Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Lucinda Riley

Das Schmetterlingszimmer

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Posy Montague lebt alleine in ihrem geliebten »Admiral House«, einem herrschaftlichen Anwesen im ländlichen Suffolk. Eines Tages taucht völlig unerwartet ein Gesicht aus der Vergangenheit auf: ihre erste große Liebe Freddie, der sie fünfzig Jahre zuvor ohne ein Wort verlassen hatte. Nie konnte Posy den Verlust überwinden, aber darf sie nun das Wagnis eingehen, ihm noch einmal zu vertrauen? Freddie und das »Admiral House« bewahren indes ein lange gehütetes, düsteres Geheimnis – und Freddie weiß, er muss Posys Herz noch einmal brechen, wenn er es für immer gewinnen will …

»Den Leser erwarten große Gefühle und es werden jede Menge Geheimnisse gelüftet.«

Neue Ruhr Zeitung (03. October 2019)

Aus dem Englischen von Ursula Wulfekamp
Originaltitel: The Butterfly Room
Originalverlag: Macmillan
Taschenbuch, Klappenbroschur, 624 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-49144-5
Erschienen am  17. August 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Das Schmetterlingszimmer

Von: _Books.are.home_

19.05.2021

Wir lernen die sympathische Posy erst als Kleinkind und dann als eine Großmutter von zwei (später 3) Enkelkindern kennen. Sei lebt in Admiral House und hat eine Leidenschaft für Pflanzen, sodass sie sich sehr fürsorglich um den Garten kümmert. Als Kleinkind hatte sie dort mir ihrem Vater sehr viel Zeit verbracht, der seltene Schmetterlinge gefangen und untersucht hatte. Ihr Vater war ein Pilot und ist dann im Krieg gestorben. Posy hat zwei Söhne Sam und Nick. Nick ist ein erfolgreicher Antiquitätenhändler und war für eine längere Zeit in Australien, jedoch beschließt er zurück nach England zu kommen. Sam dahingegen hat unendliche Male versucht ein Geschäft aufzubauen, jedes davon ist gescheitert. Sams Frau kümmert sich um die zwei Kinder, den Haushalt, Sam und versucht mit ihrem Job als Rezeptionistin die Familie über Wasser zu halten. Zuletzt gründet Sam eine Baufirma, genau dann, als Posy sich entscheidet das Admiral House zu verkaufen, weil sie finanziell das Haus nicht mehr instand halten kann. Posy trifft eines Tages ihre erste große Liebe wieder, sie hat ein gebrochenes Herz, weil er sie vor 50 Jahren versetzt hatte. Was war der Grund für ihre Versetzung? Vermasselt Sam auch diesen Auftrag? Kann Sams Frau wirklich immer loyal am seiner Seite bleiben? Hatte Nick nicht nur berufliche Gründe um von England weg zu ziehen? Das Cover spricht einen sofort an, hier kann man sich genau das Admiral House vorstellen. Die Bücher von Lucinda Riley sind oft in zwei Zeitebenen geschrieben, man findet sich schnell rein und da der Schreibstil sehr leicht ist, kann man das Buch sehr schnell lesen. Ich LIEBE die Bücher von Lucinda Riley, man taucht immer sofort ein. Alles wird sehr schön und genau beschrieben. Auch dieses Buch war wunderschön. Es kamen Familiengeheimnisse ans Licht und jeder hat zueinander gefunden, die füreinander bestimmt sind 😊 Es war wirklich sehr spannend, den ganzen Verlauf mitzulesen, man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Viel Spaß beim Lesen 🧡

Lesen Sie weiter

Eine Familiengeschichte zum mitfühlen

Von: Fräulein_Leselust_

30.01.2021

𝗞𝘂𝗿𝘇𝗿𝗲𝘇𝗲𝗻𝘀𝗶𝗼𝗻 Das Schmetterlingszimmer (Rezensionsexemplar, unbezahlte Werbung) . 𝑺𝒕𝒆𝒄𝒌𝒃𝒓𝒊𝒆𝒇 Verlag: Goldmann Autor/ - in: Lucinda Riley Seiten: 672 𝑰𝒏𝒉𝒂𝒍𝒕 𝒊𝒏 𝒅𝒓𝒆𝒊 𝑺ä𝒕𝒛𝒆𝒏 Zwei Brüder die unterschiedlicher nicht sein könnten. Eine Frau, die das Geheimnis ihres Vaters nicht kennt. Und eine Jugendliebe die zu verzeihen sucht. . 𝑴𝒆𝒊𝒏𝒆 𝑴𝒆𝒊𝒏𝒖𝒏𝒈 Zugegeben es war nicht das beste Buch was ich von Lucinda Riley gelesen habe. Der Leser wird zwar von Anfang an abgeholt, doch nützt auch der beste Schreibstil nix wenn die Geschichte nur so mittelmäßig ist. Die Geschichte rund um Posy und ihrer Familie ist ein auf und ab des Spannungsbogens. Wärend der Anfang nur so "naja" war, wurden die letzten 200 Seiten dann mit Aktion, aufgedeckten Geheimnissen und ganz viel Liebe gefüllt. . Leider bin ich auch. Mit Posy nicht so warm geworden. Sue ist zwar das Herzstück der Familie doch fand ich sie auch einen ticken zu aufdringlich. . Eigentlich bin ich kein Fan von Kommastellen bei Bewertungen. Doch hier musste ich drauf zurückgreifen da mir alle anderen Bewertungen ungerecht vorkommen. Das Buch erhält von mir 3,5 von 5 Sternen. Für mich lesenswert allerdings ohne "Wow"-Effekt. . Ich möchte mich auch nochmal beim Bloggerportal bedanken, das man mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebte es zu reisen und war nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentrierte sich Lucinda Riley ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stand jedes ihrer Bücher an der Spitze der internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebte mit ihrem Mann und ihren vier Kindern im englischen Norfolk und in West Cork, Irland. Sie verstarb im Juni 2021.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Vielschichtig und emotional.«

NEUE WELT für die Frau (02. October 2019)

»Gewohnt souverän entwirft Lucinda Riley eine Familiengeschichte mitsamt Intrigen, Geheimnissen, Liebesgeschichten.«

BZ Berner Zeitung (01. October 2019)

»Familien-Epos vor berauschender Kulisse.«

Freizeit Revue (26. September 2019)

»Ein wunderbarer Schmöker in gewohnter, gut und spannend geschriebener Art.«

Delmenhorster Kreisblatt (20. September 2019)

»Ein lange gehütetes, alles veränderndes Geheimnis - damit weiß die Bestseller-Autorin in den Bann zu ziehen.«

neue woche (23. August 2019)

»Ein besonders schönes Geschenk in jedem Bücherregal, einfach nur zum Seufzen!«

literaturmarkt.info (21. October 2019)

Weitere Bücher der Autorin