Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Detlef Steves

Ich scheiß auf Winkel!

Man kann auch arbeiten, ohne sich zu bewegen – Weises und Wahres aus Deffis Welt

(5)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 15,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wenn er sich nicht gerade seinem kreativen Cholerikertum hingibt, überwindet Detlef seine Höhenangst mit einer Nacht in der Steilwand, abenteuert sich durch den Garten oder bezirzt Ehefrau und Fans gleichermaßen mit seinem ganz eigenen Humor. Der liebenswerte Wüterich, Charmeur aus Leidenschaft und Vordenker des schweißfreien Arbeitens packt das Leben bei den Hörnern: lebensklug und unzensiert.


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-17686-0
Erschienen am  08. February 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Ich scheiß auf Winkel!"

Wir sind bedient.

Alena Schröder

Wir sind bedient.

Pep Guardiola

Guillem Balagué

Pep Guardiola

Königin der Wüste

Janet Wallach

Königin der Wüste

Escobar

James Mollison

Escobar

Mama Mutig
(1)

Birgit Virnich, Rebecca Lolosoli

Mama Mutig

Und trotzdem lebe ich weiter

Anja Wille

Und trotzdem lebe ich weiter

Good Morning, Mr. Mandela
(5)

Zelda la Grange

Good Morning, Mr. Mandela

Heute dreimal ins Polarmeer gefallen
(6)

Arthur Conan Doyle

Heute dreimal ins Polarmeer gefallen

Kamala Harris

Dan Morain

Kamala Harris

The Beast in Me. Johnny Cash

Franz Dobler

The Beast in Me. Johnny Cash

Einfach Mensch

Rosi Gollmann, Beate Rygiert

Einfach Mensch

Göring

Guido Knopp

Göring

Max Frisch

Volker Weidermann

Max Frisch

Wir Nachgeborenen

Anatol Regnier

Wir Nachgeborenen

Olof Palme - Vor uns liegen wunderbare Tage

Henrik Berggren

Olof Palme - Vor uns liegen wunderbare Tage

Mercury in München

Nicola Bardola

Mercury in München

Thomas Mann und die Seinen

Marcel Reich-Ranicki

Thomas Mann und die Seinen

Das Wunder von Berlin

Daniel James Brown

Das Wunder von Berlin

Bowie

María Hesse

Bowie

Ich gab mein Herz für Afrika
(1)

Mark Seal

Ich gab mein Herz für Afrika

Rezensionen

Ich scheiss auf Winkel!

Von: Jessica

29.04.2019

Detlef Steves kennt man aus den Sendungen “Ab ins Beet”, “Ab in die Ruine” oder “Detlef muss reisen” auf VOX. Bekannt geworden ist er dabei insbesondere durch seine etwas cholerische Art. In diesem Buch erzählt er von seiner beruflichen Vergangenheit und den Reisen, die er mit seinem Team für die Sendung “Detlef muss reisen” gedreht hat. Ich habe “Ab ins Beet” damals immer geschaut, wenn er mit dabei war und habe dann auch die andere Formate, an denen er teilgenommen hat, verfolgt. Ich glaube, Detlef ist ein Typ, den man entweder hasst oder liebt. Nicht bei jedem kommen seine Ausraster gut an. Auf Dauer hätte ich selbst damit wahrscheinlich auch ein Problem. Was ich aber sehr an ihm mag ist, dass er einfach authentisch ist. Er verstellt sich nicht. Er sagt es gerade heraus, wenn auch manchmal etwas zu laut, dass ihm etwas nicht passt. Er versucht nicht, das Ganze dann noch so zu verpacken, dass es möglichst nett bei seinem Gegenüber ankommt, sondern er trägt sein Herz einfach auf der Zunge. An das Buch hatte ich keine wirklichen Erwartungen. Ich mag Detlef und daher hat mich dieses Buch einfach interessiert. Ein bisschen habe ich zwar befürchtet, dass hier einfach seine besten Sprüche aufgelistet sind oder so, aber das war ja glücklicherweise nicht der Fall. Der Leser wird stattdessen ein wenig mit hinter die Kulissen genommen. Der Schreibstil des Buches ist genau passend, er ist so, wie man es von Detlef aus dem Fernsehen kennt. Dadurch lässt sich das Buch auch wunderbar schnell durchlesen. Natürlich kommt auch der Humor hier nicht zu kurz. Für Fans von Detlef Steves genau das Richtige!

Lesen Sie weiter

für mich kein Highlight, da Detlef im TV um vieles besser rüber kommt.

Von: drei Lockenköpfe

07.08.2017

Das schreiben dieser Rezension fällt mir besonders schwer. Ich habe mich lange auf das Buch gefreut, es war dann aber ganz anders als ich Erwartet habe. Detlef erzählt uns in seinem locker flockigem Stil sein Leben. Mit viel Wortwitz lebt das Buch, der Leser ist mittendrin. Allerdings ist alles schon mal da gewesen. Da ich Detlef schon viele Jahre bei seinen diversen Sendungen verfolge, kenne ich auch seine Scherze und Sprüche. Gelesen kommen sie auch nicht so gut zur Geltung. Detlef ist eine Rampensau. Genau das macht ihn so Charmant. Er ist wie er ist. Das konnte er in seiner Biografie nur bedingt rüberbringen. Es klang nicht spontan, sondern ehr lange Vorbereitet. Sehr interessant finde ich seine Vorgeschichte. Wie ist er zu dem geworden der er heute ist? Und wie kann man bei dem Ruhm Bodenständig bleiben? Geschrieben hat Detlef Steve seine Geschichte wie er sie auch sprechen würde. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Locker flockig liest sich "Scheiss auf Winkel". In den knapp 250 Seiten wurde mir nie Langweilig, auch wenn ich vieles aus den TV-Sendungen schon kannte. Ich kann es mir als Hörbuch gigantisch vorstellen ;-) (Anregung an Detlef :-D ) Zu den Charakteren muss ich hier nicht wirklich viel Schreiben. Detlef ist sehr sympathisch. Ich mag seine authentische Art. Sein Herz gehört dem Pott! Nicole, seine bessere Hälfte, gefällt mir sehr. Sie wirkt immer sehr ruhig. Sein Hafen in der Brandung?! Fazit: Ein interessantes Buch über das Leben von Detlef Steve. Allerdings für mich kein Highlight, da Detlef im TV um vieles besser rüber kommt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Detlef Steves

Detlef Steves ist Hobbygärtner, Hundenarr und glücklicher Familienmensch. Berühmtheit erlangte er 2009 als Hobbygärtner in der VOX Doku-Soap „Ab ins Beet“, später als wütender Selfmade-Handwerker in „Ab in die Ruine“ und aufstrebender Gastronom in „Die Superchefs“. Die Jähzorn-Legende entdeckte in „Detlef muss reisen“ die Welt, lernte bei „Let’s Dance“ tanzen und ist bei „Grill den Henssler“ ein immer wieder gern gesehener Herausforderer.

Zum Autor