Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

C. E. Bernard

Palace of Blood - Die Königin

Roman

Paperback
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Keine Krone der Welt ist es wert, den Menschen zu verlieren, den man am meisten liebt!

Der Kampf um den englischen Thron ist entbrannt. Als der entrückte König den Befehl erteilt, Jagd auf seinen eigenen Sohn zu machen, greift die Königin zum Äußersten: Sie lässt ihren Mann ermorden und plant, anstelle des flüchtigen Kronprinzen selbst zu regieren. Robin hingegen wünscht sich nichts mehr, als in Frieden mit der Liebe seines Lebens zusammen zu sein. Mit Rea, der gefürchteten Magdalena. Mit Rea, der zukünftigen Königin. Mit Rea, die zum ersten Mal in ihrem Leben frei sein darf. Doch am Tag ihrer Vermählung wird Rea Opfer eines schrecklichen Anschlags – und der gläserne Palast verwandelt sich an einen Ort des Schreckens, des Verrats und des Blutes.



Alle Bücher der »Palace-Saga«:
Palace of Glass. Die Wächterin
Palace of Silk. Die Verräterin
Palace of Fire. Die Kämpferin
Palace of Blood. Die Königin

»So gibt es ein packendes Wiedersehen mit den bereits bekannten Charakteren, die ebenso überzeugend und nachvollziehbar agieren wie zuvor, sodass Leser erneut in diese faszinierende Alternativwelt eintauchen können.«

Geek! (13. February 2020)

Aus dem Englischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: Palace of Glass Book 4
Paperback , Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-3233-8
Erschienen am  21. October 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Gelungener Abschluss der Reihe!

Von: crescentia_books

12.06.2021

Das Buch ist der letzte Band der Palace Saga. Ich würde euch deshalb empfehlen diese Rezension erst zu lesen, wenn ihr die anderen drei Bände gelesen habt, da ihr euch sonst spoilern könntet. Es lohnt sich wirklich, da die Bücher zu meinen liebsten Reihen gehören! . Das Buch setzt quasi am Ende des letzten Bandes an und wir erleben den Marsch der Feuerschwestern, wo Rea, Robin und ihre Freunde für die Berührungsfreiheit kämpfen. Im weiteren Verlauf beschließt die Weiße Königin selbst das Land zu regieren und ihren Mann ermorden zu lassen. Gleichzeitig verfolgen Robin und Rea ganz andere Pläne. Am Tag von Reas und Robins Vermählung passiert ein schlimmer Anschlag auf Reas Leben und die Zukunft des gläsernen Palasts ist ungewiss. . Zunächst war ich genau wie in den vorherigen Bänden fasziniert von den Charakteren und vor allem deren Beziehung untereinander. Ich liebe die Gruppe einfach 😍. Ein Charakter, der für mich herausgestochen ist, war Madame Hiver, die wie zuvor viele Facetten gezeigt hat. Außerdem hat mir die Darstellung des inneren Kampfes in Bezug auf die Schuldgefühle von Rea gut gefallen. Es wirkte sehr realistisch für mich! Leider konnte mich die Geschichte im Gegensatz zu den anderen Bänden nicht so in seinen Bann ziehen, was vermutlich daran lag, dass es sehr lange her ist, dass ich die anderen Teile gelesen habe und ich mich an viele Details erst nach und nach erinnert habe. Das wird euch aber nicht passieren, wenn ihr die Bücher direkt hintereinander lest. Eine Sache, die ich etwas kritisiere ist der häufige Perspektivwechsel. Es wirkte auf mich teilweise etwas gehetzt und manche Situationen, in denen ich gerne noch mehr erfahren hätte, wirkten dadurch für mich etwas oberflächlich. Alles in allem ist es aber ein seeehr gelungener Abschluss der Reihe und ich bin traurig, dass es vorbei ist. :(

Lesen Sie weiter

Ein wirklich gelungener Abschluss!

Von: Gwen

04.06.2021

Was für ein Finale! Ich kann echt nicht glauben, dass die Reihe nun wirklich vorbei ist. Ich kann euch schon jetzt sagen, dass mir Band vier wieder besser gefallen hat, als Band drei! Lasst uns erstmal wieder etwas allgemeineres sagen. Der Schreibstil hat mir hier wieder besser gefallen und konnte mich genauso wie bei den ersten beiden Bänden von Anfang an überzeugen. Er war leicht und flüssig zu lesen, sodass ich auch hier durch die Seiten geflogen bin. Auch das Cover ist mal wieder wunderschön und bildet den perfekten Abschluss des roten Bandes für die Reihe! Ich weiß schon jetzt, dass alle Bücher nebeneinander einfach nur fantastisch aussehen werden. Nun zu der Handlung un den Charakteren. Diese sind mir im Verlauf des letzten Bandes NOCH mehr ans Herz gewachsen. Ich habe mit jedem und jeder einzelnen von ihnen mitgefiebert und habe das ganze Buch über gehofft, dass niemandem etwas passiert. Auch hier ist wieder vieles eingetreten, was ich so niemals kommen sehen habe. Immer, wenn ich dachte, es wäre endlich vorbei, kam ein neues Problem auf. Auch meine Vermutungen bezüglich des Weiteren Verlaufs der Handlung haben sich nie bestätigt, was ich echt klasse fand. SPOILER Was mich auch überrascht hat war die Tatsache, dass die Reihe kein typisches Happy End bekommen hat. Klar ist alles in allem „gut“ ausgegangen, aber es war kein typisches fröhliches Ende. Außerdem fand ich immer noch, dass Das Ende etwas offen war, weswegen ich nun am liebsten einen Band hätte, der weiter über diese Welt berichtet :D SPOILER ENDE Es ist der Autorin sogar gelungen, einen Charakter mehr zu verstehen und besser erscheinen zu lassen, als anfänglich gedacht. Obwohl ich das Buch erst vor ein paar Stunden beendet habe, vermisse ich die Charaktere schon jetzt. Die Freundschaft zwischen ihnen allen war einfach nur perfekt und für mich auch das Beste am Buch. Auch die Welt war wirklich einzigartig und mir wird es wirklich fehlen, Rea, Liam, Robin, Blanc, Oliver, Ninon, René und sogar William, Victoria und einen andere Charakter auf ihrem Weg zu begleiten. Da mir der letzte Band wieder besser gefallen hat als der dritte, gebe ich „Palace of Blood - Die Königin“ 4/5 Sternen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

C.E. Bernard ist das Pseudonym von Christine Lehnen, die 1990 im Ruhrgebiet geboren wurde und seitdem in Kanada, den Vereinigten Staaten, Australien und Paris gelebt hat. Sie studierte die Fächer English Literatures and Cultures und Politikwissenschaft, seit 2014 lehrt sie Literarisches Schreiben an der Universität Bonn. Daneben promoviert sie an der University of Manchester über Neuerzählungen des Trojanisches Krieges, erwandert das Siebengebirge und mentoriert zukünftige Talente für PAN e. V. Ihre Kurzgeschichten wurden mit den Literaturpreisen der Jungen Akademien Europas und der Ruhrfestspiele Recklinghausen ausgezeichnet, ihre Romane waren für den RPC Fantasy Award und den Lovelybooks-Leseraward nominiert. Christine Lehnen schreibt auf Englisch – ihre auf Deutsch erschienenen Werke, darunter die Palace-Saga und zuletzt die Wayfarer-Saga, werden ins Deutsche zurückübersetzt.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin