Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Amy Bloom

Wir Glücklichen

(1)
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die eine hält große Reden und träumt von einer Karriere in Hollywood, die andere taucht am liebsten in Bücher ab und legt Frauen die Tarotkarten. Iris und Eva könnten nicht unterschiedlicher sein, und doch sind sie Schwestern, die alles teilen: das Glück, die zerbrochenen Träume, den nichtsnutzigen Vater – und den Glauben, dass es immer irgendwie weitergeht. Eine berührende Geschichte – so groß und klein und wunderbar wie das Leben selbst.


Aus dem Amerikanischen von Kathrin Razum
Originaltitel: Lucky Us
Originalverlag: Random House US
Taschenbuch, Broschur, 336 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-442-71430-8
Erschienen am  13. February 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Wir Glücklichen"

Der verborgene Garten
(4)

Kate Morton

Der verborgene Garten

Pfauensommer

Hannah Richell

Pfauensommer

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen
(5)

Joanna Nadin

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen

Erinnerung des Herzens
(4)

Nora Roberts

Erinnerung des Herzens

Die Meerestochter
(7)

Tracy Buchanan

Die Meerestochter

Die Winterfrauen
(3)

Tracy Buchanan

Die Winterfrauen

Mehr als das Leben

Francesca Jakobi

Mehr als das Leben

Clockwork Orange

Anthony Burgess

Clockwork Orange

Die Hoffnung der goldenen Jahre

Fiona Davis

Die Hoffnung der goldenen Jahre

Das Mädchen aus dem Savoy
(7)

Hazel Gaynor

Das Mädchen aus dem Savoy

Das Geheimnis meiner Schwestern

Eve Chase

Das Geheimnis meiner Schwestern

Als unsere Herzen fliegen lernten

Iona Grey

Als unsere Herzen fliegen lernten

Die Glücksbäckerin von Long Island
(9)

Sylvia Lott

Die Glücksbäckerin von Long Island

Das Geheimnis des Sturmhauses
(8)

Eve Chase

Das Geheimnis des Sturmhauses

Die Stunden

Michael Cunningham

Die Stunden

Mit den Augen meiner Schwester
(1)

Julie Cohen

Mit den Augen meiner Schwester

Muss es denn gleich für immer sein?

Sophie Kinsella

Muss es denn gleich für immer sein?

Mädchen, Frau, etc.

Bernardine Evaristo

Mädchen, Frau, etc.

Die Zufällige

Ali Smith

Die Zufällige

Montags bei Monica

Clare Pooley

Montags bei Monica

Rezensionen

Eine Vielfalt von behandelten Themen

Von: buecherecke

13.03.2017

Inhalt: Die eine hält große Reden und träumt von einer Karriere in Hollywood, die andere taucht am liebsten in Bücher ab und legt Frauen die Tarotkarten. Iris und Eva könnten nicht unterschiedlicher sein, und doch sind sie Schwestern, die alles teilen: das Glück, die zerbrochenen Träume, den nichtsnutzigen Vater – und den Glauben, dass es immer irgendwie weitergeht. Eine berührende Geschichte – so groß und klein und wunderbar wie das Leben selbst. Mein Lieblingszitat: Meine Meinung: 'Wir Glücklichen' hat mich sowohl vom Cover, als auch vom Klappentext her angesprochen. Mit seinen knapp 300 Seiten war das Buch ziemlich schnell beendet, obwohl es eine Zeitspanne von ungefähr zehn Jahren umfasst. Es lässt sich also erkennen, dass zwischen diesen Jahren unglaublich viel passiert: Die Schwestern bekommen es mit dem Umziehen von einem Ort zu ganz anderen Orten, dem Tod, der Liebe und vielem anderen zu tun. Insgesamt behandelt der Roman einige wichtige Themen, wie z.B. Homosexualität, Verantwortung in einer Familie und den zweiten Weltkrieg, über die der Leser einige Informationen erhält. Von den beiden Schwestern war Eva mir die Symphatischere, weil sie so bescheiden, hilfsbereit und klug war. Iris war mir dagegen, zumindest zu Beginn zu eingebildet und egoistisch. Neben den beiden Hauptprotagonistinen mochte ich den Visagisten Fransico Diego, der Eva die ganze Zeit über unterstützt hat und den kleinen Danny, den Eva im späteren Verlauf der Geschichte als Sohn aufzieht. Es wird zwar hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Eva erzählt, jedoch gab es auch einige Kapitel, die aus der Sicht von anderen Charakteren geschrieben waren, wenn dies von Wichtigkeit für das Geschehen war. Der Schreibstil war, wie ich finde an manchen Stellen ein wenig schwer zu verstehen, dafür aber so gestaltet, dass ich mich gut in die Geschichte hineinversetzen konnte. Zwischen den Kapiteln erscheinen oft Briefe, die auf die Zukunft hindeuten, da sie zu einem späteren Zeitpunkt als dem der jeweiligen Handlung geschrieben wurden, was meiner Meinung nach einen guten Einblick in die Gedanken der Charaktere ermöglicht. Zum Ende hin rücken der Erzählungsstrang und die Briefe zeitlich immer weiter zusammen, sodass die Lücke ganz zum Schluss geschlossen ist. Das Ende hat mir zwar ganz gut gefallen, war aber etwas vorhersehbar. Mein Fazit: Wir Glücklichen ist ein handlungsstarker Roman mit einer Vielfalt von behandelten Themen und Charakteren. Danke an den btb Verlag für die Bereitstellung des Buches! Wir Glücklichen bekommt von mir volle 5/5 Sterne!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Amy Bloom

Amy Bloom hat seit den neunziger Jahren Romane und Erzählungen veröffentlicht. Ihr erster Erzählungsband »Liebe ist ein seltsames Kind« wurde für den National Book Award nominiert. Sie schreibt unter anderem für den New Yorker, The New York Times, The Atlantic Monthly und Vogue.

Zur Autorin