Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Sabine Thiesler

Im Versteck

Thriller

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der gut situierte Fotograf Paul Böger kauft sich in den toskanischen Bergen ein Haus. Es liegt am Ende eines kaum befahrbaren Weges und ist völlig verwahrlost. Paul kündigt seinen Job und zieht sofort in die eigentlich unbewohnbare Hütte ein. Von nun an vermeidet er jeden menschlichen Kontakt und versteckt sich in der Einsamkeit. Denn er ist auf der Flucht. Auf der Flucht vor sich selbst und seinem unbezwingbaren Trieb, Schlimmes zu tun.

Und dann verschwindet ein kleines Mädchen.


Hardcover mit Schutzumschlag, 592 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-27290-3
Erschienen am  13. September 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Toskana, Italien

Rezensionen

Tolles Buch

Von: Angie_molly

21.01.2022

Vielen Dank für dieses tolle Buch an @bloggerportal und Meinung: Der Einstieg ins Buch fiel mir s ehr leicht. Die Autorin hat mit jeder Seite einen großen Spannungsbogen aufgebaut und man wollte einfach nicht aufhören zu lesen. Der Leser wird sehr lange im Ungewissen über die Gründe gehalten. Stück für Stück hat die Autorin die Vorkommnisse aus Pauls Kindheit in die Geschichte eingebaut. Paul hat ein Problem mit sich. Einerseits weiß er, dass seine Begierde nicht richtig und normal ist, anderseits macht sein Trieb, der ihn beherrscht, ihn wahnsinnig.  Er kann sich nicht kontrollieren. Er gibt sofort nach, sobald sich ihm die Gelegenheit ergibt. Er weiß, dass er krank ist, leider kann er sich keinem anvertrauen. Was werden die Leute über ihn denken? Die einzige Lösung wäre seiner Meinung nach, jeden menschlichen Kontakt aus dem Weg zu gehen. Die Autorin hat ganz genau seinen inneren Kampf geschildert, es war so überzeugend. Der Schreibstil ist sehr locker und fesselnd. Die Protagonisten sind super beschrieben, authentisch und real. Es gab immer mal und wieder überraschende Wendungen, sodass die Spannung konstant hochgehalten wird. Das Setting, die Charaktere, die ganze Atmosphäre im Buch sind sehr abgestimmt. Das Ende habe ich mir anders vorgestellt gehabt... da war ich ein wenig enttäuscht.. Jedoch kann ich dieses Buch jedem empfehlen! ⭐⭐⭐⭐,5/5

Lesen Sie weiter

Hat mir sehr gefallen!

Von: Laura v. mrsmietzekatzemiauzgesicht

20.01.2022

MEINE MEINUNG Ich habe bereits den Thriller "Der Keller" von Sabine Thiesler gelesen und weil ich dieses Buch so klasse fand wollte ich auch gerne ihr neues Werk lesen. Nachdem ich "Im Versteck" beendet hatte ist mir aufgefallen, dass ich dieselbe Kritik wie beim letzten Buch von ihr habe. Welche das ist, sag ich dir jetzt. Vielen Dank an den Verlag und der Bloggerportal für das Rezensionsexemplar! Ich bin sehr schnell voran gekommen, da der Schreibstil so locker leicht zu lesen ist. Teilweise wird etwas zu viel beschrieben aber darüber kann ich hinweg sehen, weil so auch der letzte Leser ins italienische Flair kommt. Eine Sache die mich jedoch gestört hat und die ich nicht nachvollziehen kann ist, dass sehr viel Italienisch auftaucht. Immer wieder werden einzelne Wörter oder Sätze in dieser Fremdsprache geschrieben. Das hat meinen Lesefluss etwas ins Stocken gebracht. Außerdem finde ich das einfach unnötig, da für mich das Setting auch so authentisch genug ist. Ich mag die vielen, kurzen Kapitel weil ich so das Gefühl habe schneller voran zu kommen. Das Thema des Buches ist heftig und hat echt was mit mir gemacht. Das eine oder andere Mal hab ich das Buch kurz zugeklappt, um zu verdauen was beschrieben wurde. Ich würde mich nicht als zart besaitete beschreiben deshalb ist das Geschriebene wirklich nichts für schwache Nerven. Sabine Thießler nimmt hier kein Blatt vor den Mund und schildert sehr detailreich was mit den armen Kindern passiert. In dem Thriller erfährt der Leser viel vom Täter, da hauptsächlich aus dieser Perspektive gelesen wird. Das finde ich super! Bei der Hauptfigur bin ich hin und her gerissen. Es ist furchtbar was der Mörder hier für Dinge tut aber durch die Rückblicke in seine Kindheit bekomme ich einfach Mitleid mit ihm. Das rechtfertigt Nichts aber er tut mir trotzdem leid. Die Ermittler, sowohl die deutschen wie auch die italienischen, sind mir alle unsympathisch und meiner Meinung nach nicht wirklich gut in ihrem Job. Die sollten sich mal weniger um ihr Privatleben kümmern und stattdessen den Fokus auf die Ermittlungen legen. LESEEMPFEHLUNG "Im Versteck" hat mir wieder sehr gefallen. Der Schreibstil ist überaus packend. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Allerdings hat mich das Italienisch gestört. Es gibt keine zwei Sätze ohne einen italienischen Ausdruck. Da ich die Sprache nicht beherrsche hat es schon irgendwie genervt. Die Figuren sind gut ausgearbeitet und die Idee zum Buch ist gleich faszinierend wie grausam. Am Ende ging alles Knall auf Fall, das finde ich nicht optimal gelöst. Hier hätte die Autorin sicher auch noch andere Wege gefunden für einen Schluss der stimmiger wäre. Trotzdem kann ich diesen Thriller sehr empfehlen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sabine Thiesler, geboren und aufgewachsen in Berlin, studierte Germanistik und Theaterwissenschaften. Sie arbeitete einige Jahre als Schauspielerin im Fernsehen und auf der Bühne und schrieb außerdem erfolgreich Theaterstücke und zahlreiche Drehbücher fürs Fernsehen (u.a. Das Haus am Watt, Der Mörder und sein Kind, Stich ins Herz und mehrere Folgen für die Reihen Tatort und Polizeiruf 110). Ihr Debütroman »Der Kindersammler« war ein sensationeller Erfolg, und auch all ihre weiteren Thriller standen monatelang auf der Bestsellerliste. Zuletzt bei Heyne erschienen: »Der Keller«.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin