Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Vom Zauber einer verwehenden Sprache

Deutsche Gedichte und Balladen
Gelesen von Ulrich Tukur & Christian Redl, am Klavier: Olena Kushpler

Live-Mitschnitt mit Ulrich Tukur, Christian Redl

Bestseller Platz 4
Spiegel Hörbuch Belletristik / Sachbuch

Hörbuch CDNEU
18,00 [D]* inkl. MwSt.
18,50 [A]* | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Worte, die die Welt bedeuten

Dieser Bühnenabend ist eine Liebeserklärung an die Sprache, die in unserer visuell überladenen Welt zu verwehen droht – und doch so viel vermag, wenn man ihr Raum gibt. Ulrich Tukur und Christian Redl präsentieren ihre Lieblingsgedichte und haben sich dazu eine zu Unrecht fast in Vergessenheit geratene Form ausgesucht: die Ballade. Wie der Kriminalroman lebt sie von Spannungsmomenten und Knalleffekten: Es geht immer um Mord, Ehebruch, Verführung, Kindsmord und unerwiderte Liebe. Tukur und Redl zaubern mit Texten von Goethe bis Brecht phantastische Welten auf die Bühne, die tief berühren. Die Pianistin Olena Kushpler reagiert am Klavier auf die Texte mit Musikstücken, die oft zeitgleich zu den Gedichten entstanden sind.


Originalverlag: Originalausgabe
Hörbuch CD, 1 CD, Laufzeit: 1h 17min
ISBN: 978-3-8371-5983-7
Erschienen am  08. March 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Ulrich Tukur

Ulrich Tukur, geboren 1957, ist ein begnadeter Schauspieler und Musiker, der die abgründigen, zerrissenen Figuren favorisiert. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen Preisen geehrt, darunter mehrere Grimme-Preise sowie Deutsche Film- und Fernsehpreise.

Zur Sprecher*innenseite

Christian Redl

Christian Redl, geboren 1948, gehörte von 1980 bis 1993 dem Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg an und arbeitete mit Peter Zadek und Luc Bondy. Nach seiner ersten Kino-Hauptrolle in Uwe Schraders „Sierra Leone” war er verstärkt in Kino und TV zu sehen und wurde zweimal mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

Zur Sprecher*innenseite

Events

20. Juni 2022

Christian Redl & Ulrich Tukur - Vom Zauber einer verwehenden Sprache

20:00 Uhr | Berlin | Lesungen
Vom Zauber einer verwehenden Sprache