Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jana Lukas

Landliebe

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Im Wein liegt die Liebe

Ellie hat Geldprobleme und nur eine Chance, ihren Kopf aus der finanziellen Schlinge zu ziehen: die Teilnahme an der TV-Show Landliebe. Vier Wochen muss sie, begleitet von Kameras und in ein Dirndl gequetscht, das bayerische Großstadtdummchen mimen. Das Weingut an der Mosel, das als Drehort dient, ist zwar traumhaft schön, doch Winzer Tom entpuppt sich als hinterwäldlerischer Sturkopf. Und er ist gar nicht erfreut, Ellie als Landliebe-Partnerin aufnehmen zu müssen. Außerdem hat Ellie weder mit Toms Augen gerechnet noch mit seinem Lächeln, das ein Kribbeln in jeden Winkel ihres Körpers jagt ...

"Lustig, überraschend und mit viel Herz."

Für Sie (08. May 2017)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 320 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-42195-0
Erschienen am  09. May 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Leicht und humorvoll

Von: Blog-a-holic

04.05.2022

Ellie braucht Geld und zwar dringend und um an Geld zu kommen tut sie fast alles – fast … Winzer Tom hat dasselbe Problem und auch er sieht nur einen Ausweg, um seinen Betrieb zu retten: die Teilnahme an der TV-Sendung “Landliebe”. Vier Wochen muss Ellie auf dem Weingut von Tom bleiben und für die Zuschauer und den Sender das bayrische Großstadtdummchen spielen, naturgetreu mit Dirndel und hochhackigen Schuhen und das ist so überhaupt kein Fall für Ellie! An Liebe denkt keiner von den Beiden … doch unverhofft kommt oft. Als wir Ellie im Buch das erste Mal begegnen, muss sie einem schon richtig Leid tun: sie hat den Job verloren und jede Menge Schulden hinterlassen, dabei möchte sie doch arbeiten, nur so leicht findet sie einfach keinen Job. Das Geld muss her und zwar dringend. Ihre Freundin Alex weiß da Rat: die TV-Sendung “Landliebe” – unser Format “Bauer sucht Frau” – sucht Teilnehmerinnen, die sich für vier Wochen verpflichten, bei den geeigneten Kandidaten zu bleiben und fürs Fernsehn eine gute Show abzuliefern. Leicht verdientes Geld denkt ihr? Iwo! Eigentlich war ich auch der Meinung, dass man das hinbekommen müsse, aber da haben wir ALLE die Rechnung ohne den Sender und seinen Regisseur gemacht! Denn leider darf Ellie nicht die sein, die sie wirklich ist, sondern muss sich verstellen: statt eine kecke und intelligente junge Frau zu spielen, die sie in Wirklichkeit ist, darf sie sich in ein Dirndl nach dem anderen zwängen und die dumme Großstadtpute mimen. Doch es geht ja nicht nur um Ellie, denn was wäre die Sendung ohne ihre Bewerber? Da haben wir Tom, den Winzer, der alleinstehend ist, in seiner Freizeit Modellflugzeuge bastelt und in einem Haus lebt, das im siebziger Jahre Stil eingerichtet ist … das glaub ihr nicht? Ist auch besser so, denn auch an Toms Lebenslauf wurde gefeilt. Auch er ist nur bei der Sendung dabei, weil er auf das Geld angewiesen ist, doch mit dem Schlamassel hat er nicht gerechnet, denn die Filmcrew bringt so einiges durcheinander – und Ellie auch. Im Grunde genommen wusste ich nicht, was ich von der Geschichte erwarten sollte. Ab und an habe ich auch überlegt, ob ich überhaupt weiterlesen sollte, denn ich bin weder ein Fan von “Bauer sucht Frau”, noch mag ich andere solcher Formate im TV. Aber diese Geschichte hier hat es mir dann doch angetan, sodass ich sie einfach gar nicht mehr weglegen konnte! Natürlich war ich neugierig, was alles geschieht und direkt zu Beginn wird klar, dass hier definitiv Pleiten, Pech und Pannen folgen müssen – allein bei diesen Lebensläufen! Mehrfach habe ich mich gekringelt vor lauter Lachen, weil ich die Regieanweisungen einfach zu gut fand! Und tatsächlich habe ich auch überlegt, ob es in dem uns bekannten Sendungsformat im TV nicht auch so laufen könnte … Rückblickend kann ich euch verraten: ich habe das Buch nicht mehr weglegen können und musste es einfach innerhalb weniger Stunden auslesen, weil ich wissen wollte, wie es weiter geht. Ein großer Pluspunkt war natürlich auch, dass ich die Ortschaften kenne, die im Buch angesprochen werden. Ihr müsst also kein Fan von “Bauer sucht Frau” und Co. sein, um die Geschichte zu lieben, wenn ihr eine leichte, aber auch humorvolle Unterhaltung sucht, dann seid ihr mit dieser Geschichte gut beraten!

