Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Martha Sophie Marcus

Der Glanz der Novemberrosen

Roman

(7)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Hannover Mitte des 19. Jahrhunderts: Als Töchter des Lokomotivfabrikanten Georg Brinkhoff wachsen Sophie und ihre Schwestern in Reichtum auf. Aber anders als ihre Familie sieht Sophie die Nöte der Arbeiter. Als sie sich für soziale Gerechtigkeit engagiert, lernt sie den verheirateten Fabrikschmied Karl kennen. Es ist für beide Liebe auf den ersten Blick. Doch hin- und hergerissen zwischen ihrer verbotenen Beziehung und dem Pflichtgefühl gegenüber ihrer Familie heiratet sie schließlich den Ingenieur Ernst Drave, für den sie nichts empfindet. Ihre Liebe zu Karl ist jedoch stärker denn je. Und so beginnen beide ein gefährliches Doppelleben ...


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25141-3
Erschienen am  18. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Fünf-Schwestern-Saga

Rezensionen

Ein unterhaltsamer, spannender Roman, der die Zeit um 1850 treffend wiedergibt

Von: Annette Traks

20.01.2022

Hannover 1847: Die 17-jährige Sophie und ihre 4 Schwestern wachsen wohlbehütet in finanziell gesicherten Verhältnissen auf. Ihr Vater ist der Lokomotivfabrikant Georg Brinkhoff, auf dessen Erfolg sie sehr stolz sind. Er selbst sieht der Zukunft seiner Firma optimistisch entgegen. Denn die 20 Jahre alte Dorette wird bald einen Ingenieur aus dem väterlichen Unternehmen heiraten, und um Sophies Hand hält Ernst Drave an, ein Mitarbeiter der Eisenbahnkommission. Vater Brinkhoff ist mehr als glücklich über die Einheirat der beiden angesehenen Männer in seine Familie. Die wissbegierige Sophie lässt sich eines Tages von ihrem Vater die Fabrik zeigen und die Produktionsabläufe erklären. Sie ist eine gute Beobachterin, schnappt einiges auf und erkennt bald die harte Arbeitssituation, die wirtschaftliche Not und die miserablen Lebensumstände der Arbeiter. Sie möchte sich dem Unverständnis ihrer Eltern zum Trotz für eine Verbesserung der sozialen Gegebenheiten einsetzen sowie bedürftigen Familien helfen und lernt den Schmied Karl kennen, der auch in der Lokomotivfabrik arbeitet. Beide verlieben sich ineinander - ein absolutes No-Go in der sittenstrengen damaligen Zeit: zum einen wegen des Standesunterschiedes, zum anderen, weil Sophie mit Ernst Drave verlobt ist. Eine Affäre würde den Ausschluss aus ihrer Familie bedeuten. Obwohl sie wenig für ihn empfindet, ehelicht sie daher Ernst, doch es zieht sie immer wieder zu Karl, der für sie das gleiche empfindet, obwohl auch er verheiratet ist. Beide führen schließlich ein gefährliches Doppelleben, doch auch ihr Mann ist nicht der sittenstrenge Biedermann, als den er sich gibt. Resümee: Die Autorin, deren Klarname Heike Oltrogge lautet, hat für diesen Roman umfangreich recherchiert, insbesondere zu den folgenden 3 Punkten: • Die Fabrikantenfamilie Brinkhoff ist zwar fiktiv, basiert aber auf dem realen Vorbild der Lindener Unternehmerdynastie Egestorff. Das betrifft vor allem die Charaktere und das Schaffen der jeweiligen Väter und Söhne. • Die Rollen von Männern und Frauen waren zu der Zeit um 1850 starr definiert. Martha Sophie Marcus hat diese und die damit verbundene Ungleichbehandlung der Geschlechter kontrastreich und pointiert herausgearbeitet. • Die Deutsche Revolution von 1848 / 1849, auch Märzrevolution genannt, die sowohl wirtschaftlich-soziale als auch politische Gründe hatte, wird im Rahmen der Handlung thematisiert. Herausgekommen ist ein unterhaltsamer, spannender Roman, der sich einerseits um die damaligen gesellschaftlichen Verhältnisse rankt, in dessen Mittelpunkt aber vor allem auch menschliche Beziehungen, (Un-) Möglich-keiten und Abhängigkeiten stehen. So entstehen im Laufe des Geschehens immer wieder Spannungsfelder zwischen den unterschiedlichen sozialen Ständen, den Geschlechtern, Liebe und Vernunft. Die einzelnen Szenen sind so anschaulich beschrieben, dass man als Beobachter die im Stil der Zeit gekleideten Personen in der jeweiligen Umgebung mit den entsprechenden Geräuschen regelrecht wahrnimmt. Fazit: ein unterhaltsamer, spannender Roman, der die politische und gesellschaftliche Situation der Zeit um 1850 treffend wiedergibt

Lesen Sie weiter

Verbotene Liebe

Von: ren_bookslounge

25.12.2021

Das wunderschöne Cover ist mir sofort ins Auge gesprochen und was für ein Auftakt der Fünf-Schwestern-Saga! Wir dürfen die liebe Sophie kennenlernen, die Tochter Georg Brinkhoff, dem großen Lokomotivfabrikanten. Sophie hat mich gleich total fasziniert. Aus gutem Hause kommend hat sie in ihren jungen Jahren natürlich nicht wirklich etwas davon mitbekommen wie es in der Fabrik ihres Vaters oder in der Wohngegend um die Fabrik zugeht. Sie ist sehr mutig, ehrgeizig, beweist viel Mut und hat das Herz am richtigen Fleck und war mir von der ersten Sekunde an sehr sympathisch. Ich hatte das Gefühl, dass ich direkt hinter Sophie durch die Fabrik laufe und die ganzen Maschinen, Geräusche und Eindrücke aufsaugen kann. Es ist der Autorin sehr gut gelungen die Fabrik und ihr Umfeld detailgetreu zu beschreiben, so dass der Leser das Gefühl hat mitten im Geschehen dabei zu sein. Die verbotene Liebe zwischen Sophie und Karl war etwas sehr Besonderes und ich habe mitgefiebert und mitgelitten. In dieser Zeit war doch alles etwas schwerer und bewundernswert wie die beiden es geschafft haben diese Liebe geheim zu halten. Die Einblicke in die verschiedenen Gesellschaftsschichten waren sehr gut beschrieben und interessant darüber mehr zu erfahren. Sehr berührend und auch schockierend schildert die Autorin die Umstände der Arbeiterschicht. Diese harte Zeit und die große Sorge um das tägliche Überleben hat es auf jeden Fall in sich. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, sehr flüssig und es ist eine wunderschöne historische Geschichte, die einen sofort mitnimmt und fesselt, ich habe mich sehr wohl gefühlt und bin nur so durch die Seiten geflogen und nun heißt es warten bis im März 2022 der 2. Band erscheint. Danke für die schönen Lesestunden! Von mir gibt es eine Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Martha Sophie Marcus, geboren 1972 im Landkreis Schaumburg, studierte Germanistik, Soziologie und Pädagogik und verbrachte anschließend zwei Jahre in Cambridge. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Lüneburg. Mit »Herrin wider Willen«, ihrem ersten Roman, feierte sie ein grandioses Debüt, dem weitere erfolgreiche Romane folgten.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere E-Books der Autorin