Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Christina Pohl

Fuckin' Fifty

Wie man in die Jahre kommt, ohne peinlich zu werden - Das Buch zur beliebten SPIEGEL-Kolumne "Alter!"
Ein SPIEGEL-Buch

Paperback NEU
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wachsen statt welken: Ein schonungslos offener Erfahrungsbericht übers Älterwerden

Fuckin' fifty – damit hat nun wirklich keiner so plötzlich gerechnet. Eben war noch Abiprüfung, und auf einmal hat man Rücken. Aus heiterem Himmel zählt man zu einer Altersgruppe, die von Jüngeren gesiezt, belächelt und als konservativ abgetan wird. Dabei wollten wir doch selbst nie angepasst oder gar alt werden. Und jetzt? Nachlassendes Gehör, knirschende Gelenke und die befreiende Erkenntnis, dass Alleinsein schöner sein kann, als von einer Party zur nächsten zu ziehen: Respektlos ehrlich und mit viel Selbstironie schildert Christina Pohl ihren Weg zur inneren Faltenfreiheit und zeigt dabei, wie man mit dem Älterwerden Frieden schließen kann.


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 208 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-328-10776-7
Erschienen am  11. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Christina Pohl, Jahrgang 1965, hat vor über 30 Jahren bei MTV als Journalistin begonnen. In der SPIEGEL-Gruppe ist sie seit 1991. Als Autorin, Podcasterin und Filmemacherin arbeitet sie gern multimedial. Gesellschaftlich relevante Themen liegen ihr besonders am Herzen. Für einen ihrer Filme hat sie den Hanns-Joachim-Friedrichs-Förderpreis gewonnen. In der Midlife-Kolumne »Alter!« schreibt die Autorin auf SPIEGEL.DE regelmäßig über ihren eigenen Umgang mit dem Alter.

Zur Autor*innenseite