Der Ernährungskompass

Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung
Mit den 12 wichtigsten Regeln der gesunden Ernährung

Bestseller Platz 16
Spiegel Hardcover Sachbücher

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ausgezeichnet als Wissensbuch des Jahres
Seit dem Erscheinen auf der Bestsellerliste!

Als der Wissenschaftsjournalist Bas Kast gerade 40-jährig mit Schmerzen in der Brust zusammenbrach, stellte sich ihm eine existenzielle Frage: Hatte er mit Junkfood seine Gesundheit ruiniert? Er nahm sich vor, seine Ernährung radikal umzustellen, um sich selbst zu heilen. Doch was ist wirklich gesund? Eine mehrjährige Entdeckungsreise in die aktuelle Alters- und Ernährungsforschung begann. Was essen besonders langlebige Völker? Wie nimmt man effizient ab? Lassen sich typische Altersleiden vermeiden? Kann man sich mit bestimmten Nahrungsmitteln „jung essen“? Vieles, was wir für gesunde Ernährung halten, kann uns sogar schaden. Aus Tausenden sich zum Teil widersprechenden Studien filtert Bas Kast die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über eine wirklich gesunde Kost heraus.

»Welche Nahrungsmittel sind gesund, welche ungesund? Das bestverkaufte Sachbuch des Jahres erklärt es. Wer es gelesen hat, muss zu diesem Thema nichts anderes mehr lesen.«

LiteraturSPIEGEL (24. November 2018)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit s/w Abb.
ISBN: 978-3-570-10319-7
Erschienen am  05. März 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH  Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Rezensionen

Gründlich recherchiert und überzeugend dargestellt!

Von: fwe-blog

23.11.2020

Nein, ich schließe mich nicht einer Diät-Mode oder einer Ernährungs-Ideologie an. Ich finde auch nicht, dass bewussteres Essen jetzt das wichtigste Thema überhaupt wäre. Ich berichte nur über ein sehr lesenswertes Buch. Der Journalist Bas Kast hat etwas getan, was ich als einen wirklich gewinnbringenden Service empfinde: Er hat sehr viele (sicher nicht alle - wie von den Werbetextern etwas großspurig behauptet) Studien ausgewertet, die sich mit dem Zusammenhang zwischen Ernährung auf der einen und Gewichtsreduktion, Gesundheit und Lebenserwartung auf der anderen Seite befassen. Sein Ausgangspunkt war nicht das Bedürfnis, Argumente für eine bestimmte - von ihm bevorzugte - Ernährungsweise zu sammeln. Kast stellt glaubhaft dar, dass ihm das Ergebnis seiner Recherchen ziemlich egal war: Er wollte nur wissen, wie denn die wissenschaftliche Faktenlage nun tatsächlich aussieht. Vor allem: Wie sich die Widersprüche zwischen den geradezu feindlichen Diät-Lagern - insbesondere zwischen den Aposteln des "möglichst wenig Fett" und des "möglichst wenig Kohlenhydrate" aufklären lassen. Die Art, wie der Autor seine ambitionierte Aufgabe angeht, ist aus meiner Sicht außerordentlich gut gelungen. Befunde und Zusammenhänge werden unaufgeregt, sachlich und mit einem bemerkenswerten Tiefgang dargestellt und bewertet. Kast nimmt die Leser sogar mit bis in die Feinheiten des Zellstoffwechsels - ohne den roten Faden zu verlieren oder in ein Fachchinesisch zu verfallen. Wenn man sich auf all die Informationen einlässt, bekommt man sehr viel mehr als ein paar gut begründete Ernährungs-Tipps. Man fühlt sich aufgeklärt; man hat einen Blick hinter die Kulissen geworfen. Auch wenn man vielleicht nicht jede Einzelheit abspeichern wird: Es bleibt der Eindruck, hier hat jemand die Materie zu durchdringen versucht und hat einen Weg gefunden, dies nachvollziehbar zu vermitteln. Sympathisch ist dabei, dass Kast auch mit Unsicherheiten und Widersprüchen umgehen kann. Er steht dazu, wenn nur vorläufige Aussagen möglich sind. Er macht deutlich, wenn er - bei einer unklaren Datenlage - seine persönlichen Schlussfolgerungen zieht. Er missioniert nicht, hat aber den Mut zu klaren Empfehlungen. Natürlich werde ich an dieser Stelle keine Zusammenfassung der Ratschläge geben; das kann man an anderer Stelle nachlesen. Es geht auch gar nicht so sehr darum, dass man so viel Neues lernt (für mich war es trotzdem eine ganze Menge). Ich habe am meisten davon profitiert, dass die Art des Umgangs mit dem Modethema Ernährung so erfrischend un-ideologisch und damit überzeugend und motivierend ist. Auf meine persönliche Ernährungsgewohnheiten hat dieses Buch - zumindest in dem bisherigen Beobachtungszeitraum - mehr Einfluss gehabt als alles, was ich jemals zuvor gehört oder gelesen habe. Gibt es für ein Ratgeber-Fachbuch ein größeres Kompliment?

