Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Hörbuch Download
18,95 [D]* inkl. MwSt.
18,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wo das Gute böse ist, wo das Recht falsch, wo die Dunkelheit hell ist und die Toten leben

Die sechsjährige Liv lebt auf einer dänischen Insel – in einem Container hinter dem ländlichen Hof ihrer Eltern. Dort versteckt ihr Vater Jens sie, denn keiner soll das Mädchen finden, keiner soll es ihm wegnehmen. Jens ist ein krankhafter Sammler, getrieben von der Angst, seine einzige Tochter zu verlieren. Und so lebt das Mädchen versteckt zwischen selbst gezimmerten Särgen und in Harz konservierten Tieren ein sorgsam von der Außenwelt abgeschirmtes Leben. Doch als eines Tages ein Fremder auf dem Hof auftaucht, kommt es zur Katastrophe ...

Gelesen von Rubina Nath, Sandrine Mittelstädt und Max Urlacher.

(Laufzeit: 8h 53)


Aus dem Dänischen von Julia Gschwilm
Originaltitel: Harpiks (Tiderne Skifter)
Originalverlag: btb TB
Hörbuch Download, Laufzeit: 8h 53min
ISBN: 978-3-8445-3451-1
Erschienen am  08. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Ane Riel, Studium der Kunstgeschichte, wurde 1971 in Aarhus geboren. Ihr Debütroman "Blutwurst und Zimtschnecken" wurde als bester dänischer Krimiroman des Jahres ausgezeichnet. Für "Harz" hat sie gleich alle vier wichtigen skandinavischen Krimipreise bekommen: den dänischen, norwegischen, schwedischen Krimipreis sowie den Preis für den besten Kriminalroman Skandinaviens insgesamt.

Zur Autor*innenseite

Max Urlacher

Aufgewachsen in Berlin, studierte Max Urlacher Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule München und Wirtschaftsphilosophie an der City University London. Er spielte an den Schauspielhäusern Zürich, Bochum und Hamburg, bei den Salzburger Festspielen und am Theater an der Wien – und tritt regelmäßig in Kino- und Fernsehproduktionen auf. Für den Hörverlag las er u.a. »Das Geheimnis des Kartenmachers« und übernahm eine der Hauptrollen im ersten deutschen Fiction-Podcast »Der Abgrund« von Melanie Raabe.

Zur Sprecher*innenseite

Rubina Nath

Rubina Nath (auch Rubina Kuraoka), geboren 1987, ist eine deutsch-japanische Synchronsprecherin. Ihre Stimme ist vor allem aus Zeichentrick- und animierten Serien bekannt. So spricht sie seit 2005 die Rolle des Littlefoot in der Serie »In einem Land vor unserer Zeit« und die der Daphne in »Scooby Doo«. 2013 lieh sie ihre Stimme der Oscarpreisträgerin Lupita Nyong'o in »12 Years a Slave«. Rubina Nath war in deutschen Kinos u. a. als Stimme der Anastasia Steele in »Fifty Shades of Grey« zu hören.

Zur Sprecher*innenseite

Sandrine Mittelstädt

Sandrine Mittelstädt ist eine deutsche Schauspielerin und Sprecherin. Noch während der Schulzeit begann sie eine klassische Gesangsausbildung. Auf die Liebe zur Musik folgte die Schauspielausbildung am »Schauspiel München«. Sie wechselte bald von der Theaterbühne zum Fernsehen und spielt seitdem regelmäßig in Fernsehproduktionen wie »Der ZÜRICH Krimi«, »SOKO« oder »Tatort«. Seit 2007 ist sie auch als Synchron- und Hörbuchsprecherin tätig und mit verschiedenen Lesungen on Tour.

Zur Sprecher*innenseite

Julia Gschwilm, geboren 1977, studierte Skandinavistik, Germanistik und Philosophie in München und Lund (Schweden). Nach einem Volontariat im Lektorat und einer Teilzeitstelle bei einer Buchagentur arbeitet sie seit 2008 in Vollzeit als freiberufliche Übersetzerin und Lektorin. Sie übersetzt Belletristik und Sachbücher sowie Dialogbücher für den Synchronbereich aus dem Schwedischen, Norwegischen und Dänischen. Julia Gschwilm lebt und arbeitet in München.

Zur Übersetzer*innenseite

Weitere Downloads der Autorin