Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Yrsa Sigurdardóttir

SCHNEE

Thriller

Bestseller Platz 5
Spiegel Paperback Belletristik

Paperback NEU
17,00 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 24,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Was zwang die Freunde, sich mitten im harten Winter im isländischen Hochland zu bewegen, in Dunkelheit und Schneestürmen? Und warum verließen sie das kleine Obdach, das sie hatten, kaum bekleidet und den harten Bedingungen vollkommen ausgeliefert? Ein Rettungsteam wird in die abgeschiedene Gegend geschickt, um nach den Vermissten zu suchen. Währenddessen gehen an der einsam gelegenen Radarstation in Stokksnes seltsame Dinge vor sich. Nichts ist so, wie es scheint: Sei es die Blutlache, die im unberührten Schnee fernab der Zivilisation entdeckt wird, oder der kleine Kinderschuh, der Jahrzehnte nach der Vergrabung wiedergefunden wird …

Angesiedelt in der grandiosen isländischen Landschaft, beschreibt Yrsa Sigurdardóttir überzeugend, wie das Gehirn uns in Ausnahmesituationen täuschen kann. Die Ikone des skandinavischen Thrillers beherrscht das Spiel mit der Imagination, der schmalen Grenze zwischen Einbildung und Realität, perfekt und zeigt mit »SCHNEE« ihr ganzes Können.

»Wie das alles zusammenhängt ist ein ziemlich kompliziertes Puzzle und sowohl spannend als auch spooky.«

BR24radio-Kulturnachrichten (01. September 2022)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Isländischen von Tina Flecken
Originaltitel: Bráðin
Originalverlag: Veröld
Paperback , Klappenbroschur, 352 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-75952-1
Erschienen am  31. August 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH aktuelle Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Island

Ähnliche Titel wie "SCHNEE"

Gefrorenes Herz

Line Holm, Stine Bolther

Gefrorenes Herz

Bevor es dunkel wird
(5)

Stephanie Merritt

Bevor es dunkel wird

Das Totenschiff
(4)

Christopher Golden

Das Totenschiff

Libellenschwestern

Lisa Wingate

Libellenschwestern

Zweimal im Leben

Clare Empson

Zweimal im Leben

Dein Tod ist nah
(8)

Sandra Brown

Dein Tod ist nah

ALLES WAS ICH DIR GEBEN WILL

Dolores Redondo

ALLES WAS ICH DIR GEBEN WILL

In deiner Schuld
(6)

Sabine Durrant

In deiner Schuld

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

A. J. Finn

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

Todsünde
(2)

Tess Gerritsen

Todsünde

Der Countdown des Todes. Private Games
(1)

James Patterson, Mark Sullivan

Der Countdown des Todes. Private Games

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Jessica Barry

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Die Quantum-Mission
(3)

Drew Murray

Die Quantum-Mission

Der talentierte Mörder

Jeffery Deaver

Der talentierte Mörder

Die Spur der Lügen

Ben McPherson

Die Spur der Lügen

Der Einzelgänger
(4)

Lee Child

Der Einzelgänger

Menschenjagd – Running Man
(4)

Stephen King

Menschenjagd – Running Man

Grabkammer
(1)

Tess Gerritsen

Grabkammer

Ein kalter Ort zum Sterben
(1)

Ian Rankin

Ein kalter Ort zum Sterben

Der Spezialist
(6)

