Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Hannah Richell

Das Jahr der Schatten

Roman

(5)
Das Jahr der Schatten
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 15,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

„Dieser Roman lässt den Leser alles um sich vergessen.“ The Australian

Als Lila ein verfallenes Cottage im englischen Peak District erbt, scheint dies ihre Rettung zu sein. Ihr Leben und ihre Ehe stecken in der Krise, und so entschließt sie sich zu einer Auszeit an dem idyllischen Ort am See. Sie genießt die Einsamkeit, bis sie beunruhigende Spuren der früheren Bewohner entdeckt, die auf einen überstürzten Aufbruch hindeuten. Ein mysteriöser Brief lässt ein Unglück erahnen. Welches Geheimnis bergen die Mauern des Hauses, und welche Bedeutung hat es für Lilas Leben?

Eine bewegende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Verrat

"Spannende Story über Liebe und Verrat."

Für Sie (13. October 2014)

Aus dem Englischen von Christiane Burkhardt
Originaltitel: The Shadow Year
Originalverlag: Orion
eBook epub (epub), ca. 496 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-14265-0
Erschienen am  15. September 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Das Jahr der Schatten"

Der verborgene Garten
(4)

Kate Morton

Der verborgene Garten

Das Seehaus

Kate Morton

Das Seehaus

Das Geheimnis meiner Schwestern

Eve Chase

Das Geheimnis meiner Schwestern

Als unsere Herzen fliegen lernten

Iona Grey

Als unsere Herzen fliegen lernten

Das Geheimnis des Sturmhauses
(8)

Eve Chase

Das Geheimnis des Sturmhauses

Himmelssucher

Ayad Akhtar

Himmelssucher

Die Meerestochter
(7)

Tracy Buchanan

Die Meerestochter

Zweimal im Leben

Clare Empson

Zweimal im Leben

Die verlassenen Kinder
(7)

Belinda Bauer

Die verlassenen Kinder

Eine Klasse für sich

Julian Fellowes

Eine Klasse für sich

Fünf Tage in Paris

Tatiana de Rosnay

Fünf Tage in Paris

Ein ganzes Leben lang

Rosie Walsh

Ein ganzes Leben lang

Das rote Haus

Mark Haddon

Das rote Haus

Die Liebe zum Regen

Claire Hoffmann

Die Liebe zum Regen

Die Winterfrauen
(3)

Tracy Buchanan

Die Winterfrauen

Das Erbe von Temple Hill
(3)

Judith Kinghorn

Das Erbe von Temple Hill

Das Schwagermonster
(9)

Pippa Wright

Das Schwagermonster

Straus Park
(6)

P. B. Gronda

Straus Park

Die gestohlenen Stunden
(6)

Sarah Maine

Die gestohlenen Stunden

Eine Insel zum Verlieben
(8)

Karen Swan

Eine Insel zum Verlieben

Rezensionen

Spannender Roman über Liebe, Freundschaft, Familie, Eifersucht, Manipulation und Verrat

Von: schnäppchenjägerin

24.10.2022

Nach einem schrecklichen Verlust fällt Lila in eine Depression, aus der ihr auch ihr verständnisvoller Ehemann Tom nicht heraushelfen kann. Überraschend erbt sie fast zeitgleich ein altes Cottage in einer einsamen Gegend im Peak District und beschließt, sich eine Auszeit von London zu nehmen, um das Cottage herzurichten. In der Einsamkeit hat sie Albträume und fühlt sich beobachtet. Sie fragt sich, wer zuletzt in dem heruntergekommenen Häuschen gewohnt hat und warum es letztlich verlassen wurde. Dreißig Jahre zuvor haben sich fünf Studenten vor dem Hintergrund von Arbeitslosigkeit und Rezession entschieden, auszusteigen und ein Jahr in einem verlassenen Cottage zu verbringen. Ganz auf sich allein gestellt, wollten Simon, Kat, das Pärchen Carla und Ben sowie Mac sich abseits der Zivilisation selbst versorgen und zu sich selbst finden. Was in den Sommermonaten noch wie ein Urlaub in der freien Natur anmutete, wird im Winter deutlich anstrengender und unbequemer. Hunger und Krankheiten drücken die Stimmung und das plötzliche Erscheinen von Kats Schwester schürt die Eifersucht und sorgt zunehmend für eine gereizte Stimmung. Das Buch handelt auf zwei Zeitebenen und erzählt zwei zunächst von einander unabhängige Geschichten, die jedoch beide an demselben Ort stattfinden, dem Cottage in Peak District, von dem niemand weiß, wer der Eigentümer ist. Beide Erzählstränge sind spannend und atmosphärisch geschildert. Die Studenten bemühen sich um ein autarkes Leben back to the roots, sammeln Obst und Nüsse, jagen Wild und Fischen und richten sich in dem Haus so gemütlich wie möglich ein. Was anfangs im Juli und in bierseliger Laune ein großer Spaß ist, wird in den Wintermonaten deutlich ernster. Die Freunde sind hungrig, streiten sich immer häufiger und sind von ihrem selbst ernannten Anführer Simon genervt. Kat, die ihn schon seit Jahren heimlich anhimmelt und gehofft hat, durch diese Auszeit ihm endlich näher zu kommen, ist eifersüchtig auf ihre Schwester Freya, die plötzlich vor der Tür steht und sich dazugesellt. Die Gruppendynamik verändert sich, gegenseitiges Misstrauen macht sich breit und es ist zu ahnen, dass der Aufenthalt aufgrund der Spannungen untereinander in einer Katastrophe enden wird. Dreißig Jahre später versucht Lila in dem Cottage einen Schicksalsschlag zu verarbeiten und verliebt sich schon bald in den Charme des einsamen Cottages. Dabei entfremdet sie sich weiter von ihrem Ehemann und quält sich in ihren Träumen mit Erinnerungen, die sie nicht einordnen kann. "Das Jahr der Schatten" ist ein Roman über Liebe, Freundschaft, Familie, Eifersucht, Manipulation und Verrat, der durch die beiden Erzählebenen spannend aufgebaut ist. Es bleibt lange unklar, wie die beiden unabhängig von einander erzählten Geschichten zusammenhängen und was Lila mit dem Cottage verbindet. Sowohl Vergangenheit als auch Gegenwart fesseln gleichermaßen, da beide Erzählstrenge Rätsel aufgeben, wobei die Erzählung, die 1980/1981 handelt wendungsreicher ist. Was wird mit den Studenten passieren und wer hat Lila das Haus vermacht und macht so ein Geheimnis daraus? Mit fortschreitender Handlung bekommt man eine Ahnung und wartet gebannt darauf zu erfahren, wie sich beide Handlungsebenen mit einander verbinden werden und das Mysterium um das verlassene Cottage lösen.

