Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jan Beck

Das Spiel – Es geht um Dein Leben

Thriller

Taschenbuch
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 15,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Es ist nur ein Spiel. Doch es geht um dein Leben.

Als Mavie während einer Party auf ihr cooles, im Dunkeln leuchtendes Tattoo angesprochen wird, hält sie das für einen Scherz. Doch dann sieht sie es im Lichtstrahl der Tanzfläche mit eigenen Augen und gerät in Panik: Woher kommt der Skorpion auf ihrer Haut? Mavie ahnt nicht, dass das Zeichen sie zur Zielscheibe eines perfiden Spiels macht.
Zur gleichen Zeit übernehmen die Ermittler Inga Björk und Christian Brand den Fall einer brutal im Wald ermordeten Joggerin. Noch wissen sie nicht, dass dies erst der Anfang einer grausamen Mordserie ist. Und dass sie nur eine Chance haben, diese zu stoppen: Sie müssen die Seiten wechseln – und das tödliche Spiel mitspielen …

»In diesem Fall geht’s gleich richtig zur Sache – da lässt Herr Fitzek grüßen. Ein Buch, das fesselt!« – Sonntag Express


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Originalverlag: Penguin Verlag, München 2020
Taschenbuch, Broschur, 496 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10785-9
Erschienen am  10. January 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Wien, Österreich

Björk und Brand Reihe

Ähnliche Titel wie "Das Spiel – Es geht um Dein Leben"

Der Countdown des Todes. Private Games
(1)

James Patterson, Mark Sullivan

Der Countdown des Todes. Private Games

Der Hund von Baskerville

Arthur Conan Doyle

Der Hund von Baskerville

Der zweite Reiter

Alex Beer

Der zweite Reiter

Beste Freundin - Niemand lügt so gut wie du

Claire Douglas

Beste Freundin - Niemand lügt so gut wie du

Die verlassenen Kinder
(7)

Belinda Bauer

Die verlassenen Kinder

Das Flammenzeichen
(1)

James Rollins

Das Flammenzeichen

40 Stunden

Kathrin Lange

40 Stunden

Der Kinderflüsterer

Alex North

Der Kinderflüsterer

Das graue Phantom
(3)

Clive Cussler, Robin Burcell

Das graue Phantom

55 – Jedes Opfer zählt

James Delargy

55 – Jedes Opfer zählt

Der Todbringer

Jeffery Deaver

Der Todbringer

Böses Erwachen

Deborah Crombie

Böses Erwachen

Zeit zum Sterben

Mark Billingham

Zeit zum Sterben

Azrael und Azrael - Die Wiederkehr

Wolfgang Hohlbein

Azrael und Azrael - Die Wiederkehr

Todsünde
(2)

