Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rudolf Egg

Die unheimlichen Richter

Wie Gutachter die Strafjustiz beeinflussen

eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 20,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Von Kachelmann bis Breivik: Der spannende Bericht
eines Insiders über die wahre Macht der Gerichtsgutachter

Wie konnten Gutachter Gustl Mollath fälschlicherweise attestieren, gemeingefährlich zu sein, und damit die Basis dafür schaffen, dass er jahrelang weggesperrt wurde? Wie konnten sie im Fall Kachelmann zu sich widersprechenden Ergebnissen in Bezug auf den Vergewaltigungsvorwurf kommen? Was sind Prognosen zur Rückfallgefahr bei Sexualstraftätern wert? Fragen, die weit über aufflackernde Sensationslust hinausreichen. Denn sie zeugen von Verunsicherung. Gerichtsurteile, die auf solchen Gutachten basieren, können Existenzen vernichten – und potenziell jeden zum Opfer machen. Rudolf Egg, Psychologieprofessor und Gerichtsgutachter mit jahrzehntelanger Erfahrung, greift die öffentliche Debatte auf, vermittelt Innenansichten seiner Arbeit und zeigt, wie schwierig die psychologische Beurteilung von Opfern, Tätern und Zeugen oft ist. Er verdeutlicht anhand spannender Fallbeispiele, was ein Gutachter leisten kann und wo seine Grenzen liegen.

"Absolut lesenswert und spannender als jeder Krimi."

HR "hallo hessen" (20. January 2016)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-15807-1
Erschienen am  05. October 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die unheimlichen Richter"

Die Lebenslüge der Juristen

Rolf Lamprecht

Die Lebenslüge der Juristen

Mein Huren-Manifest
(1)

Undine de Rivière

Mein Huren-Manifest

Der Todespfleger
(4)

Karsten Krogmann, Marco Seng

Der Todespfleger

Der Professor

Leif GW Persson

Der Professor

Rettet Europa! Noch mehr Gründe, Europa gegen die EU zu verteidigen

Henryk M. Broder

Rettet Europa! Noch mehr Gründe, Europa gegen die EU zu verteidigen

Kein Held für einen Tag

Mark Owen, Kevin Maurer

Kein Held für einen Tag

Die Kunst des Miteinander-Redens

Bernhard Pörksen, Friedemann Schulz von Thun

Die Kunst des Miteinander-Redens

Die SPIEGEL-Affäre
(1)

Martin Doerry, Hauke Janssen

Die SPIEGEL-Affäre

Ich pfeife auf den Tod!
(1)

Babak Rafati

Ich pfeife auf den Tod!

Wie Sie unvermeidlich glücklich werden
(5)

Manfred Lütz

Wie Sie unvermeidlich glücklich werden

175 Jahre Bertelsmann - Eine Zukunftsgeschichte

Bertelsmann SE & Co. KGaA

175 Jahre Bertelsmann - Eine Zukunftsgeschichte

Langenscheidts Handbuch zum Glück

Florian Langenscheidt

Langenscheidts Handbuch zum Glück

Sprechende Männer
(1)

Jochen Gutsch, Maxim Leo

Sprechende Männer

Behave!

Franziska von Malaisé

Behave!

Kinder als Lehrer

Cristina De Stefano

Kinder als Lehrer

König, Krim und Kasatschok

Nikita Afanasjew

König, Krim und Kasatschok

Die Frau in mir

Christian Seidel

Die Frau in mir

Die Corona-Bilanz
(2)

Gertrud Höhler

Die Corona-Bilanz

Winter in Prag

Madeleine K. Albright

Winter in Prag

Im Namen des Islam

Susanne Schröter

Im Namen des Islam

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Rudolf Egg

Rudolf Egg, Jahrgang 1948, ist seit 1990 apl. Professor für Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Von 1997 bis 2014 war er Direktor der Kriminologischen Zentralstelle des Bundes und der Länder (KrimZ) in Wiesbaden. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Gerichtsgutachter (Zeugenaussage, Schuldfähigkeit, Kriminalprognose, Tatanalyse) und ist ein von den Medien geschätzter Experte für Fragen der Kriminal- und Rechtspsychologie.

Zum Autor

Pressestimmen

"Kriminalpsychologe Rudolf Egg gibt in seinem Buch Einblick in den Alltag von Gutachtern und zeigt Fälle der Justizgeschichte, die zu Skandalen führten."

Deutschlandfunk "Andruck - Das Magazin für Politische Literatur" (04. January 2016)

"Rudolf Egg, selbst seit Jahrzehnten als Gutachter tätig, legt den Finger auf einen wunden Punkt der Strafjustiz."

Kurier am Sonntag (04. October 2015)

"In seinem Buch räumt Egg mit Vorurteilen auf. Dabei geht es ihm nicht darum, seine Zunft in Schutz zu nehmen, sondern Halbwissen aufzufüllen und Urängste abzubauen. Brandaktuell."

Nürnberger Zeitung (07. November 2015)