Lesen Sie weiter

Das Jahr der Schatten

Von: analog 2.0

20.02.2016

Die Idee hinter "Das Jahr der Schatten" hat mir gut gefallen. Zwei ineinander verwobene Erzählsprünge die sich ein ums andere mal kreuzen und am Ende sehr geschickt zu einem Zusammen laufen. Ich muss allerdings zugeben, das mir der "Heute" Zeitstrang wesentlich besser gefallen hat als die "Vergangenheit". Das mag zum einen daran gelegen haben, das für mich Lila einfach die für mich mit Abstand sympathischte Protagonistin in diesem Buch war. Mit der Studentengruppe und vor allem ihrem ungezählten Anführer Simon habe ich mich nicht recht anfreunden können. Obwohl sie alle 5 kluge junge Menschen sind, lassen sie sich von Simon in seine "Scheinwelt" ziehen und merken viel zu spät, dass es ganz einfach viel zu spät ist. Das Buch selbst ist sehr flüssig geschrieben und in verschiedene Kapitel aufgeteilt, jeweils abwechselnd einmal ein Gegenwarts- und ein Vergangenheitskapitel. Und obwohl fast 30 Jahre zwischen diesen Einzelnen Erzählsträngen liegen, ergänzen diese sich immer wieder auf wundersame weise. Das Ende ist mit Abstand das beste an diesem Buch, sehr geschickt lässt die Autorin hier beide Zeiten ineinander laufen und klärt alle erdenklichen Fragen. Im Grunde hat dieses Buch auch nicht "das Ende" wie man es vielleicht erwartet, sondern wird über mehrere Kapitel hinweg häppchenweise aufgelöst. Warum das Buch von mir dann trotzdem nur 4 Sterne bekommt? Weil mir die düstere, karge und ärmliche Atmosphäre der 5 Cottage Bewohner einfach nicht so recht gefallen hat. Ich konnte mich einfach nicht in sie hineinversetzen, wieso sie dieses Leben wählten und vor allem wieso sie sich von Simon alles "diktieren" lassen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Hannah Richell wuchs in England und Kanada auf, verbrachte viele Jahre in Australien und lebt heute mit ihrer Familie im Südwesten von England. Sie arbeitete im Marketing der Film- und Verlagsbranche und für verschiedene Zeitungen und Magazine, bevor sie begann, Geschichten zu schreiben. Ihre Romane begeistern Leser und Presse weltweit und werden in 17 Sprachen übersetzt.

Zur Autorin

Christiane Burkhardt

Christiane Burkhardt lebt und arbeitet in München. Sie übersetzt aus dem Italienischen, Niederländischen und Englischen und hat neben den Werken von Paolo Cognetti u. a. Romane von Fabio Geda, Domenico Starnone, Wytske Versteeg und Pieter Webeling ins Deutsche gebracht. Darüber hinaus unterrichtet sie literarisches Übersetzen.

Zur Übersetzerin

Pressestimmen

"Ein überaus fesselnder Roman mit vielen psychologischen Feinheiten."

Hamburger Morgenpost (21. December 2014)

Weitere E-Books der Autorin