Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Richard Yates

Cold Spring Harbor

Roman

(3)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Long Island in den 1940er-Jahren: Charles und Grace Shepard sorgen sich um Sohn Evan, der nach einer wilden Pubertät und einer früh gescheiterten Ehe nicht recht auf die Beine kommt. Da lernen sie zufällig Familie Drake kennen, und Evan verliebt sich in die stille, schöne Rachel. Nach einer kurzen Verlobungszeit heiraten sie, doch das Haus in Cold Spring Harbor müssen sie sich mit Rachels Mutter Gloria teilen ... Bald liegen die Nerven blank.

Ein Roman über Väter und Söhne, Mütter und Töchter, die Liebe und die Fehler der Jugend – von »einem der wichtigsten amerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts« (FAZ).

»Kein anderer Schriftsteller hat die Sehnsucht so präzise beschrieben wie Yates.«

DER TAGESSPIEGEL (17. January 2016)

Aus dem Englischen von Thomas Gunkel
Originaltitel: Cold Spring Harbour
eBook epub (epub), ca. 240 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-15963-4
Erschienen am  09. November 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Cold Spring Harbor"

Das Haus Morell - Glanz und Sünde

Penny Vincenzi

Das Haus Morell - Glanz und Sünde

Die Stunden

Michael Cunningham

Die Stunden

Die Frau an der Schreibmaschine
(8)

Suzanne Rindell

Die Frau an der Schreibmaschine

Wie ein Stein im Geröll

Maria Barbal

Wie ein Stein im Geröll

Der Zug der Waisen

Christina Baker Kline

Der Zug der Waisen

Der Diamant des Salomon
(2)

Noah Gordon

Der Diamant des Salomon

Öl!
(1)

Upton Sinclair

Öl!

Straus Park
(6)

P. B. Gronda

Straus Park

Zwölf Stühle

Ilja Ilf, Jewgeni Petrow

Zwölf Stühle

80 Days - Die Farbe der Liebe
(3)

Vina Jackson

80 Days - Die Farbe der Liebe

Vaterjahre

Michael Kleeberg

Vaterjahre

Die Hoffnung der goldenen Jahre

Fiona Davis

Die Hoffnung der goldenen Jahre

Eine gute Schule
(1)

Richard Yates

Eine gute Schule

Umgarnt

Kate Jacobs

Umgarnt

Oh, William!

Elizabeth Strout

Oh, William!

Alles ist möglich

Elizabeth Strout

Alles ist möglich

Das saphirblaue Zimmer

Karen White, Beatriz Williams, Lauren Willig

Das saphirblaue Zimmer

Das Teufelsspiel
(2)

Jeffery Deaver

Das Teufelsspiel

Willkommen in Lake Success

Gary Shteyngart

Willkommen in Lake Success

Fremd fischen

Emily Giffin

Fremd fischen

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Richard Yates wurde 1926 in Yonkers, New York, geboren und lebte bis zu seinem Tod 1992 in Alabama. Obwohl seine Werke zu Lebzeiten kaum Beachtung fanden, gehören sie heute zum Wichtigsten, was die amerikanische Literatur des 20. Jahrhunderts zu bieten hat. Wie Ernest Hemingway prägte Richard Yates eine Generation von Schriftstellern. Die DVA publiziert Yates’ Gesamtwerk auf Deutsch, zuletzt erschien der Roman "Eine strahlende Zukunft". Das Debüt "Zeiten des Aufruhrs" wurde 2009 mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in den Hauptrollen von Regisseur Sam Mendes verfilmt. „Cold Spring Harbor“, zuerst veröffentlicht 1986, ist Yates‘ letzter vollendeter Roman.

Zum Autor

Thomas Gunkel

Thomas Gunkel, 1956 in Treysa geboren, arbeitete mehrere Jahre als Erzieher. Nach seinem Studium der Germanistik und Geografie in Marburg/Lahn wurde er 1991 Literaturübersetzer. Zu den von ihm übersetzten Autoren gehören u.a. Larry Brown, John Cheever, Stewart O'Nan, William Trevor und Richard Yates.

Zum Übersetzer

Pressestimmen

»Die Figuren, die Yates entwirft, sind Verlorene. Groß werden sie, weil Yates über sie schreibt, als hätten sie ihre Seele noch zu verlieren.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Verena Lueken

»In seinem letzten Roman zieht der große amerikanische Autor Richard Yates die Summe seines Schaffens. ... Wäre dieser Roman ein Gemälde, dann eines von Edward Hopper.«

Süddeutsche Zeitung, Christopher Schmidt

»Niemand hat die amerikanische Mittelschicht der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts besser porträtiert als der Erzählgigant.«

SPIEGEL ONLINE (10. December 2015)

Weitere E-Books des Autors