Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Sarah Mlynowski

Ich weiß, was du gestern gedacht hast

Roman

Ab 12 Jahren
(3)
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 13,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Du has(s)t Geheimnisse? Jetzt nicht mehr!

Eine Impfung hat Nebenwirkungen, ganz klar. Doch was Olivia und einigen ihrer Freunde nach der jährlichen Grippeimmunisierung an der New York City Highschool widerfährt, ist dann doch etwas unerwartet: Plötzlich können sie hören, was die Menschen, mit denen sie täglich zu tun haben, denken. Ihre Eltern, ihre Lehrer, ihre Mitschüler – keiner, der irgendetwas vor ihnen verbergen könnte. Nach dem ersten Schock freuen sie sich zunächst darüber, wie einfach das Leben auf einmal ist: Bei Prüfungen müssen sie nichts anderes tun, als sich neben den Klassenstreber zu setzen und seine klugen Gedanken aufzufangen. Sie können ihre jeweiligen Freunde und Freundinnen abservieren, ehe diese das tun. Und die geheimsten Wünsche und Sorgen der anderen zu kennen verleiht Macht. Doch wollen sie wirklich wissen, dass Tess schon lange in ihren besten Freund Teddy verliebt ist? Dass Mackenzie ihren Freund Cooper betrogen hat und nicht drüber hinwegkommt? Dass die Schulschwester früher als Stripperin arbeitete? Mehr und mehr wünschen sie sich ihre Ahnungslosigkeit zurück.


Aus dem Amerikanischen von Bettina Spangler
Originaltitel: Don't even think about it
Originalverlag: Delacorte Press
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-14397-8
Erschienen am  10. November 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Ich weiß, was du gestern gedacht hast"

Bad Boy Stole My Bra

Lauren Price

Bad Boy Stole My Bra

Hexen hexen

Roald Dahl

Hexen hexen

Love Curse - Lieben verboten

Rebecca Sky

Love Curse - Lieben verboten

Heute sind wir Freunde

Patrycja Spychalski

Heute sind wir Freunde

Alles, nur kein Surfer Boy

Jenn P. Nguyen

Alles, nur kein Surfer Boy

Jungs to go

Lisa Aldin

Jungs to go

Matilda

Roald Dahl

Matilda

My Second Chance

Tanja Voosen

My Second Chance

So geht Liebe

Katie Cotugno

So geht Liebe

Und wenn die Welt verbrennt

Ulla Scheler

Und wenn die Welt verbrennt

Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen

Ulla Scheler

Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen

Glücksspuren im Sand

Rachel Bateman

Glücksspuren im Sand

James und der Riesenpfirsich
(1)

Roald Dahl

James und der Riesenpfirsich

Gossip Girl 5
(1)

Cecily von Ziegesar

Gossip Girl 5

Der kleine Drache Kokosnuss und die starken Wikinger

Ingo Siegner

Der kleine Drache Kokosnuss und die starken Wikinger

Und mittendrin ich
(7)

