Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jennifer L. Armentrout

Dämonentochter - Verzaubertes Schicksal

(6)
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Alex ist nach ihrem Kampf gegen Ares schwer gezeichnet. Doch sie muss noch einmal in den Krieg gegen den Gott ziehen, denn nicht nur die Covenants stehen vor der Vernichtung – Ares verwüstet die ganze Welt und will die Menschheit versklaven. Da erhält Alex Hilfe von völlig unerwarteter Seite. Manchmal muss eine Liebe eben stärker sein als der Tod …

Jennifer Armentrout "Dämonentochter"-Reihe ist intensiv, dramatisch und voller Leidenschaft. Mörderische und mystische Romantasy für alle Fans von überzeugenden und fesselden Charakteren, einer faszinierenden Welt und Nervenkitzel pur!

Alle Bände der »Dämonentochter«-Reihe:
Verbotener Kuss (Band 1)
Verlockende Angst (Band 2)
Verführerische Nähe (Band 3)
Verwunschene Liebe (Band 4)
Verzaubertes Schicksal (Band 5)


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Barbara Röhl
Originaltitel: A Covenant Novel #5
Originalverlag: Spencer Hill Press
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
ISBN: 978-3-570-38058-1
Erschienen am  12. September 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Dämonentochter-Reihe

Ähnliche Titel wie "Dämonentochter - Verzaubertes Schicksal"

Der Kuss des Kjer

Lynn Raven

Der Kuss des Kjer

Witchghost

Lynn Raven

Witchghost

Verlockt

Jessica Shirvington

Verlockt

Tagebuch eines Vampirs - Schwarze Mitternacht

Lisa J. Smith

Tagebuch eines Vampirs - Schwarze Mitternacht

Vereint
(2)

Jessica Shirvington

Vereint

Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Abendrot

Lisa J. Smith

Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Abendrot

Tagebuch eines Vampirs - Seelen der Finsternis

Lisa J. Smith

Tagebuch eines Vampirs - Seelen der Finsternis

Teardrop

Lauren Kate

Teardrop

Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Kami Garcia, Margaret Stohl

Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Aura – Verliebt in einen Geist
(1)

Jeri Smith-Ready

Aura – Verliebt in einen Geist

Unter dem Vampirmond - Versuchung
(1)

Amanda Hocking

Unter dem Vampirmond - Versuchung

Entbrannt

Jessica Shirvington

Entbrannt

Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Mondlicht

Lisa J. Smith

Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Mondlicht

Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe

Colleen Houck

Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe

Love Curse - Lieben verboten

Rebecca Sky

Love Curse - Lieben verboten

City of Bones

Cassandra Clare

City of Bones

Windfire

Lynn Raven

Windfire

Engelsnacht
(3)

Lauren Kate

Engelsnacht

Rabenprinz

Margaret Rogerson

Rabenprinz

The Iron Thorn - Flüsternde Magie
(5)

Caitlin Kittredge

The Iron Thorn - Flüsternde Magie

Rezensionen

Ein überzeugendes Finale

Von: Ungefiltert lesen

26.01.2022

Das Cover Dies ist bei Weitem das schönste Cover der Reihe. Zwar wirkt das Design auf mich immer noch nicht hochwertig genug für eine so tolle Geschichte, aber die Seerose passt einfach perfekt zur Geschichte, genau wie das weiße Licht, das höchstwahrscheinlich das fünfte Element Akasha darstellen soll. Also ja, das Cover ist wirklich wunderschön, wenn auch nicht so hochwertig aussehend wie ich es mir gewünscht hätte. Der Erzählstil Wie fast immer habe ich an Jennifer L. Armentrouts Erzählstil nichts auszusetzen. Sie schreibt sehr anschaulich und gleichzeitig nicht zu detailreich, sodass es nicht langweilig wird, wenn auch mal die Umgebung beschrieben wird oder die Gefühle von Alex, die ja die Hauptperson ist. Der einzige Kritikpunkt ist, dass mir in diesem Teil zwei-drei Rechtschreibfehler aufgefallen sind, weil Buchstaben am Ende eines Wortes vergessen wurden, aber die sind jetzt auch nur sehr vereinzelt und überhaupt nicht häufig aufgetaucht, weshalb das schon Meckern auf höchstem Niveau ist. Die Handlung Man sieht auf den ersten Blick, dass das Buch dünner ist als die anderen Teile der Reihe, was aber keinesfalls daran liegt, dass es für Alex, Aiden und Seth weniger zu erleben gibt als bisher. Denn es läuft letztlich alles auf das große Finale und den Kampf gegen Ares hinaus, was an sich ja schon eine ziemliche Nummer ist, die es zu bewältigen gilt. Doch nebenbei geschehen auch ein paar andere Dinge rund um Alex, die sie tief erschüttert zurücklassen und trotzdem bleibt ihr aufgrund der Bedrohung, die von Ares ausgeht, keine andere Möglichkeit, als ihre Gefühle zunächst zurückzudrängen und weiterzukämpfen. Außerdem fühlt sie sich anfangs noch ziemlich geschwächt von ihrem Kampf gegen den Kriegsgott und merkt zusätzlich, dass irgendetwas mit ihren Gefühlen nicht mehr stimmt, weil sie ständig Angst hat, geradezu Panik, und wie erstarrt ist. Das einzige, was ich vielleicht bemängeln könnte, ist, dass mir einige Situationen, wo es um Alex‘ Gefühle ging, zu schnell vorübergingen, aber das ist ebenfalls Meckern auf hohem Niveau. Ansonsten war alles sehr spannend, unglaublich klug gelöst und es gab auch immer wieder den ein oder anderen Überraschungsmoment, besonders was Seth angeht … aber ich will nichts vorwegnehmen. Die Charaktere Alle Charaktere in diesem Buch haben eine Sache miteinander gemeinsam, und zwar, dass sie für eine bestimmte Seite kämpfen. Dabei verlieren weder Alex noch Aiden die Charakterzüge, die einem aus den vorherigen Teilen bereits bekannt sind, wobei sich bei Alex trotzdem etwas tut, weil – wie ich ja bereits erwähnt habe – sie ständig vor Angst wie erstarrt ist und sich nicht rühren kann. Aber auch dieses Rätsel löst sich natürlich. Seth ist jetzt nicht mehr der absolute Bösewicht, und im Nachhinein finde ich es wirklich traurig, was er alles durchstehen musste, auch wenn er dabei ja sozusagen noch bei vollem Verstand war, die Wahrheit allerdings vor lauter Machtgier nicht erkannt hat. Stattdessen nimmt Ares jetzt die Rolle des Bösen ein, da der Kriegsgott es darauf abgesehen hat, die Menschheit erneut den Göttern zu unterwerfen und um das zu schaffen, benötigt er die Macht über den Göttermörder, der nur entsteht, wenn sich Alex und Seth auf mysteriöse Art und Weise miteinander verbinden und der eine die Energie aus dem anderen zieht. Denn nur so kann ein Gott von einer Person getötet werden, die nicht selbst ein Gott ist. Marcus, Olivia, Solos, Luke, Deacon und sogar Apollo stellen sich als wirklich treue Freunde von Alex und Aiden heraus und ich kann nur jeden beneiden, der so tolle Freundschaften zu anderen Personen hegt. Wirklich, denn diese Charaktere sind es unter Anderem, die Alex die ganze Zeit über die Kraft gegeben haben, wieder aufzustehen und weiterzumachen. Fazit Das Finale der Dämonentochter-Reihe hat mich sehr von sich überzeugen können und ich hatte geradezu einen Rausch von unterschiedlichen Emozionen, während ich das Buch gelesen habe.

