Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jonathan Stroud

Scarlett & Browne - Die Outlaws

Mitreißende Fantasy für Fans von Lockwood & Co.

eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
12,99 [A] | CHF 16,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein tolldreistes Duo in den Wilden Weiten Englands

Ein tragisches Unglück in ihrer Vergangenheit hat die 17-jährige Scarlett McCain zur Gesetzlosen gemacht. Inzwischen ist sie eine geschickte Bankräuberin, hervorragende Kämpferin und Meisterschützin. Nach einem ihrer Beutezüge trifft sie bei ihrer Flucht durch die Wälder auf den hilflosen 15-jährigen Albert Browne. Wider besseres Wissen erklärt sich Scarlett bereit, ihm zu helfen. Ein fataler Fehler. Halb England ist dem Jungen auf den Fersen, der über eine geheimnisvolle Fähigkeit verfügt, und die andere Hälfte jagt Scarlett wegen ihrer Überfälle. Und so beginnt eine halsbrecherische Flucht durchs ganze Land, die Verfolger im Nacken ...

Mit seinem unvergleichlich witzig-ironischem Stil begeistert Jonathan Stroud alle neuen und alten Fans. Die actionreichen und rasanten Abenteuer der »Outlaws« entführen in eine faszinierende Welt und garantieren spannende Lesestunden.

»Wie die Vorgänger ist auch diese Geschichte routiniert, mitunter elegant erzählt.«

FAZ über »Scarlett & Browne - Die Outlaws« (26. April 2021)

Aus dem Englischen von Katharina Orgaß, Gerald Jung
Originaltitel: The Outlaws Scarlett and Browne #1
Originalverlag: Walker UK
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-26269-3
Erschienen am  13. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Scarlett-&-Browne-Reihe

Rezensionen

Auch die neue Reihe aus der Feder von Jonathan Stroud weiß Dank einer fesselnden und actionreichen Geschichte zu überzeugen

