Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Der Geier

Thriller

(2)
Paperback NEU
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Bei seiner Jagd nach der Wahrheit werden auch Freunde zu Feinden – der hochexplosive und politisch brisante dritte Fall für Max Anger.

September 2001. Ein Mitarbeiter des schwedischen Außenministeriums stürzt aus dem neunten Stock eines Luxushotels in Jerusalem. Eine Woche später werden zwei Flugzeuge in das World Trade Center fliegen. Max Anger wird beauftragt, den Tod des Mannes zu untersuchen. Auf der Suche nach der Wahrheit kommt er einer geheimen schwedischen Bruderschaft mit engen Verbindungen in die USA in die Quere. Max scheint sich mächtige Feinde gemacht zu haben, denn plötzlich steht er unter Mordverdacht und wird vom Jäger zum Gejagten. Beim Versuch, seine Unschuld zu beweisen und sich selbst zu retten, tickt die Uhr unerbittlich. Denn der Tote in Jerusalem war nur der Startschuss für eine Katastrophe unermesslichen Ausmaßes …


Die »Max Anger«-Trilogie:
Band 1: Der Kormoran
Band 2: Der Adler
Band 3: Der Geier

Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Schwedischen von Leena Flegler
Originaltitel: Järnänglar (Max Anger 3)
Originalverlag: Bokförlaget Forum, Stockholm 2019
Paperback , Klappenbroschur, 544 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-7341-0493-0
Erschienen am  17. May 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Der Geier (Martin Österdahl)

Von: Poldi

21.06.2021

Max Anger bekommt den Auftrag, den Tod eines schwedischen Diplomaten in Jerusalem aufzuklären – und das ist wegen seiner finanziellen Schieflage auch dringend notwendig, weswegen er sich umgehend in die Ermittlungen stürzt. Doch schon die ersten Hinweise, dass es sich bei dem Sturz aus einem Fenster um Selbstmord gehandelt haben könnte, scheint seinem Auftraggeber zu genügen. Doch Max Anger lässt der Fall keine Ruhe, schließlich hat er beunruhigende Parallelen zu dem Mord an seinem eigenen Vater entdeckt… „Der Geier“ ist bereits der dritte Teil der Reihe um Max Anger, den Martin Österdahl wieder so konzipiert hat, dass er auch eigenständig hervorragend funktioniert. Und dennoch gibt es bei dem großen Rätsel der Reihe um den Mord am Vater des Protagonisten Max Anger einen roten Faden in der Handlung, der sich lohnt, von Anfang an genossen zu werden. Auch hier mehren sich die Hinweise und sorgen für neue Erkenntnisse und weitere Puzzlestücke vom Gesamtbild, der Fall konzentriert sich aber dennoch auf den scheinbaren Selbstmord des schwedischen Diplomaten. Diese Handlung ist gelungen und spannend erzählt, bekommt ihren besonderen Reiz vor allem durch die internationalen Beziehungen und Geheimbünde. Das ist atmosphärisch dicht geraten, zumal zahlreiche Bezüge zu realen Ereignissen gezogen werden: Der in schwedischen Thrillern allgegenwärtige Boris Palmer und der Anschläge auf das World Trade Center sind zwei sehr gelungene Komponenten und werden geschickt miteinander verbunden. Max Anger hat bereits in den beiden Vorgängerromanen ein scharfes Profil bekommen, was hier noch weiter vertieft wird. Besonders, dass auch er bald im Zentrum von harten Attacken steht und zum Gejagten wird. Doch auch die Nebenfiguren sind sehr gut in Szene gesetzt und werden vielseitig inszeniert. Stimmung und Atmosphäre sind sehr dicht, die verschiedenen Kulturen und deren Differenzen bringen gelungene Themen ein. Und auch die privaten Momente um Max Anger sind gekonnt eingebaut, nehmen im Mittelteil aber recht wenig Raum, was den Fokus auf den eigentlichen Fall legt – ein sehr gelungenes Maß. „Der Geier“ fährt schnell hoch und präsentiert dann einen packenden Thriller, der sowohl auf persönlicher als auch auf politischer Ebene hervorragend konstruiert ist. Besonders die Einbindung in reale Ereignisse ist sehr gelungen und weckt das Interesse für die eingebrachten Themen. Die Spannung wird von einer atmosphärischen Stimmung unterstützt, die sehr dicht ist und durch eine immer größer werdende Bedrohung unterstützt wird – sehr lesenswert!

Lesen Sie weiter

Max Anger - Ein toller Ermittler in einer superspannenden Geschichte

Von: brigitta

13.06.2021

Inhalt: Max Anger befindet sich in einer schwierigen Phase. Seine Firma ist in finanzieller Schieflage, neue Aufträge lassen auf sich warten, ein von ihm verfasstes Gutachten kommt beim Auftraggeber gar nicht gut an und er muss sich entscheiden, ob er sein Elternhaus verkauft. Da kommt ihm eine Ermittlung bezüglich des Selbstmordes eines schwedischen Beamten in Jerusalem gerade recht. Seine Ermittlungen sind allerdings schnell beendet, denn sein Auftraggeber gibt sich auch mit den geringsten Indizien, die auf Selbstmord hindeuten zufrieden. Doch dann erkennt Max die gleichen Verbindungen und Muster, die mit dem Unfalltod seines Vaters in Verbindung stehen und Anger ist sich sicher, wenn er diesen Fall löst, erklärt sich auch der Tod seines Vaters. Max ahnt aber nicht, dass eine mächtige Organisation alles daran setzt um ihn zu stoppen .... Fazit: Ein richtig toller skandinavischer Krimi, der mich nicht mehr losgelassen hat. Ich habe etwas länger gebraucht um dieses Buch zu lesen. Das lag aber nicht am Buch, sondern ich musste zwischendurch einen Bericht über den Tod Olaf Palmes lesen. Der bis heute noch nicht gänzlich geklärte Tod von Olaf Palme spielt in "Der Geier" auch eine Rolle und das Thema hat mich so gepackt, dass ich mich erst einmal über Palme und die verschiedenen Theorien schlau machen musste. Natürlich muss man dies nicht machen um die Spannung von "Der Geier" genießen zu können, aber mir hat es Spaß gemacht hier die Verbindungen zu durchleuchten, die Österdahl in seiner Geschichte knüpfte. Mir gefällt sehr gut, dass sich Martin Österdahl in seinen Krimis auf politische Verstrickungen und Verschwörungen konzentriert, Thriller die sich ausschließlich im persönlichen Bereichen abspielen gibt es wie Sand am Meer und für mich bieten Österdahls Thriller so eine willkommene Abwechslung. Max Anger passt hervorragend in die ihm zugedachte Rolle. Er ist vom Leben reichlich angeschlagen, von daher hat er nicht so viel zu verlieren, aber er zeichnet sich auch durch Hartnäckigkeit und einem starken Gerechtigkeitssinn aus. Das heißt, wenn er einen Fall lösen möchte, setzt er auch alles daran, dass dies gelingt. Diese Charaktereigenschaften konnte Max Anger in "Der Geier", sehr zu meinem Lesevergnügen, mit Hingabe ausleben. Die Reihe um Max Anger umfasst folgende Bände: Band 1: Der Kormoran Band 2: Der Adler Band 3: Der Geier Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Martin Österdahl, aufgewachsen in Stockholm und London, hat BWL, Zentral- und Osteuropäische Geschichte und Russisch (Master of Science) studiert. Er arbeitete über zwanzig Jahre für TV-Produktionen und war gleichzeitig Programmdirektor eines schwedischen Fernsehsenders. Mit seiner deutschstämmigen Frau und den drei gemeinsamen Kindern lebt er in der Nähe von Stockholm.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere Bücher des Autors