Lee Child

Der Spezialist

Rezensionen

Hochspannung in der wilden isländischen Natur

Von: brigitta

13.09.2022

Inhalt: Jóhanna sucht mit der Bergwacht im tief verschneiten isländischen Hochland nach einer Gruppe vermisster Wanderer. Nahe einer Schutzhütte finden sie die entkleidete Leiche einer Frau. Die Leiche weist keine Verletzungen auf, also scheint sie wohl erfroren zu sein. Doch warum verließ die Frau unbekleidet die Hütte und kehrte dann nicht schutzsuchend zurück? Das Rettungsteam findet durch die Suche mit Drohnen auch die Zelte der restlichen Wanderer und diese Zelte sind verlassen, zum Teil sogar zerschnitten. Dröfn, ihr Mann und ein befreundetes Ehepaar sind „Städter“ die mit der isländischen Natur nicht viel zu tun haben. Eine Wanderung durch die verschneite Landschaft ist eigentlich gar nicht so ihre Sache, aber eine Idee, die im betrunkenen Zustand entwickelt wurde, bringt die zwei Paare mitten in die abgelegene Bergwelt. Die Gruppe bricht verkatert und lustlos auf und ihre erste Station, eine Berghütte verspricht weder Komfort noch Behaglichkeit.Im Gegenteil, vor der Hütte finden sie eine Mütze und in der Hütte liegt ein Anorak. Wer geht bei dieser Kälte ohne Anorak ins Freie und lässt seine Mütze im Schnee liegen? Dröfn fühlt sich von Anfang an unwohl in der Hütte, sie hört Stimmen und hat das Gefühl, als wenn noch Jemand in und um die Hütte herum ist. Hjövar arbeitet in der isländischen Radarstation. Sie liegt einsam in den Bergen und Hjövar arbeitet seine Schichten oft alleine. Das macht ihm nichts aus, er kann mit Einsamkeit gut umgehen. Während der Suchaktion der Bergwacht kommen die Hubschauer regelmäßig zum Auftanken auf das Gelände der Radarstation. Abgesehen von den Hubschrauberpiloten und ihm selbst dürfte sich niemand auf dem Gelände aufhalten und doch hat Hjövar das Gefühl nicht alleine zu sein. Das Türsprechanlage klingelt obwohl niemand an der Tür ist und die Gegensprechanlage schon lange abgeklemmt wurde, Schatten huschen und auch die Stationskatze verhält sich eigenartig. Hjövars Vorgänger nahm sich nach erheblichen psychischen Problemen das Leben und jetzt erkennt Hjövar das er exakt das gleiche Verhalten an den Tag legt, wie sein Vorgänger kurz vor seinem Selbstmord. Etwas passiert im isländischen Winter und dieses Etwas fordert Menschenleben ..... Fazit: Ich bin riesengroßer Fan der Reihe um Huldar und Freyja und war total neugierig, ob Yrsa Sigurdardóttir mich auch fernab von Reykjavik und Huldar begeistern kann. Dieses Buch ist anders als die vorangegangene Reihe, aber auf keinen Fall schlechter. Anders halt. Statt wie Kriminalroman mit Täter, Opfer und Tätersuche wirkt „Schnee“ eher mit dem was man nicht sieht, was nicht benannt wird. Yrsa spielt mit etlichen Gruselfaktoren und dem Vertrauen in die eigenen Wahrnehmungen. „Habe ich das jetzt gehört?“, „War dort ein huschender Schatten?“ ..... und sofort hörte ich auch Geräusche und sah wehende Vorhänge wo weder Geräusch noch Bewegung sein konnten ;) Von daher war „Schnee“ für mich schon fast ein „MitMach-Buch“ :D , denn ich habe mich teilweise reichlich gegruselt. Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt. Der Leser sieht was Jóhanna mit der Bergwacht findet, was gleichzeitig auf Hjövars Radarstation passiert und was die Wanderer eine Woche zuvor erleben. Diese drei Perspektiven verdichten die Story. Je dichter die Atmosphäre wurde und je unerklärlicher die Vorgänge, desto mehr wollte ich endlich wissen, was dort passiert. Es kommt eine Auflösung, aber diese ließ meiner Fantasie noch genug Spielraum, dass zwar das Buch zu Ende war, aber meine Bilder im Kopf noch weiter mit der Story spielen durften. Ich habe das Buch verschlungen und Yrsa Sigurdardóttir hat mich auch fernab von Reykjavik und Huldar überzeugt

