Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
eBook epub
2,99 [D] inkl. MwSt.
2,99 [A] | CHF 4,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Agent, der nichts mehr zu verlieren hat. Politische Feinde, denen keiner entkommt ...

Ein finsterer US-Wahlkampf und eine akute Terrorwarnung: Der ehemalige Doppelagent Ludwig Licht wird von der CIA nach Pennsylvania gerufen. Er soll aufklären, wer hinter der perfiden Schmutzkampagne steckt, mit der der demokratische Kandidat Ron Harriman moralisch vernichtet werden soll. Doch die Wahlkampf-Affäre stellt nur die Spitze eines Eisbergs dar. Dahinter verbirgt sich eine Terrorgruppe, die Ungeheuerliches vorhat. Um die Bedrohung in letzter Sekunde abzuwenden, wendet Licht nicht nur ungewöhnliche Methoden an, sondern begibt sich auch selbst in größte Gefahr ...

Auch in den zwei weiteren Bänden »North of Paradise« und »East of Inferno« muss Ludwig Licht gegen gefährliche politische Drahtzieher und brisante Machenschaften kämpfen – seine Aufträge führen ihn nach Miami zu einer neuen Kuba-Krise und in die finsteren Regionen Georgiens.

»Thomas Engström entwickelt den klassischen Agententhriller genial weiter: Sein Stil ist rasant, die Spannung gigantisch und sein Humor absolut erfrischend!« Arne Dahl

»Politisch aktuell und atemberaubend spannend. Bravouröser zweiter Teil der Ludwig Licht-Reihe«

HÖRZU (01. October 2019)

Aus dem Schwedischen von Lotta Rüegger, Holger Wolandt
Originaltitel: Söder om Helvetet
Originalverlag: Albert Bonniers Förlag, Stockholm 2014
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-18331-8
Erschienen am  09. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ludwig Licht - ein Agent zwischen Gut und Böse

Ähnliche Titel wie "South of Hell"

Der goldene Zirkel
(1)

Steve Berry

Der goldene Zirkel

Die Spur des Bären
(1)

Martin Cruz Smith

Die Spur des Bären

Der Winter des Propheten
(5)

Håkan Östlundh

Der Winter des Propheten

Eine Frage der Sicherheit

Karen Cleveland

Eine Frage der Sicherheit

Westwall

Benedikt Gollhardt

Westwall

Drei Sekunden

Anders Roslund, Börge Hellström

Drei Sekunden

Die Janus-Vergeltung
(1)

Robert Ludlum, Jamie Freveletti

Die Janus-Vergeltung

Nichts bleibt begraben

Harlan Coben

Nichts bleibt begraben

Der Junge aus dem Wald

Harlan Coben

Der Junge aus dem Wald

Plan D

Simon Urban

Plan D

So schweige denn still

Mary Higgins Clark

So schweige denn still

Und deine Zeit verrinnt
(6)

Mary Higgins Clark

Und deine Zeit verrinnt

Game On - Der Einsatz ist dein Leben
(2)

J.D. Barker

Game On - Der Einsatz ist dein Leben

Mörderische Hingabe
(6)

J.D. Robb

Mörderische Hingabe

Das Teufelsspiel
(2)

Jeffery Deaver

Das Teufelsspiel

Wenn du noch lebst
(7)

Mary Higgins Clark

Wenn du noch lebst

Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.

JP Delaney

Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.

Der Preis der Lüge
(2)

Harlan Coben

Der Preis der Lüge

Ihr eigen Fleisch und Blut
(1)

Patricia Cornwell

Ihr eigen Fleisch und Blut

Sanfte Rache

Sandra Brown

Sanfte Rache

Rezensionen

South of Hell

Von: Manuela Hahn

06.03.2020

Ein Sechzehnjähriger nimmt sich das Leben, angeblich, weil sein Liebhaber die Affäre beendet hat, so zumindest schreibt es der Jugendliche kurz vor seinem Selbstmord auf seiner Facebookseite. Besonders bristant: sein Liebhaber soll der demokratische Politiker Ron Harriman sein. Entspricht die Enthüllung der Wahrheit oder soll der Politiker nur in Misskredit gebracht werden. Harriman, der früher als US-Botschafter in Berlin gearbeitet hat, sieht nur einen Ausweg, gemeinsam mit Clive Berner engagiert er Ludwig Licht, dieser soll die Wahrheit ans Licht bringen. Schon bald erfährt Licht, das es um mehr geht als um den Selbstmord eines Jugendlichen und damit zusammenhängend den guten Ruf eines Politikers. Licht stößt auf eine Terrorgruppe die sich zum Ziel gesetzt hat, das ganze Land zu zerstören. Wie schon im 1. Band ist Licht zunächst am Boden, er trinkt mehr als ihm gut tut, meine Hoffnung das sich das ändert erfüllte sich also erst einmal nicht, bis er in den USA ermittelt, hier ist der EX-Agent vollkommen in seinem Element. South of Hell ist manchmal etwas langatmig erzählt und irgendwann gerät der eigentliche Grund, weshalb Licht in die USA geholt wurde komplett in den Hintergrund. Nichtsdestotrotz ist das Gesamtwerk, um es mal so zu nennen, am Ende durchaus spannend und mit Abstrichen ein solides Lesevergnügen.

