Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Peter Merseburger

Aufbruch ins Ungewisse

Erinnerungen eines politischen Zeitgenossen

(1)
Hardcover
26,00 [D] inkl. MwSt.
26,80 [A] | CHF 35,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Jahrhundertleben: Die Autobiographie des großen Publizisten Peter Merseburger

Er war das Gesicht des kritischen Journalismus und die Reizfigur der Mächtigen: Peter Merseburger blickt zurück auf sein Leben und lässt dabei die Geschichte der Bundesrepublik von den Anfängen in Trümmern bis zur Wiedervereinigung lebendig werden. Merseburgers Jahre als Leiter des Fernsehmagazins »Panorama« fielen in eine aufwühlende Zeit: Ostpolitik, RAF, Abtreibungsdiskussion. Seine scharfen Kommentare waren gefürchtet, er übte Kritik an den Regierenden in einer immer noch autoritätsfixierten Zeit. In seinen glänzend geschriebenen Erinnerungen erweist er sich einmal mehr als unabhängiger Kopf, dessen Leben geprägt ist von Aufbrüchen ins Ungewisse: sei es als Jugendlicher in der Sowjetischen Besatzungszone, der sich im Wahlkampf 1946 für die Ost-CDU engagiert und dafür ins Gefängnis wandert, als Korrespondent der ARD in vielen Hauptstädten oder am Ende seiner beruflichen Laufbahn, als er noch einmal einen Neuanfang wagt als Verfasser bedeutender Biographien.

»Jetzt schaut er mit uns auf sein Leben. Es war (und ist) aufregend und zweifellos erfüllt. Und bar jeder Eitelkeit. Kurzum – bewundernswert.«

Michael Naumann, Welt am Sonntag (14. March 2021)

Originaltitel: ..
Hardcover mit Schutzumschlag, 464 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Abbildungen
ISBN: 978-3-421-04815-8
Erschienen am  08. February 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Aufbruch ins Ungewisse"

Total Recall
(2)

Arnold Schwarzenegger

Total Recall

Over the Top and Back
(2)

Tom Jones

Over the Top and Back

Das große Los
(4)

Meike Winnemuth

Das große Los

Mohn und Regen

Alexa von Heyden

Mohn und Regen

Ich brauche Liebe

Klaus Kinski

Ich brauche Liebe

Memoiren eines Moralisten - Das Exil im Exil

Hans Sahl

Memoiren eines Moralisten - Das Exil im Exil

Pirouetten des Lebens

Marika Kilius

Pirouetten des Lebens

Jahre der Politik

Roman Herzog

Jahre der Politik

BECOMING

Michelle Obama

BECOMING

Ruth Bader Ginsburg

Ruth Bader Ginsburg

Ruth Bader Ginsburg

Mama Mutig
(1)

Birgit Virnich, Rebecca Lolosoli

Mama Mutig

König, Krim und Kasatschok

Nikita Afanasjew

König, Krim und Kasatschok

Die verbotene Reise

Peter Wensierski

Die verbotene Reise

Oriana Fallaci

Cristina De Stefano

Oriana Fallaci

Da geht ein Mensch

Alexander Granach

Da geht ein Mensch

Der Bohlenweg

Dieter Bohlen

Der Bohlenweg

Wer nichts hat, kann alles geben

Karl Rabeder

Wer nichts hat, kann alles geben

Bilder im Kopf
(1)

Michael Ballhaus, Claudius Seidl

Bilder im Kopf

Ich weiß, ich war's

Christoph Schlingensief

Ich weiß, ich war's

Liesl Karlstadt

Gunna Wendt

Liesl Karlstadt

Rezensionen

Spannender Blick auf ein Jahrhundertleben

Von: Salka-Valka Schallenberg aus Magdeburg

06.02.2022

Erinnerungen eines politischen Zeitgenossen, so der Untertitel des Buchs von Peter Merseburger. Der „politische Zeitgenosse“ blickt in seiner Autobiographie auf sein vielfältiges berufliches Leben zurück. Kindheit nahezu 11 Jahre im Frieden, wie der Autor selbst feststellt. Nach der kurzen Zeit des Krieges, die der 1928 Geborene, als Jugendlicher erleben muss, folgt der „Aufbruch ins Ungewisse“ – so auch der Titel des Buchs. Der große Publizist Peter Merseburger verwebt sein Leben mit der Geschichte der Bundesrepublik von den Anfängen in Trümmern bis zur Wiedervereinigung. Als Korrespondent der ARD war er in vielen Hauptstädten, so auch in Ost-Berlin. In kurzen Kapiteln erzählt der Autor von seiner Tätigkeit. Am Ende seiner beruflichen Laufbahn, wagt Merseburger noch einmal einen Neuanfang als Verfasser bedeutender Biographien. Es ist ein Blick hinter die Kulissen, der Arbeit eines kritischen Journalisten in der Zeit der alten Bundesrepublik. Der Kalte Krieg, RAF und Ostpolitik unter Adenauer und Brandt – all das prägte die Arbeit der Medien. Und es ist ein spannender Blick auf ein Jahrhundertleben, der alle mal lohnt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Peter Merseburger (1928-2022) war Journalist bei verschiedenen Tageszeitungen, 1960 bis 1965 Redakteur und Korrespondent beim SPIEGEL, moderierte ab 1967 »Panorama«, wurde 1969 TV-Chefredakteur des NDR und leitete danach die ARD-Studios in Washington, London und Ost-Berlin. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, darunter der Longseller »Mythos Weimar. Zwischen Geist und Macht«. Seine Biographie Willy Brandts wurde 2003 mit dem Deutschen Bücherpreis ausgezeichnet. Zuletzt erschien von ihm »Theodor Heuss« (2012).

Zum Autor

Pressestimmen

»Was für ein Panorama! Der Doyen des deutschen investigativen Journalismus hat mit über 90 Jahren das Schreiben nicht verlernt.«

nd - Neues Deutschland (13. March 2021)

Weitere Bücher des Autors