen der Geschichte damit das gewisse Etwas! Vi Keelans Schreibstil ist wieder sehr leicht und sehr locker, sodass man mühelos durch die Seiten fliegt! Die Autorin konnte mich mit ihrer Geschichte von Anfang an in ihren Bann ziehen! Neben den unterhaltsamen, leichten Passagen schafft es Vi Keeland, ihrem Roman auch eine gewisse Ernsthaftigkeit und Tiefgründigkeit zu verleihen! Gerade Drews Vergangenheit lässt einen nicht kalt, weshalb man eine Bindung zu ihm aufbaut und sich sehnlichst ein Happy End für ihn wünscht! Die abwechselnden Erzählperspektiven zwischen Emerie und Drew runden das Gesamtpaket ab und machen den Plot gleich noch interessanter! Tolle Charaktere und eine Handlung, die einen nicht mehr loslässt: "Player" von Vi Keeland sollte man sich als Liebhaber von Liebesromanen auf gar keinen Fall entgehen lassen!

Lesen Sie weiter

Emerie und Drew sind grundverschieden. Emerie lebt für ihren Beruf als Paartherapeutin. Als sie endlich ein bezahlbares Büro anmietet, ist sie überglücklich. Jedoch wird schnell klar, dass sie einem Betrüger zum Opfer gefallen ist. Das Büro gehört nämlich Drew, welcher sich eine kurze Auszeit als Anwalt genommen hat. Als dieser dann in sein Büro kommt, wurde dieses widerrechtlich vermietet. Da Emerie im gefällt und er schlussendlich ein schlechtes Gewissen hat, erbarmt er sich und teilt sich mit Emerie ein Büro. Auch wenn sie sich gegenseitig sehr auf die Nerven gehen, sprühen die Funken. Emerie glaubt an die grosse Liebe. Drew hat einen riesen Rucksack aus der Vergangenheit zu tragen und wurde tief verletzt. Daher wehrt er sich gegen die Liebe und ist mit Herz und Seele Scheidungsanwalt. Als sie sich langsam in einander verlieben, wird Drew mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Gibt er der Liebe eine Chance und kämpft er für sein Glück? Der Schreibstil von Vi Keeland ist auch bei diesem Band locker, witzig und flüssig. Man könnte sich gut vorstellen, dass das Buch verfilmt würde. Viele Szenen liessen mich auflachen. Zum Beispiel hat Emerie eine Tafel an ihrer Türe, an welcher sie jeden Tag einen aufbauenden Spruch für ihre Kunden aufschreibt. Drew lässt es sich nicht nehmen, regelmässig die Sprüche abzuändern, so dass sie einen erotischen Einschlag erhalten. Auch die Erotik darf natürlich nicht fehlen. Diese nimmt aus meiner Sicht manchmal etwas überhand, was ich sehr schade fand. Das Buch erhält von mir 4 von 5 Sterne, da ich es etwas weniger gut fand als Bossman. Ⓒ HerzensangelegenheitBuch

Lesen Sie weiter

Das Cover verschafft schon einen kleinen Einblick auf die Persönlichkeit unseres männlichen Protagonisten. Das Bild ist schlicht, doch trotzdem wirklich schön und vor allem auch passend zum Buch. Besonders gut finde ich, dass es hervorragend zum Vorgänger "Bossman" passt. Handlung: Emerie staunt nicht schlecht als sich herausstellt, dass das Büro, welches sie gemietet hat, eigentlich Drew Jagger gehört und sie übers Ohr gehauen wurde. Pleite steht sie vor dem nichts in einer neuen fremden Stadt. Doch Drew will sie nicht einfach so ziehen lassen und schlägt ihr einen Deal vor. Einen Deal der den beiden zum Verhängnis werden könnte. Meinung: "Player" konnte mich nicht nur sofort von der ersten Seite an packen und überzeugen, sondern steht auch seinem Vorgänger in nichts nach. Im Gegenteil. Ich mochte diesen Band sogar noch lieber als den ersten. Vi Keeland macht einfach nur Spaß. Ihr Schreibstil ist locker, aufregend und witzig. In diesem Band leider ein klein wenig zu vulgär für meinen Geschmack. Der Plot war toll aufgebaut. Die Spannung konnte durch die lockere und erfrischend witzige Art der Charaktere und deren Sticheleien im Verlauf des Buches immer aufrecht erhalten werden. Doch auch ernstere Themen wurden angeschnitten und somit ein wenig Drama in die Story gebracht, die eigentlich mit ziemlich vielen erotischen Szenen geschmückt war. Ein kleines Minus gibts von mir, für die doch etwas zu vulgäre Sprache. Ansonsten kann ich nicht meckern. FAZIT: Ein witziger, frecher und spritzig erotischer Liebesroman, der Fan-Herzen höher schlagen lässt. Mit einer Prise Dramatik, bringt die Autorin frischen Wind rein und kann den Leser emotional bis zum Ende fesseln.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch hat mich überrascht. Ich habe einen heftigen Erotikroman erwartet. Doch das ist er nicht. Das meine ich im positiven Sinne. Aber für mich fühlte sich das Buch ein wenig seicht an, es fehlte mir ein wenig an tiefe zwischen den beiden Protagonisten. Trotzdem liest sich dieses Buch gut. Es hat eine sehr gute deutsche Übersetzung, die sich sehr leicht und flüssig lesen lässt. So viele witzige Dialoge, das ich aus dem Lachen oder schmunzeln nicht mehr raus kam. Drew ist ein Arsch aber ein süßer Arsch :-D Klasse sind seine Sprüche und seine Art mit Emerie umzugehen. Emerie, habe ich am Anfang nicht verstanden ihre Beziehung zu Baldwin. Wenn ich so über die Art der Beziehung nachdenke..... bestimmt haben das einige schon selber erlebt oder kennt jemanden. So kann man sich es auch einfach machen, es ist sicherer,man kann nicht so wirklich verletzt werden und nicht so viel investieren. Baldwin mag ich persönlich nicht. Er macht es sich auf der einen Seite mit Emerie einfach.

Lesen Sie weiter

Toll

Von: Weinlachgummi

18.10.2018

Auf Player von Vi Keeland habe ich mich sehr gefreut, schon ihr Roman Bossman konnte mich überzeugen und ich habe mich sehr auf ihr neustes Buch gefreut. Emerie ist ein bisschen tollpatschig und leichtgläubig, sie glaubt einfach an das Gute bei Menschen, aber nicht auf eine zu naive Art. Natürlich könnte man sie naiv nennen, aber ich fand sie durchaus auch realistisch. Sie war mir sehr sympathisch, weil sie nicht so perfekt wirkt, sondern auch Mist baut, wie wir alle. Ich meine, wer hat nicht schon mal einem Menschen vertraut und sahs danach in der Bredouille. Emerie mieten ein Büro in New York, ein richtiges Schnäppchen, nur blöd, dass an Silvester der richtige Eigentümer Drew aus seinem Urlaub zurückkommt und Emerie in seinem Büro entdeckt. Sie hat sich von einem Betrüger rein legen lassen und sitzt nun ohne Büro und Ersparnisse, dafür aber mit Büromöbel und Klienten da. Und mit Drew.... *Du bist die Farbe in meiner schwarz-weißen Welt.* Drew ist ein Aufreißer, wie er im Buche steht, sehr attraktiv und Wortgewandt. Er ist Scheidungsanwalt und hält nicht viel von Beziehungen oder Vertrauen. Dafür hat er seine Gründe. Mit Emerie, die eine Paartherapeutin ist, gibt es so einige schöne Wortgefechte. Die beiden sind eine explosive Mischung und es gibt einige witzige Szenen. Aber auch sehr heiße, die die Geschichte aber nicht überladen. Player war für mich die perfekte Mischung zwischen humorvollen und gefühlvollen Szenen mit einem guten Schuss Erotik. Die Woge hält sich gut und die Charaktere waren mir durchgehend sympathisch. Abgesehen von Alexa, die hat nur genervt, aber das war auch ihre Rolle. Besonders schön fand ich einige Szenen gegen Ende, in denen man merkt, was für ein Gutes Herz in Drew steckt, hinter der Fassade des Players. Gut fand ich auch, dass die Kapitel aus der Sicht von beiden geschrieben sind. Und durch den lockeren Schreibstil habe ich das Buch im Nu durchgehabt. Fazit: Player, das perfekte Buch für zwischendurch. Die Geschichte ist locker und witzig, hat gefühlvolle Szenen eine sehr schöne Botschaft und eine gute Portion an Erotik. Emerie und Drew waren mir sympathisch und ihre Wortgefechte habe ich gerne gelesen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.