Tess Gerritsen

Todsünde

Südstern

Jonas Hartmann

Südstern

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

J.D. Barker

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Der talentierte Mörder

Jeffery Deaver

Der talentierte Mörder

Die blaue Hand

Edgar Wallace

Die blaue Hand

Zeugin der Toten

Elisabeth Herrmann

Zeugin der Toten

Rezensionen

Verstörend, actionreich und blutig

Von: Magische Momente Alys Bücherblog

16.08.2022

Nachdem ich schon so viel Gutes über die Reihe um Inga Björk und Christian Brand aus der Feder von Jan Beck, gehört habe, musste ich mir endlich auch ein Bild davon machen. Wird sie zu Recht so hochgelobt? Faszinierend ist sie definitiv, auch wenn die Details, der Wahn und die Gier schon harter Tobak sind. Der Schreibstil des Autors ist sehr fesselnd und einnehmend. Er webt eine sehr düstere und grausame Atmosphäre ein, die einfach unglaublich gut passt. Perfekt sind die sehr kurzen Kapitel, denn dadurch liest es sich wirklich unglaublich gut. Seine Charaktere sind unglaublich interessant und vielseitig. Dabei stehen die unterschiedlichsten Protagonisten im Fokus, was sehr gute Abwechslung schafft. Mir hat besonders gut gefallen, wie sehr sie sich im Laufe der Handlung verändert und weiterentwickelt haben. Ganz besonders Mavie und Brand haben mir wahnsinnig gut gefallen. Weil man dort die Leidenschaft und Tiefe unglaublich gut gespürt hat. Die Emotionen, die Gewaltigkeit, das ganze Ausmaß von allem unglaublich gut spüren konnte. Der Einstieg fiel mir relativ leicht. Man wird direkt ins Geschehen geworfen und landet direkt in der Hölle. Eine Mordserie, die sich europaweit erstreckt und dessen Sinnbild ein Skorpion darstellt, fand ich unglaublich interessant. Ebenso was es damit auf sich hat. Ein Spiel, in dem Gier und Wahn zum treibenden Gut werden. In dem man sich nicht schützen kann und dieses große Ganze sich jeden greift, der nur annähernd eine Schwachstelle hat. Brand arbeitet fieberhaft und daneben sieht man wie Opfer und Täter agieren. Und in Zuge dessen, sämtliche Kontrolle über sich verlieren. Gier macht dich wild und blind, du kennst keine Grenzen mehr und zehrst nach dem Geschmack des Todes und der Macht. Das war wohl das schockierendste überhaupt. Das keine Menschlichkeit, keine Grenzen mehr zählten. Das es förmlich jeden treffen kann. Mavie hat mich dabei besonders bewegt. Ich spürte ihren Schmerz, ihre Einsamkeit und Leere. Denn hier geht es keineswegs nur um Geld und Macht. Es geht auch um die Suche nach der eigenen Identität, dem eigenen Ich. Wer man sein könnte und wer man letztendlich ist. Dabei wird man an die schwärzesten Abgründe geführt und entdeckt entsetzliches. Jan Beck nimmt kein Blatt vor den Mund. Die Details der Gewalttaten werden brutal und ungeschönt vorgeführt. Gewissen? Selbstachtung? Fehlanzeige. Es gilt nur der Sieg. Die Hintergründe sind tragend und intensiv. Jan Beck gelingen einige Wendungen, die ich definitiv nicht erwartet habe. Definitiv ein Thriller, der das dunkelste im Menschen zum Vorschein bringt und damit einige Fragen in den Raum stellt. Definitiv ein Auftakt, der nach mehr verlangt. Fazit: Mit dem Auftakt um Björk und Brand, gelingt Jan Beck ein brutaler, perfider und nervenaufreibender Thriller, der definitiv nichts für Zartbesaitete ist. Verstörend, actionreich und blutig. Er führt uns an die dunkelsten Abgründe der Menschlichkeit und macht das unglaublich gut. Denn er fördert dabei Entsetzliches zutage. Ein Thriller, der mehr als Gewalt zu bieten hat. Definitiv ein Auftakt, der nach mehr verlangt.

Lesen Sie weiter

Thriller

Von: Beccs.buechertraum

04.08.2022

Hallöchen ihr Lesebegeisterten, Diesen Monat wurde das Genre Thriller ausgelost und die Leserunde hat sich für „DAS SPIEL es geht um dein Leben“ von @beckthrills entschieden. (Ihr könnt mir glauben, dass die Entscheidung nicht leicht war, es klingen so viele Thriller so unfassbar spannend, dass gleich mehr auf meiner WuLi gelandet sind.) Klappentext: „Es ist nur ein Spiel. Doch es geht um dein Leben. Als Mavie während einer Party auf ihr cooles, im Dunkeln leuchtendes Tattoo angesprochen wird, hält sie das für einen Scherz. Doch dann sieht sie es im Lichtstrahl der Tanzfläche mit eigenen Augen und gerät in Panik: Woher kommt der Skorpion auf ihrer Haut? Mavie ahnt nicht, dass das Zeichen sie zur Zielscheibe eines perfiden Spiels macht. Zur gleichen Zeit übernehmen die Ermittler Inga Björk und Christian Brand den Fall einer brutal im Wald ermordeten Joggerin. Noch wissen sie nicht, dass dies erst der Anfang einer grausamen Mordserie ist. Und dass sie nur eine Chance haben, diese zu stoppen: Sie müssen die Seiten wechseln – und das tödliche Spiel mitspielen …“ Ich bin richtig gespannt und freue mich schon richtig, mich in einen spannenden Thriller zu verlieren. Hast du das Buch schon gelesen? Wenn ja, wie fandest du es? Liest du gerne Thriller? (Wenn ihr gerne Thriller liest, gute Empfehlungen habt und das Interesse habt, euch mal auszutauschen, dann schaut gerne bei @thriller_killer66 vorbei. Mein Vater ist noch ganz frisch dabei und freut sich auf eure Nachrichten.) Vielen Dank an das @bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jan Beck, 1975 geboren, ist das Pseudonym eines erfolgreichen deutschsprachigen Autors. Bevor er sich dem Schreiben widmete, arbeitete Jan Beck als Jurist. In seinem rasanten Thrillerdebüt »Das Spiel« lässt Beck seine Leser tief in die Abgründe der menschlichen Seele blicken. Wenn Jan Beck nicht gerade schreibt, verbringt er seine Zeit in der Natur, besonders gerne im Wald.

Zum Autor

Weitere Bücher des Autors