Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Angelika Waldis

Die geheimen Leben der Schneiderin

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Tag für Tag sitzt die Schneiderin Jolanda Hansen in ihrem Atelier und ändert Kleider. Doch in ihrem Auftragsbuch finden sich neben Nähprojekten noch ganz anderer Dinge, unaussprechliche Wahrheiten über ihre Kunden zum Beispiel. Und Fragen zu Franz, ihrem großen Bruder, der mit siebzehn von einem Badeausflug nicht zurückkam. Als Jolie zum achtzigsten Geburtstag der Eltern eine Familienfeier vorbereitet, kann sie das allgemeine Schweigen nicht mehr ertragen. Was, wenn Franz damals gar nicht ertrunken, sondern fortgegangen ist? Endlich begibt sie sich auf die Suche, trennt ihr sauber umsäumtes Leben auf und findet viel Verborgenes.


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Originaltitel: Die geheimen Leben der Schneiderin
Taschenbuch, Klappenbroschur, 192 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48928-2
Erschienen am  17. May 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die geheimen Leben der Schneiderin"

Unverblümt im Sommerwind

Simone Veenstra

Unverblümt im Sommerwind

Zartbitter ist das Glück

Anne Østby

Zartbitter ist das Glück

Vaterjahre

Michael Kleeberg

Vaterjahre

Artur Lanz

Monika Maron

Artur Lanz

Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz

Christoph Dörr

Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz

Achtzehn Hiebe
(9)

Assaf Gavron

Achtzehn Hiebe

Das dunkle Land
(7)

Elizabeth Kostova

Das dunkle Land

Unter einem anderen Himmel

Josefine Blom

Unter einem anderen Himmel

Der Duft der weißen Kamelie
(3)

Roberta Marasco

Der Duft der weißen Kamelie

Mitten in der Nacht
(3)

Nora Roberts

Mitten in der Nacht

Die redselige Insel

Hugo Hamilton

Die redselige Insel

Ein ganzes Leben lang

Rosie Walsh

Ein ganzes Leben lang

Das Ferienhaus - Und du denkst, du bist sicher

C.M. Ewan

Das Ferienhaus - Und du denkst, du bist sicher

Das Funkeln einer Winternacht

Karen Swan

Das Funkeln einer Winternacht

Auf nach irgendwo!

Simone Veenstra

Auf nach irgendwo!

Die beste meiner Welten
(6)

Elan Mastai

Die beste meiner Welten

Die gestohlenen Stunden
(6)

Sarah Maine

Die gestohlenen Stunden

Eine Insel zum Verlieben
(8)

Karen Swan

Eine Insel zum Verlieben

Das Leuchten des Mondes
(9)

Lydia Netzer

Das Leuchten des Mondes

Was ich liebe - und was nicht
(5)

Hanns-Josef Ortheil

Was ich liebe - und was nicht

Rezensionen

Ein Buch mit allen Facetten

Von: eulalia

09.06.2021

Das Buch ist gespickt voller Geheimnisse, Leiden und Alltäglichkeiten, eingebettet in liebevollen Erinnerungen und schmerzlichen Rückblicken. Jolie, Inhaberin einer Änderungsschneiderei, kümmert sich geduldig um ihre Mutter, was sich wegen deren Demenz-Erkrankung als schwierig und leidvoll gestaltet. Im Stich gelassen von den Geschwistern, die sich ein völlig falsches Bild vom Erkrankungszustand der Mutter machen. hält Jolie unermüdlich daran fest, die Mutter regelmäßig zu besuchen und bei ihr zu sein. Ihren verschollenen Bruder Franz hat Jolie über alles geliebt. Seinen tragischen Tod will sie nicht wahrhaben. Jolie ist überzeugt davon, dass Franz am Leben ist und versucht ihn zu finden. Denn die Leiche von Franz, der in einem See ertrunken sein soll, wurde nie gefunden. Immer wieder gehen die Gedanken von Jolie zu Franz. Weiter hat sich Jolie in den Kopf gesetzt, den 80. Geburtstag ihrer Eltern zu feiern, nicht so groß, wie ursprünglich geplant, da ihre Mutter wegen der Demenzerkrankung unberechenbar ist. Es soll eine Feier im Familienkreis werden, die Jolie in ihrer Wohnung ausrichtet. Diese drei Schwerpunkte ziehen sich wie ein roter Faden durch das Buch. Umsäumt werden die Ereignisse von Jolies Erlebnissen mit Kunden ihrer Änderungsschneiderei. Das Ende ist etwas abrupt.

