Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Unten Ohne – Geschichten aus dem Homeoffice

Neu vom Spiegel-Bestsellerautor

Mit Illustrationen von Yves Haltner
HardcoverNEU
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Können Sie mich hören? Hallo? Hallo?«

Paketboten, die während des Meetings Sturm klingeln, Wohnungen, die zu Großraumbüros werden, Router mit Schwächeanfällen, Hunde im Video-Call: Das Büro in den eigenen vier Wänden hält so manche Überraschung bereit. Bestsellerautor Mark Spörrle erzählt irrwitzige Geschichten aus der schönen neuen Arbeitswelt – und er macht ein für alle Mal klar, wer im Homeoffice die Hosen an hat. Nämlich niemand. Zu keinem Zeitpunkt.

Mit vielen farbigen Illustrationen

»Urkomisch!«

bella (02. June 2021)

ORIGINALAUSGABE
Mit Illustrationen von Yves Haltner
Hardcover, Pappband, 192 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 11 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-453-42609-2
Erschienen am  17. May 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Geschichten aus dem Homeoffice

Von: Nicki.Sally

26.07.2021

Jeder kann sich bestimmt vorstellen, wie der Autor Mark Spörrle auf die Idee des Buches gekommen ist. Genau, Corona und alles was es mit sich getragen hat. Dazu gehört bzw. gehörte es für viele dazu, von zu Hause zu Arbeiten. Für den ein oder anderen war es eine große Herausforderung, mit immer wieder kleine/ oder gar größeren Schwierigkeiten. Genau davon wird in dem Buch geschrieben. Hierbei handelt es sich um eine Sammlung skurriler Storys, die an der ein oder anderen Stelle etwas überspitzt wurde. Aber wer weiß schon, wie es bei jeden einzelnem gewesen ist…. Da geht es um die kleinen/ großen Ablenkungen, die immer wieder auf einem zu kamen. Sei es die Kinder die man mit betreuen musste, der Paketbote der gerade in der Zeit öfters schellte, oder der Hund der Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollte. Oder das man „nur“ mal eben etwas besorgen sollte. Gerne wurde es vom Partner übersehen, dass man doch eigentlich zum Arbeiten zu Hause war. Nur jeder kennt es bestimmt, durch die reine Anwesenheit kam der ganze Rhythmus des Alltages durcheinander. Der Schreibstil ist locker und super angenehm gewesen. Dadurch das die einzelnen Geschichten sich unabhängig lesen lassen, war es eine schöne Unterhaltung für zwischendurch. Der Autor hat dabei hauptsächlich auf Humor gesetzt und so hat dieses Buch kaum Spannung. An manchen Stellen fand ich das Buch ganz ok- so wirklich begeistert bin ich am ende nicht gewesen. Dennoch war es eine nette Unterhaltung für Zwischendurch und deshalb vergebe ich 3 von 5 Sterne

Lesen Sie weiter

Aus der Homeoffice-Hölle

Von: Buchwahn

18.07.2021

Paketboten, die während des Meetings Sturm klingeln, Wohnungen, die zu Großraumbüros werden, Router mit Schwächeanfällen, Hunde im Video-Call: Das Büro in den eigenen vier Wänden hält so manche Überraschung bereit. (Klappentext) Wer selbst im Homeoffice arbeitet, wird sich immer bestimmt das ein oder andere Mal wieder erkennen - und verzweifelt lachend den Kopf schütteln. Aber auch wer noch nicht in diesen Genuss gekommen ist und sich gerne eine Bild davon machen möchte, wird Gefallen an diesem Buch finden. Mit viel Witz und Selbstironie erzählt Mark Spörrle Geschichten aus dem Homeoffice mit Familie, Haustier und Nachbarn. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, konnte herzlich lachen und auf meine Erfahrungen der letzten Monate am Rande des Wahnsinns mit Humor und Ironie zurückblicken. „Unten ohne -Geschichten aus dem Homeoffice“ - eine humorvolle Lektüre, die besonders in diesen Zeiten sehr zu empfehlen ist.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mark Spörrle

Mark Spörrle ist Redakteur der Wochenzeitung DIE ZEIT, verfasst auf ZEIT online die Kolumne "Familienglück" und schreibt viel beachtete Bücher über den irrwitzigen Alltag. Zu den erfolgreichsten zählen »Ist der Herd wirklich aus?« und »Aber dieses Jahr schenken wir uns nichts!«. Der Bahnreiseführer »Senk ju vor träwelling«, den er mit Lutz Schumacher verfasste, stand über ein Jahr unter den Top 20 der Spiegel-Bestsellerliste. Mark Spörrle lebt mit seiner Familie in Hamburg.

Zur Autor*innenseite

Yves Haltner

Yves Haltner ist ein Schweizer Illustrator und Grafiker, der in Berlin lebt und arbeitet. Er studierte Visuelle Kommunikation an der Universität der Künste in Berlin und arbeitet für Agenturen, Verlage und Studios aus der ganzen Welt.

Zur Illustrator*innenseite

Pressestimmen

»Unterhaltsame Geschichten, humorvolle Pannen.«

Berliner Morgenpost (05. June 2021)

Weitere Bücher des Autors