Lesen Sie weiter

Für Freunde des gepflegten Grusels

Von: Die Bücherweltenbummlerin

13.09.2022

Für Freunde des gepflegten Grusels Habt ihr es gemütlich? Liegt die Decke bereit und habt ihr Tee aufgesetzt? Dann lehnt euch zurück und freut euch auf mulmige Lesestunden, denn die Meisterin des Unheimlichen ist zurück! In ihrem Garten findet Jóhanna einen Kinderschuh. Hat er etwas mit dem seltsamen Verhalten der Nachbarstochter zu, die seit Neuestem mit Geistern zu reden scheint? Gleichzeitig begibt sich ein Trupp der Rettungswacht auf die Suche nach einer Gruppe von vier Freunden, welche seit ihrem Ausflug ins winterliche Hochland vermisst werden. Ganz in der Nähe geschehen unerklärliche Vorkommnisse auf der Radarstation, wo Hjörvar arbeitet. So ertönt die Klingel, obwohl sie längst abgeschaltet ist, und ein undeutliches Murmeln rauscht aus der Sprechanlage. Als Hjörvar seinen Kollegen darauf anspricht, verrät dieser ihm, dass sich Jahre zuvor sein Kollege umgebracht hatte, nachdem er Anzeichen von Verfolgungswahn aufgewiesen hatte. Wie passen all diese Dinge zusammen? Yrsa Sigurdardóttir ist eine Meisterin darin, Atmosphäre zu schaffen. Mit ihren Büchern erzeugt sie nicht nur spannende Geschichten, sondern entführt in ein atemberaubendes Island. Bereits mit "Geisterfjord" hat sie ihr Gespür für das subtile Unheimliche bewiesen. Mit "Schnee" liefert sie ein Leseerlebnis, das Leser*innen sich immer wieder umdrehen lässt, während eine leise Stimme in ihr Ohr flüstert: "Da stimmt was nicht!" Wer das Unheimliche liebt und eine ausgeklügelte Geschichte zu schätzen weiß, sollte sich dieses Leseerlebnis gönnen. Absolutes Highlight!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Yrsa Sigurdardóttir, geboren 1963, ist eine vielfach ausgezeichnete Bestsellerautorin, deren Bücher in über 30 Ländern erscheinen. Die Ikone zählt zu den »besten Kriminalautorinnen der Welt« (The Times). Sie debütierte 2005 mit »Das letzte Ritual«, der Erfolgsserie um die junge Rechtsanwältin Dóra Gudmundsdóttir. Ihre Thriller um Kommissar Huldar und Kinderpsychologin Freyja wurden allesamt SPIEGEL-Bestseller. Mit »SCHNEE« erreicht Yrsa Sigurdardóttir ein neues Niveau und beweist ihr ganzes Können. Sie lebt mit ihrer Familie in Reykjavík.

Zur Autorin

Events

30. Okt. 2022

Yrsa Sigurdardóttir zu Gast beim Krimifestival

19:30 Uhr | Braunschweig | Lesungen
Yrsa Sigurdardóttir
SCHNEE

31. Okt. 2022

Lesung und Gespräch mit Yrsa Sigurðardóttir

19:30 Uhr | Ahlen | Lesungen
Yrsa Sigurdardóttir
SCHNEE

01. Nov. 2022

Yrsa Sigurdardóttir zu Gast in der Isländischen Botschaft

Berlin | Lesungen
Yrsa Sigurdardóttir
SCHNEE

02. Nov. 2022

Yrsa Sigurdardóttir zu Gast beim Hamburger Krimifestival

18:30 Uhr | Hamburg | Lesungen
Yrsa Sigurdardóttir
SCHNEE

03. Nov. 2022

Yrsa Sigurdardóttir zu Gast beim Krimifestival München

Lesungen
Yrsa Sigurdardóttir
SCHNEE

Pressestimmen

»Ein eiskalter Thriller, bei dem man bis zum Schluss mitbibbert.«

TV-Star (21. September 2022)

Weitere Bücher der Autorin