Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Ohne Schuld

Kriminalroman

Bestseller Platz 27
Spiegel Hardcover Belletristik

Hardcover
24,00 [D] inkl. MwSt.
24,70 [A] | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wenn dich die Angst dein Leben lang verfolgt, weil du zu viel weißt …

Ein wolkenloser Sommertag, die Hitze drückt aufs Land. Im Zug von London nach York zielt ein Fremder mit einer Pistole auf eine Frau. Sie entkommt in letzter Sekunde. Zwei Tage später: Eine junge Frau stürzt mit ihrem Fahrrad, weil jemand einen dünnen Draht über den Weg gespannt hat. Sie ist sofort bewusstlos. Den folgenden Schuss hört sie schon nicht mehr.
Die Frauen stehen in keiner Verbindung zueinander, aber die Tatwaffe ist dieselbe.
Kate Linville, neu bei der North Yorkshire Police, wird sofort in die Ermittlungen hineingezogen. Sie kommt einem grausamen Geheimnis auf die Spur und gerät selbst in tödliche Gefahr. Denn der Täter, der eine vermeintliche Schuld rächen will, gibt nicht auf …

Weitere Fälle für Kate Linville und Caleb Hale:
Die Betrogene
Die Suche

»Charlotte Link ist ein Vollprofi und ein Garant für Spannung. (…) Der perfekte Krimi-Lesespaß für einen Winter im Lockdown.«

Kristine Schmidt / RTL.de (22. Dezember 2020)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 544 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-0738-1
Erschienen am  02. November 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH aktuelle Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Yorkhire, Großbritannien

Die Kate-Linville-Reihe

Rezensionen

Spannende Unterhaltung – langer Lesegenuss

Von: Chrissi66

25.03.2021

Charlotte Link steht für besondere Charaktere, gut durchdachte Plots und vor allem für Spannung. Beschreibung des Buches: „Ohne Schuld“ ist 2020 im blanvalet-Verlag als Hardcover erschienen. Der Roman hat 543 Seiten. Auf dem Titelbild sieht man einen steinigen Strand. Er wirkt etwas düster. Kurze Zusammenfassung: Kate Linville, Ermittlerin bei der North Yorkshire Police ist eigentlich per Zug von London Richtung York auf dem Weg in ein Wellness-Wochenende, da wird auf eine Mitfahrerin geschossen. Der Täter kann fliehen. Ein paar Tage später erleidet eine Frau bei einem Fahrradunfall schwerste Verletzungen. Sie stürzt, weil jemand einen Draht über ihren Weg gespannt hatte, zusätzlich wird sie auch noch angeschossen. Beide Frauen kennen sich nicht – aber die Schusswaffe ist die gleiche. Mein Leseeindruck: Was mir bei Charlotte Links Geschichten immer besonders gut gefällt ist die durchdachte Geschichte. Erst gibt es die Szenen, die zunächst scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Damit werden Personen in den Kriminalfall eingeführt, Gedanken einer noch unbekannten Person sind zwischen die zeitlich fortlaufenden Kapitel geschoben. Man wittert eine Spur, da gibt es plötzlich neue Erkenntnisse. Selbst den Prolog kann man erst am Ende des Kriminalfalls einordnen. Charlotte Link gelingt es, immer wieder neue Spuren zu legen und man fragt sich: Was hat das alles miteinander zu tun? Die Fäden sind gekonnt gelegt und führen in bewährter Weise wieder zusammen. Die verschiedenen „Ermittler“ haben alle ihre ganz eigene Arbeitsweise, so dass auch hier immer wieder eine gute Spannung und eine gewisse Neugier geschürt werden. Die Autorin beschreibt die Szenen immer sehr genau, so dass man sie sich sehr gut vorstellen kann, man fühlt sich mitten im Geschehen. Im letzten Teil des Krimis dachte ich zunächst „das zieht sich doch etwas“, doch dann kam das Finale… Fazit: Wie auch bei den vorherigen Krimis von Charlotte Link, die ich gelesen habe, war das Ende für mich nicht vorhersehbar, umso überraschender war das Ende – beste Krimiunterhaltung.

Lesen Sie weiter

Ein gelungener Krimi!

Von: Michelles Wörterwelt

23.03.2021

Klappentext: Ein wolkenloser Sommertag, die Hitze drückt aufs Land. Im Zug von London nach York zielt ein Fremder mit einer Pistole auf eine Frau. Sie entkommt in letzter Sekunde. Zwei Tage später: Eine junge Frau stürzt mit ihrem Fahrrad, weil jemand einen dünnen Draht über den Weg gespannt hat. Sie ist sofort bewusstlos. Den folgenden Schuss hört sie schon nicht mehr. Die Frauen stehen in keiner Verbindung zueinander, aber die Tatwaffe ist dieselbe. Kate Linville, neu bei der North Yorkshire Police, wird sofort in die Ermittlungen hineingezogen. Sie kommt einem grausamen Geheimnis auf die Spur und gerät selbst in tödliche Gefahr. Denn der Täter, der eine vermeintliche Schuld rächen will, gibt nicht auf … Meine Meinung: Nach den vorherigen Teilen rund um Kate Linville, konnte ich es kaum abwarten auch diesen Teil der Reihe zu lesen und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte setzt sich aus verschiedenen Handlungssträngen zusammen, die vielleicht ganz am Anfang etwas verwirrend sein können, man aber dennoch sehr schnell in die Handlung hineinfindet. Gerade ab der Mitte des Buches wird dieses Konzept sehr interessant, da der Leser mehr erfährt als die Ermittler. Als Leser verfällt man somit automatisch in den Modus mitzurätseln und das Buch entwickelt sich zu einem absoluten Page Turner. Das Ende ist logisch nachvollziehbar und ich persönlich habe mit der Auflösung nicht unbedingt beziehungsweise nur teilweise gerechnet. Der Schreibstil ist wie immer bei Charlotte Link flüssig und leicht zu lesen, weswegen man das Buch zügig durchlesen kann. Alles in Allem ist dieser Teil der Reihe sehr gelungen, weswegen ich 4,5/5 Sterne vergebe.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch »Die Entscheidung« und zuletzt »Die Suche« eroberten wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang über 31 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Zur Autor*innenseite

