Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Katherine Arden

Das Mädchen und der Winterkönig

Roman

Paperback
16,99 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 23,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die große Fortsetzung des internationalen Erfolgsromans »Der Bär und die Nachtigall«

Wasja hat es geschafft: Sie hat ihr Zuhause vor dem Untergang bewahrt, indem sie einen Pakt mit Väterchen Frost einging. Doch jeder Pakt hat seinen Preis, und nun muss Wasja bitter für die Hilfe des Winterdämons bezahlen. Als Hexe verschrien, wird sie aus dem Dorf gejagt und durchstreift fortan in Männerkleidung das riesige Zarenreich. Immer an ihrer Seite ist ihr geliebter Hengst Solowej, der schneller ist als der Wind. Als Wasja eines Tages eine berühmt-berüchtigte Räuberbande in die Flucht schlägt, ruft sie der Prinz an den Hof nach Moskau, wo sie als Held gefeiert wird. Schnell wird Wasja – dank der Ratschläge des Winterdämons – zur engsten Vertrauten des Prinzen. Doch niemand am Hof darf je erfahren, dass der tapfere Kämpfer aus dem klirrend kalten Norden eigentlich eine junge Frau ist ...

»Fabelhaft, gruselig, Dr.-Schiwago-Feeling und aktuelle Bezüge inklusive.«

Emotion (30. November 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Michael Pfingstl
Originaltitel: The Girl in the Tower - Winternight Trilogy Book 2
Originalverlag: Del Rey
Paperback , Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-32083-3
Erschienen am  09. November 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Winternacht-Trilogie

Rezensionen

Eisige Liebe

Von: Buecherseele79

29.12.2021

Nachdem Wasja ihr Heimatdorf verlassen hat reitet sie durch die Wälder. Sie will frei sein, die Welt entdecken und nicht zurückschauen. Doch dann erfährt sie von Plünderungen in Dörfern und kann die Mädchen retten. Der Grossfürst von Moskau bekommt dies mit und Wasja steigt in seiner Gunst...allerdings hüten ihr Bruder und sie ein Geheimnis was ihren Tod bedeuten würde wenn es je ans Licht kommt... "Dinge sind, oder sie sind nicht, Wasja", file er ihr ins Wort. "Wenn du etwas willst, bedeutet das, dass du es nicht hast, dass du nicht glaubst, dass es da ist, und das wiederum bedeutet, dass es auch nie da sein wird. Feuer ist, oder es ist nicht. Das, was du Magie nennst, ist nichts anderes, als der Welt nicht zu gestatten, anders zu sein, als du sie haben willst."(Seite 127) Dies ist Band Zwei nach "Der Bär und die Nachtigall". Und schon Buch Eins konnte mich komplett in seinen Bann ziehen, mich begeistern und erwärmen. Umso gespannter war ich nun auf Band Zwei und auch wenn es erstmal nicht so magisch weitergeht konnte mich das Buch ebenso berühren und mitreissen. Es ist eine Zeit her dass ich mit Wasja unterwegs war und somit haben sich auch ein paar Wissenslücken aufgetan. Doch die Autorin verknüpft das Geschehene mit der aktuellen Geschichte und so ergibt sich recht schnell wieder ein komplettes Bild was einen im Hier und Jetzt verweilen lässt. Auch ist der Schreibstil wieder bildhaft der Wahnsinn, es ist einfach herrlich wie die Autorin den harten Winter in Rus beschreibt und es doch gekonnt umsetzt dass man sich über den Schnee, den Wind und die Schneeflocken freuen kann. Wasja ist älter und reifer geworden. Dies hat mir sehr gut gefallen. Sie hat aus ihren Erlebnissen im Dorf einiges mitgenommen, weiss was sie möchte und will sich auch nicht aufhalten lassen weil sie ein junges Ding ist. Sie hat keine Lust auf eine Hochzeit, auf Kinder und in einem Dorf versauern. Und dann ist da noch der Winterdämon der ebenso an Wasja hängt. Immer wieder taucht er auf, immer wieder ist er an ihrer Seite und ich mag einfach wie beide sich ergänzen, wie sie sich streiten und was aus ihnen wird. Auch das junge Moskau beschreibt die Autorin bildhaft und gekonnt. Interessant und spannend. Man trifft zusammen mit Wasja auf viele alte Bekannte und merkt was ihnen die Zeit angetan hat. Und ein neuer Charakter kommt ins Spiel- Kasjan. Bei ihm ist man lange nicht sicher in welche Richtung es in zieht, was seine Beweggründe sind, auf wen oder was er es abgesehen hat. Hier ensteht ein sehr hoher Spannungsfaktor der mir sehr gut gefallen hat. Die Magie, die Geister und Mythen bleiben zu Beginn erstmal sehr lange auf der Strecke, das hat mir nicht so gut zugesagt, denn gerade hier besteht die Besonderheit und Stärke des Buches. Aber sie kommen zurück, langsam, nicht mehr so heftig und hervorstechend, aber die Magie und ihre Geister erhalten ihren Platz. Und der ein oder andere Showdown wird den Geistern und Geschichten dann auf jeden Fall gerecht. Auch wenn Band Zwei die ein oder andere Schwäche hatte, so bin ich schon auf das nächste Buch gespannt und möchte unbedingt wieder mit Wasja durch Rus reiten und mehr von den Märchen und Mythen erfahren.

Lesen Sie weiter

Eine gelungene Fortsetzung

Von: Jo

18.12.2021

Vorsicht, leichte Spoiler Ich muss ehrlich gestehen, für mich wirkte der erste Band so gut wie abgeschlossen. Daher fiel mir der Einstieg in Band 2 nicht allzu leicht. Als die Handlung jedoch wieder Fahrt aufnahm, konnte mich das Buch genau wie Band 1 erneut fesseln. Wasja ist eine fantastische Protagonistin! Kein makelloses Schönheitsidol, das alles wie durch ein Wunder hinbekommt. Gerade in diesem Band merkt man, wie sehr auch Wasja zu kämpfen hat. Ihr Trauma wird wunderbar aufgegriffen und auch ihr Kampf gegen sich selbst. Was mich in diesem Band auch sehr rührt und mir das ein oder andere Lächeln entlockt hat, ist die Entwicklung zwischen Wasja und Morosko. Da musste ich einfach ein bisschen quietschen 😄 Insgesamt ist das eine sehr gelungene Fortsetzung, kein Sandwichbuch, und ich freue mich auf Band 3.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Katherine Arden, geboren in Austin, Texas, studierte Französische und Russische Literatur am Middlebury College in Vermont und verbrachte ein Auslandssemester in Moskau. Nach ihrem Abschluss lebte sie in Maui auf Hawaii und in Briançon in Frankreich. Während dieser Zeit nahm sie alle möglichen Jobs an, arbeitete auf einer Farm, unterrichtete , und begann ihren ersten Roman »Der Bär und die Nachtigall« zu schreiben. Zurzeit lebt sie in Vermont.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Zauberhaftes Märchen für Erwachsene.«

Tina (25. November 2020)

»Eine märchenhafte Saga über das alte Russland, wie sie schöner fast nicht sein könnte! Eisig und mit Herzblut geschrieben.«

Weitere Bücher des Autors