Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Mark Hill

Ich vergebe nicht

Thriller

eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Killer mit einer Botschaft aus der Vergangenheit. Und ein Ermittler, der alles zu verlieren hat.

Detective Ray Drake hat alles dafür getan, seine Vergangenheit hinter sich zu lassen und ein normales Leben zu führen. Niemand weiß von seiner Kindheit in einem Londoner Waisenhaus und von den schrecklichen Geschehnissen, die dreißig Jahre zurückliegen. Doch dann wird eine Familie brutal ermordet, und Hinweise tauchen auf, die in Drakes Richtung deuten. Er weiß, dass er sie vertuschen muss, um sein Geheimnis weiterhin zu schützen. Der Täter jedoch scheint fest entschlossen, die Wahrheit ans Licht zu bringen – und sein Rachefeldzug hat gerade erst begonnen …


Aus dem Englischen von Andrea Brandl
Originaltitel: The Two O'Clock Boy
Originalverlag: Sphere, London 2016
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-18342-4
Erschienen am  19. December 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Ich vergebe nicht"

Der Countdown des Todes. Private Games
(1)

James Patterson, Mark Sullivan

Der Countdown des Todes. Private Games

In deiner Schuld
(6)

Sabine Durrant

In deiner Schuld

Der Hund von Baskerville

Arthur Conan Doyle

Der Hund von Baskerville

Solange du schweigst

B.A. Paris

Solange du schweigst

Böses Erwachen

Deborah Crombie

Böses Erwachen

Die Rivalin

Michael Robotham

Die Rivalin

Die verlassenen Kinder
(7)

Belinda Bauer

Die verlassenen Kinder

Die blaue Hand

Edgar Wallace

Die blaue Hand

Die sieben Leben des Arthur Bowman
(7)

Antonin Varenne

Die sieben Leben des Arthur Bowman

Das Mädchen im Eis

Robert Bryndza

Das Mädchen im Eis

Mädchen, Frau, etc.

Bernardine Evaristo

Mädchen, Frau, etc.

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Hannah Rothschild

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Lycidas
(2)

Christoph Marzi

Lycidas

Die Triffids

John Wyndham

Die Triffids

Das Geheimnis meiner Schwestern

Eve Chase

Das Geheimnis meiner Schwestern

Das graue Phantom
(3)

Clive Cussler, Robin Burcell

Das graue Phantom

Vergeltung

Robert Harris

Vergeltung

Für immer du und ich
(7)

Marianne Kavanagh

Für immer du und ich

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.

JP Delaney

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.

Rezensionen

Spannung pur!

Von: Dominique1502

05.11.2017

Ich vergebe nicht Mark Hill ***** Sterne Oh man was für ein Thriller! Der absolute Hammer! Flick Crowley kommt an einen grausamen Tatort. Eine ganze Familie wurde brutal ermordet. Obwohl Flick die Ermittlungen leitet, kann Ray Drake es nicht lassen auch zum Tatort zu gehen. Zum einen liegt er nur einen Steinwurf vom Präsidium entfernt, zum anderen kommen Drake bei dem Namen der ermordeten Familie, tief vergrabene Erinnerungen wieder hoch. Das ist erst der Anfang, der Täter ist noch lange nicht fertig. Wie hängt das alles mit Drake zusammen? Kann Flick den Fall lösen? Ich habe den Roman praktisch verschlungen. Man konnte ihn kaum aus der Hand legen. Sehr spannend geschrieben. Viele Verwicklungen, so das man manchmal denkt, ah so ist das bestimmt, und dann kommt es doch wieder ganz anders. Für ein Erstlingswerk sehr gut. Ich freue mich sehr auf den 2. Teil.

Lesen Sie weiter

Hochspannender Thriller,Hochspannender Krimi mit Wahnsinnsende

Von: Leben. Lieben. Lachen. Lesen.

08.01.2017

London - da denken viele an Big Ben, London Eye und Buckingham Palace. Doch das London, in dem Mark Hill​ in "Ich vergebe nicht", erschienen bei Blanvalet Verlag​, spielt ist anders. Dreckig. Rau. Voller nicht aufgearbeiteter Probleme. Im Mittelpunkt steht Polizist Ray Drake, dessen Zeit im Kinderheim Anfang der 80er-Jahre niemand kennt. Denn Ray hat in dem Heim eigentlich nichts zu suchen, ist er doch das einzige Kind eines angesehenen Richters und seiner Frau. Doch dann wird, in der Jetztzeit, ein ehemaliger Bewohner des Kinderheims samt Familie ermordet und er soll nicht der Einzige aus der Riege der Kinder bleiben, dem das Leben ausgelöscht wird. Ray Drake versucht die Ermittlungen seiner Kollegin zu torpedieren und das nicht nur, weil er Angst um seine eigene Familie hat, sondern auch, weil er ein großes Geheimnis mit sich herumschleppt. Anfangs sind die beiden Zeitebenen (1984 und 2016) verwirrend, weil es recht viele Protagonisten gibt, die alle wichtig für den Verlauf der Geschichte sind. Aber hat man die Beziehungsgeflechte verstanden, ist die Geschichte hochspannend. Es ist eine Geschichte über Abgründe, den Versuch von Neuanfängen und die Ketten, die einem der falsche Start ins Leben anlegt. Mark Hill arbeitet mit wahnsinnig guten Cliffhangern und Wendepunkten, die zu keinem Zeitpunkt vorherzusehen sind. Das Buch ist sehr spannend und wegen der verpassten Chancen und immer wieder enttäuschten Emotionen der Protagonisten ebenso berührend.,London - da denken viele an Big Ben, London Eye und Buckingham Palace. Doch das London, in dem Mark Hill in "Ich vergebe nicht", erschienen bei Blanvalet Verlag, spielt ist anders. Dreckig. Rau. Voller nicht aufgearbeiteter Probleme. Im Mittelpunkt steht Polizist Ray Drake, dessen Zeit im Kinderheim Anfang der 80er-Jahre niemand kennt. Denn Ray hat in dem Heim eigentlich nichts zu suchen, ist er doch das einzige Kind eines angesehenen Richters und seiner Frau. Doch dann wird, in der Jetztzeit, ein ehemaliger Bewohner des Kinderheims samt Familie ermordet und er soll nicht der Einzige aus der Riege der Kinder bleiben, dem das Leben ausgelöscht wird. Ray Drake versucht die Ermittlungen seiner Kollegin zu torpedieren und das nicht nur, weil er Angst um seine eigene Familie hat, sondern auch, weil er ein großes Geheimnis mit sich herumschleppt. Anfangs sind die beiden Zeitebenen (1984 und 2016) verwirrend, weil es recht viele Protagonisten gibt, die alle wichtig für den Verlauf der Geschichte sind. Aber hat man die Beziehungsgeflechte verstanden, ist die Geschichte hochspannend. Es ist eine Geschichte über Abgründe, den Versuch von Neuanfängen und die Ketten, die einem der falsche Start ins Leben anlegt. Mark Hill arbeitet mit wahnsinnig guten Cliffhangern und Wendepunkten, die zu keinem Zeitpunkt vorherzusehen sind. Das Buch ist sehr spannend und wegen der verpassten Chancen und immer wieder enttäuschten Emotionen der Protagonisten ebenso berührend.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Mark Hill ist Journalist und Drehbuchautor und arbeitet außerdem als Producer beim Radio. Mit Ich vergebe nicht legte er seinen ersten Roman vor. Der Autor lebt mit seiner Familie im Norden Londons.

Zum Autor

Weitere E-Books des Autors