Von: Uwes-Leselounge

13.06.2021

STORYBOARD: Die 17-jährige Scarlett wurde durch ein Unglück in ihrer Vergangenheit zu einer Gesetzlosen. Als geschickte Bankräuberin, Meisterschützin und hervorragende Kämpferin verdient sie sich so ihren Lebensunterhalt. Als sie bei einem ihrer Beutezüge auf den 15-jährigen Albert Browne trifft, erklärt sie sich wider besseren Wissens bereit, ihm zu helfen. Diese Entscheidung bringt Scarlett jedoch in noch größere Schwierigkeiten, denn der Junge wird vom halben Königreich gesucht. So beginnt eine halsbrecherische Flucht quer durchs Land, ihre Verfolger stets im Nacken. MEINUNG: Ich mag den Schreibstil und die Ideen von Jonathan Stroud, weshalb ich sehr erfreut war, als ich erfuhr, dass es etwas Neues von ihm gibt. Bereits seine Lockwood & Co.-Reihe konnte mich begeistern, deshalb war ich sehr neugierig, wie mir der Auftaktband von Scarlett & Browne - Die Outlaws gefallen würde. Die Geschichte spielt auf der Insel des ehemaligen Großbritanniens, welches durch eine nicht näher beschriebene Katastrophe in sieben Königreiche aufgeteilt wurde. Diese neue Welt ist grausam, brutal und der Tod lauert an jeder Ecke. Die Menschen leben hinter hohen Mauern, um sich vor gefährlichen Tieren und einer Art Zombies zu schützen. In mitten dieses Chaos versucht Scarlett McCain als Outlaw zu überleben. Ganz auf sich alleine gestellt, reist sie durch die Wildnis von einer Stadt zur nächsten, um sich mit Banküberfällen ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Scarletts Taten sind weit über das Land hinaus bekannt, weshalb sie eine gefürchtete Kriminelle ist. Scarlett weiß sich in dieser rauen Welt jedoch gut zu behaupten, denn sie besitzt hervorragende Talente. Nicht nur, dass sie eine gewiefte Kämpferin ist, kann sie auch gut mit einem Messer oder einer Waffe umgehen. Sie ist witzig und cool und ich kam nicht umhin, sie sofort in mein Herz zu schließen. Ihr Sarkasmus und ihr Scharfsinn für das Wesentliche sind weitere Attribute, die mir gefallen haben. Als sie bei ihrem neuesten Coup die Flucht ergreifen muss, stolpert sie im Wald regelrecht über Albert. Trotz ihrer Verfolger befreit sie ihn aus seiner misslichen Lage. Obwohl Scarlett gerne alleine das Weite suchen würde, weckt der Junge etwas in ihr. Albert ist ein seltsamer Kerl, der Selbstgespräche führt und sein Blick geht des Öfteren in die Ferne. Trotzdem kam ich nicht umhin, ihn zu bemitleiden und zugleich war ich fasziniert von ihm, weshalb ich unbedingt mehr von ihm erfahren wollte. Die Story ist super interessant und spannend geschrieben und ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Die hier entworfene Zukunft des ehemaligen Englands hat seinen Reiz und ich wollte unbedingt erfahren, wie es dazu kam. Leider lässt sich der Autor hier für meinen Geschmack nicht wirklich in die Karten schauen und so findet der Leser*in nur grob heraus, was geschehen sein könnte. Ich hoffe sehr, dass im zweiten Band mehr erklärt wird. Trotzdem störte es mich nicht wirklich, da ständig etwas geschieht. Je länger Scarlett und Albert gemeinsam unterwegs sind, umso mehr spürt Scarlett, dass er ein besonderer Mensch ist. Albert ist ängstlich und verschlossen und trägt eine große Furcht in sich, nämlich, dass seine Häscher, angeführt von Dr. Calloway, sie einholen könnten. Ihre Entscheidung, Albert zu helfen, muss Scarlett schon bald in Frage stellen, denn nur ihres Geschicks und ihrer Gewieftheit ist es zu verdanken, dass ihnen immer wieder die Flucht gelingt. Scarlett will endlich wissen, was es mit Albert auf sich hat und so gibt er - auf seine ganz spezielle Art - etwas von sich preis. Die Dialoge zwischen den beiden sind genial und waren für mich das Salz in der Suppe. Je länger ihr gemeinsamer Weg andauerte, desto mehr spürte ich, wie ihr gegenseitiger Respekt und ihre Freundschaft wuchsen. Auf ihre Reise bekommen sie eher unfreiwillig Unterstützung durch den kauzigen und verschrobenen Bootsbesitzer Joe und seiner Enkelin Ettie, die mir ebenfalls gut gefielen. Der Autor hat ein wunderbares Gespür bei der Ausarbeitung seiner Charaktere und Figuren, das auch hier wieder voll zum tragen kommt. Der Weltenentwurf und die Darstellung der Antagonisten, besonders Dr. Calloway, machen die Story für mich zu etwas ganz besonderem. Bei ihr lief es mir mehrfach kalt den Rücken runter, da ihre Rücksichtslosigkeit und Kaltschnäuzigkeit keine Grenzen kennt. Dank mehrerer unerwarteter Wendungen ist die Handlung zu jederzeit spannend und faszinierte mich von der ersten bis zur letzten Seite. So fieberte und kämpfte ich mit Scarlett und Albert mit und ich hoffte und bangte mit ihnen, ob sie über ihre Gegner obsiegen würden. FAZIT & BEWERTUNG: Auch die neue Reihe Scarlett & Browne - Die Outlaws (cbj) aus der Feder von Jonathan Stroud weiß Dank einer fesselnden und actionreichen Geschichte zu überzeugen. Die hier dargestellte Zukunft sowie die beiden Protagonisten Scarlett und Albert machten mich definitiv neugierig, weshalb ich mich sehr auf die Fortsetzung freue - 5 von 5 Nosinggläser.

Lesen Sie weiter

Ein spannender Reihenauftakt mit dystopischem Setting!