Lesen Sie weiter

ღRezension zu >Dämonentochter: Verzaubertes Schicksal< Jennifer L. Armentroutღ

Von: Sylvia Loves Books

22.12.2016

Lange mussten wir warten und nun endlich konnte ich das Finale der Dämonentochter Reihe einer meiner Lieblingsautorinnen lesen. Die vier vorhergehenden Bände waren allesamt grandios. Die Geschichte ist spannend, romantisch, fantastisch, manchmal ein bisschen düster und einfach packend, sodass ich mich auf das Finale natürlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge gefreut habe, denn Alex und Aiden gehen zu lassen, ist natürlich nicht einfach gewesen. Aber ich werde die Bücher wohl nicht das letzte Mal gelesen haben. Auch das Finale war, wie die Vorgänger, fesseln geschrieben. Ich liebe Jennifers Schreibstil einfach, der mich jedes Mal von der ersten Seite an packt und dann nicht mehr freigibt. Deswegen hatte ich das Buch (leider) auch wieder ziemlich schnell ausgelesen. Alex und Aiden haben mich auch im letzten Band wieder vollkommen von sich überzeugt. Die beiden waren mir immer noch mega sympathisch, ich konnte ihre Handlungen nachvollziehen, habe mit ihnen gefühlt und natürlich mit ihnen gehofft. Selbst Seth konnte mich letztlich doch noch auf seine Seite ziehen und ich freue mich, dass wir seine Geschichte nächstes Jahr auch noch lesen dürfen. Und auch die Handlung war wie immer sehr gelungen. Sie knüpfte direkt an das Geschehen des Vorgängerbands an und ging sofort spannend weiter. Diese Spannung zog sich konsequent bis zum Ende, sodass ich auch dieses Mal das Buch nicht aus der Hand legen konnte und immer wissen musste, wie es denn weitergeht. Das Ende war überraschend und rührend. Ich hatte es so nicht erwartet, bin aber dennoch sehr zufrieden damit. Es ist auf jeden Fall ein würdiger Abschluss. Fazit: „Verzaubertes Schicksal“ ist der gelungene, spannende und rührende Abschluss der Dämonentochter Reihe. Wie immer habe ich mit den Figuren mitgelitten und mitgefiebert. Und auch in diesem Teil war die Spannung sehr hoch und es gab einige Überraschungen, die ich so nicht erwartet hätte. Für mich ein würdiges Finale. Ich vergebe 5/ 5 Leseeulen und eine Leseempfehlung für alle Fans von Jennifer L. Armentrout, sowie der Vampire Academy Reihe.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jennifer L. Armentrout ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der USA. Immer wieder stürmt sie mit ihren Romanen – fantastische, realistische und romantische Geschichten für Erwachsene und Jugendliche – die Bestsellerlisten. Ihre Zeit verbringt sie mit Schreiben, Sport und Zombie-Filmen. In Deutschland hat sie sich mit ihrer »Obsidian«-Reihe, der »Wicked«- Saga eine riesige Fangemeinde erobert. Mit ihren »Blood and Ash«-Romanen stand sie wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in West Virginia

Zum Autor

Weitere Bücher des Autors