Ami Polonsky

Und mittendrin ich

Amandas unsichtbarer Freund

A.F. Harrold

Amandas unsichtbarer Freund

Mein Sommer in Brighton

Birgit Schlieper

Mein Sommer in Brighton

Rezensionen

Sollte man sich anschauen

Von: buecherdenise

04.08.2015

Allgemeine Info Autor: Sarah Mlynowski Verlag: Heyne fliegt Seiten: 346 ISBN: 978-3-453-53463-6 Zum Buch Klappentext Du has(s)t Geheimnisse? Jetzt nicht mehr! Eigentlich waren wir ganz normal. Bis zu dieser Grippeimpfung. Klar haben wir mit Nebenwirkungen gerechnet. Kopfweh vielleicht, ein bisschen Fieber. Aber keiner von uns hätte so etwas ja für möglich gehalten: Plötzlich können wir hören, was die Leute denken. Alle Leute um uns herum, die Nerds und die Streber in unserer Klasse, unsere Eltern, die Lehrer und der Busfahrer. Eigentlich cool, oder? Doch jetzt ist in unserem Leben nichts mehr, wie es einmal war..... Eigene Meinung Ich muss ja zugeben, dass mich das Cover nicht ganz so umgehauen hat, besonders nachdem ich das Buch gelesen habe. An sich ist es ja ganz nett, aber es vermittelt eher den Eindruck von einem typischen Mädchenbuch mit viel ,,Herz-Schmerz'' etc. Und da das Buch davon nur ein klein wenig handelt hätte ich mir durchaus ein besser passenderes Cover gewünscht. Trotzdem hat mir der Inhalt sehr gut gefallen. In dem Buch begleiten wir ein Haufen Jugendlicher dabei, wie sie telepathische Fähigkeiten bekommen und lernen mit ihnen umzugehen. Besonders interessant ist hierbei, dass alle Jugendlichen, diese Tatsache zunächsteinmal schrecklich finden und erst im Laufe des Buches das Tolle an diesen außergewöhnlichen Fähigkeiten entdecken. Die Jugendlichen lernen aber nicht nur mit diesen Fähigkeiten umzugehen, sondern auch Freundschaften zu knüpfen. Die Geschichte wird von allen Telepathen zusammen erzählt. Sie beginnt damit, dass alle nach und nach auf unterschiedlichste Weise ihre neuen Fähigkeiten entdecken. Hier werden ganz besonders ein paar der Telepathen vorgestellt, die man ausschließlich die ganze Zeit über begleiten darf, da die Gruppe der Telepathen die 20 übersteigt. Alle Telepathen sind komplett unterschiedlich und gehen deshalb auch komplett unterschiedlich mit dieser Situation um. Aus diesem Grund haben mir die Charaktere auch so sehr gefallen. man lernt sie zwar nur sehr oberflächlich kennen, aber auf Grund der großen Menge an Telepathen war das sogar gut, weil man sich so auf das Wesentliche konzentrieren konnte. Ganz besonders gefallen hat mir auch ihre Entwicklung. Alle Telephaten sind zusammen in einer Klasse, doch wirklich viel haben sie eigentlich nicht miteinander zu tun. Doch dieses Erlebnis schweißt sie zusammen. Aber nicht nur das, denn da sie alle auch die gedanken der anderen Telepathen hören können wissen sie bald alles übereinander. Was die andern über einen selbst denken, wie die anderen ticken, usw. Besonders später als sie ihre Fähigkeiten gezielt einsetzten, wird das ganze ziemlich lustig und unterhaltsam, denn die Gedanken der Menschen sind stellenweise wirklich zum totlachen. Bis zu diesem Punkt lässt sich die Handlung grob vorraussagen, aber irgenwann hab ich mich wirklich gefragt, was eigenlich die große Pointe in dem Buch sein soll, weil ich mir einfach nicht vorstellen konnte, was in dem Buch noch passieren soll, da irgendwie schon alles mögliche geschehen ist. Hier hat mich das Buch aber wirklich überrascht und ist mit einer Wendung gekommen, die ich niemals vermutet hätte und die das Ende nochmal komplett umgedreht hat. Zwar haben sich die Ereignisse kurz vor Ende so überschlagen und es ging so schnell, dass die Handlungsweise der Personen etwas unrealistisch wurde, aber das hat sich dann zum Glück schnell wieder gelegt. Bewertung 3/5 ♥♥♥/♥♥♥♥♥

Lesen Sie weiter

Gute Idee - grauenhaft umgesetzt

Von: CogitoLeider

06.04.2015

Die Vorstellung, die Gedanken seiner Mitmenschen hören zu können, ist schon interessant – und Sarah Mlynowski baut auch eine interessante Geschichte um Telepathie. Dabei gelingt es ihr ganz wunderbar, die einzelnen Charaktere mit Leben zu füllen und ihr Verhalten nachvollziehbar zu machen. Auch die Sicht des ‚Erzählers’ ist durchaus etwas Neues und bietet dem Leser tiefen Einblick in alle Beteiligten. Hier spielen auch die unterschiedlichen Denkweisen eine wichtige Rolle und füllen die Geschichte mit mehr Tiefe, als man zuerst vermutet. Ja, da leidet man zuweilen sogar richtig mit, wenn die Probleme auch typisch Teenager sind. Was aber gar nicht geht, ist der Stil als solcher. Immer wieder bin ich über Formulierungen gestolpert, die auch mal locker vom google-Übersetzer hätten stammen können. Oder die einfach nur ohne jegliche Inspiration sind. Und das in einem Jugendbuch – das fand ich entsetzlich! Ich meine, Bücher haben auch den Anspruch, Sprache zu vermitteln, etwas, das ‚Ich weiß, was du gestern gedacht hast’ in keinster Weise erfüllt. Hier geht es bloß darum, entsprechend einer Jugendserien-Kultur a la Disney, möglichst reißerisch eine Geschichte zu verkaufen, deren vordringliches Ziel es ist, auf möglichst plumpe Art bloß keinen Anspruch an die Leser zu stellen. Es fehlte nur noch das Dosengelächter. Schade um die gute Idee. Fazit? Sicherlich gute Unterhaltung für Teenager ohne Anspruch.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Sarah Mlynowski, 26 Jahre alt, ist in Kanada geboren und aufgewachsen. Bereits während ihrer Studienzeit schrieb sie frech-fröhliche Kolumnen für ein Wochenmagazin. Sie arbeitete zunächst im Bereich Marketing, bevor sie nach New York übersiedelte und Schriftstellerin wurde. Mittlerweile sind vier Romane von ihr erschienen, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Zauberei und Zungenküsse« ist ihr erstes Jugendbuch.

Zur Autorin

Weitere E-Books der Autorin