Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Olaf Gersemann

Die Deutschland-Blase

Das letzte Hurra einer großen Wirtschaftsnation

Die Deutschland-Blase
eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
15,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Deutschland geht es gut - wie lange noch und auf wessen Kosten?

Den Deutschen steigt das vermeintliche »neue Wirtschaftswunder« zu Kopf, so Olaf Gersemann, Ressortleiter Wirtschaft und Finanzen bei der Tageszeitung Die Welt. Wir überschätzen unsere Kraft bei weitem und übersehen dabei unsere Anfälligkeit für neue Krisen. Selbstgefällig verklären wir Massenarbeitslosigkeit zu nahender Vollbeschäftigung und Beinahe-Stagnation zu kräftigen Aufschwüngen. Und auf fahrlässige Weise verkaufen wir der Welt unsere vielen Sonderwege – wie die duale Ausbildung oder die extreme Fokussierung auf wenige Branchen – als Stärken und übersehen dabei Schattenseiten und Risiken. Bald schon wird dem deutschen Aufschwung dauerhaft die Luft ausgehen. Sehr vieles wird daher anders werden müssen, damit manches so bleiben kann, wie es ist. Ebenso pointiert wie fundiert nimmt Gersemann die verzerrten Wahrnehmungen in Politik und Wirtschaft aufs Korn.

»Wach und gegenwartsbezogen.«

Süddeutsche Zeitung, 05.01.2015

eBook epub (epub), 16 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-14009-0
Erschienen am  22. September 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Deutschland-Blase"

Die Optimierungsfalle
(1)

Julian Nida-Rümelin

Die Optimierungsfalle

Gute Ökonomie für harte Zeiten

Esther Duflo, Abhijit V. Banerjee

Gute Ökonomie für harte Zeiten

Kampf dem Kamikaze-Kapitalismus

David Graeber

Kampf dem Kamikaze-Kapitalismus

The Big Short

Michael Lewis

The Big Short

Bastardökonomie

Gabor Steingart

Bastardökonomie

Die Ökonomie von Gut und Böse

Tomáš Sedláček

Die Ökonomie von Gut und Böse

Poor Economics
(1)

Abhijit V. Banerjee, Esther Duflo

Poor Economics

Wohlstand und Armut der Nationen

David Landes

Wohlstand und Armut der Nationen

Der Preis der Ungleichheit

Joseph Stiglitz

Der Preis der Ungleichheit

Unfuck the Economy
(2)

Waldemar Zeiler

Unfuck the Economy

Die Zahlentrickser
(2)

Gerd Bosbach, Jens Jürgen Korff

Die Zahlentrickser

Dodoland – Uns geht’s zu gut!

Martin Limbeck

Dodoland – Uns geht’s zu gut!

Das Ende der Gier

Paul Collier, John Kay

Das Ende der Gier

Die Wurzeln des Zorns
(1)

Vincent Jarousseau

Die Wurzeln des Zorns

Der Preis des Profits

Joseph Stiglitz

Der Preis des Profits

Ego

Frank Schirrmacher

Ego

Hört auf zu arbeiten!
(1)

Anja Förster, Peter Kreuz

Hört auf zu arbeiten!

Schmerzgrenze
(2)

Joachim Bauer

Schmerzgrenze

Wenn nicht wir, wer dann?
(5)

Philipp Ruch

Wenn nicht wir, wer dann?

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Olaf Gersemann, Jahrgang 1968, ist Ressortleiter Wirtschaft und Finanzen der Welt-Gruppe (Die Welt, Welt am Sonntag, Welt digital). Zuvor war er Auslandschef der Financial Times Deutschland (2005–2007) und Washington-Korrespondent der Wirtschaftswoche (1999–2005). Für seine Arbeiten wurde er u. a. mit dem Ludwig-Erhard-Förderpreis für Wirtschaftspublizistik und dem Herbert-Quandt-Medienpreis ausgezeichnet.

Zum Autor

Pressestimmen

»Dieses Buch ist ein Warnruf, geschrieben voller Engagement und auch mit einigem Zorn. Es warnt völlig zu Recht vor der wieder real gewordenen Gefahr, dass wir uns auf den tatsächlichen oder vermeintlichen Stärken unseres Landes ausruhen könnten. Deshalb kann ich Olaf Gersemann auch in diesem Satz nur Wort für Wort zustimmen: Es wird sich sehr vieles ändern müssen in Deutschland, damit manches so bleiben kann, wie es ist!«

Wolfgang Clement

»Manchmal sind Bücher von einer fast unheimlichen Aktualität.«

Deutschlandradio Kultur, Maike Albath, 11.10.2014

»In seinem lesenswerten Buch lässt Olaf Gersemann die Luft aus der aufgeblasenen Selbstzufriedenheit.«

Hamburger Abendblatt, 13.10.2014

»Gersemanns Buch [ist] eine ökonomisch fundierte Übersicht der Schwachstellen in Deutschland, die der Leser mit Gewinn liest.«

Handelsblatt, 24.10.2014

»Ein faktenreiches Buch, das nachdenklich macht und dem dröhnenden Selbstwußtsein entgegensteht, wie es Sigmar Gabriel oder Andrea Nahles so penetrant wie kurzsichtig verbreiten.«

rolandtichy.de (29. November 2014)

»Eines der lesenswertesten zum Thema ist derzeit das Buch des Journalisten Olaf Gersemann.«

huffingtonpost.de, 31.10.2014

»Der scharfe Analytiker und begnadete Schreiber Gersemann [...] beschließt sein hervorragendes Buch mit konstruktiven Vorschlägen zu einer wirklich tragfähigen Wirtschaftspolitik.«

Personalführung, 2/15