Von: Nicoles Bücherwelt

01.05.2021

Scarlett & Browne – Band 1 Ein tragisches Unglück in ihrer Vergangenheit hat die 17-jährige Scarlett McCain zur Gesetzlosen gemacht. Inzwischen ist sie eine geschickte Bankräuberin, hervorragende Kämpferin und Meisterschützin. Nach einem ihrer Beutezüge trifft sie bei ihrer Flucht durch die Wälder auf den hilflosen 15-jährigen Albert Browne. Wider besseres Wissen erklärt sich Scarlett bereit, ihm zu helfen. Ein fataler Fehler. Halb England ist dem Jungen auf den Fersen, der über eine geheimnisvolle Fähigkeit verfügt, und die andere Hälfte jagt Scarlett wegen ihrer Überfälle. Und so beginnt eine halsbrecherische Flucht durchs ganze Land, die Verfolger im Nacken... (Quelle: Klappentext – cbj-Verlag) Von Jonathan Stroud sind mir noch gut die Bücher um Lockwood & Co. in Erinnerung geblieben, die ich mit großer Begeisterung gelesen habe. Dementsprechend gespannt war ich nun auf den Auftakt seiner neuen Reihe um Scarlett McCain und Albert Browne. „Die Morgendämmerung hing blass und feucht über den Flussdeichen, als Scarlett McCain neben vier toten Männern aufwachte. Vier! Sie hatte gar nicht mitbekommen, dass es so viele gewesen waren. Kein Wunder, dass ihr alles wehtat.“ – Seite 10, eBook …schon dieser schräge Buchbeginn verspricht eine abenteuerliche Geschichte. Zunächst lernen wir Scarlett McCain kennen, eine mutige junge Frau, die sich durch die Wildnis schlägt und völlig unerschrocken ist. Sie setzt sich mutig gegen sämtliche Gefahren zur Wehr und führt so gekonnt Banküberfölle durch, dass die Überfallenen sprachlos zurückbleiben: „Jetzt sah sie ihn lächelnd an, beugte sich herab, drückte die Tasche mit den Geldscheinen an sich, sprang mit einem Satz über Mr Appleby hinweg und in einem Regen funkelder Scherben durch die Fensterscheibe nach draußen. Weg war sie. Blauer Himmel. Sonnenlicht. Ein Sekundenbruchteil Stille.“ – Seite 23, eBook Nach und nach erfahren wir mehr über Scarletts Alltag und ihre weiteren Pläne – doch ihr Leben ändert sich, als sie in einem Buswrack auf den jungen Albert Browne stößt. Zunächst vollkommen genervt von Alberts scheinbar naiver und verträumter Art, beschließt sie dennoch, ihm zu helfen – nicht ahnend, dass ihnen schon bald gefährliche Verfolger auf den Fersen sind. Denn Albert hat ein großes und mächtiges Geheimnis… Angesiedelt ist die Geschichte in einem dystopischen England – vor langer Zeit hat die „Große Verheerung“ alles geändert – wie es genau dazu gekommen ist, ist noch etwas verschwommen, aber man bekommt einen guten Einblick, wie das Leben der Menschen nun aussieht. Vorne im Buch findet man auch zwei Karten – einmal vom ehemaligen Großbritannien, das nun aus den Sieben Königreichen besteht, und dem (neuen) Verlauf der Themse mit einem London, dass nur noch als „Die Lagune von London“ mit den „Großen Ruinen“ bekannt ist. Die Schauplätze sind sehr gut und detailreich beschrieben – in abgelegenen Wäldern und Ruinen leben nicht nur Gesetzlose, sondern mysteriöse und gefährliche Kreaturen… „Stille? Nicht ganz. Ein kaum hörbares Klappern, wie von Krallen auf Steinboden. Scarlett ließ den Lichtkegel der Lampe langsam nach links wandern. Als sich drei Formlose weiße Umrisse aus der Dunkelheit schälten, zuckte Albert erschrocken zusammen.“ – Seite 150, eBook Das Buch ist, wie von Jonathan Stroud gewohnt, schön locker geschrieben: Es wird abenteuerlich, spannend und manchmal auch ziemlich gruselig, aber auch mal mit lockeren Sprüchen und etwas Humor. Nach und nach lernen wir die beiden Hauptfiguren besser kennen und erfahren einige Geheimnisse. Die Geschichte wird mit jeder Seite spannender und nimmt ordentlich an Fahrt auf – gerade zum Ende erwartet uns ein großes Finale. Mein Fazit: Ein spannender Reihenauftakt mit einem beeindruckenden, dystopischen Setting. Es gibt abenteuerliche Verfolgungsjagden, gefährliche Aktionen, phantastische Geheimnisse und mysteriöse Vorgänge. Die beiden Hauptfiguren sind interessant, besonders und sehr gut ausgearbeitet – ihnen stehen einige Abenteuer bevor. Sehr lesenswert!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jonathan Stroud wurde in Bedford geboren. Er arbeitete zunächst als Lektor. Nachdem er seine ersten eigenen Kinderbücher veröffentlicht hatte, beschloss er, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er wohnt mit seiner Frau Gina und den gemeinsamen Kindern Isabelle, Arthur und Louis in der Nähe von London.

Berühmt wurde er durch seine weltweite Bestseller-Tetralogie um den scharfzüngigen Dschinn Bartimäus, dessen Abenteuer in Das Amulett von Samarkand, Das Auge des Golem, Die Pforte des Magiers und Der Ring des Salomo erzählt werden.

www.bartimaeus.de

Zur Autor*innenseite

Katharina Orgaß, Jahrgang 1963, lebt in Berlin und übersetzt seit 1997 Kinder- und Jugendbücher. Als Kind ist sie selbst gern in Bücherwelten eingetaucht. Heute macht es ihr Freude, bei der Arbeit an Formulierungen zu tüfteln, um Texte für ihre jungen Leserinnen und Leser in eine sowohl klare als auch fantasievolle Sprache zu übertragen.

Zur Übersetzer*innenseite

Gerald Jung

Gerald Jung studierte Germanistik, Amerikanistik und Anglistik, und übersetzt seit vielen Jahren Literatur für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Zum seinem Übersetzungswerk gehören u.a. AutorInnen wie Joyce Carol Oates, Jeffery Deaver, Ray Bradbury, Terry Pratchett, Mary E. Pearson und Jonathan Stroud. Seit einigen Jahren übernimmt er auch Übersetzungen im Bereich Kino- und TV-Filme. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit Literatur, Kino, Musik, Geschichte und Motorradfahren.

Zur Übersetzer*innenseite

Links

Pressestimmen

»Besticht nicht nur mit den bildhaften Beschreibungen […], sondern auch wieder mit funkelnden, spritzigen Dialogen, die beim Lesen regelrecht ein Feuerwerk entfachen.«

Die Rheinlandpfalz über »Scarlett & Browne über - Die Outlaws« (11. May 2021)

»Strouds neue Reihe ‚Scarlett & Browne‘, die sicherlich wegen des hohen Spannungslevels und dem kreativen Setting […] im Gedächtnis bleiben wird.«

Thüringer Allgemeine über »Scarlett & Browne« (01. March 2021)

»Extrem spannend, manchmal witzig und mit einem Schuss Fantasy.«

Melsunger Allgemeine über »Scarlett & Browne - Die Outlaws« (28. May 2021)

»Strouds Bücher sind ein Geschenk; eine brillant entworfene Welt, spannende Action-Szenen, fabelhafte Bösewichte und funkelnde Dialoge. Ein wildes Abenteuer.«

The Guardian über »Scarlett and Browne«

»Stroud ist ein Genie.«

Rick Riordan, Autor der Percy-Jackson-Serie (29. September 2020)

»Wildes Abenteuer.«

TV für mich über »Scarlett & Browne - Die Outlaws« (10. June 2021)

»Sympathische Figuren, die im Gedächtnis bleiben, eine manchmal leicht skurrile Handlung und dazu noch eine feine Prise Humor ergeben besten Lesespaß!«

POLA Magazin über »Scarlett & Browne - Die Outlaws« (01. June 2021)

»Mitreißend, spannungsgeladen und gruselig.«

Main-Echo über »Scarlett & Browne - Die Outlaws« (23. June 2021)

»Als Weltentwurf und Abenteuergeschichte eines biografisch noch längst nicht auserzählten Duos ist der Band erst ein vielversprechender Auftakt.«

1001 Buch über »Scarlett & Browne - Die Outlaws« (01. September 2021)

»Das Buch war sehr besonders, witzig aber auch sehr brutal, was der Geschichte auch etwas mehr Realität verleiht.«

»Zu schreiben wie Jonathan Stroud ist eine Kunst, die nur die wenigsten Schriftsteller ähnlich grandios, geradezu überwältigend gut beherrschen.«

»Bunte, lebendige Geschichte von […] zwei delinquenten Jugendlichen, die aber so frisch, respektlos und charmant auftreten, dass alle Leser natürlich auf ihrer Seite stehen.«

»Jonathan Strouds Bücher sind für mich, um mal einen alten Werbeslogan zu zitieren: Wie Romika Schuhe: reintreten und wohlfühlen«

Der phantastische Bücherbrief über »Scarlett & Browne - Die Outlaws« (29. April 2021)

»Der Autor lässt mit seinen detailreichen Schilderungen die Fantasie sprudeln, sodass es keine Mühe macht, sich die von ihm beschriebene gefahrvolle Welt bildlich vorzustellen.«

»Kombination aus genialen Dialogen, einem liebenswerten Duo […] und einer grausamen und dystopischen Welt erzeugen eine explosive Mischung, sodass man nur so durch die Seiten fliegt.«

»Für mich war ‚Scarlett & Browne- Die Outlaws‘ ein absolutes Highlight, was nicht zuletzt an dem grandiosen Humor lag.«

»Ein geniales Wordbuilding, eine große Prise Humor, Charaktere mit besonderen Eigenschaften und vor allem ein Setting, welches mich restlos begeistern konnte.«

»Mich haben schon die ersten 3 Sätze gecatcht und so blieb es auch das ganze Buch. Der Schreibstil ist wunderbar bildhaft und angenehm zu lesen.«

»Wieder ein wirklich unterhaltsames und spannendes Buch von diesem Autor.«

Weitere E-Books des Autors