Neuschnee

Thriller

Paperback
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

War es ein Unfall? Oder doch nur ein Mord unter Freunden?

Winter in den schottischen Highlands: Neun Freunde verbringen den Jahreswechsel in einer abgelegenen Berghütte. Sie feiern ausgelassen, erkunden die eindrucksvolle Landschaft und gehen auf die Jagd – doch was als ein unbeschwerter Ausflug beginnt, wird bitterer Ernst, als heftiger Schneefall das Anwesen von der Außenwelt abschneidet. Nicht nur das Gerücht von einem umherstreifenden Serienmörder lässt die Stimmung immer beklemmender werden, auch innerhalb der Gruppe suchen sich lang begrabene Geheimnisse ihren gefährlichen Weg ans Licht. Dann wird einer der Freunde tot draußen im Schnee gefunden. Und die Situation in der Hütte eskaliert …

Der internationale Bestseller – nun endlich auch in Deutschland!

»›Neuschnee‹ begräbt die Sehnsucht nach Harmonie am Kamin unter weißen Massen und eiskalten Absichten und nimmt gefangen, als wäre man mit in der Lodge eingeschneit.«

Brigitte (15. Januar 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Ivana Marinović
Originaltitel: The Hunting Party
Originalverlag: HarperCollins, London 2018
Paperback , Klappenbroschur, 432 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-328-10492-6
Erschienen am  27. Dezember 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH aktuelle Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Schottische Highlands, Großbritannien

Rezensionen

Eingeschneit

Von: Caröchen

29.01.2021

Inhalt Neun Freunde treffen sich wieder, um gemeinsam Silvestern zu verbringen. Die Lodge, die sie dafür gemietet haben, liegt total abgeschieden in den Highlands. Und genau das wird ihnen zum Verhängnis, denn nach Silvester fehlt einer von ihnen und wird kurz darauf tot aufgefunden. Das Wetter schlägt um und die Freunde sind von der Außenwelt abgeschottet... Eigene Meinung Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht der verschiedenen Personen geschrieben. So erhalten wir ein umfassendes Bild der Freunde und entdecken, dass jeder sein kleines Geheimnis hat und sie vielleicht nicht mehr ganz so gute Freunde sind, wie sie denken. Die einsame und verschneite Atmosphäre der Highlands ist super eingefangen und man fühlt sich selber als wäre man Teil dieser stillen, aber auch bedrohlichen Winterwelt. Für mich ist "Neuschnee" ein toller Pageturner. Ich fand es echt spannend und mir hat die gefährliche, zerbrechliche Dynamik innerhalb der Gruppe sehr zugesagt. Wieder hatte ich früh einen Verdacht, der sich am Ende bestätigt hat, aber der Weg dahin ist grandios spannend gewesen. Klasse fand ich auch, dass man bis zum Ende nicht wusste, wer das Opfer war. Einzig für das Ende muss ich einen Punkt abziehen. Das war mir dann doch etwas zu platt und schnell aufgelöst. Fazit Ein spannender, atmosphärischer Thriller, in dem niemand mit offenen Karten spielt.

Lesen Sie weiter

Spannend bis zur letzten Seite

Von: Missappledome

04.01.2021

Inhalt: Winter in den schottischen Highlands: Neun Freunde verbringen den Jahreswechsel in einer abgelegenen Berghütte. Sie feiern ausgelassen, erkunden die eindrucksvolle Landschaft und gehen auf die Jagd – doch was als ein unbeschwerter Ausflug beginnt, wird bitterer Ernst, als heftiger Schneefall das Anwesen von der Außenwelt abschneidet. Nicht nur das Gerücht von einem umherstreifenden Serienmörder lässt die Stimmung immer beklemmender werden, auch innerhalb der Gruppe suchen sich lang begrabene Geheimnisse ihren gefährlichen Weg ans Licht. Dann wird einer der Freunde tot draußen im Schnee gefunden. Und die Situation in der Hütte eskaliert … Meine Meinung: Neun Freunde brechen auf zu einem Wochenende in den schottischen Highland um wie jedes Jahr gemeinsam Sylvester zu feiern. Sie kennen sich schon seit Jahren und haben viel gemeinsam erlebt. Oberflächlich eine Idylle, in der ausgelassen gefeiert wird. Unter der Oberfläche aber brodelt es, denn nach und nach enthüllen sich die Geheimnisse der einzelnen Personen. Die Handlung wird in verschiedenen Zeitebenen und aus unterschiedlichen Perspektiven aus erzählt. Der Leser wird lange im Dunkeln gelassen wer die gefundene Leiche ist und wie es zu der Tat kam. Das hält die Spannung bis zur letzten Seite aufrecht.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lucy Foley hat in der Verlagsbranche gearbeitet, bevor sie ihren großen Traum wahr machte und sich ganz dem Schreiben widmete. Wenn sie nicht gerade mörderisch spannende Thriller entwickelt, malt und reist sie leidenschaftlich gern. Die Idee für den Mega-Bestseller des Winters entstand, nachdem sie einen wildromantischen und besonders abgelegenen Ort in den schottischen Highlands besucht hatte, der sie einfach nicht mehr losließ. Lucy Foley lebt in London.

Zur Autor*innenseite

Events

20. März 2021

Crime Day. Verbrechen und ihre Geschichten.

16:45 - 17:30 Uhr | Online-Event
Lucy Foley
Sommernacht | Neuschnee

Pressestimmen

»Mörderische Spannung, glaubhafte, vielschichtige Figuren, die dunkle Geheimnisse verbergen, und grandiose Naturbeschreibungen.«

Freundin (22. Januar 2020)

»Fesselnd erzählt«

Gong/Hörzu (24. Januar 2020)

»Greifen Sie zu diesem Mix aus ›Und dann gab's keines mehr‹ und Serienmörder-Nervenkitzel – der bis zum letzten Satz anhält!«

Grazia (19. Dezember 2019)

»Durch den rasanten Zeiten- und Perspektivwechsel innerhalb der Freundesclique nimmt der Thriller schnell an Fahrt auf und wird gleichzeitig zum psychologischen Kammerspiel.«

Kölner Express (22. Dezember 2019)

»Foley jongliert souverän mit Zeitsprüngen, Personen, Motiven und Emotionen und hält die Spannung hoch. Flott geschrieben, flott gelesen.«

Münchner Merkur (02. Januar 2020)

»Das detektivische Ratespiel hat durchaus seine Reize, doch vor allem fasziniert die psychologische Feinmechanik.«

Kölnische Rundschau (03. Januar 2020)

»Extrem fesselnd«

alverde Magazin (07. Januar 2021)

»›Neuschnee‹ besticht durch sein Setting. Die Abgeschiedenheit der Szenerie, das Ausgeliefertsein an die Natur und einen Mörder sorgen genauso für Spannung wie die ständigen Perspektivwechsel.«

B5 aktuell »Neues vom Buchmarkt« (18. Dezember 2019)

»Die bedrohlichen, am Ende tödlichen Konflikte in der Gruppe werden anhand intensiver Psychogramme aufgedeckt.«

Sächsische Zeitung (28. Dezember 2019)

»Gigantischer Thriller aus dem eisigen Norden Schottlans, raffiniert, überraschend, genau das richtige für einen spannenden Jahreswechsel!«

Sonntags Anzeiger für Dithmarschen (29. Dezember 2019)

»Foley ist brillant!«

The Times (Buch des Monats) (12. April 2019)

Weitere Bücher der Autorin