Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Amanda Sthers

Schweine züchten in Nazareth

Roman

Paperback
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Sie hassen und sie streiten sich. Doch der Liebe zueinander entkommen sie nicht

Was für eine schreckliche Pariser Familie: Harrys Tochter Annabelle verliebt sich ständig in viel zu alte Männer, die sich in letzter Sekunde dann doch nicht entschließen können, sich von ihrer Frau zu trennen. Harrys Frau Monique wird nicht müde, ihr das immer wieder vorzuwerfen. David, der schwule Sohn, ist ein gefeierter Theaterautor. Aber er ist tiefunglücklich, weil Harry seit dem Outing nicht mehr mit ihm spricht. Schlimmer: Harry, einst erfolgreicher Kardiologe, hat die Nase voll von dem ganzen Trubel und steigt aus. In Nazareth findet er eine neue, nur auf den ersten Blick bizarre Leidenschaft: das Schweinezüchten …

Verständlich, dass sich Harry mit diesem Vorhaben nicht nur Freunde macht. Der ansässige Rabbi ist erbost, und so entspinnt sich ein kurioser Briefwechsel der beiden über die ersten und letzten Fragen des Lebens. Dazwischen aber tobt in Briefen und E-mails der familiäre Wahnsinn. Nach schmerzhaft vielen unbeantworteten Briefen macht David aus der Geschichte des Schweinezüchters, der einmal sein Vater war, ein Stück. Er weiß nicht, dass Harry mit den Zeitungsberichten von Davids Erfolgen eine ganze Wand tapeziert hat. In ihrer Gekränktheit sind die Familienmitglieder unverbesserlich. Während Harry und der Rabbi am Ende zu den besten Freunden werden, lassen sie jegliche Chance zur Versöhnung an sich vorbeiziehen. Sie beschimpfen sich wüst und verletzen sich grob. Und doch ist ihnen klar, dass sie ihrer Liebe zueinander nicht entkommen …

"Ein hintersinniger Briefroman voller rachsüchtiger Depeschen zwischen Fronten des Schlachtfelds Familie. Rasant bösartig, zum Totlachen - und zum Glücklichsein."

Annabelle (29. June 2011)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Französischen von Karin Ehrhardt
Originaltitel: Les terres saintes
Originalverlag: Éditions Stock
Paperback , Klappenbroschur, 192 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-630-87362-6
Erschienen am  13. June 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Schweine züchten in Nazareth"

Abendrot

Lucy Foley

Abendrot

Fünf Tage in Paris

Tatiana de Rosnay

Fünf Tage in Paris

Dein Stern an meinem Himmel
(1)

Kristin Harmel

Dein Stern an meinem Himmel

Ein Moment der Unachtsamkeit
(1)

Vincent Message

Ein Moment der Unachtsamkeit

Der gewendete Tag
(5)

Marcel Proust

Der gewendete Tag

Die gepflegten Neurosen der Mademoiselle Claire
(1)

Sophie Bassignac

Die gepflegten Neurosen der Mademoiselle Claire

Die Parfümerie der Liebe

Núria Pradas

Die Parfümerie der Liebe

Mittwoch ist ein Tag zum Tanzen

Virginie Grimaldi

Mittwoch ist ein Tag zum Tanzen

Love from Paris
(7)

Alexandra Potter

Love from Paris

Liebe ist ein Bauchgefühl

Victoria Brownlee

Liebe ist ein Bauchgefühl

Nach einer wahren Geschichte
(8)

Delphine de Vigan

Nach einer wahren Geschichte

Dantons Tod

Georg Büchner

Dantons Tod

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens
(5)

Vina Jackson

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens

Winterzauber an der Seine

Mandy Baggot

Winterzauber an der Seine

Das Haus hinter den Hügeln
(1)

Robin Pilcher

Das Haus hinter den Hügeln

Sonne, Mond und Sterne
(8)

Mario Alberto Zambrano

Sonne, Mond und Sterne

Interview mit einem Vampir

Anne Rice

Interview mit einem Vampir

Das Echo der Wahrheit

Eugene Chirovici

Das Echo der Wahrheit

Die Diplomatin

Lucas Fassnacht

Die Diplomatin

Der Mann im roten Rock

Julian Barnes

Der Mann im roten Rock

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Amanda Sthers wurde 1978 in Paris geboren. Sie war Fernsehredakteurin, Drehbuch- und Theaterautorin. Ihr Theaterstück "Le vieux juif blonde" war ein riesiger Erfolg in Frankreich, ihr Roman "Die Geisterstraße" ist in über 10 Sprachen übersetzt. Bei Luchterhand sind außerdem die Romane "Der Gesang der Zikaden" und "Bin das ich, die du liebst?" erschienen.

Zur Autorin

Pressestimmen

"Ein bittersüss-bösartiger Briefroman, turbulent ... und versöhnlich. Denn egal, wie man wütet: Der Familie entkommt man nicht."

Nido (30. June 2011)