Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Wollen wir ewig leben?

Die Wellness-Epidemie, die Gewissheit des Todes und unsere Illusion von Kontrolle

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Klug, witzig und äußerst befreiend.

Wir leben inzwischen immer länger, aber dabei nicht unbedingt besser. Lebensklug und mit einer großen Portion Humor erkundet die promovierte Biologin und Bestsellerautorin Barbara Ehrenreich unsere Bemühungen, das unausweichliche Ende unseres Lebens immer noch ein Stückchen weiter hinauszuzögern. Ausgehend von persönlichen Erfahrungen, soziologischen Trends und aktueller wissenschaftlicher Literatur führt sie Interviews mit Experten, Fitness-Coaches und Ethikberatern und macht deutlich, wie sehr wir als Gesellschaft von unseren Körpern und unserer Gesundheit besessen sind – und dabei vergessen, dass es sehr beruhigend sein kann, die eigene Sterblichkeit zu akzeptieren.


Aus dem Amerikanischen von Ursel Schäfer, Enrico Heinemann
Originaltitel: Wollen wir ewig leben?
Originalverlag: Kunstmann
Taschenbuch, Broschur, 256 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-71909-9
Erschienen am  09. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Barbara Ehrenreich, Jahrgang 1941, studierte Physik und promovierte in Biologie. Nach einer kurzen wissenschaftlichen Karriere arbeitete sie als Journalistin für u.a. »TIME«, die »New York Times« und »The Atlantic Monthly«, sowie als erfolgreiche Buchautorin. Ihre Bücher waren Bestseller, von ihrer investigativen Reportage »Arbeit Poor« wurde bislang über eine Million Exemplare verkauft.

Zur Autor*innenseite