Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Paperback
15,99 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der Meister der modernen Abenteuer-Fantasy

Die Söldnerin Monzcarro Mercatto hat alles, was sie sich wünschen kann: einen Geliebten, Geld im Überfluss und Ansehen beim Volk von Styrien. Dem Großherzog ist ihr Erfolg jedoch ein Dorn im Auge, und so lässt er sie kurzerhand beseitigen – denkt er. Doch Monzcarro überlebt wie durch ein Wunder und kennt nur noch ein Ziel: Rache. Nach seinem triumphalen Erfolg mit den Romanen um den Barbaren, den Inquisitor und den Magier kehrt Joe Abercrombie in „Racheklingen“ erneut in die fantastische Welt seiner Helden zurück. Action, Spannung und Humor garantiert!

"Bei Abercrombie findet man alles – knallharte Action, bissigen Humor und Fantasy mit einem Verständnis für menschliche Stärken und Schwächen."

Publishers Weekly

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Kirsten Borchardt
Originaltitel: Best Served Cold
Paperback , Broschur, 928 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-52522-1
Erschienen am  05. October 2009
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein Rachefeldzug par excellence

Von: Aleshanee, Weltenwanderer

27.04.2022

Nachdem mich ja die Trilogie so begeistert hat, wollte ich natürlich bald wieder in die Welt von Joe Abercrombie eintauchen. Racheklingen ist ein Einzelband, spielt aber in den gleichen Ländern und man trifft auch einige Figuren wieder, die man schon kennt. Neu ist Monzcarro Mercatto, kurz Monza genannt, die mit ihrem Bruder für König Orso schon viele Schlachten geschlagen hat. Ein Verrat lässt sie allerdings tief fallen (ein kleines Wortspiel *g*) und auf bittere Rache sinnen. Ihr Charakter ist nicht einfach - wie man es von dem Autor gewohnt ist. Durch die Brutalität der "blutigen Jahre" gezeichnet hat sie gelernt, um ihr Überleben zu kämpfen und keine Rücksicht zu nehmen; der Wunsch nach Rache treibt das ganze jetzt auf die Spitze. Zwischendurch erfährt man in kleinen Abschnitten etwas mehr über ihre Vergangenheit und kann nachvollziehen, durch welche Hölle sie gehen musste und welche Entscheidungen sie auf diesen Weg geführt haben. Mit dabei sind auch der Nordmann Espe und der Söldner Cosca, die man aus den vorherigen Bänden schon kennt, aber natürlich auch einige neue außergewöhnliche Charaktere wie ein selbstverliebter Giftmischer und der skrupellose "Freundlich", der ein Faible für Zahlen hat. Trotz ihrer Originalität reichen sie für mich aber nicht ganz an die besondere Beziehung heran, die ich zu den Protagonisten aus der Trilogie aufbauen konnte. Es gibt auch keine großen Perspektivwechsel, denn der Rachefeldzug steht hier wirklich im Mittelpunkt, und das Leid. Denn die Figuren leiden alle und der Autor versteht es, dieses bis zum äußersten zu treiben. Sarkasmus, Gewalt und Schmerz sind hier die Schlagwörter. Ein hadern mit dem Schicksal und ein durchbeißen, das keine Schwäche zulässt und Gnade als Feigheit auslegt. Keine Seuche breitet sich so schnell aus wie die Angst, hieß es bei Stolicus, und nichts ist tödlicher. Zitat Seite 191 Ich finde es ja wirklich außergewöhnlich, wie hier der Rachegedanke in sämtlichen Facetten die Handlung durchdringt und auf unterschiedliche Weise vollzogen wird. Leider gab es immer wieder kleine Längen, die sich etwas gezogen haben und die große Begeisterung kam nicht mehr so auf. Dennoch hab ich lange mitgefiebert, wobei dann gegen Ende für mich ein bisschen die Luft raus war. Gespannt bin ich trotzdem auf den nächsten Band, bei dem mir - so wie ich gehört habe - eine monumentale Schlacht bevorsteht.

