Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Christopher Nehring

Geheimdienstmorde

Wenn Staaten töten – Hintergründe, Motive, Methoden

(3)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Spektakuläre Morde und Mordversuche im Auftrag von Geheimdiensten beherrschen immer wieder die Schlagzeilen: der Anschlag auf Alexej Nawalny 2020, der „Tiergarten-Mord“ an Zelimkhan Khangoshvili 2019 in Berlin oder die Ermordung Jamal Khashoggis 2018 in Istanbul ... Sie muten wie Relikte aus Zeiten des Kalten Krieges an und erinnern an die fiktiven Welten von James Bond, Jason Bourne oder John Le Carré. Die neue Welle von Geheimdienstmorden in Europa wirft zahlreiche Fragen auf: Sind die uns bekannten Fälle nur die Spitze des Eisbergs? Wer gerät ins Visier von Geheimdiensten, wer sind die Täter? Wie werden die Morde organisiert und was sind ihre Konsequenzen?

Der ebenso erschreckende wie spannende Bericht des Geheimdienstexperten Christopher Nehring bringt Licht in eine mysteriöse Welt im Schatten der Mächtigen. Nehring rekonstruiert über 120 Fälle, vom Zweiten Weltkrieg bis in die Gegenwart, und deckt die mörderische Seite der Geheimdienste vieler Nationen wie Russland, USA, Israel, Saudi-Arabien und Nordkorea auf. Dabei bringt er Verblüffendes zu Tage: zum Beispiel, dass die Welt der Geheimdienste ungeschriebenen Gesetzen unterliegt, dass Giftmorde von höchster symbolischer Bedeutung sind und Emotionen als Mordmotiv eine viel größere Rolle spielen, als man vermuten würde …


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-60591-6
Erschienen am  08. March 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Geheimdienstmorde"

Nationale Interessen
(3)

Klaus von Dohnanyi

Nationale Interessen

Die Macht der Geheimdienste
(4)

Uwe Klußmann, Eva-Maria Schnurr

Die Macht der Geheimdienste

Die Macht der Geheimdienste
(4)

Uwe Klußmann, Eva-Maria Schnurr

Die Macht der Geheimdienste

Die neuen Paten
(4)

Jürgen Roth

Die neuen Paten

Briefe aus dem Gefängnis

Michail Chodorkowski

Briefe aus dem Gefängnis

Spione im Zentrum der Macht
(3)

Heribert Schwan

Spione im Zentrum der Macht

Große Erwartungen
(2)

Geert Mak

Große Erwartungen

Strangers On A Bridge
(1)

James B. Donovan

Strangers On A Bridge

Flucht aus Lager 14
(4)

Blaine Harden

Flucht aus Lager 14

Die Herrschaft der Zaren
(1)

Uwe Klußmann, Dietmar Pieper

Die Herrschaft der Zaren

Die Herrschaft der Zaren
(1)

Uwe Klußmann, Dietmar Pieper

Die Herrschaft der Zaren

Stalin

Oleg Chlewnjuk

Stalin

Verrat
(2)

Luke Harding

Verrat

Menschen und Mächte

Helmut Schmidt

Menschen und Mächte

Eine Gesellschaft in Unfreiheit

Marcel Grzanna

Eine Gesellschaft in Unfreiheit

Wir hätten gewarnt sein können
(1)

Brendan Simms, Charlie Laderman

Wir hätten gewarnt sein können

Putins Armee der Trolle

Jessikka Aro

Putins Armee der Trolle

Warum wir Putin stoppen müssen
(1)

Garri Kasparow

Warum wir Putin stoppen müssen

Der Killer im Kreml

John Sweeney

Der Killer im Kreml

Fantasyland
(2)

