Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Anna Friedrich

Holly. Die gestohlenen Tagebücher

Band 2

eBook epub
1,99 [D] inkl. MwSt.
1,99 [A] | CHF 2,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Holly: Jede Frau hat ein Geheimnis.

Seit Wochen beschäftigt die Holly-Redaktion nur eines: Wieso ist die illustre Chefredakteurin Annika Stassen verschwunden, und wie soll es jetzt weitergehen? Ausgerechnet Christa von Hutten wird zu Holly zurückgebeten. Sie ist mit einem der schillerndsten Fotografen der Welt verheiratet, alles an ihr ist Glamour – die Partys, die Affären, die Drogen – doch man hatte sie damals sang- und klanglos vor die Tür gesetzt. Bricht nun die Zeit der Rache an? Und es kommt noch schlimmer: Stassens Sekretärin hat Tagebuch geführt – dessen brisanter Inhalt: Intrigen, Affären, Feindschaften, Aufstiege und Abstiege, Nettes und Schmutziges. Die Bücher fallen in die Hände eines Mannes, der dieses Wissen für sich zu nutzen gedenkt …


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-20522-5
Erschienen am  13. June 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Rezension zu Holly 2. Die gestohlenen Tagebücher von Anna Friedrich

Von: Sionnaigh

19.11.2015

VORSICHT – hier können Fakten auftauche aus dem 1. Band, die man ggfs. noch nicht wissen will, weil Du ihn vielleicht noch nicht gelesen hast. Dann also lieber nicht lesen. ;-) Meine Meinung: Ich bin ganz ehrlich, ich konnte es kaum erwarten den 2. Teil in die Hände zu bekommen. Und ich wurde keineswegs enttäuscht. Der 2. Teil ist sogar noch besser als der Erste. Die Chefredakteurin Annika Stassen ist immer noch verschwunden und alle fragen sich wo sie nur ist. Die Sekretärin der Chefredakteurin Ute Halma, das absolute Urgestein der Holly Redaktion, wird in ihrer Wohnung tot aufgefunden von Lars Meier. Dieser findet die Tagebücher der Verstorbenen und nach einem kurzen Blick stellt er fest, das er da ziemlich heißes Material in die Händen hält und steckt sie ein bevor die Polizei und der Krankenwagen kommen. Das alles und noch mehr macht das Buch einfach noch spannender als das Erste. Zudem lernt man die Charaktere besser kennen und die Verwirrung aus dem ersten Teil wird gelichtet. Klare weiter Empfehlung, aber ohne Band 1 ist man aufgeschmissen. Also wieder 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Holly Band 2

Von: Taka

26.08.2015

Inhalt: Die Redaktion von "Holly" befindet sich immer noch in Aufruhr. Niemand kann sich erklären, wieso und wohin Anika Stassen, die illustre Chefredakteurin, verschwunden ist. Und es kommt noch schlimmer: Stassens Sekretärin hat Tagebuch geführt - dessen brisanter Inhalt: Intrigen, Affären, Feindschaften, Aufstiege und Abstiege, Nettes und Schmutziges. Das Buch fällt in die Hände eines Mannes, der dieses Wissen skrupellos für sich zu nutzen gedenkt ... Cover: Das Cover ist ziemlich auffällig, da es anders ist, als andere Buch Covers. Denn es sieht aus, wie ein Cover von einem Magazin, worum es auch in diesem Buch geht. Es steht ein Monat über dem Titel und es gibt drei Schlagzeilen, wovon eines zum Titel gehört. Man sieht zudem noch eine Coverfigur. Ich finde den Cover sehr passend, da Holly eine Frauenzeitschrift ist, die jeden Monat erscheint. Erster Satz: "Es ist ihre Morgenstunde." Meine Meinung: Der erste Band war für nicht ganz verständlich, doch im zweiten Band wird alles etwas besser und man lernt schnell die Charaktere kennen, auch die Kamera, die mittlerweile schon dazu gehört, lernt man zu lieben. Wenn man den ersten Band schon gelesen hat, kommt man mit dem zweiten Band ganz gut voran und kann den Geschehnissen folgen. Am Anfang des Buches gibt es eine Übersicht von den Charakteren, die schon im ersten Band vorkamen und solche die neu dazu kommen wurden ebenfalls in der Übersicht dargestellt. Ohne große Umschweife spring man sofort mitten ins Geschehen hinein und findet sich bei der Frauenzeitschrift Holly und den Problemen des Verlages und der Angestellten wieder. Zum einen wird die Chefredakteurin Annika Stassen immer noch vermisst und niemand kann sagen wohin sie verschwunden ist und zum anderen gab es auch einen Todesfall bei der Holly. Die Sekretärin Ute Halma stirbt auf einen natürlichen Tod, diesen findet Lars Meier der Artdirector tot in ihrer Wohnung auf und mit ihr die Tagebücher, die sehr wertvoll zu sein scheinen. Diese Tagebücher fallen in die Hand von Lars Meier und es bleibt spannend, was er mit diesem Wissen anstellen wird. Fazit: Das Buch lässt sich flüssig lesen und es ist so als ob man dem Geschehen hautnah mitverfolgt, denn die Kamera erzählt ganz genau und zoomt auch mal in die Köpfe der Charaktere, um das Geschehen spannender zu machen. Mit diesem zweiten Band weiß mehr mehr über die im Buch vorkommenden Charaktere bescheid und lernt sie so besser kennen. Ich bin gespannt wie es mit dem dritten Band weiter geht und vergebe 4**** von 5***** Sternen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anna Friedrich

Anna Friedrich ist ein Pseudonym. Gäbe es sie wirklich, würde sie in Hamburg leben.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere E-Books des Autors