Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

,

Babyleicht erklärt: Chemie

Pappbilderbuch für Kinder ab 2 Jahren

Mit Illustrationen von Marta Costa
Ab 2 Jahren
HardcoverNEU
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Chemie ist babyleicht! Naturwissenschaft altersgerecht umgesetzt für Kinder ab 2 Jahre

Toffi und sein Bruder Theo backen einen Kuchen. Damit er aufgeht, brauchen sie außer Zutaten wie Butter und Mehl natürlich Backpulver. Aber warum eigentlich? Chemie ist überall. Und Theo weiß, wie man sie lustig einsetzt.

Kleine Forscher aufgepasst: Wissenschaft macht riesig Spaß!

Weitere Bände der Babyleicht erklärt-Reihe:
Physik
Biologie
Mathematik


ORIGINALAUSGABE
Originaltitel: Babyleicht erklärt #3
Mit Illustrationen von Marta Costa
Hardcover, 20 Seiten, 18,0 x 18,0 cm
Mit fbg. Illustrationen
ISBN: 978-3-328-30056-4
Erschienen am  23. August 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Babyleicht-erklärt-Reihe

Rezensionen

Tolle Reihe die Wisssen einfach und anschaulich den Kleinsten vermittelt.

Von: Lesefieber-Buchpost

19.09.2021

Meine Zusammenfassung und Bewertung Toffi und sein großer Bruder backen gerne Kuchen, aber warum braucht man eigentlich Backpulver? Warum wäscht man sich die Hände mit Seife und warum passt so viel Pipi in die Windel der kleinen Schwester? Toffis großer Bruder zeigt Toffi mit spannenden Experimenten, was Chemie ist und erklärt wie sie funktioniert. Zum Inhalt: Dieser Teil ist Band 3 einer Reihe und weil ich Chemie am liebsten mag habe ich meinem Sohn diesen Teil organisiert. Tatsächlich habe ich bei dem Thema Chemie schon viel weiter gedacht und sogar etwas mehr erwartet, aber das wäre für kleine Kinder ja viel zu kompliziert geworden. Ich finde daher, die Autoren haben sich wirklich viel Mühe gemacht die Sachverhalte sehr einfach und anschaulich, sowie praxistauglich und mit wenig Text zu vermitteln. Auch alles in eine kleine Geschichte zu verpacken macht alles viel greifbarer. Ich weiß zwar nicht, ob kleine 2-jährige, das, was Toffi erklärt schon verstehen, aber das kommt ja immer auf das Kind an. Auf jeden Fall ist diese Reihe in jedem Kindergarten gut aufgehoben und auch für Zuhause ist die Reihe ein Gewinn. Wenn man dann noch Lust auf mehr hat, kann man die Experimente von Toffi und seinem Bruder auch gleich mit Mama und Papa ausprobieren und welches Kind backt dann nicht noch lieber Kuchen ;-) Wer jetzt anmerkt, dass in dem Buch keine Mädchen vorkommen (...natürlich müssen bei Wissenschaft für Kinder auch Mädchen vorkommen..) den kann ich beruhigen. Das ist mir auch als erstes aufgefallen, aber meine Schwester, die auch die anderen Teile mit ihrem Sohn gelesen hat, sagt, dass dort auch Mädchen mit von der Partie sind. Also alles in allem eine abgerundete Sache. Illustration und Qualität: Die Illustrationen sind einfach gehalten und daher sehr übersichtlich, was ich gerade für kleiner Kinder ganz praktisch finde, weil es dann nicht so überladen wirkt. Die Hintergründe (Wände der Zimmer) wechseln öfter die Farbe, je nachdem in welchem Zimmer die Affenkinder sind. Da ist von gelb, über grün bis rosa alles dabei. Da wird es nicht langweilig. Die Farben sind aber eher hell und wirken daher nicht aufdringlich. Die Bücher sind aus fester Pappe und die Seiten sehr dick und abgerundet. Kleine Kinder können sie auf jeden Fall leicht umblättern. Die Bücher sind von der Haptik auf die Altersklasse ab 2 Jahren daher auch abgestimmt. Mir persönlich gefallen die Affenzeichnungen nicht ganz so, aber das ist Geschmackssache und weil man eindeutig sieht, dass es Affen sind ist es auch nicht weiter erwähnenswert ;-) Fazit: Tolle praxisnahe Experimente zum Thema Chemie, einfach aber effektiv erklärt. Ein Gewinn für jedes Bücherregal im Kinderzimmer.