Lesen Sie weiter

Eigenständig, aber mit bekannten Charakteren

Von: JK

26.08.2018

Die Söldner Monza Murcatto und General Benna Murcatto sind auf dem Weg zu ihrem Auftraggeber Großherzog Orso, dem Herrscher von Talins. Dank der beiden hat er in den letzten Jahren seine Macht in der Region deutlich vergrößert und steht kurz davor, sich selbst zum König krönen zu lassen. Auch diesmal kehren Monza und Benna zurück, um von einer erfolgreichen Kampagne zu berichten. Doch Lord Orso sieht in den siegreichen Befehlshabern eine zunehmende Gefahr für seinen eigenen Thron, denn sie sind beim Volk populärer als er geworden. Daher schleichen sich seine Leibwächter und Berater während des Gesprächs an Monza und Benna an und versuchen sie zu töten. Benna hat keine Chance. Dank mehrerer Schwertstiche ins Herz, ist er rasch tot und wird vom Balkon des Palastes in eine Schlucht geworfen. Und auch Monza wird schwer verletzt, bevor man sie Benna hinterherwirft. Wie durch ein Wunder überlebt sie den Sturz und wird von einem Mann gefunden, der ihre Brüche versorgt und sie monatelang pflegt, während sie im Koma liegt. Durch die schweren Verletzungen ist Monza für ihr Leben gezeichnet. Jegliche Bewegungen bereiten ihr Schmerzen und nur mit Hilfe von Rauschmitteln übersteht sie den Tag, doch sie hat ein klares Ziel vor Augen: Rache an den sieben Männern, die ihr alles genommen haben. Es klang so schön, was ihm ein Kaufmann aus Talins über seine Heimat berichtet hat: Die Menschen sind freundlich, immer scheint die Sonne und es gibt viel Arbeit. Caul Shivers, der nach seiner Zeit als Krieger im Norden einen friedlichen Neuanfang sucht, glaubt diesen blumigen Ausschmückungen und macht sich auf den Weg in den Süden. Schon kurz nach seiner Ankunft ist Shivers sein Geld los, friert in seiner zu dünnen Kleidung und findet keine Arbeit, um sich sein Brot zu verdienen. Da wird Monza auf ihn aufmerksam. Sie bietet ihm Arbeit, blutige Arbeit. Um zu überleben, kehrt Shivers zu dem Leben zurück, dass er hinter sich lassen wollte. Mit Hilfe von Shivers und einer Handvoll angeheuerter Helfer beginnt Monza ihren Rachefeldzug, um nach und nach jeden der Verräter auszuschalten. Racheklingen spielt nach den Büchern der Klingen Romane und im Laufe der Handlung trifft man immer wieder auf Charaktere aus der ursprünglichen Trilogie. Monzas Morde beginnen bald das politische Gefüge in der der Region zu beeinflussen und weite Kreise zu ziehen. Sie und ihre Begleiter eruieren derweil die Natur der Rache. Racheklingen ist spannend, brutal und tiefgründig.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Joe Abercrombie arbeitet als freischaffender Fernsehredakteur und Autor. Mit seinen weltweit erfolgreichen »Klingen«-Romanen hat er sich auf Anhieb in die Herzen aller Fans von packender, düsterer Fantasy geschrieben und schafft es regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten. Joe Abercrombie lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in Bath.

www.joeabercrombie.com

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

"Packendere Geschichten und bessere Charaktere als Joe Abercrombie hat keiner!"

Jeff VanderMeer

"Merken Sie sich diesen Namen: Joe Abercrombie wird Fantasy-Geschichte schreiben!"

James Barclay

"An alle Liebhaber von saftlosen, schwülstigen Fantasy-Romanen voller blasser, langweiliger Figuren: Joe Abercrombie ist nichts für euch! Eine lange Zukunft dieses Autors wäre ein Segen für unser Genre."

Scott Lynch

Weitere Bücher des Autors