Lesen Sie weiter

Fundiertes Wissen wunderbar erklärt

Von: karo_liest

04.11.2020

Was ist gesunde Ernährung? Wie sieht die perfekte Diät aus? Low-Carb, Low-Fat, Vegan, Glutenfrei - Schlagwörter, die uns inzwischen geläufig sind. Und es sind nur einige wenige aus dem Dschungel der Begriffe, die unsere Ernährung betreffen. Bas Kast hat sich diesem Thema gewidmet. Angeregt durch ein Schlüsselerlebnis beim Joggen hat der Wissenschaftler und Autor seine Ernährung umgestellt und das Buch "Der Ernährungskompass" geschrieben.  Er bringt Licht ins Diätenchaos, klärt unter anderem auf über Proteine, Kohlenhydrate, Fette und Vitamine. Er will nicht belehren und vorschreiben, sondern informieren.  Das hat Bas Kast mit diesem Ratgeber wunderbar geschafft. Das Sachbuch lässt sich leicht und flüssig lesen. Im Epilog finden wir die 12 wichtigsten Regeln für eine gesunde Ernährung.  Diese Lektüre ist verdient auf der Bestseller-Liste der Sachbücher gelandet. Ein Buch, das man immer wieder gerne zur Hand nimmt Absolut empfehlenswert!  "Der Ernährungskompass" ist im C. Bertelsmann Verlag erschienen und hat 320 Seiten. 

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Bas Kast, Jahrgang 1973, studierte Psychologie und Biologie in Konstanz, Bochum und Boston/USA. Er arbeitet als Wissenschaftsjournalist und Autor. Mit dem »Ernährungskompass« (2018, ausgezeichnet als »Wissensbuch des Jahres«), in dem Kast die gesicherten Erkenntnisse über eine gesunde Ernährung zusammengestellt hat, gelang ihm ein Riesenerfolg. Wie man sie alltagstauglich umsetzen kann, zeigt er in »Der Ernährungskompass. Das Kochbuch« (gemeinsam mit Michaela Baur, 2019). Beide Bücher stehen seit ihrem Erscheinen auf den Bestsellerlisten.

Zur Autor*innenseite

Videos

Pressestimmen

»Dieses Buch zum Thema Essen und Trinken ist besonders informativ. Zudem besitzt Kast das Talent, komplexe Zusammenhänge mit flotter Feder verständlich zu erklären.«

Denis Scheck, ARD "Druckfrisch" (27. Mai 2018)

»Es ist die Überraschung des Jahres unter den Sachbüchern und gehört schon zu den Klassikern: Bas Kast hat mit dem ›Ernährungskompass‹ ein Standardwerk rund um das ewig heiß (und oft dogmatisch) diskutierte Thema Essen und Trinken geschrieben. Viele Jahre Recherche hat Kast investiert und sich einen unverstellten Blick bewahrt. Anschaulich erklärt er die komplizierten Vorgänge im Körper mit hohem praktischen Wert.«

Kleine Zeitung (08. Juli 2018)

»Kast bietet genau das, was er verspricht: eine Zusammenfassung der neusten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnisse in leicht verdaulichen Häppchen.«

Hamburger Abendblatt (24. März 2018)

»Wissenschaftsjournalist Bas Kast ist auf dem letzten Stand der Forschung in Sachen Essen. Die Quintessenz davon, spannend und einfach erklärt, bietet er in seinem Buch.«

WOMAN (29. März 2018)

»Vielleicht das Umfassendste, was zu diesem Thema bisher verfasst wurde.«

Kleine Zeitung (25. März 2018)

»Mehrere Jahre hat sich der Wissenschaftsjournalist Bas Kast durch die aktuellen Studien der Ernährungsforschung gekämpft. Lesenswert!«

Brigitte (11. April 2018)

»Erstaunlich, zu welch hohem Prozentsatz Bas Kast sein Versprechen einlösen kann. Er will nicht diese oder jene Diät verkaufen, sondern befragt tatsächlich tausende von Studien. Verdammt interessant!«

Deutschlandfunk Kultur "Lesart" (29. März 2018)

»Forschung ist kein abgeschlossener Prozess. In diesem Sinne seziert Bas Kast Studien. Heraus kommt eine wertvolle Einordnung, die den Leser auf den derzeitigen Wissensstand bringt.«

Neue Osnabrücker Zeitung (06. März 2018)

»Fundierter Ratgeber: Mit seiner breit angelegten Analyse fördert Kast überraschende Fakten zutage, in einem Feld, in dem es von Mythen, die angeblich zur Traumfigur oder zum ewigen Leben führen, nur so wimmelt. Ein wichtiger Beitrag in Sachen Aufklärung, der – wenn er ernst genommen wird – lebensverlängernd wirken kann, nicht nur im Fall des Autors selbst.«

Der Standard, "Forschung Spezial" (11. April 2018)

»Bas Kast hat das Sachbuch des Jahres geschrieben. Unaufgeregt und ohne Bekehrungsneigung arbeitet sich der Wissenschaftsjournalist mit seinem ›Ernährungskompass‹ am Essen ab. Was hält gesund, womit nimmt man ab, was lässt uns alt werden? Eine Offenbarung.«

Kleine Zeitung (16. Dezember 2018)

»Kompetent und überraschend!«

myself (13. März 2018)

»Dieses gut recherchierte Buch schafft tatsächlich, mit dem ein oder anderen Irrglauben aufzuräumen und ein Grundverständnis dafür aufzubauen, wie unser Körper funktioniert.«

natur Magazin (16. März 2018)

»Kast enttarnt Mythen und überrascht mit erstaunlichen Erkenntnissen. Das Ergebnis ist eine unterhaltsame Übersicht.«

enorm (25. April 2018)

»Die Lektüre immunisiert gegen dogmatische Ernährungstheorien.«

»Was unterscheidet das Buch von anderen Ernährungsratgebern? Vielleicht durch Bas Kasts durchaus glaubhaften Wunsch, die Wahrheit zum Thema Ernährung zu erfahren.«

»Sehr gebündelt, sehr gut recherchiert ... einfach, verständlich.«