Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Babyleicht erklärt: Chemie

Judith Weber, Marcus Weber

Die Babyleicht-erklärt-Reihe (3)

(16)
(5)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Experimente…

Von: Testing_mummy

04.03.2022

Meine Tochter hat ein neues Buch von unserem süßen Äffchen erhalten, dieses Mal geht es um das Thema Chemie. Toffi und sein großer Bruder Theo möchte einen Kuchen backen. Damit er aufgeht, brauchen sie u.a. auch Backpulver. Theo erklärt warum und backt sogar gleich zwei Kuchen zum Vergleich: einen mit und einen ohne Backpulver. Er zeigt seinem kleinen Bruder, dass Chemie eigentlich fast überall eine Rolle spielt: auch beim Waschen der buttrig-fettigen Hände mit Seife oder bei der Zugabe von Zucker in den Tee. Der Zucker löst sich beim Umrühren nämlich scheinbar einfach in Luft auf. Wiedermal ein wunderschön gestaltetes Buch, mit einer kindgerechten und farbenfrohen Erklärung. Durch anschauliche Bilder, ist es für meine Tochter einfacher zu verstehen, was denn bei diesem Vorgang passiert und was welche Substanz wie reagiert. Sie kann viel hinterfragen und lernt wirklich schnell, ich liebe diese Bücher und wir freuen uns schon auf die nächste Ausgabe!

Lesen Sie weiter

Ich bin begeistert wie niedlich und kindgerecht schon die Kleinsten an die Wissenschaften herangeführt werden können. Mit einfachen Beispielen aus dem Baby-und Kinderalltag wird die Chemie auf nachvollziehbare Weise erklärt. Lustige Ideen regen zum Nachahmen und Ausprobieren an. Alles zusammen verpackt in eine große oder mehrere kleine Geschichten, die sich prima zum Vorlesen eignen. Dazu mit niedlichen Bildern mit den Äffchen-Geschwistern Toffi, Theo und Jenny illustriert. Ein tolles Buch!

Lesen Sie weiter

Mit niedlichen illustrationen und kindlichen beschreibungen hat mich auch das Buch überzeugt. Toffi stellt sich die Frage, warum sein Zucker sich im Tee ständig weg ist. Sein Bruder Theo erklärt ihm das sich der Zucker nur auflöst. Das gleiche passiert auch mit Salz. Danach backen beide einen Kuchen. Hier entsteht ein kleiner Wettbewerb. Ein Kuchen wird mit Backpulver und der andere ohne gebacken. Da Toffi nicht weiß, was das pulver im Kuchen macht, entscheidet er sich für die ohne Variante. Erst im Ofen wird die Funktion und die chemische Eigenschaft sichtbar. Danach stellt sich die Frage, wie Toffi den ganzen Teig von seinem Gesicht und Händen abbekommt. Da hilft wohl nur Seife. Hier startet ein schaumiges Experiment für die Brüder. Zum Schluss geht es noch einen Windel an den Kragen. Wieviel Wasser kann eine Windel tragen und warum funktioniert das überhaupt? Toffi und Theo gehen diesem Thema auf die Spur. Super süße umgesetzte Szene. Alle zum nachforschen empfohlenen.

Lesen Sie weiter

Das Pappbilderbuch “Babyleicht erklärt: Chemie” landete in unserem Bücherregal, da mein Partner selbst Chemiker ist und er das Buch unbedingt für unser Krümelchen haben wollte ;D Ich war selbst erstmal skeptisch, da ich mir nicht so richtig vorstellen konnte, wie man einem Kleinkind Chemie nahe bringen kann. Neugierig war ich auf jeden Fall aber auch! Das Buch ist der 3. Band der Babyleicht-erklärt-Reihe und umfasst 20 Seiten. Es erschien 2021 bei Penguin Junior und wurde von Judith und Marcus Weber geschrieben. Die Illustrationen sind von Marta Costa. Vorgesehen ist das Buch für Kinder ab 2 Jahren. Inhalt: Toffi und sein großer Bruder Theo möchte einen Kuchen backen. Damit er aufgeht, brauchen sie u.a. auch Backpulver. Theo erklärt warum und backt sogar gleich zwei Kuchen zum Vergleich: einen mit und einen ohne Backpulver. Er zeigt seinem kleinen Bruder, dass Chemie eigentlich fast überall eine Rolle spielt: auch beim Waschen der buttrig-fettigen Hände mit Seife oder bei der Zugabe von Zucker in den Tee. Der Zucker löst sich beim Umrühren nämlich scheinbar einfach in Luft auf. Meine Meinung: Auf dem Cover geht es erstmal sehr chemisch zu. Dort sieht man einen einfach dargestellten Versuch mit Glaskolben und dampfenden Flüssigkeiten. So stellt man sich Chemie zumindest vor. Doch im Buch selbst geht es eher darum, wo man chemische Vorgänge im Alltag beobachten kann - zum Beispiel beim Kuchen backen, Tee trinken und Hände waschen. Natürlich wird bei den Erklärungen nicht sehr ausgeholt, da es ja kindgerecht bleiben soll. Eher soll das Buch neugierig machen und das Interesse wecken. So empfinde ich das zumindest. Das Buch hat pro Seite nur wenige Sätze, die im lockeren Stil geschrieben wurden. So überfordert der Text nicht und gibt Raum, um vielleicht selbst mit dem Kind ins Gespräch zu kommen, wenn es dazu noch Fragen hat. Das Buch ist sehr schön gestaltet und die Illustrationen gefallen mir sehr gut. Durch die Pappseiten ist es zudem sehr stabil und hält einiges aus. Fazit: Das Buch ist sehr kindgerecht geschrieben und farbenfroh gestaltet. Mit einfach gehaltenen Erklärungen werden Themen wie Löslichkeit und andere chemische Reaktionen angesprochen und schaffen Neugierde für das ein oder andere Selbstexperiment - zum Beispiel beim Backen :) Und wenn dann erst einmal das Interesse an Naturwissenschaften geweckt werden konnte, dann kann man noch weitere Bände der Buchreihe entdecken, nämlich “Physik”, “Biologie” und “Mathematik”.

Lesen Sie weiter

Tolle Kinderbücher!

Von: Miri

31.12.2021

Ich hatte so viel Freude beim Lesen! Ganz, ganz toll und super süß. Ich kann es kaum erwarten, bis mein Baby soweit ist und wir uns die Bücher anschauen können.

Lesen Sie weiter

Unser Fazit: Das wunderschön illustrierte Buch zur Chemie hat uns richtig gut gefallen. Es ist wirklich kindgerecht erklärt und auch noch wunderbar klischeefrei. Themen wie Löslichkeit und Seife werden toll erklärt. Meinem Neffen und mir gefällt das Buch richtig gut und wie vergeben volle 5 Sterne. Unsere Altersempfehlung: ab ca. 2,5 bis 3 Jahren. Meine Meinung zum Buch: Das Buch hat uns sehr gut gefallen. Die Illustrationen sind wunderschön und begleiten das Buch Klischeefrei, was mir richtig gut gefallen hat. Der Erzählstil der Geschichte ist locker und leicht und die Erklärungen gut verständlich für meinen 3- (fast 4-) jährigen Neffen. Die Idee mit dem Kuchen backen, mit und ohne Backpulver, finde ich super. Man erkennt sofort den Unterscheid und was das Backpulver bewirkt. Die Erklärungen von Toffis Bruder sind super. Dann geht es noch um Löslichkeit (Salz und Zucker im Tee) und dann um Fell und Seife und Händewaschen. Richtig gut gemacht und leicht verständlich. Das Buch ist einfach, anschaulich und sehr kindgerecht gestaltet, was uns sehr gut gefallen hat. Mein Neffe hat alles verstanden und hat viel Spaß mit Toffi und seinen Freunden. Ich finde es auch super, dass das Buch ein Pappbilderbuch ist und die Seiten schön stabil sind. Ich kann es euch auf jeden Fall weiterempfehlen. Auf das letzte wissenschaftlichen „Babyleicht erklärt“ Buch freuen wir uns auf jeden Fall schon sehr. Meine Meinung zum Cover und zu den Illustrationen: Mir gefällt das Cover sehr gut. Man sieht sofort, dass es um das Thema Chemie geht und der Affe (Toffi) alles erklärt. Die Illustrationen im Buch sind schön bunt, passen perfekt zum Buch und begleiten die Geschichte. Zudem gefällt es mir sehr gut, dass sie Klischeefrei gestaltet sind und alle Kinder ansprechen. Wir wünschen euch ganz viel Spaß mit Toffi und der Naturwissenschaft. Eure MermaidKathi mit Neffe L.

Lesen Sie weiter

Wer hätte gedacht, dass Chemie auch schon 2-jährige begeistern kann?!? Ich kann euch versichern, dass Chemie dies kann. Zumindest wenn diese beeindruckende Wissenschaft Theo seinem kleinen Bruder Toffi anhand von Alltagssituationen auf witzige Art und Weise erklärt. So lernt Toffi, dass Zucker und Salz sich in Tee auflösen. Ja, richtig gehört, auch Salz löst sich in Tee auf – der Tee schmeckt dann nur nicht mehr. 😉 Wofür braucht man Backpulver, wenn man einen Kuchen backt? Ihr werdet es - genauso wie Toffi - erfahren, wenn ihr mal ´nen Kuchen ohne das Zauberpulver backt. 🎂 Und welches Wunder gegen Fett bewirkt Seife? Auch das findet Toffi anhand eines kleinen Butter-Experiments heraus. Dann finden Toffi und Theo auch noch heraus, wie viel Pipi in eine Windel passt. 🙈 Super süß und quasi babyleicht erklärt, verbunden mit absolut niedlichen Illustrationen ist dieses Buch wirklich etwas außergewöhnliches für unsere super kleinen Chemiker. So kann Wissenschaft schon die Kleinsten – selbstverständlich aber auch die Größeren - unter uns begeistern. 🥳

Lesen Sie weiter

[Rezensionsexemplare] Kennt ihr bereits die Reihe #Babyleichterklärt aus dem Verlag @penguinjunior_verlag ? Wir durften sie in letzter Zeit ja schön öfters hier auf Instagram bestaunen. Inhalt der Bücher: Die Beschreibungen und Ausführungen zu den einzelnen Fachgebieten sind sehr an der Erfahrungswelt der Kindet orientiert. Der kleine Affe Toffi ist Hauptdarsteller in den Büchern und lernt so einiges über Biologie, Chemie, Mathematik und Physik (letzteres Buch besitzen wir leider noch nicht). So erfahren wir in „Biologie“ welchen Nutzen das Blut bei Verletzungen hat und warum manche Tiere einen Bauchnabel und andere keinen haben. Ausserdem wird die Metamorphose des Löwenzahns in eine Pusteblume beschrieben. In „Chemie“ backt Toffi mit seinem Bruder Theo einen Kuchen einmal mit und einmal ohne Backpulver. Der Unterschied ist für Toffi erstaunlich! Und wieviel Flüssigkeit passt eigentlich in eine Windel und warum wird sie von dieser aufgesogen? In „Mathematik“ feiert Toffi Geburtstag und beginnt zeitgleich zu rechnen. Wie viel sind 1 Luftballon und 1 Luftballon? Wie viele Kerzen bleiben übrig, wenn man von insgesamt 5 Stück nur 4 auspusten konnte? Persönliche Meinung: Naturwissenschaftliches wird hier von Judith und Marcus Weber sehr einfach, anschaulich und kindgerecht erklärt. Ich würde nicht unbedingt unterschreiben, dass die Bücher ab 2 Jahren schon verstanden werden. Mein Großer mit 4 Jahren war aber mit Begeisterung dabei und er wünscht sich nun, beim nächsten Mal einige Schoko- Muffins mit und einige ohne Backpulver zu backen. Obwohl mein Sohn ohne Probleme bis 30 zählen kann, war für ihn das Mathematik-Buch mit den theoretischen Ausführungen am schwierigsten zu verstehen. Wir nahmen deshalb selbst Luftballons und Kerzen zur Hand, dann ging auch das Verstehen einfacher Mathematik etwas leichter. Die Illustrationen von Marta Costa sind niedlich und klischeefrei. Fazit: Toll illustrierte und klischeefreie Bücher, um naturwissenschaftliche Themengebiete kindgerecht zu erklären. Ich empfehle sie jedoch frühestens ab 3 oder 4 Jahren! Herzlichen Dank an den @penguinjunior_verlag und an das @bloggerportal für diese lehrreichen Rezensionsexemplare!

Lesen Sie weiter