Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Riccardo Simonetti, Anna Simonetti

"Mama, ich bin schwul"

Was mein Coming-out für uns bedeutete
Ein Buch über das Anderssein

Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Riccardo Simonetti und seine Mutter Anna erzählen sehr persönlich von Riccardos Coming-out und davon, was es für die Eltern-Kind-Beziehung bedeutet, wenn das Kind von den Erwartungen der Eltern abweicht. Denn so freigeistig und bunt Riccardos Leben heute auch sein mag, so schwierig war es für ihn, sein konservatives Umfeld zu durchbrechen. Auch seine Mutter, die von einem streng katholischen Elternhaus geprägt wurde, musste einige Hürden überwinden, um voll und ganz zu ihrem Sohn stehen zu können. Entstanden ist ein sehr intimes Buch, das Einblick in die Perspektive des jeweils anderen gibt und zeigt, was Eltern und Kinder voneinander lernen können.

»Anna und Riccardo Simonetti sprechen über Erwartungen, die nicht erfüllt werden, Toleranz und das schwere Outing.«

Bunte (14. October 2021)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 304 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-17930-5
Erschienen am  18. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie ""Mama, ich bin schwul""

Wir Nachgeborenen

Anatol Regnier

Wir Nachgeborenen

Driving Miss Norma
(5)

Tim Bauerschmidt, Ramie Liddle

Driving Miss Norma

Ich bekenne
(5)

Rob Halford

Ich bekenne

Zwei Papas und ein Baby

Tobias Rebisch

Zwei Papas und ein Baby

Geht's dir gut oder hast du Kinder in der Schule?
(6)

Anke Willers

Geht's dir gut oder hast du Kinder in der Schule?

Das Erbe der Kriegsenkel
(6)

Matthias Lohre

Das Erbe der Kriegsenkel

Renegades
(4)

Barack Obama, Bruce Springsteen

Renegades

Sully

Chesley B. Sullenberger, Jeffrey Zaslow

Sully

Mr. Globetrotter

Klaus Denart

Mr. Globetrotter

Eine Gesellschaft in Unfreiheit

Marcel Grzanna

Eine Gesellschaft in Unfreiheit

Mama Mutig
(1)

Birgit Virnich, Rebecca Lolosoli

Mama Mutig

Anna Sacher und ihr Hotel

Monika Czernin

Anna Sacher und ihr Hotel

Plötzlich Rabenmutter?
(5)

Lisa Frieda Cossham

Plötzlich Rabenmutter?

Heimat-Lust
(5)

Natalia Wörner

Heimat-Lust

Im Garten

Sabine Platz

Im Garten

Die verbotene Reise

Peter Wensierski

Die verbotene Reise

Wir-Zeit

Susanne Dyrchs

Wir-Zeit

Brust bewusst

Dr. med. Carmen Jochem

Brust bewusst

One Life
(3)