Kurt Andersen

Fantasyland

Rezensionen

Geheimdienstmorde

Von: Bücherspiegel

30.12.2022

Wie ist das mit der Realität und Fiktion? In dem Buch „Geheimdienstmorde“ von Christoper Nehring braucht man keine Fiktion mehr, die wurde von der Realität ermordet. Der Autor zeigt anhand verschiedener Beispiele, wie Geheimdienste ihrem schmutzigen oder nassen Geschäft, dem Töten nach gehen. Der Leser erfährt eine Fülle von Informationen, die erschreckend sind. Israel tötet genauso wie die USA, Russland, der Iran oder Saudi-Arabien. Für diese „geheimdienstliche Tätigkeit“ werden spezielle Abteilungen unterhalten, auch wenn man sich immer wieder auch Auftragskillern bedient, damit man im Hintergrund bleiben kann und keine Verantwortung hat. Die Gründe scheinen vielfältig zu sein. Man will abschrecken. Ein Zeichen setzen. Verräter werden beseitigen oder Menschen, die zur Gefahr von Regierungen wurden oder werden können, sterben teilweise auf mysteriöse Weise. Nicht jeder Mord muss gleich als eine Tat von Geheimdiensten ersichtlich sein. Viele Taten kommen erst Jahre später ans Licht. Der Autor führt den Leser durch die Geschichte vom Zweiten Weltkrieg bis zur Gegenwart und zeigt anhand von über hundert Fällen die tödliche Seite der Geheimdienste auf. Kurzweilig, transparent und informativ ist das Buch. Man gewinnt dadurch einen anderen Blick auf die Politik, auch auf die aktuelle, denn Geheimdienste sind der verlängerte Arm der Politik.

Lesen Sie weiter

GEHEIMDIENSTMORDE …wenn Staaten töten - einblicke in eine geheime Welt

Von: Manolita6

20.10.2022

SPOILER! Christopher Nehring geht vielen vermeintlichen Fakten nach und räumt in seinem Buch mit Märchen, Legenden und spektakulären Vorurteilen auf. Doch oft geschehen Morde und vermeintliche Unfälle im Geheimen. Gelangen doch Informationen ans Licht, so sind diese entweder geschönt oder erscheinen eher harmlos. Wie viele Menschen letztendlich Opfer solcher Geheimdienste sind, liegt im Dunkeln. In diesem Buch geht der Autor auch auf einige der spektakulärsten Morde und Mordversuche, die im Auftrag von Geheimdiensten geschehen sind nach. So z.B. der Fall Alexej Nawalny im Jahr 2020, der „Tiergarten-Mord“ an Zelimkhan Khangoshvili 2019 in Berlin oder die Ermordung Jamal Khashoggis 2018 in Istanbul. Besonders fesselnd rekonstruiert der Autor über 120 Fälle, beginnend vom Zweiten Weltkrieg bis in die Gegenwart, und deckt die mörderische Seite der Geheimdienste vieler Nationen wie Russland, USA, Israel, Saudi-Arabien und Nordkorea auf. Meine Meinung Wer ist nicht von James Bond fasziniert und seiner Lizenz zu töten? Auch Spione oder Agenten, die in im kalten Krieg agierten sind uns durch die Medienpräsenz nicht fremd. Geheimdienste oder Nachrichtendienst wie z.B. das Ministerium für Staatssicherheit in der ehemaligen DDR oder der Mossad in Israel, der Nachrichtendienst in Deutschland sind nur einige, die uns sicherlich allen ein Begriff sind. Auch andere Länder wie Spanien mit dem Centro Superior de Información de la Defensa oder die USA mit ihrer CIA und natürlich auch England mit dem Secret Intelligence Service sind groß im Spiel der Nachrichtenzusammenfassung. Ganz besonders in Erinnerung und im Augenblick auch aktuell, sind mir die Morde, die in Verbindung mit München 1972 standen. Hier hat der israelische Geheimdienst im Auftrag der Regierung die Attentäter und Drahtzieher getötet. Das Buch von Christopher Nehring beleuchtet u.a. auch die Methoden der Geheimdienst. Fazit Man erhält Einblicke in diese mysteriöse Welt, lernt zusammenhänge kennen und die Arbeitsweise der alten und modernen Geheimdienste dieser Welt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Christopher Nehring (Jahrgang 1984) ist Gastdozent des Medienprogramms Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung an der Universität Sofia und Dozent am Lehrstuhl für Militärgeschichte und Kulturen der Gewalt der Universität Potsdam. Zuvor war er Wissenschaftlicher Leiter des Deutschen Spionagemuseums in Berlin.

Zum Autor

Videos

Weitere Bücher des Autors