Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Margret Greiner

„Mutig und stark alles erwarten“

Elisabeth Erdmann-Macke. Leben für die Kunst

(4)
Hardcover
24,00 [D] inkl. MwSt.
24,70 [A] | CHF 32,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Elisabeth Erdmann-Macke, geb. 1888, steht immer noch im Schatten ihres ersten Mannes, August Macke. Die erzählte Biografie versucht, sie in ihr eigenes Recht zu setzen, ihre Talente und Verdienste zu würdigen. In den wenigen Jahren des gemeinsamen Lebens mit Macke war sie ihm Partnerin auf Augenhöhe, hat ihn in seinem künstlerischen Schaffen gefördert und war selbst künstlerisch tätig. 1914 fällt Macke kurz nach Kriegsausbruch. Ihr zweiter Mann. Lothar Erdmann wird 1939 von den Nazis ermordet. Trotz aller Schicksalsschläge gibt die junge Witwe nicht auf, zieht fünf Kinder groß und betreut das Werk Mackes. Ohne ihre Umsicht und Tatkraft wäre ein Großteil der Bilder verloren.

Die Autorin entwirft auf der Grundlage erstmals ausgewerteter Quellen und eingebettet in den historischen Kontext ein lebendiges Porträt dieser außergewöhnlichen Frau.

»Greiners Biografie liest sicher sehr lebendig, dank der vielen fingierten Dialoge sowie der zahlreichen Originalzitate aus Tagebüchern und Briefen.«

Sabine Reithmaier, Süddeutsche Zeitung (11. May 2022)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
8 Seiten farbiger Bildteil
ISBN: 978-3-442-75963-7
Erschienen am  11. April 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "„Mutig und stark alles erwarten“"

Marianne von Werefkin

Brigitte Roßbeck

Marianne von Werefkin

»Das Herz droht mir manchmal zu zerspringen«
(6)

Maria Marc, Brigitte Roßbeck

»Das Herz droht mir manchmal zu zerspringen«

Villa Verde oder das Hotel in Sanremo
(1)

Eva Weissweiler

Villa Verde oder das Hotel in Sanremo

Das Haus von Mia und Hermann Hesse
(3)

Eva Eberwein

Das Haus von Mia und Hermann Hesse

Heimliche Helden

Ulrike Draesner

Heimliche Helden

"Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals"
(2)

Michaela Karl

"Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals"

Meister der Dämmerung
(1)

Malte Herwig

Meister der Dämmerung

I'm your man. Das Leben des Leonard Cohen

Sylvie Simmons

I'm your man. Das Leben des Leonard Cohen

Die Freibeuterin
(5)

Sandra Petrignani

Die Freibeuterin

Margaret Stonborough-Wittgenstein

Margret Greiner

Margaret Stonborough-Wittgenstein

Chuck Close: Life

Christopher Finch

Chuck Close: Life

Wir Nachgeborenen

Anatol Regnier

Wir Nachgeborenen

Skandalös

Cristina De Stefano

Skandalös

Ich gab mein Herz für Afrika
(1)

Mark Seal

Ich gab mein Herz für Afrika

Paula Modersohn-Becker
(1)

Marina Bohlmann-Modersohn

Paula Modersohn-Becker

Die Gruppe 47

Helmut Böttiger

Die Gruppe 47

Warhol
(3)