Events

10. Juni 2021

Charlotte Link liest im Rahmen von "Mord am Hellweg" - Europas größtem internationalen Krimifestival

19:30 Uhr | Unna | Lesungen
Charlotte Link
Ohne Schuld

25. Juni 2021

Lesung mit Charlotte Link

20:00 Uhr | Offenburg | Lesungen
Charlotte Link
Ohne Schuld

07. Okt. 2021

Lesung mit Charlotte Link

20:00 Uhr | Nidda | Lesungen
Charlotte Link
Ohne Schuld

Pressestimmen

»Dieser Roman ist ein Muss für Krimi-Fans – das perfekte Buch für lange Lesestunden im Lockdown. Aber auch für die Zeit danach.«

Julia Gaß/Ruhr Nachrichten (11. November 2020)

»Bestseller-Autorin Charlotte Link zeigt in Ohne Schuld einmal mehr, wie gut sie das kriminalistische Katz- und Mausspiel beherrscht.«

Wiener Zeitung (11. November 2020)

»Charlotte Link schreibt nicht nur sehr spannend, sondern auch mitgroßem psychologischen Gespür. Das perfekte Buch für lange Lesestunden nicht nur im Lockdown.«

Tiroler Tageszeitung (07. Dezember 2020)

»Sehr spannend.«

Woche der Frau (06. Januar 2021)

»Wie Falschaussagen und Wegschauen Leben zerstören können, das geht wirklich unter die Haut (…).«

Sonntag-EXPRESS (15. November 2020)

»Wie immer spinnt Bestsellerautorin Link ein feines Netz verschiedener Erzählstränge, die zu einem überraschenden Ende führen.«

Neue Post (18. November 2020)

»Der neue Charlotte Link Roman ist ein absolutes Muss. Es wird richtig spannend!«

Kronen Zeitung (06. Dezember 2020)

»(…) „Ohne Schuld“ ist dramaturgisch ziemlich clever und psychologisch raffiniert aufgebaut. Und ein atemraubender Showdown fehlt auch nicht.«

Neue Württembergische Zeitung/Jürgen Kanold (08. Dezember 2020)

»Das neueste Werk von Charlotte Link – spannend wie immer.«

Fränkische Nachrichten (12. Dezember 2020)

»Charlotte Link schreibt so interessant, dass man dran bleibt, das ist wendungsreich, genau die richtige Dosis „suspense“, immer wieder schöne Cliffhänger an den Kapitelenden.«

NDR Podcast Eat.READ.sleep (11. Dezember 2020)

»(…) packender Krimi über eine Anschlagsserie auf eine junge Frau in Yorkshire.«

GRAZIA (05. November 2020)

»Der neue Krimi von Charlotte Link ist superpackend!«

Tina (28. Oktober 2020)

»Mysteriös.«

Meins (28. Oktober 2020)

»Meisterhaft gelingt es der Bestsellerautorin in ihrem neuen Kriminalroman, den Leser bis zur letzten Seite zu fesseln. Ein echter Pageturner!«

Neues für die Frau (26. November 2020)

»Voll packender Spannung!«

Frau von Heute (20. November 2020)

»Fesselnder, wendungsreicher Krimi.«

Gong (13. November 2020)

»Es ist absolut spannend (…). Es liest sich einfach toll, man fliegt durch die Seiten (…). Ich bin restlos begeistert.«

Radio Schwaben/Nina Königs (06. Dezember 2020)

»„Ohne Schuld“ ist spannend von der ersten Seite an, die Geschichte ist clever und überzeugend konstruiert und lässt den Leser nicht mehr los.«

Sonntags Anzeiger für Dithmarschen (10. Januar 2021)

»Dieser Krimi macht die harte und oft zermürbende Arbeit der Polizei greifbar, die alle Beteiligten an ihre Grenzen führt. Gerade deshalb ist dieses Buch eine besonders interessante Lektüre.«

Theodora Bauer, literaTOUR (ServusTV) (14. Januar 2021)

»Der dritte Fall der Ermittlerin Kate Linville ist in der Tat bemerkenswert.«

Theodora Bauer, literaTOUR (ServusTV) (14. Januar 2021)

»Das Buch nimmt immer mehr Fahrt auf; am Schluss mag man es gar nicht mehr aus der Hand legen. Perfekt für Krimi-Fans.«

Hellweger Anzeiger (12. Dezember 2020)

»Charlotte Link beweist, dass es für gelungenen Nervenkitzel weder inszenierte Action noch blutige Szenen braucht!«

Meine News (20. November 2020)

»Spannend!«

OK! (11. November 2020)

»Spannend bis zur letzten Seite.«

Tina (25. November 2020)