Lesen Sie weiter

Mint für Kleinkinder

Von: buchlesekind

17.09.2021

Heute stell ich euch die Reihe „Babyleicht erklärt“ vor. Erschienen im @penguinjunior_verlag von Judith Weber, Marcus Weber und sehr schön illustriert von Marta Costa. . Hier bekommen Kinder ab 2 Jahren vom kleinen Affen Toffi die Naturwissenschaften Mathematik, Physik, Chemie und Biologie nahe gebracht. Man fragt sich natürlich, ob Kinder mit 2 Jahren erstens: sowas schon verstehen. Und zweitens: sowas schon lernen müssen. 😀 Die Antwort ist natürlich nein. Doch es geht hier mehr darum diese Begriffe positiv zu besetzen. Hier ist Mathematik ein lustiger Kindergeburtstag, Chemie ist einen fluffigen Kuchen backen, und Physik sitzt mit auf der Wippe! Und Biologie erklärt, warum manche einen Bauchnabel und andere Schwimmflossen haben. Das macht alles Spass und weckt Freude am experimentieren! Und so finden Kinder (hoffentlich) später in der Schule ihre Begeisterung dafür. . Das Buchlesekind findet die Bücher mit 4 Jahren auch noch total spannend. Und hat gleich das Prinzip der Wippe (mehr Gewicht braucht kürzeren Arm) gleich verstanden und angewendet. . Es wurde auch auf Klischeefreiheit geachtet. Physik erklärt Toffis handwerklich begabte Freundin Meg, Bruder Theo backt Kuchen und kümmert sich auch ums kleine Geschwisterchen. Etwas schade finde ich, dass Toffi nicht geschlechtsneutral ist - das wäre eigentlich sehr einfach umzusetzen gewesen. So steht halt am Ende immer nur die männliche Form - du bist ein toller Chemiker, Mathematiker, Biologe, Physiker… - ich texte das natürlich in die weibliche Form um. 😀 . Wir durften bei der Aktion vom Verlag auch experimentieren - unsere Experimente findet ihr am Ende des Reels! Vielen Dank für das schöne Paket @bloggerportal - wir hatten viel Freude mit der tanzenden Milch und dem Vulkan! 🌋

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Judith Weber ist Diplom-Journalistin. Sie arbeitete u.a. als Redakteurin bei der »taz« und als Chefredakteurin von »chrismon plus rheinland«. Aktuell ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Journalistik der TU Dortmund und schreibt Bücher für Erwachsene und Kinder, meist zu wissenschaftlichen Themen. Auf ihrer Liste der nervigsten physikalischen Phänomene ganz vorn: auf jeden Fall der Gegenwind beim Radfahren!

Zur Autor*innenseite

Marcus Weber ist Diplom-Physiker. Mit seiner Firma »Physikanten & Co.« konzipiert er Wissenschaftsshows mit spektakulären Experimenten. Er arbeitete u.a. schon für »Frag doch mal die Maus«, »Die beste Klasse Deutschlands«, den »ZDF-Fernsehgarten« und »Galileo«. Aktuell steht Marcus Weber regelmäßig für die Sendung »Wer weiß denn sowas? XXL« vor der Kamera. Wenn er sich mal über die Physik ärgert, dann meist über die mangelnde Elastizität seiner Augen – und die Notwendigkeit, eine Lesebrille zu tragen.

Zur Autor*innenseite

Marta Costa

Marta Costa wurde 1970 in Barcelona geboren. Bereits als Kind spielte sie statt mit Puppen lieber mit bunten Stiften. Deshalb studierte sie dann auch Grafikdesign an der ELISAVA Design School in Barcelona und arbeitete parallel dazu als Grafikerin. Seit 2007 ist sie nach einem Aufbaustudium außerdem als freiberufliche Illustratorin tätig. Sie hat für zahlreiche Verlage in Spanien gearbeitet und Bücher in Großbritannien und den USA veröffentlicht.

Zur Illustrator*innenseite

Videos

Weitere Bücher der Autoren