The Prom

Roman

Ab 14 Jahren
eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Emma liebt Alyssa und Alyssa liebt Emma. Und die beiden wollen zusammen zum Highschool-Abschlussball gehen. Eigentlich keine große Sache. In Edgewater im tiefsten Indiana aber offenbar doch: Die Mädchen verursachen einen Skandal! Hilfe kommt von völlig unerwarteter Seite: Aus dem fernen New York mischen sich zwei Broadway-Stars ein, die für Emma und Alyssa kämpfen wollen – und nebenbei ein wenig Werbung in eigener Sache dringend benötigen. Das verschlafene Edgewater und die örtliche Highschool geraten plötzlich ins Scheinwerferlicht des nationalen Medienspektakels, und mittendrin Emma und Alyssa. Wird ihre Liebe das aushalten?

»Mit einer Menge guten Humor, aber auch mit der nötigen Tiefe und Problematik am Anfang, die es dann auch wirklich spannend macht.«

WDR1 Live (Simone Sohn) (12. Dezember 2020)

Aus dem Amerikanischen von Melike Karamustafa
Originaltitel: The Prom
Originalverlag: Viking
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-26731-5
Erschienen am  14. Dezember 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine emotionale Geschichte im LGBTQ+ Bereich!

Von: buecher_fuers_herz

22.02.2021

„Nun du kannst auch einfach damit aufhören, zischte sie, als könnte ich meine Homosexualität kündigen wie ein Netflix-Abo.“ (The Prom) Dieses Zitat zeigt die Wichtigkeit der Thematik und das Missverstehen der Gesellschaft. Daher ist es umso wichtiger, dass diese Thematik angesprochen wird, um so viele Menschen wie möglich mit dem Thema zu sensibilisieren. Jeder Mensch sollte gleichbehandelt werden, dieselben Rechte haben und wertgeschätzt werden! Die Protagonisten Emma ist einfach eine so starke Protagonistin, die in ihrer Vergangenheit als auch ihrer Gegenwart so viel Leid ertragen musste. Seite für Seite habe ich mit ihr mitgelitten, ihre Emotionen gefühlt. Ich hätte das alles nicht so entspannt wegstecken können. 💔 Sie steht für sich und ihre Überzeugungen ein und gibt niemals auf, was ich einfach nur toll und bemerkenswert finde! Mit Alyssa bin ich zwischendrin nicht ganz so warm geworden, allerdings legt sie eine tolle Entwicklung im Verlaufe des Buches hin. Die anderen Charaktere hätte ich gerne geschüttelt, damit sie die Augen mal öffnen und merken was ihr Handeln auslöst! Anfangs bin ich nicht so leicht in die Geschichte reingekommen und auch die Sprache war mir etwas zu übertrieben, kindlich und albern. Im Verlauf wurde aber auch dies viel viel besser, sodass ich es ab dem ersten Drittel wirklich genießen konnte und auch in der Geschichte drin war. Gegen Ende wurde mir eine Sache zu schnell und einfach gelöst, wodurch es etwas unrealistisch gewirkt hat. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und auch die Thematik war sehr interessant und wichtig! Es war mein erstes Buch in diesem Bereich und definitiv nicht mein Letztes! Ganz besonders mochte ich die Stärke von Emma und die Entwicklung von Alyssa sowie die etwas andere Liebesgeschichte. Ich kann das Buch empfehlen, auch wenn das Potenzial nicht komplett ausgeschöpft wurde – es ist ein gutes Buch für den Einstieg in die LGBTQ+ Thematik, wirklich schön und herzzerreißend. Ich wünschte ich hätte es vor 3-5 Jahren lesen können, da ich das Gefühl habe etwas zu alt für die Geschichte zu sein.

Lesen Sie weiter

Nett für zwischendurch

Von: lit.erally.love

21.02.2021

In einem Satz: Zwei Mädchen wollen in einer ziemlich homophoben Kleinstadt in Indiana zusammen zum Abschlussball gehen. Eine Broadway-Crew will helfen. Was mir gut gefallen hat: "The Prom" ist ein Buch, das ich vor allem Leuten empfehlen würde, die Kitsch und ein bisschen übertriebene Handlungen lieben. Es macht Spaß, ich mochte den Sarkasmus und die leichtherzige Art, mit der viele schwere Themen behandelt wurden. Vor allem junge, vielleicht auch gerade unsichere, queere Leser würden es lieben, weil es so aufbauend ist. Überhaupt nicht realistisch, aber ganz ehrlich, das ist nichts, was man immer braucht. Vorsicht vor: Den Charakteren. Urgh. Ich bin tatsächlich ein bisschen erstaunt, dass man ein Buch über Queer Liberation schreiben kann und nebenbei den einzigen schwulen Charakter zu einem kompletten Stereotyp machen kann. Die Beziehung zwischen Ayssa und Emma passierte leider oft abseits und wurde in ein paar Sätzen zusammengefasst, man konnte nicht mitfiebern. Sie waren als Charaktere sehr flach und schwer unterscheidbar. Das Buch wäre viel interessanter gewesen, wenn die Charaktere nicht so fade gewesen wären - der Fokus liegt ganz klar auf dem Plot. Wer damit kein Problem hat und etwas Nettes für Zwischendurch sucht - zugreifen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Saundra Mitchell hat sich bereits als Autorin von zahlreichen Kinder- und Jugendbüchern einen Namen gemacht. 20 Jahre lang arbeitete sie außerdem als Drehbuchautorin und Produzentin für Film und Fernsehen. In ihrer Freizeit beschäftigt sich Saundra Mitchell mit Fan-Fiction und Geschichte sowie mit ihrer Familie.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Erfrischend authentisch (...). Das ist das Buch, das die Generation Z dazu bringt, etwas anderes als Posts zu lesen.«

rtv Fernsehmagazin (04. Januar 2021)

»Saundra Mitchell erzählt mit viel Gefühl, oft lustig und locker geschrieben die Geschichte zweier lesbischer Schülerinnen (…).«

»Eine großartige romantische Komödie zum Thema erste Liebe, Geschlechterrollen und Coming of Age.«