Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Christelle Dabos

Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast

Band zwei der Spiegelreisenden-Saga

Hörbuch Download (gekürzt)
12,95 [D]* inkl. MwSt.
12,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

DIE SPIEGELREISENDE muss sich bewähren: Band 2 des SPIEGEL-Bestsellers aus Frankreich

Ophelia wird zur Vize-Erzählerin am Hofe erkoren und glaubt sich damit endlich sicher. Doch es dauert nicht lange, und sie erhält anonyme Drohbriefe: Wenn sie ihre Hochzeit mit Thorn nicht absagt, wird ihr Übles widerfahren. Und damit scheint sie nicht die Einzige zu sein: Um sie herum verschwinden bedeutende Persönlichkeiten der Himmelsburg. Kurzerhand beauftragt Faruk Ophelia mit der Suche nach den Vermissten. Und so beginnt eine riskante Ermittlung, bei der es Ophelia mit manipulierten Sanduhren, gefährlichen Illusionen und zwielichtigen Gestalten zu tun bekommt.

Gelesen von Laura Maire.

(Laufzeit: 15h 44)


Aus dem Französischen von Amelie Thoma
Originaltitel: La Passe-miroir, Tome 2 : Les disparus du Clairdelune (Gallimard)
Originalverlag: Insel Verlag
Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: 15h 44min
ISBN: 978-3-8445-3615-7
Erschienen am  22. July 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Spiegelreisende-Saga

Ähnliche Titel wie "Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast"

Codex Alera 1

Jim Butcher

Codex Alera 1

Das Exil der Königin
(1)

Cinda Williams Chima

Das Exil der Königin

Die Phileasson-Saga - Silberflamme

Bernhard Hennen, Robert Corvus

Die Phileasson-Saga - Silberflamme

The Plus One - Sie baut sich Mr. Right einfach selbst

Sarah Archer

The Plus One - Sie baut sich Mr. Right einfach selbst

Die Länder von Eis und Feuer

George R.R. Martin

Die Länder von Eis und Feuer

Der Tempel der vier Winde - Das Schwert der Wahrheit
(2)

Terry Goodkind

Der Tempel der vier Winde - Das Schwert der Wahrheit

Die Dunkelelfen

R.A. Salvatore

Die Dunkelelfen

Evermore. Die Unsterblichen

Alyson Noël

Evermore. Die Unsterblichen

Die Wälder von Albion
(1)

Marion Zimmer Bradley

Die Wälder von Albion

Das Spiel der Götter (13)
(1)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter (13)

Zeitenlos
(2)

R.A. Salvatore

Zeitenlos

Die glorreichen Sechs
(9)

Royce Buckingham

Die glorreichen Sechs

Das Spiel der Götter (12)
(1)

Steven Erikson

Das Spiel der Götter (12)

Die Scheibenwelt von A - Z

Terry Pratchett, Stephen Briggs

Die Scheibenwelt von A - Z

Der dunkle Kristall - Ära der Schatten

J.M. Lee

Der dunkle Kristall - Ära der Schatten

Die Gefährten
(2)

R.A. Salvatore

Die Gefährten

Die Shannara-Chroniken: Die dunkle Gabe von Shannara 1 - Elfenwächter
(3)

Terry Brooks

Die Shannara-Chroniken: Die dunkle Gabe von Shannara 1 - Elfenwächter

Gefährten des Lichts

Pierre Grimbert

Gefährten des Lichts

Der Gesprungene Kristall

R.A. Salvatore

Der Gesprungene Kristall

Die Phileasson-Saga - Nordwärts

Bernhard Hennen, Robert Corvus

Die Phileasson-Saga - Nordwärts

Rezensionen

Geniale Fortsetzung

Von: herzbuecher

20.03.2022

Christelle Dabos - Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast Letztes Jahr habe ich zuerst Band 1 der Spiegelreisenden-Reihe gelesen, da ich so viel gutes gehört habe. Dabei habe ich mich direkt verliebt. Es gibt Intrigen und Dramen und Ophelia ist mitten drin, ohne das es jemand weiß. Ich konnte mich nicht einen Moment losreißen, Ophelias Abenteuer nehmen in dem Band richtig Fahrt auf und auch Thorn lernt man besser kennen und beginnt seine Eigenheiten zu verstehen. Aber auch Archibald und Tante Roselin sind tolle Charaktere, die man nun besser Kennenlernen kann. Jeder einzelne Teil dieser Reihe war ein Jahreshighlight und der zweite wahrscheinlich mein liebstes bin allen. Diese Spannung einer sich anbahnenden Liebesgeschichte lässt sich mit nichts auf der Welt vergleichen. Die Welt, die Christelle Dabos erschaffen hat und die damit verbundene Logik lässt sich nicht mit anderen Büchern vergleichen. Und obwohl es im ersten Band Perfekt schien werden nach und nach die Probleme offensichtlich und man merkt wie viel mehr hinter allem steckt und wie viele Geheimnise noch aufgedeckt werden müssen. Ich kann diese Reihe wirklich jedem von euch Empfehlen! Darum geht's: Nachdem Ophelia endlich als sie selbst am Hof auftreten kann, will sie ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen. Sie will keine Marionette mehr sein und will ihre eigene Position am Pol einnehmen ohne von Thorn oder seiner Tante abhängig zu sein. Aber Ophelia hat das Spiel nicht so gut durchschaut wie sie gedacht hatte.

