Gemüse ohne Gift

Lektinfrei genießen, um den Darm zu heilen und das Gewicht zu reduzieren
Kochbuch mit 100 Rezepten ohne böses Gemüse

Paperback
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Gemüse ohne Nebenwirkungen

Tomaten, Paprika, Bohnen und Erdnüsse haben eines gemeinsam: sie sind lektinhaltig. Lektine sind komplexe Proteine, die das Gift Phasin enthalten. Pflanzen produzieren dieses Gift, um sich vor Fressfeinden zu schützen. Essen wir diese Pflanzen, wird unser Darm geschädigt, die Darmwand wird durchlässig. Die Folge können Magen-Darmprobleme, Autoimmunerkrankungen wie Arthritis, Morbus Crohn, Fibromyalgie oder eine starke Gewichtszunahme sein.

In seinem Buch erklärt Gundry, wie sie schädliche Lebensmittel erkennen, vermeiden oder so verarbeiten können, dass sie Ihnen keinen Schaden zufügen. Über 100 Rezepte unterstützen Sie so auf Ihrem Weg zu einem gesunden, lektinfreien Leben.

Der renomierte Kardiologe Dr. Steven R. Gundry hat sich mit den medizinischen Folgen von lektinhaltigen Nahrungsmitteln auseinandergesetzt und ein Ernährungskonzept entwickelt, um die durch falsche Ernährung ausgelösten Erkrankungen zu behandeln.


Originaltitel: The Plant Paradox Cookbook
Originalverlag: Harper Wave
Paperback , Broschur, 288 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
75 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-517-09857-9
Erschienen am  25. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Interessantes Buch

Von: Ikaria

12.01.2021

Das Buch "Gemüse ohne Gift" war für mich, die zum Thema Lektin noch völlig ahnungslos war, sehr interessant! Ich leide an Rheuma und bin immer offen für neue Anregungen, die eventuell helfen könnten. Erstmal wird im Buch die Theorie erläutert, was Lektin ist, was es macht, und worin es weniger oder mehr enthalten ist. Es gibt auch eine Liste im Buch, was ich sehr praktisch fand. Danach kommt dann der Teil, der mir persönlich am besten gefallen hat- Rezepte. Das Buch wird zum Kochbuch, unterteilt in einzelne Kategorien. Ich bin keine versierte Superköchin und kann die Rezepte, die mir gefallen problemlos nachkochen. Mein Fazit zu diesem Buch ist: Wer gerne neues probiert, nicht nur aufgrund gesundheitlicher Aspekte und einfach kochen mag, der ist hier bestens bedient!

Lesen Sie weiter

Lesetipp

Von: mein.buecherregal

09.08.2020

Gemüse ohne Gift von Dr. Steven R. Gundry . 🥬 Inhalt . Über 100 Rezepte und vorher fast 80 Seiten Einführung, Informationen und Erklärungen zu dieser Ernährungsweise. . 🥬 Was gefällt mir? . Die Rezepte sind schön in Neun Kapitel ( zum Beispiel: Vorspeise, Gemüsegerichte, Getränke etc.) strukturiert. . Es gibt es Vorgänger Buch zu dieser Ernährungsweise... aber da hier alles ausführlich erklärt und vorgestellt wird... habe ich nichts vermisst. . Beim ersten Durchblättern hat mich die „Nicht Essen“ Liste abgeschreckt. Trotzdem hat es der Autor schafft einen positiv einzustimmen. . 🥬 Was hat mir nicht gefallen? . Der Buchtitel wirkte auf mich eher abschreckend... und ich finde er gibt diese Ernährungsweise nicht ganz wieder. Gemüse ohne Gift hört sich nach Bio an... aber es geht hier um viel mehr. . Das Buch muss gelesen werden... es ist nicht einfach nur ein Rezeptbuch zum draufloskochen... es kostet mich etwas Zeit, in diese neue Ernährungsweise hineinzudenken. . 🥬 Fazit . Diese Buch verbindet für mich verschiedene Ansätze aus anderen Ernährungsweisen. Hier finde ich Ideen aus der Blutgruppendiät, aus dem Clean Eating, aus dem Film Gabel statt Skapell und manch anderen. Nach dem Lesen fühle ich mich motiviert und nicht abgeschreckt. Ich fange klein an und setzte nach und nach Dinge um... und werde meine Küche um einige Dinge erweitern. Vielleicht mache ich auch sein Wochenprogamm mit ... auf jedenfall hat das Buch bei mir Eindruck gemacht und alles was hängen bleibt... nützt mir und meinen Lieben. Also ein Lesetipp

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Steven R. Gundry

Dr. med. Steven R. Gundry ist Direktor des Internationalen Instituts für Herz- und Lungenerkrankungen in Palm Springs und Gründer und Leiter des Zentrums für Regenerative Medizin in Palm Springs und Santa Barbara. Gundry war einer der führenden Herzchirurgen in den USA. Inzwischen hat er seinen Fokus verändert und versucht nun, durch eine gezielte Ernährungsumstellung Patienten mit einer Herz-Kreislauferkrankungen vor einer Operation zu bewahren.

Zur Autor*innenseite