Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Andrea von Treuenfeld

Leben mit Auschwitz

Momente der Geschichte und Erfahrungen der Dritten Generation

(1)
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 27,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

75. Jahrestag der Befreiung

2020 jährt sich der Tag der Befreiung von Auschwitz zum 75. Mal. Seit 75 Jahren müssen Überlebende und deren Nachfahren, muss die Welt, müssen die Deutschen mit dem Zivilisationsbruch leben, den der Name "Auschwitz" markiert. Das Buch folgt dieser Geschichte.
Die Überlebenden des Holocaust konnten über das Geschehene oft nicht sprechen. Doch die Traumata des Erlittenen wirkten auch im Stillen und gerade dort: Überlebende und ihre Kinder beschwiegen das Unfassbare, um einander zu schützen und dem Schrecken nicht oder nicht noch einmal begegnen zu müssen.
Anders die Generation der Enkel. Sie stellt den Großeltern nicht nur Fragen, auf die sie auch Antworten bekommt. Sie erlebt Auschwitz zudem als ein historisches Faktum, das in den 75 Jahren, die seit der Befreiung des Lagers vergangen sind, beschrieben und analysiert, interpretiert und bearbeitet wurde. Was aber heißt und bedeutet Auschwitz dann für diese Dritte Generation?
Dieses Buch versammelt Zeugnisse von Enkelinnen und Enkeln von Auschwitz-Überlebenden. Es sind oft berührende, manchmal erschütternde und immer nachdenkenswerte Berichte darüber, wie wirkmächtig das Geschehen von damals im Leben von Menschen auch heute noch ist. Auschwitz war nicht nur gestern, Auschwitz ist heute – immer noch und bleibend.

  • Wegmarken der Wahrnehmung von Auschwitz "nach Auschwitz"

  • Geschichten hinter der Geschichte

»Sie [die Enkel-Generation] direkt zu uns sprechen zu lassen, ist ein großes Verdienst der Autorin und macht die Stärle dieses aufrüttelnden Buches aus.«

Neue Westfälische (25. January 2020)

Mit Vorwort von Kurt Grünberg
Hardcover mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-579-06612-7
Erschienen am  20. January 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Andrea von Treuenfeld: Leben mit Auschwitz. zum 75. Gedenktag der Befreiung Auschwitz

Ähnliche Titel wie "Leben mit Auschwitz"

Jahrhundertzeugen

Tim Pröse

Jahrhundertzeugen

Der SS-Staat
(4)

Eugen Kogon

Der SS-Staat

"Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden."
(7)

Jehuda Bacon, Manfred Lütz

"Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden."

Hitlers willige Vollstrecker
(1)

Daniel Jonah Goldhagen

Hitlers willige Vollstrecker

Mein verwundetes Herz

Martin Doerry

Mein verwundetes Herz

In der Hölle tanzen
(2)

Edith Eva Eger

In der Hölle tanzen

Das Dritte Reich

Richard J. Evans

Das Dritte Reich

Nichts, um sein Haupt zu betten
(3)

Françoise Frenkel

Nichts, um sein Haupt zu betten

Hitler
(2)

Brendan Simms

Hitler

Mein Name ist Selma

Selma van de Perre

Mein Name ist Selma

Göring

Guido Knopp

Göring

Das Amt und die Vergangenheit

Eckart Conze, Norbert Frei, Peter Hayes, Moshe Zimmermann

Das Amt und die Vergangenheit

Ich war Hitlerjunge Salomon

Sally Perel

Ich war Hitlerjunge Salomon

Schattenexistenz

Brigitte Ungar-Klein

Schattenexistenz

... trotzdem Ja zum Leben sagen
(2)

Viktor E. Frankl

... trotzdem Ja zum Leben sagen

Schuld, die nicht vergeht
(1)

Kurt Schrimm

Schuld, die nicht vergeht

Raoul Wallenberg

Ingrid Carlberg

Raoul Wallenberg

Das Zeugenhaus

Christiane Kohl

Das Zeugenhaus

Die SS

Guido Knopp

Die SS

Joseph Goebbels
(1)

Peter Longerich

Joseph Goebbels

Rezensionen

Guter Ansatz

Von: Die Bücherfreaks

07.03.2020

Ich war sehr neugierig auf das Buch insbesondere darauf wie die letzten beiden Generationen auf die Geschehnisse ihrer Großeltern reagieren. Aber irgendwie hat das Buch meine Erwartungen nicht getroffen. Bei einem Thema wie Holocaust, Verfolgung und Völkermord erwarte ich, dass die traurigen und belastenden Emotionen auch beim Lesen bei dem jeweiligen Leser ankommen. An sich waren die Texte informativ und interessant. Aber die eigentlichen Texte, welche mich angesprochen haben waren die kleinen Exkursionen Insgesamt kann ich sagen, dass der Ansatz gut gewählt war, aber die Umsetzung in meinen Augen nicht so geglückt ist.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Andrea von Treuenfeld, hat in Münster Publizistik und Germanistik studiert und nach einem Volontariat bei einer überregionalen Tageszeitung lange als Kolumnistin, Korrespondentin und Leitende Redakteurin für namhafte Printmedien, darunter Welt am Sonntag und Wirtschaftswoche, gearbeitet. Heute lebt sie in Berlin und schreibt als freie Journalistin Porträts und Biografien. Im Gütersloher Verlagshaus erschienen bereits ihre Bücher "In Deutschland eine Jüdin, eine Jeckete in Israel", „Zurück in das Land, das uns töten wollte“, "Erben des Holocaust" und "Israel. Momente seiner Biografie".

Zur Autorin

Events

26. Jan. 2023

Lesung mit Andrea von Treuenfeld

19:30 Uhr | Heilbad Heiligenstadt | Lesungen
Andrea von Treuenfeld
Leben mit Auschwitz | Erben des Holocaust

01. Feb. 2023

Lesung mit Andrea von Treuenfeld: "Leben mit Ausschwitz"

19:30 Uhr | Greifswald | Lesungen
Andrea von Treuenfeld
Leben mit Auschwitz | Erben des Holocaust

Pressestimmen

»Ein lesenswertes Buch, welches nicht nur zeigt, dass die Erinnerung an die Shoah wachgehalten werden muss, sondern gleichzeitig mögliche Wege dessen aufzeigt.«

Christine Brabandt in Politik & Kultur (28. January 2020)

Weitere Bücher der Autorin