Lesen Sie weiter

Nett für einen Abend auf dem Sofa, aber recht farblose Figuren

Von: Buchbahnhof

14.07.2020

Die Figuren sind relativ farblos gezeichnet. Keine hat wirkliche Höhen oder Tiefen zu bieten. Tom ist der knurrige Winzer, der Ellie eigentlich gar nicht auf seinem Hof haben will. Obwohl er sie dies immer wieder spüren lässt, entwickelt sie trotzdem Gefühle für ihn. Tom benimmt sich die gesamte Zeit über unmöglich und eher wie ein verstockter Schuljunge, als wie ein erwachsener Mann. Ellie hat mir da schon ein bisschen besser gefallen. Sie hat zumindest ein wenig Biss. Sie ist bereit, zu kämpfen und nicht aufzugeben. Die Lovestory war für mich allerdings leider nur schwer nachvollziehbar, denn mir hat sich nicht so richtig erschlossen, warum sich die beiden Protagonisten ineinander verlieben. Nichts desto trotz kann man die sich anbahnende Liebesgeschichte genießen, wenn man einfach hin nimmt, dass die beiden Gefühle füreinander haben, ohne zu hinterfragen, warum dies so ist. Ich kann nicht sagen, dass die Interaktionen der beiden Figuren miteinander mich nicht gut unterhalten hätten. Der Schreibstil von Jana Lukas hat mir hingegen gut gefallen. Er ist unterhaltsam und witzig. Er zieht den Leser durch die Geschichte. Ich glaube, wenn sie nicht so einen mitreißenden Schreibstil an den Tag legen würde, dann hätte ich das Buch abgebrochen. Die Geschichte plätschert nämlich relativ ereignisarm so vor sich hin, aber lässt sich gut lesen. Ein Roman zum wohlfühlen, bei dem man nicht groß nachdenken muss. Würze bringt das Filmteam mit ihrem Vorturner Holzmaier in die Geschichte. Wenn so wirklich Serien bzw. Reality-TV gedreht werden, dann Gute Nacht. Der Kerl ist unmöglich, aber sehr lustig. Nicht nachvollziehen konnte ich, warum keiner der beiden Protagonnisten beim anderen hinterfragt, was eigentlich echt und was gestellt ist. Beide müssen Änderungen an ihrem Outfit bzw. ihrer Person über sich ergehen lassen. Jeder normale Mensch würde beim anderen nachfragen, was überhaupt echt ist, und was vom Drehbuch vorgegeben. Die beiden Protagonisten nehmen aber alles einfach so hin und genau das macht einen Teil dessen aus, warum sie einander nicht leiden können. Dieses Mißverständnis hätte sehr schnell geklärt werden können. Von mir gibt es 3 Sterne für einen lustigen Liebesroman, der sich gut lesen lässt, aber keine großen Überraschungen bereit hält. Man sollte von der Lektüre nicht zu viel erwarten. Nett für einen Abend auf dem Sofa.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Was tun, wenn man zwei Traumberufe hat? Jana Lukas entschied sich nach dem Abitur, zunächst den bodenständigeren ihrer beiden Träume zu verwirklichen und Polizistin zu werden. Nach über zehn Jahren bei der Kriminalpolizei wagte sie sich an ihren ersten romantischen Thriller und erzählt seitdem von großen Gefühlen und temperamentvollen Charakteren. Denn ihr Motto lautet: Es gibt nicht viele Garantien im Leben … aber zumindest in ihren Romanen ist ein Happy End garantiert. Immer!

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

"Wie Kuscheln auf dem Sofa bei der Lieblingssendung nach einem anstrengenden Tag."

Petra (08. June 2017)

„Lustiger Blick hinter die Kulissen einer Kuppel-Show.“

bella (17. May 2017)

„Leicht und locker.“

Mein TV und ich (19. May 2017)

„Wirklich witzige Frühlingslektüre.“

Stadt & Land Bamberg (13. May 2017)