Lesen Sie weiter

Wortgewaltig

Von: Janine Gimbel

05.06.2019

Als Jolies Bruder Franz 17 war, verschwand er eines Tages spurlos. Seine Kleidung wurde an einem Badesee gefunden, seine Leiche jedoch niemals. Das ist nun 36 Jahre her, Jolie ist mittlerweile 47 Jahre alt, doch den Verlust des Bruders konnte sie nie ganz verkraften. Sie hält sich mit einem Nähatelier mehr schlecht als recht über Wasser und bezieht Zahlungen von ihrem Exmann, mit dem sie eine gemeinsame, mittlerweile erwachsene Tochter hat. Doch nie konnte sie sich ganz von Franz loseisen und glaubt tief in sich drin, dass er noch leben könnte, dass er einfach gegangen sei damals. Im Internet inseriert sie eine Suchmeldung nach ihm und erhält viele Zuschriften, die ihr Hoffnung machen. Im Hause Hansen waren sie fünf Geschwister, Franz war mit seinen 17 Jahren damals der älteste. Neben Jolie gab es noch Frido, Rina und Vinz. Nun sind sie nur noch viert und anlässlich des 80. Geburtstags der Mutter hat Jolie die Hoffnung, man könne die komplette Familie wieder vereinen. Auch Franz soll zu Mutters Geburtstag kommen und sie plant fest einen Stuhl für ihn ein. Denn sie kann einfach nicht glauben, dass er wirklich tot sein soll. Angelika Waldis Roman „Die geheimen Leben der Schneiderin“ wurde erstmals bereits 2014 veröffentlicht und ist somit bereits vor ihrem anderen Roman „Ich komme mit“ aus dem Jahr 2018 erschienen. Das macht ihn aber keinesfalls schlechter, denn schon damals konnte die Autorin toll schreiben. Jolie, die mit vollem Namen Jolanda heißt, hat ein kleines Auftragsbuch. Auf den hinteren Seiten dieses Büchleins führt sie Aufzeichnungen über Dinge, die sie beobachtet hat. Dadurch kommen einige tiefgründige, oft so wahre Zitate zusammen. Auch verfasst sie in Gedanken mehrere Anzeigen fürs Internet, bevor sie dann tatsächlich eine von ihnen veröffentlicht. „Lieber Franz, […] Solltest du nicht im dunklen Wasser verfault, sondern noch am Leben sein, dann melde dich bei mir. Du weißt, dass ich Geheimnisse für mich behalten kann. Ich stelle mir vor, wird könnten zusammen Blumen vor deinen Grabstein legen.“ Der Roman ist geprägt von all diesen besonderen, tiefgründigen Worten und geht in seiner Kürze von nicht einmal 200 Seiten doch sehr in die Tiefe. Man erfährt sehr viel über Jolie und ihre Beziehung zu all den Menschen in ihrer Umgebung. „Das geheime Leben der Schneiderin“ ist ein besonderer Roman, der von den ungesagten Dingen zwischen den Zeilen lebt und ein weiteres Mal beweist, dass Angelika Waldis sehr talentiert ist.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Angelika Waldis, geboren 1940 in der Schweiz, gab mit ihrem Mann viele Jahre lang das wegweisende Schülermagazin »Spick« heraus. Mit 65 veröffentlichte sie ihren ersten Roman. Ihr Roman »Ich komme mit« wurde zum Lieblingsbuch des Deutschschweizer Buchhandels gewählt. Angelika Waldis lebt bei Zürich.

Zur Autorin

Weitere Bücher der Autorin