Megan Rapinoe, Emma Brockes

One Life

Und trotzdem lebe ich weiter

Anja Wille

Und trotzdem lebe ich weiter

Rezensionen

Ein grandioses Buch

Von: Nikas Lesewahnsinn

18.09.2022

Ich bin lange um das Buch herum geschlichen und immer wieder habe ich überlegt es zu lesen. Warum? Die Tatsache, das Mutter und Sohn hier ein Buch geschrieben habe über ein für mich völlig normales Thema, was aber in unserer Gesellschaft noch lang nicht normal zu sein scheint. Wir schreien immer, wir sind tolerant und akzeptieren auch die LGBTQ usw. Doch tun wir das wirklich? Von mir gibt es dafür ein klares Nein. Viele Generationen unserer Gesellschaft sind einfach so eingerostet,so verbohrt und engstirnig. Ehrlich, schäme ich mich manchmal dafür. Dennoch bin ich mir auch nicht zu schade, solchen Menschen zu sagen, wie ich ihre Sichtweise finde. Denn jeder hat das Recht zu lieben, egal wen. Selbst habe ich einen Sohn (9 Jahre) und natürlich darf er mich alles fragen. Irgendwann kam dieses Thema mal auf und dann schaute er mich an und meinte: „Mama, was ist eigentlich wenn ich später keinen Mann habe, sondern eine Frau?“ Meine Antwort darauf: „ Schatz, das ist total in Ordnung. Du bist und bleibst mein Kind, welches ich Überfalles liebe und was ich glücklich sehen möchte in seinem Leben“. Danach gab es eine dicke Umarmung. Leider sind solche Szenen bei vielen noch nicht möglich. Riccardo nimmt uns als LeserInnen in seinem Buch auf eine ganz besondere Weise mit. Man begleitet ihn von frühe Kindheit, über seine Jugend zum Erwachsenen. Ich kann euch sagen, ich war wütend. Wie kann das im 21. Jahrhundert so laufen? Mobbing, Diskriminierung, Drohungen, Gewalt, Hass. Es ist für mich so schmerzlich. Ich bewundere Riccardo für sein Anderssein! Danke, das du zu dir stehst, trotz aller Hürden und Schwierigkeiten. Anna Simonetti hat meinen vollsten Respekt. Ihre Sicht zu lesen, hat mich super berührt. Wann bekommt man mal einen Einblick aus Sicht der Eltern? Sie räumt Fehler ein und zeigt, dass man immer bereit sein kann, seine Sichtweise und Art zu ändern. Sie ist ehrlich, authentisch und super sympathisch dabei. Ein wundervolles Buch über das Anderssein, über Menschlichkeit, Akzeptanz, Selbstakzeptanz, Träume, Wünsche und Selbstliebe. Danke für diesen persönlichen und wundervoll ehrlichen Einblick. Eine Biographie, welche ich von Herzen gern gelesen habe. Von mir gibt es verdiente 5 von 5 Sterne

Lesen Sie weiter

Spannendes Buch aus zwei Perspektiven

Von: Christian Gersbacher

27.05.2022

In seinem Buch ,,Mama, ich bin schwul“ erzählt Riccardo gemeinsam mit seine Mutter Anna sehr persönlich von seinem Coming Out, seiner Erfahrungen mit Mobbing und Diskriminierung während der Schulzeit und wie er trotzdem nie den Mut verloren hat, sich selbst zu sein. Da Riccardos Mutter auch aus ihrer Perspektive berichtet, ein ideales Buch auch für Eltern, die ihre Kinder bei ihrem Coming Out unterstützen wollen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Riccardo Simonetti, geboren 1993 in Bad Reichenhall, ist Entertainer, Autor, beliebtes Fernsehgesicht und einer der am häufigsten abgedruckten männlichen Prominenten in Deutschland. Seine Bekanntheit nutzt er dazu, sich für die Themen einzusetzen, die ihm am Herzen liegen. So setzt er sich für Gleichberechtigung und Toleranz ein und kämpft gegen Ausgrenzung und Vorurteile. 2019 wurde Riccardo Simonetti vom renommierten Forbes Magazin zu den »30under30«, den 30 einflussreichsten Menschen unter 30, gewählt.

Zum Autor

Anna Simonetti ist die Mutter von Entertainer Riccardo Simonetti, hält sich aber weitestgehend im Hintergrund und tritt nur selten öffentlich in Erscheinung. Geboren in Italien lebt sie heute in Riccardos ehemaliger Heimat Bad Reichenhall. Gemeinsam mit ihrem Sohn reflektiert sie nun ihre Mutter-Sohn-Beziehung mit allen schönen und herausfordernden Momenten und teilt somit erstmals ihre ganz eigene Sicht auf die Beziehung zu ihrem mittlerweile berühmten Sohn.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Das beste, intensivste Buch unserer Auswahl – weil es Gewalt, Scham und Emanzipation nicht einfach kurz schildert. Sondern hyper-präzise, ehrlich und schmerzvoll Dynamiken sichtbar macht [...].«

Lesart, Deutschlandfunk Kultur (26. July 2022)

»Unser Herzensmann in Sachen Lebensfreude und (Selbst)liebe: Entertainer Riccardo Simonetti.«

Emotion (03. November 2021)

»In ihrem gemeinsamen Buch wollen sie Familien Mut machen.«

Süddeutsche Zeitung (20. November 2021)

»Riccardo Simonetti und seine Mutter erzählen berührend, wie sie beide das Coming-out erlebten [...] und was all das mit ihrer Mutter-Sohn-Beziehung machte.«

Madonna (23. October 2021)

»Zusammen haben die beiden ein berührendes und persönliches Buch geschrieben – um anderen […] zu helfen.«

Passauer Neue Presse (08. March 2022)

»Ein warmes, intimes und äußerst lesenswertes Werk.«

Blu (21. December 2021)