Blake Gopnik

Warhol

Max Frisch

Volker Weidermann

Max Frisch

Thomas Mann und die Seinen

Marcel Reich-Ranicki

Thomas Mann und die Seinen

Die Schnitzlers

Jutta Jacobi

Die Schnitzlers

Rezensionen

Die Biographie einer beeindruckenden Frau

Von: Buch_im_Koffer

28.10.2022

2021 gab es im LWL Museum in Münster eine wunderschöne Ausstellung über das Leben von August Macke und Elisabeth Erdmann-Macke. Über Elisabeth wusste ich bis dahin recht wenig. Umso beeindruckter war ich nach Besuch der Ausstellung von dieser selbstbewussten Frau an August Mackes Seite. Entsprechend groß war meine Freude über diese Biografie von Margret Greiner. Und meine Freude wurde nicht enttäuscht: Vollkommen begeistert hat mich dieses Buch von der der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Elisabeth Gerhardt (1888-1978) war so ganz anders als viele junge Mädchen und Frauen ihrer Zeit. Allen gesellschaftlichen Konventionen zum Trotz heiratete sie schon früh ihre große Liebe August Macke (1887-1914). Als selbstbewusste und eigenständige Künstlerin, Ehefrau und Mutter entfaltete sie sich an Augusts Seite zu einer starken Persönlichkeit „auf Augenhöhe“. Als August im 1. Weltkrieg fällt, schützt sie als trauernde Witwe und Mutter in den Kriegs- und Nachkriegsjahren des 1. und auch 2. Weltkriegs nicht nur die Kinder und die Familie, sondern auch die zahlreichen Werke ihres Mannes. Bis ins hohe Alter engagiert sie sich im künstlerischen Umfeld, als Schriftstellerin und als Managerin des Nachlasses ihres Mannes. Die Autorin konnte für ihr Buch auf einen großen Schatz an Aufzeichnungen, Tagebüchern, Korrespondenz sowie Werken der beiden Eheleute zurückgreifen. Entstanden ist so ein aufschlussreiches und zeitgetreues Porträt zweier tief verbundener Menschen aber auch ein toller Einblick in die damalige Kunstszene mit Vertretern wie Franz Marc, Wassily Kandinsky oder Paul Klee. Mir persönlich hat dieses Buch insbesondere deshalb sehr gut gefallen, weil die Autorin die zahlreichen Quellen in eine wunderbare Erzählsprache übersetzt hat, die mir insbesondere Elisabeth mit ihren Gedanken und Gefühlen emotional sehr nah gebracht hat. Eine ganz große Leseempfehlung meinerseits.

Lesen Sie weiter

informativ, lebhaft und einfühlsam erzählt

Von: huckleberryfriendz

28.09.2022

Margret Greiner beschreibt in „Mutig und stark alles erwarten“ farben- und facettenreich das Leben Elisabeth Erdmann-Mackes, die zweimal verheiratet und verwittwet zwei Kriege und wechselnde Zeiten erlebte und am 17. März 1978 kurz vor ihrem 90. Geburtstag verstarb. Beeindruckend wird ihre Liebe zu August Macke, ihrer Jugendliebe und erstem Ehemann, ihre wilden Jahre und gemeinsame Liebe zur Kunst samt Freundes- und befreundeten Künstler(paaren) beschrieben. Spannend fand ich zu lesen, wie umtriebig das Paar Macke herumreiste und neue Perspektiven, Kontakte und Herausforderungen suchte, welche Künstler sich zusammenschlossen und ihren Stil gegenseitig beeinflussten und ebenso, welch großen Einfluss Elisabeth auf den beruflichen Werdegang, die Werke ihres Mannes sowie die Bewahrung dieser hatte. Heutzutage würde man wahrscheinlich sagen, dass sie in vielem zurückgesteckt hat und ihre eigenen Ziele in den Hintergrund gedrängt hat, um August Macke zu inspirieren, den Rücken und Weg zu stärken. Es war eben eine andere Zeit und Mut und Stärke zeigten sich auf bresondere Art im Leben von Elisabeth Erdmann-Macke. Das Lesen dieser außergewöhnlich verfassten Biographie fand ich ausgesprochen informativ, lebhaft und facettenreich. Nicht nur das Leben, Strömungen und Vereinigungen in der Kunst sondern auch politische Hintergründe und Auswirkungen wurden anschaulich und einfühlsam vermittelt und fesselnd erzählt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Margret Greiner studierte Germanistik und Geschichte in Freiburg und München. Viele Jahre arbeitete sie als Lehrerin und Journalistin. In ihren erzählten Biografien hat sie sich immer wieder mit außergewöhnlichen Frauenleben beschäftigt, u.a."Auf Freiheit zugeschnitten. Emilie Flöge: Modeschöpferin und Gefährtin Gustav Klimts", „Margaret Stonborough-Wittgenstein. Grande Dame der Wiener Moderne“. Margret Greiner lebt in München.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Mit großem Verständnis für die nötige Dramaturgie und Sinn für Humor sowie bereichernden kunsthistorischen Exkursen zeichnet sie jeweils ein Panorama der Zeit.«

Die Rheinpfalz (21. July 2022)

»Eine Empfehlung für alle, die sich für Kunst interessieren - und besonders für starke Frauen.«

Sonntagsblatt - 360° Evangelisch (12. May 2022)

»Margret Greiners Biografie ist keine wissenschaftliche, sondern eine literarische, mit Szenen, Dialogen, Tableaus, einer lebendigen und sehr farbigen Ausgestaltung.«

Oberbadische Zeitung (09. August 2022)

Weitere Bücher der Autorin