Lesen Sie weiter

Band 2 - Gutes Thema

Von: Anett

04.12.2019

South of Hell ist der zweite Teil der Ludwig Licht Thriller Serie. Nachdem ich vom ersten Band nicht ganz überzeugt war, wollte ich aber trotzdem diesen zweiten lesen, in der Hoffnung, dass er besser ist. Der Anfang war nicht vielversprechend, man traf wieder auf einen betrunkenen Ludwig Licht, der wohl wieder einmal sehr exzessiv unterwegs war. Ich mag das einfach gar nicht. So wirkte der ehemalige Agent wieder einmal total unsympathisch. Allerdings ging es für ihn dann in die USA und er konnte all sein Können unter Beweis stellen- und das so gut wie alkoholfrei. Warum geht das nicht komplett so? Ja, er ist kein Agent mehr, nur noch ein Kneipier, der alles andere als erfolgreich ist und er ist unzufrieden mit der Situation. Trotzdem, ich bin ein Gegner von solchen trinkenden Protagonisten. Aber nun zu dem Plot, der uns erwartet. Ein Politiker im Wahlkampf gerät in Schieflage, da bringt sich ein Jugendlicher um und hinterlässt eine sehr eindeutige Nachricht, die eben diesen Politiker in Verruf bringt. Allerdings ist das Ganze nicht so ganz eindeutig, jedenfalls für Ludwig Licht nicht, der in die USA gerufen wurde, um Licht (hahaha) in die Dunkelheit der Wirren zu bringen. Und als er beginnt zu ermitteln, stösst er auf eine rechtsextrem organisierte Truppe, deren Guru sehr viel Geld und Einfluss einbringt. Licht kommt undercover unter und versucht von innen heraus zu ermitteln, dabei bleiben ihm nur ein paar Tage Zeit. Auf was er dann trifft, lässt den Mord an den Jugendlichen echt verblassen. Und das auch wirklich, denn dies ist nur noch eine Randbemerkung und die Geschichte verstrickt sich in viele andere kleinere und größere Dinge. Dabei ist nicht immer alles logisch und bei manchen Dingen muss man auch mal sich sagen: Es ist nur ein Roman, es muss nicht immer alles realistisch sein. Wie realistisch ist es denn bitte, wenn jemand eine große OP hinter sich hat, aber nur ein, zwei Tage der Arbeit fern bleibt? Ich habe zugunsten der Geschichte versucht, darüber nicht genauer nachzudenken. Lichts Arbeit in dieser Organisation hat mir dann wieder wirklich gut gefallen. Seine Recherche und der Umgang mit den Menschen da war nachvollziehbar und lies sich super lesen. Alles in allem fühlte ich mich gut unterhalten. Auch wenn es kein überschweifender Thriller war, so war er doch solide und actionreich.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Thomas Engström

Thomas Engström, geboren 1975 in Schweden, ist Jurist und arbeitet als Journalist, Übersetzer und Autor. Seine vierbändige preisgekrönte Agentenserie ist in zahlreichen Ländern erschienen.

Zum Autor

Pressestimmen

»Spannend!«

Gala (12. September 2019)

»Engström ist das vielleicht Schwierigste gelungen – fesselnd und unterhaltsam zugleich zu schreiben!«

Expressen

»Ungewöhnlicher Thriller«

»In der Beschreibung von politischen Machtspielen ist Thomas Engström einfach brillant. Jede Szene vibriert vor Spannung, und der Leser fühlt sich ganz und gar anwesend.«

Helsingborgs Dagblad

»Eine spannende Geschichte mit einer attraktiven Hauptfigur«

»Hollywood-Blockbuster-Thrillerkino: für die Fälle für Ludwig Licht braucht man einen Waffenschein. ›South of Hell‹ ist von solch einer Grandiosität, dass es einen ab der ersten Seite nicht nur den Atem, sondern darüber hinaus auch die Sprache verschlägt.«

»In ›South of Hell‹ steckt so unglaublich viel Energie, dass man beim Lesen manchmal bewusst innehalten muss, um nicht das Vergnügen an Engströms poetischem Stil zu verpassen, durch den sich diese Serie weit von jedem durchschnittlichen Thriller abhebt.«

Norra Skåne

»Macht wirklich süchtig!«

De Volkskrant

Weitere E-Books des Autors