Lesen Sie weiter

Ein grandios vertontes Hörbuch mit sanfter Berieselung, die gegen Ende erst spannend wird.

Von: lolas_lesefieber

22.10.2020

Wunderbar vertont werden die Charaktere am Pol von Laura Maire zum Leben erweckt, jede Person bekommt ihre eigene Stimme (und davon gibt es nicht zu wenig). Ophelia steuert immer schneller auf ihre Hochzeit zu und wird als Vize-Erzählerin endlich am Hof mit eingebunden. Doch dabei bleibt ihr wenig Zeit mehr, sich aufs - LESEN - zu konzentrieren. Und genau so wird "Lesen" immer betont. Mit Sprechpause davor und stark betont, was mir auf Dauer ziemlich auf die Nerven ging. Als dann jedoch einige Personen spurlos verschwinden zeigt sich, wie nützlich Ophelias Fähigkeiten sind. Außerdem ist die Geschichte wie gewohnt recht lang, was zum Problem wird, wenn man nur ein paar Kapitel pro Tag hören kann und manchmal gar keine, denn dann ist es schwierig, wieder ins Geschehen einzusteigen, vor allem weil so viele Dinge passieren. Bei diesem Band fand ich es von Vorteil, dass man den Großteil der Charaktere schon kennt, denn davon gibt es wirklich einen riesigen Haufen, den man auch erstmal zuordnen können muss. Und wer hätte das gedacht - Thorn scheint aufzutauen und zeigt tatsächlich etwas von seiner Persönlichkeit, die nicht nur ein kalter Eisklotz ist. Ich bin schon daran gewöhnt, dass die Geschichte sehr gemächlich beginnt und finde es mittlerweile gar nicht mehr übel. Mein Freund, der mitgehört hat, hat gesagt es handelt sich um "sanfte Berieselung" und da kann ich nur zustimmen. Erst gegen Ende wird es spannend, vorher ist einfach nur ein bisschen schöne (auch wenn das Grundgefühl eher dunkel und bedrückend ist) Unterhaltung. Der Schreibstil in Kombination mit der Erzählgeschwindigkeit machen es sehr einfach, sich die Orte und Geschehnisse bildlich vorzustellen, was mir bei Hörbüchern wichtig ist. Man kann der Fantasie einfach frei Lauf lassen und auch wenn die Welt nur sehr begrenzt ist, ist das Worldbuilding toll. Das Ende war dann ziemlich überraschend und fesselnd und erzielt damit genau den gewünschten Effekt: man möchte den nächsten Band nicht verpassen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Christelle Dabos

Christelle Dabos wurde 1980 an der Côte d’Azur geboren. Nach ihrem Studium zog sie nach Belgien und arbeitete als Bibliothekarin. Als sie 2007 an Krebs erkrankte, begann sie zu schreiben, vor allem innerhalb der Internet-Autorengruppe »Plume d'Argent«. Zunächst veröffentlichte sie Auszüge aus »Die Spiegelreisende« im Internet. 2016 erhielt sie für Band 1 »Die Verlobten des Winters« den Preis des Jugendbuchwettbewerbs von Gallimard Jeunesse, später den »Prix de l'Imaginaire«, einen Preis für phantastische Literatur. Mittlerweile sind in Frankreich zwei weitere Bände erschienen, und Christelle Dabos hat soeben den Abschluss der Tetralogie fertiggestellt.

Zur Autorin

Laura Maire

Laura Maire, die zweimalige Preisträgerin des Deutschen Hörbuchpreises als »Beste Interpretin« kann zarte, leise Töne anschlagen, aber wenn es darauf ankommt, sich voller Energie und Dynamik durchsetzen.

Zur Sprecherin

Amelie Thoma

Amelie Thoma übersetzt Literatur aus dem Französischen, u. a. Texte von Marc Levy, Joël Dicker, Françoise Sagan und Simone de Beauvoir.

Zur Übersetzerin

Weitere Downloads der Autorin